Eimer als Driftstop???

Timmey

Member
Moin ihr Leutz!#h

Hab da mal eine Frage...! Immerwieder hört man das man auch einen Eimer als Driftstop einsetzten kann! Mich würde mal interessieren wie ihr diesen Eimer präperiert...mit Löchern versehen, oder ohne, wieviel Leine benötigt man usw.? Bin für jeden Tipp dankbar!!!

Mfg Timmey
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Eimer als Driftstop???

hatte es mir damals in Norwegen in Ermangelung einer anderen Möglichkeit recht einfach gemacht .... 3-4m Schnur an den Eimer und über Bord damit ;-) ( mit_ohne Löcher )
 

vertikal

Active Member
AW: Eimer als Driftstop???

Hi Timmey,

Driftstopp ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber als Driftbremse kannst du einen Eimer, wie's HD4ever ja schon geschrieben hat, verwenden. Klappt auch gut mit Löchern. Schnur nicht zu lang lassen, im Erfolgsfall musst du das Ganze ja schnell wieder im Boot haben, um nicht Gefahr zu laufen, dass sich der Fisch in die Eimerschnur verheddert. Zwei, drei Meter reichen da aus. Einen schönen Ersatz, der wesentlich preiswerter als ein Driftsack ist, stellt auch die große IKEA-Einkaufstasche dar. Kein Scherz - funktioniert prima!
 

Seebaer

Active Member
AW: Eimer als Driftstop???

Hallo Timmey

nehme beim Bootsangeln auch öftersmal einen Eimer, fülle den mit Sand und lasse ihn so ca 3-5m ins Wasser. Funktioniert Super. #6 #6 #6
 

Timmey

Member
AW: Eimer als Driftstop???

Danke für die Antworten!
Das macht doch Mut das morgen mal mangels eines richtigen Driftstopes auszuprobieren!!!

Mfg Timmey#h
 
Zuletzt bearbeitet:

basswalt

Member
AW: Eimer als Driftstop???

eine der besten drift kontroller ist auch ein guter elektromotor. ideal wäre ein stufenloser wie z.b. der minn kota maxxum.
 

fischer696

Kleinbootangler
AW: Eimer als Driftstop???

Hallo Timmey,

warum stellst du hier die Frage gleich zweimal?
 

vertikal

Active Member
AW: Eimer als Driftstop???

basswalt schrieb:
eine der besten drift kontroller ist auch ein guter elektromotor. ideal wäre ein stufenloser wie z.b. der minn kota maxxum.
Da haste sicher recht. Vertikalangeln, wie wir es in Holland betreiben, ist ohne einen starken, stufenlos verstellbaren E-Motor nicht vorstellbar. Wenn der Motor dann noch fernbedienbar ist und die Zielrichtung einstellbar ist, umso besser.

Allerding trennen diesen Motor von der IKEA-Tüte "schlappe" 1.000,- €!
 
AW: Eimer als Driftstop???

hallo hab mal de frage,was ist überhaupt ein driftstop???? hab keine ahnung was das sein könnte??
 

vertikal

Active Member
AW: Eimer als Driftstop???

@wilhelm klink
Wenn du vom treibenden Boot z.B. mit Gummifischen auf Raubfische angelst, treibt dich der Wind oft zu schnell über's Gewässer. Dann brauchst du eine "Bremse", die die Driftgeschwindigkeit verringert.
Diese Funktion kann schon ein Eimer am Seil übernehmen, stärker bremst ein großer Driftsack und am besten geht's mit einem starken E-Motor.
Ist halt eine Preisfrage.
 

Maro67

Member
AW: Eimer als Driftstop???

Einen schönen Ersatz, der wesentlich preiswerter als ein Driftsack ist, stellt auch die große IKEA-Einkaufstasche dar. Kein Scherz - funktioniert prima!

Hi vertikal,

wie machst Du das mit der Ikea-Tüte?
Hängst Du sie nur einfach dran oder präparierst Du sie vorher irgendwie?
(Blei u. Auftriebskörper ect.)

Gruß Maro67
 

vertikal

Active Member
AW: Eimer als Driftstop???

Maro67 schrieb:
Hi vertikal,
wie machst Du das mit der Ikea-Tüte?

@maro67
Auf den Talsperren des Sauerlandes, wo der E-Motor ja leider verboten ist, benutzen wir mittlerweile Driftsäcke. Ging aber früher mit der IKEA-Tasche auch ganz gut, ohne besondere Tricks. Einfach dranhängen und gut is'. Bremst etwas weniger als der größere Driftsack, erfüllte aber auch seinen Zweck.
 
AW: Eimer als Driftstop???

@ vertikal
danke,jetzt wird mir alles ein bisschen klarer,danke
 
AW: Eimer als Driftstop???

[. Ging aber früher mit der IKEA-Tasche auch ganz gut, ohne besondere Tricks. Einfach dranhängen und gut is'. Bremst etwas weniger als der größere Driftsack, erfüllte aber auch seinen Zweck.[/quote]

Wer sich einen Driftstop kauft und eine IKEA in der Nähe hat der tut mir leid...#q 30 Euro für etwas was man in 5 min selbst gebastelt hat. :) Die IKEA Tüten sind saugeil. Ausserdem könnt ihr sie noch zum Transport eurer Ausrüstung ins Boot benutzen- versucht das mal mit einem Driftstop von Profiblinker... |kopfkrat
Viel Spass damit |wavey:
Grüße A.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ralle76

Schreibfauler Geselle
AW: Eimer als Driftstop???

Ein etwas größeres Volumen haben Gartensäcke aus dem Baumarkt. Zudem sind die Öffnungen meist mit Draht verstärkt, so dass der Sack auch aufgebläht bleibt.
 
AW: Eimer als Driftstop???

Die IKEA Teile haben aber dafür schon angenähte Griffe die man verwenden kann, und für ein normales Ruderboot sollten sie nicht größer sein, mann will ja schließlich noch driften und nicht ankern
 

doktor73

New Member
AW: Eimer als Driftstop???

Hallo!

Wenn Ihr einfach eine Leine durch beide Griffe der IKEA-Tasche knotet, kann sich der "Sack" dann im Wasser überhaupt ausreichend aufblähen?
Müsste die Tasche nicht y-förmig befestigt werden, also an jeden Griff eine Leine, welche dann nach ca. 1 m oder so zusammenlaufen?

Gruß, Michael
 
Oben