Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

winne77

Member
Servus

Ich habe 1997 in Bayern meine Fischerprüfung abgelegt, das ging alles ohne grosse Probleme obwohl ich meinen Wohnsitz in BW habe.
Ich bekam in meiner BW Gemeinde ohne Probleme meinen Fischereischein und er wurde mir seither 2x verlängert trotz meines Bayrischen Prüfzeugnises.

Jetzt bei der 3 Verlängerung wird die Prüfung nicht mehr anerkannt da ich ja eine Bayrische Prüfung habe.

Bei dem netten Gespräch teilte mir die Dame mit, selbst wenn ich einen 2 Wohnsitz in Bayern anmelde und ihn mir dort auf Lebenszeit ausstellen lasse wird dieser ungültig im folgenden Jahr.

Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen bin gerade sehr gefrustet...|krach:
 

anglermeister17

Angler par Excellence
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

@winne: Kann eigentlich nicht sein, ich hatte denselben Fall mit BW als jmd der aus RLP stammt. Sogar mein Prüfungszeugnis von damals war in den Archiven nicht mehr vorhanden, eine beglaubigte Bestätigung der unteren Fischereibehörde von RLP reichte aus, mein Schein wurde ohne Probleme verlängert hier, auf 10 Jahre. Und wie wird genau begründet, dass ausgerechnet die 3. Verlängerung nicht wnerkannt wird, obw die vorigen beiden anscheinend KEIN Problem waren?

DAS wäre wohl mal wichtig zu wissen.

Alles Gute und viiiele gute Nerven dir in jedem fall.
 

winne77

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Laut Gemeinde haben die sich extra deswegen in Stuttgart erkundigt :

Die Fischerprüfung wird nicht anerkannt weil diese in Bayern abgelegt wurde.

Der Schein ist von 99- bis - jetzt ohne Pause gültig gewesen
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Welche Gemeinde ist das denn?

Bist Du evtl. umgezogen in B-W?

Komische Sache - ich hab immer ohne Vorlage verlängert bekommen, Schein hatte ich ja.

Hab jetzt lebenslang und muss nur alle 10 Jahre Fischereiabgabe zahlen.

Und normalerweise werden bayerische Prüfungen (weil auch mit Kurs etc.) problemlos anerkannt.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Ich habe 1997 in Bayern meine Fischerprüfung abgelegt, das ging alles ohne grosse Probleme obwohl ich meinen Wohnsitz in BW habe.
Wann, jetzt oder damals?

So wie du das darstellst, ist es zumindest missverständlich!
Ich nehme an, du hast damals die Prüfung in Bayern abgelegt, aber warst zu dem Zeitpunkt in BW gemeldet?
Warum machst du denn so was?
Da warst du wohl schon damals schlecht informiert und hast nur Glück gehabt, bei der ersten Ausstellung des Fischereischeins, denn diesen hätten sie dir damals schon verweigern können/müssen!
Dann kann ich mir vorstellen, das die sich jetzt quer stellen.
Zuvor ist es denen wohl einfach nicht aufgefallen?
Ist zwar kleinkariert, wenn die sich jetzt zieren, aber Verwaltungen und besonders die in BW (und Bayern) sind nun mal so!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

winne77

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Es hat sich nichts geändert an der Adresse seit ich die Prüfung abgelegt habe.


Gemeinde Dischingen.
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Hallo,

ich kann zu BW nichts sagen, aber wenn ich mit Wohnsitz in Bayern meine Fischerprüfung in einem anderen Bundesland mache, gilt diese auch nicht in Bayern.
Wie hast Du das mit der Anmeldung in Bayern geschafft, normalerweise muss man sich nämlich bei der Gemeinde zur Fischerprüfung anmelden, in welcher man seinen Wohnsitz hat. Zumindest war das früher so.

Petri Heil

Lajos
 

winne77

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Mein Wohnsitz war schon immer BW auch als ich die Prüfung abgelegt habe.

Zuvor ist es denen wohl einfach nicht aufgefallen?

Nach 18 Jahren
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Dann wohl Pech gehabt, so wie Jürgen geschrieben hat, ist denen jetzt erst aufgefallen:
Verordnung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum zur Durchführung des Fischereigesetzes für Baden-Württemberg (Landesfischereiverordnung - LFischVO -)

§ 14
Sachkundenachweis


(4) Außerhalb des Landes Baden-Württemberg abgelegte Prüfungen nach Absatz 2 Nr. 4 gelten nur bei Personen als Sachkundenachweis, die zum Zeitpunkt der Prüfung keinen Wohnsitz in Baden-Württemberg hatten
 

winne77

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

@ Lajos

Das war damals der einzige Kurs im Umkreis von 30 km,als ich mich damals angemeldet habe gab es keine Problem.

Musste damals von Oktober bis März fast jeden Sonntag für 3 Std auf den Vorbereitungskurs fahren.

Selbst von der Fischereibehörde in Starnberg wurde ich ohne Probleme zur Prüfung zuglassen obwohl Wohnhaft in BW.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Sowas ist zwar rechtlich umstritten, aber solange das nicht in B-W durch eine Normenkontrolle abgeschafft werden würde, eben weiter gültig.

Dazu gabs ein Verwaltungsgerichtsurteil, allerdings unter anderen rechtlichen Voraussetzungen (Rheinland Pfalz), wo RLP gezwungen wurde, im Saarland abgelegte Prüfungen zu akzeptieren (aber interessante Begründung, deswegen Hinweis Normenkontrolle):
https://www.fischereiverband-saar.de/lehrgänge-zur-fischerprüfung-2017/
 

n1c0

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Dann wohl Pech gehabt, so wie Jürgen geschrieben hat, ist denen jetzt erst aufgefallen:
Sowas dämliches... in anderen Bundesländern braucht man nicht mal nen Sachkundenachweis oder nen Angelschein und dann sowas...

Es muss umbedingt ein einheitliches Fischerreigesetz her oder besser noch ein Modell wie in Holland. Wird in Deutschland nur leider nicht passieren |krach:
 

n1c0

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Stimmt auch wieder Thomas :)

Dann ergänze ich es noch um den Begriff "anglerfreundliches"... ich finde das in RLP eigentlich ganz gut.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

die Geister, die man rief und so ...
:q:q:q

Da ist die Ergänzung "anglerfreundlich" mehr als geboten...
#6#6
 

cafabu

Active Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Andere Bundesländer andere Sitten.
Meinen Schein habe ich vor über 20 Jahren in Hamburg gemacht. Bisher habe ich keine Probleme. In den Jahren in Niedersachsen und Schleswig-Holstein immer wieder verlängert worden.
 

wobbler68

Active Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Hallo

Zitat:Zuvor ist es denen wohl einfach nicht aufgefallen?

Nach 18 Jahren



Ja, so sind die Beamten.|znaika:#4 Langsam aber gründlich.

Aber der sprang mich direkt an.;)
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Was ich allerdings recht unfair finde, dass die dir damals in Bayern bei Kurs und Prüfung nicht gesagt haben, dass du dir deren Prüfung in BW aufs Klo hängen kannst, wenn du dort gemeldet bist!

Jürgen
 

winne77

Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

@ Taxi

Die Themaitik ist hier erst die letzten 5 Jahre aufgekommen mit Bayr. Prüfung und Wohnort BW

Wir haben hier 400 m bis zur Bayr. Grenze und hier aus der Gemeinde haben viele im Bayr. Nachbarort diePrüfung abgelegt, die letzten 5 jahre.

Und somit auf der Gemeinde keinen Schein bekommen, ich hatte ja nie das Problem bekam den ja immer verlängert, bis jetzt...
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Ein Meisterstück aus Deutschen Amtsstuben....

Ich wollte dir schon raten, dich für ein paar Tage irgendwo in Bayern anzumelden, um dann den dort erworbenen bayrischen Schein in BW überschreiben zu lassen.
Wird aber in deinem Fall und der Vorgeschichte auch nichts nützen, es bleibt die Tatsache, dass du bei Ablegung der Prüfung in BW angemeldet warst und diese hier dann nicht anerkannt wird!
Da wirst du wohl nicht drum rum kommen, dich im Herbst wieder zum Kurs, aber diesmal in BW anzumelden, leider!

Jürgen
 
Oben