Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Thomas9904

Well-Known Member
28.02. 2016:

Aberkennung des Ehrenpreises für die SPD-Landtagsfraktion
Während die SPD vor der letzten Landtagswahl noch so getan hat, als ob sie sich für die Angler einsetzen wollten und würden, kam nun nach 5 Jahren Koalition mit den Grünen die Wahrheit ans Licht.

Die SPD bestreitet inzwischen, dass es ein pauschales Nachtangelverbot in Baden-Württemberg gäbe, sieht aber bei Anglern, die nachts zum Angeln wollen, ökologische Probleme und will daher nicht nachts das Angeln pauschal zuerst einmal erlauben.

Siehe:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=313222

Aus diesem Grunde müssen wir der SPD-Landtagsfraktion den Anglerboard-Ehrenpreis entziehen, da sie gezeigt haben, dass sie weder begreifen, dass es ein Nachtangelvebot in Baden-Württemberg gibt, noch dass sie das abschaffen wollen oder Angler und dem Angeln als solchem positiv gegenüber stehen.

Thomas Finkbeiner





Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

pa080004_01.jpg

Links Dr. Nils Schmid, SPD-Vorsitzender Baden-Württemberg. Rechts Thomas Finkbeiner, Anglerboard

kopie_von_1ehrenpreis.jpg

Die Urkunde​


Wir haben anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl in Baden-Württemberg im Juni 2010 den Vorsitzenden der Parteien und dem zuständigen Minister Fragen zugesandt.

Die Antworten wurden dann ab der Juliausgabe im Magazin veröffentlicht.
Ministerium und SPD:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben...hste-landesfischereigesetz-die-antworten.html

Die Grünen:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben...hste-landesfischereigesetz-die-antworten.html

Nicht nur, dass die Antwort der SPD-Fraktion mehr als schnell kam (am gleichen Tag der Anfrage noch). Sie war zudem nicht nur fachlich stimmig, sondern darüber hinaus auch tatsächlich anglerfreundlich.

Bei telefonischer Rückfrage deswegen wurde uns mitgeteilt, dass die Geschwindigkeit damit zu erklären war, dass sich die SPD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag gerade sowieso thematisch mit den Anglern und dem Landesfischereigesetz beschäftigt hatte und deswegen "eh im Thema war".

Darüber hinaus startete die SPD-Landtagsfraktion eine parlamentarische Initiative im Landtag zur Vereinfachung des Zugangs zum Angeln und der Abschaffung des allgemeinen Nachtangelverbotes (wir werden gesondert berichten).

Dafür sei auch die Anfrage unserer Redaktion verantwortlich geswesen.

Sollte die SPD in Regierungsverantwortung kommen, werde sie auch daran arbeiten, das restriktive baden-württembergische Landesfischereigesetz zu modernisieren und anglerfreundlicher zu gestalten, so Nils Schmid, Landesvorsitzender der SPD in Baden-Württemberg. Ansonsten werde sie weiter versuchen, über das Parlament etwas zu erreichen.

Wir haben daher am Freitag, den 08. 10. 2010, Nils Schmid für die SPD-Fraktion und deren Bemühungen im Landtag von Baden-Württemberg, das restriktive Landesfischereigesetz zu modernisieren, den Zugang zum Angeln zu erleichten und unsinnige Restriktionen (wie das Nachtangelverbot) abzuschaffen, den ersten Anglerboard Ehrenpreis überreicht. Auch und gerade weil sie offen und öffentlich zu ihrer Anglerfreundlichkeit stehen.


Das gleichzeitig gedrehte Videointerview könnt ihr hier sehen. Dauer ca. 18 Minuten

Wir bedanken uns nach dem heutigen Videointerview auch nochmal ausdrücklich für die sehr positive Einstellung von Nils Schmid gegenüber allen Anglern und deren Leistungen in der Gesellschaft.


Thomas Finkbeiner

Siehe auch:
Der Anglerboard-Ehrenpreis:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben-archiv/september2010/der-anglerboard-ehrenpreis.html
 
Zuletzt bearbeitet:

snorreausflake

Active Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

So geht man auf Wählerfang|uhoh:
Hoffen wir nur das nach der Wahl nicht Catch&Release betrieben wird;)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Siehe dazu die Aussagen von Nils Schmid im Interview und vergleiche mit den Aussagen der Regierung oder der Grünen im oben verlinkten Artikel:

Deutliche, grundsätzliche Unterschiede...

Dass sich weder FDP noch Die Linke überhaupt gemeldet haben zeigt, das das Thema an denen komplett vorbeigeht..

Wenngleich man in der Politik eh nie wirklich wissen kann, was rauskommt...
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

So eine Auszeichnung ist gute Öffentlichkeitsarbeit für Angler.#6#6#6

Aber für den nächsten Fototermin, übste sicher den Krawattenknoten . . .:)|wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

PS:
Davon ab, nur um das klarzumachen:
Jede Partei, die sich öffentlich so positiv für die Belange der Angler einsetzen würde, ist potentieller Kandidat für eine solche Ehrung.

Vor allem wenn wie in B-W eine Regierung bis heute ihren restriktiven anglerischen Betonkurs weiterfährt und sich eine Partei dann offen und öffentlich dagegenstellt...

Wie gesagt:
Hier gehts rein um die Politik für oder gegen Angler, nicht um sonstige Parteipolitik.

Jeder Politiker und jede Partei, die was positives für die Angler machen, wird von uns dafür gelobt werden (unabhängig von ihrer sonstigen politschen Ausrichtung..)...
 

PatrickHH

Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

@Thomas

Du bekommst Kugelschreiber-Verbot, dieses Klicken geht ja garnicht! :)

Ansonsten politisches Gesabbel ohne Hintergrund. Wählerfang halt, ohne Sachverstand. Hätte der Typ für einen Katzenzüchterverband gesprochen wäre genau so belangloses Zeug heraus gekommen.
 

3.2.1.mein Zander

Profischneider
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Was soll das den werden bzw. sein? #d

Ich meine dass nicht böse, aber alles amateurhaft und mit sehr viel blablabla in einer unwürdigen Kulisse. Journalistisch, es gibt Journalisten die können gut schreiben und andere die können gute Interviews machen, ich denke damit ist hier einiges gesagt. Jetzt mal ehrlich aus meiner Sicht, das Ganze ist eher blamabel, hust hust hust klick klick klick...was dass Ausdrückt last euch mal von einem Berater erklären und auch über die Länge macht euch mal Gedanken.

Der Inhalt ist sehr flach und meine Interessen (angeltechnisch) sind ein bisschen anders gelagert, und wählen würde ich deshalb diese oder eine andere Partei nicht weil sie wie alle anderen insgesamt viel zu schwach ist, und aus meiner Sicht deshalb nicht wählbar ist, nur wegen ein bisschen Gerede in Richtung Angler hier, nein Danke.

PS: ich könnte es auch nicht besser, deshalb würde ich so etwas nicht machen weil ich weis ich kann es nicht. Man sollte dafür die Richtigen Leute auswählen, sonst ist das Ganze eher etwas für einen Aprilscherz, und verleiht dem Ganzen inkl. Ehrenpreis einen, mit Verlaub lächerlichen Tatsch.

Aber mir bleibt hier sowieso einiges verschlossen.#c
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

3.2.1.mein Zander schrieb:
in einer unwürdigen Kulisse
Die "Kulisse" war schlicht ein Büro im Wahlkreisbüro in Nürtingen der SPD.
Wärs ein protziger Glaspalast gewesen, hätten sich sicher auch Leute gefunden, die das nicht gut finden würden..
;-))

3.2.1.mein Zander schrieb:
Jetzt mal ehrlich aus meiner Sicht, das Ganze ist eher blamabel, hust hust hust klick klick klick
Das Klicken mit dem Kuli am Anfang nehm ich voll auf meine Kappe und werde das nächste mal versuchen das zu vermeiden - versprochen!

Für meine Grippe bzw. dass ich fast anderthalb Wochen kaum vernünftig sprechen konnte, auch das nehm ich auf meine Kappe. Würde aber auch beim nächsten Mal trotz Grippe das wieder so machen..

Dennoch werden wir auch das nächste Mal ein solches Video wieder so ungeschnitten und ungefiltert wie möglich einstellen. Damit uns zum einen niemand Manipulation ders Materials vorwefen kann und zum anderen weil wir kein "Hochgklanzfernsehen" machen (wollen und können).


3.2.1.mein Zander schrieb:
meine Interessen (angeltechnisch) sind ein bisschen anders gelagert
Deine Interessen sind also anglerisch so gelagert, dass der Gesetzgeber die Angler möglichst weitgehend bevormunden soll?

Also willst Du das kleinhalten der Anglerzahl durch möglichst restriktive Prüfungen und Prüfungsbedingungen (das ist der Stand nach Aussage der Regierung!), pauschales Nachtangelverbot, weil Angler schlechter als andere Menschen sind und deswegen nachts vom Gewässer ferngehalten müssen (das ist der Stand nach Aussage der Regierung), kein vernünftiges abwägen im Sinne auch der Angler zwischen Naturschutz und Naturnutzung?

Lasse ich mal unkommentiert, da ich eine solche Haltung als Angler schlicht nicht verstehe. Aber so einer Ansicht kann man natürlich selbst als Angler sein..


Weitere Infos dazu, wie Parteien oder das Ministerium in B-W meinen, die Angler behandeln zu müssen und für das bessere Verständnis des Zusammenhangs in dem Videointerview:
Ministerium und SPD:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben...hste-landesfischereigesetz-die-antworten.html

Die Grünen:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben...hste-landesfischereigesetz-die-antworten.html


PatrickHH schrieb:
Ansonsten politisches Gesabbel ohne Hintergrund. Wählerfang halt, ohne Sachverstand.
Sorry, Patrick, sehe ich aber ganz anders.

Das waren ganz klare Aussagen und das Versprechen sich dafür einzusetzen, das pauschale Nachtangelverbot abzuschaffen und leichtere Zugangsbedingungen zum angeln zu schaffen.

Dass das zudem nicht nur "Gesabbel" ist, zeigt ja auch die Tatsache, dass die SPD genau dazu schon eine parlamentarische Intitiative in den Landtag eingebracht hat.

Und gerade weil (je nach politischer Grundhaltung) die Gefahr oder die Hoffnung besteht, dass nach den nächsten Wahlen in Baden-Württemberg die SPD mitregiert, ist es schon wichtig für die Angler zu wissen, wo diese Partei "anglerisch" steht und sie dann auch dafür dafür zu loben, dass sie im Gegensatz zur jetzigen Regierung anglerfreundlich denkt.

Warum sollte man das verschweigen und statt dessen die bisherige anglerfeindliche Haltung der Regierung bei uns unkommentiert lassen?

Und auch nochmal, um das nochmal explizit klarzustellen:

Uns gehts hier rein um die Politik für oder gegen Angler, nicht um sonstige Parteipolitik.

Jeder Politiker und jede Partei, die was positives für die Angler machen, wird von uns dafür gelobt werden (unabhängig von ihrer sonstigen politischen Ausrichtung..) - wie schon immer in 10 Jahren Anglerboard.....
 

Ralle 24

User
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Klar, nachher kommen wieder einige aus dem Dunkel hervor und
unterstellen mir, Thomas nach dem Mund zu reden.
Ist mir sowas von Wurscht.

Fakt ist, dass es Menschen gibt die, wenn sie Hunger haben und man ihnen ein Essen vorsetzt, zuerst mal daran rummäkeln. Zumal, wenn sie sich vorher mit dem Koch gestritten haben.

Im Ernst, es darf doch keinen Angler geben, der die Aktion von Thomas und Franz nicht gut findet. Hier wurde Überzeugungsarbeit bei einem Politiker gemacht, resp. dessen anglerfreundliche Grundhaltung positiv bestärkt. Das ist Lobbyarbeit in reinster Form.

Es ist scheixxegal, ob das nun in hochprofessioneller Weise geschieht, oder mit den Werkzeugen die zur Verfügung stehen.

Probleme vom Stmmtisch weg zu den Quellen zu tragen, die etwas bewirken können, dass zählt.

Und genau das haben Tom und Franz getan.
 

Finke20

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

:vik:

Ja Thomas so ist das halt. Macht man was, ist es nicht richtig #d,macht man nichts, ist es auch nicht richtig #d und allen rechtmachen ist eine Kunst die keiner kann.

Aber schön meckern |bla: und sich hinter seinen Nicknamen verstecken, dass hat man ja schon in vielen anderen Themen gelesen.

Ihr last euch davon ja nicht unterkriegen und das ist auch gut so #6.

Jetzt kann wieder gemeckert werden |bla:|bla:.
 

PatrickHH

Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Sorry, Patrick, sehe ich aber ganz anders.

Das waren ganz klare Aussagen und das Versprechen sich dafür einzusetzen, das pauschale Nachtangelverbot abzuschaffen und leichtere Zugangsbedingungen zum angeln zu schaffen.

Dass das zudem nicht nur "Gesabbel" ist, zeigt ja auch die Tatsache, dass die SPD genau dazu schon eine parlamentarische Intitiative in den Landtag eingebracht hat.

Und gerade weil (je nach politischer Grundhaltung) die Gefahr oder die Hoffnung besteht, dass nach den nächsten Wahlen in Baden-Württemberg die SPD mitregiert, ist es schon wichtig für die Angler zu wissen, wo diese Partei "anglerisch" steht und sie dann auch dafür dafür zu loben, dass sie im Gegensatz zur jetzigen Regierung anglerfreundlich denkt.

Warum sollte man das verschweigen und statt dessen die bisherige anglerfeindliche Haltung der Regierung bei uns unkommentiert lassen?

Und auch nochmal, um das nochmal explizit klarzustellen:

Uns gehts hier rein um die Politik für oder gegen Angler, nicht um sonstige Parteipolitik.

Jeder Politiker und jede Partei, die was positives für die Angler machen, wird von uns dafür gelobt werden (unabhängig von ihrer sonstigen politischen Ausrichtung..) - wie schon immer in 10 Jahren Anglerboard.....

Ich habe natürlich nicht das Hintergrundwissen, was die SPD bzw. dieser Politiker schon für Angler und das Angeln gemacht hat! Mir kam bloß die "Sprachweise" so sehr politikertypisch rüber. Bleibt abzuwarten was passiert, wenn die SPD mit regiert. Ich drücke die Daumen!

PS: Wollte mit meiner Anmerkung nicht das Video oder Eure Bemühungen in Frage stellen!
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Mir kam bloß die "Sprachweise" so sehr politikertypisch rüber
ES SIND JA POLITIKER DIE ÜBERS ANGELN ENTSCHEIDEN!

Da muss man auch mit der Politikersprache leben, wobei ich persönlich da schon ganz andere Sprachschablonen erlebt habe..
 
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

So, hab mir nun auch mal das Video zu Gemüte geführt. Also zum Stil der Diskussion, des Interviews oder wie auch immer man das nennen magen, will ich nun gar nichts groß meckern. Thomas ist nun mal kein Profi-Journalist mit Sprachausbildung und für die Mittel, die zur Verfügung standen, war es vollkommen in Ordnung.

Zum Inhalt:

Mal wieder wurde das berühmte Monitoring in Brandenburg erwähnt. Seit fast nen Monat warte ich nun auf konkrete Zahlen.
http://www.anglerboard.de/board/showpost.php?p=3078337&postcount=241

Dass sich die SPD-Fraktion nun ernsthaft um eine Aufhebung des Nachtangelverbots bemühmt, war nicht rauszuhören. "Nach Abstimmung mit den Grünen", "Sensible Gewässer", "andere Personengruppen stören Gewässerbiotope ja auch" ...
Das klingt eher alles danach, dass das Verbot des nächtlichen Betretens von Gewässerbiotopen einfach nur für andere Gruppen ausgeweitet werden sollte.
Und brütende Vögel ... naja .. an welchem Gewässer brüten denn keine Vögel? Die Grünen und der Nabu werden so eine Liste für Ba.-Wü. vllt. auf der Rückseite einer Briefmarke zusammenstellen.

Und mal wieder wurde auch deutlich, wo das Angeln in der Interessenliste der Landespolitik (zurecht) steht (auf Platz 795). Für ein kleines Zugeständnis der Grünen an die SPD in einem wirtschaftlichen Diskussionspunkt des Koalitionsvertrages werden doch sämtliche Anglerinteressen im Neckar versenkt.

"herausragender Weise um das Angeln verdient gemacht haben"
Was hat denn die SPD-Landtagsfraktion bisher so Großartiges geleistet? Gibt doch bei euch nach wie vor Nachtangelverbot, Fischereischeinprüfung etc. Vor der Wahl etwas Kopf nicken und im Politikerdeutsch ein paar unterstützende Sätze für eine Interessengruppe, die ein paar Wähler mobilisieren könnte, ist nun keine herausragende Leistung.
Sollte man einen Ehrenpreis nicht erst vergeben, wenn die SPD-Fraktion die Anglerinteressen durchgesetzt hat? Aus der Opposition kann man viel versprechen, die Realisierung ... naja |rolleyes
Und zu glauben, dass ein Nachtangelverbot (offiziell "zum Schutz der Natur") nun ausgerechnet unter einer Koalition SPD mit sehr starken Grünen aufgehoben wird, ist mehr als naiv. Siehe Kormoranverordnung in NRW unter Rot-Grün.
Ihr könnt froh sein, wenn ihr tagsüber noch angeln gehen könnt. |uhoh:
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Mal wieder wurde das berühmte Monitoring in Brandenburg erwähnt. Seit fast nen Monat warte ich nun auf konkrete Zahlen.
http://www.anglerboard.de/board/show...&postcount=241
Ich auch noch, bin aber immer noch dran..

Ihr könnt froh sein, wenn ihr tagsüber noch angeln gehen könnt.
So ist das leider in B-W...

Und genau daher gabs den Ehrenpreis, wenn sich endlich mal ne Partei klar anglerfreundlich gibt.

Die SPD und Herr Schmid sagen klar, was sie wollen (einfacheren Zugang zum Angeln, Aufhebung des pauschalen Nachtangelverbotes) und weisen aber auch darauf hin, dass die genaue Ausgestaltung von der jeweiligen Koalition abhängt.

Und dass sie glauben, das auch argumentieren zu können - auch z. B. gegenüber selbst den Grünen.

Indem sie diese in der eigenen "Falle" fangen.

Wenn es denen tatsächlich um Naturschutz gehen sollte, dürften dan neben nicht nur Angler, sondern MUSS dann an den entsprechenden Gewässern die ganze Bevölkerung ausgeschlossen werden - sonst ist klar, dass es nicht um Naturschutz sondern eben GEGEN Angler gehen soll...

Ob das dann eine Partei wie die z. B. Grünen wirklich will, wenns nicht mehr um ne (relativ) kleine Gruppe wie die Angler, sondern um ALLE geht, das wird man dann sehen..

Wie das im einzelnen ausgestaltet werden wird, werden wir erst nach den Koalitionsverhandlungen (von wem auch immer mit wem auch immer) sagen können.

Fakt ist aber und bleibt:
Nach der Beantwortung unserer Fragen ist die SPD in Baden-Württemberg bis dato die einzige Partei, die offen und öffentlich für Interessen der Angler eintritt.

Und genau dafür (und nicht für Ergebnisse, die in der Zukunft liegen) gabs den Preis.

Und genau dazu stehen wir auch.

Sollten nach der Wahl das auf einmal nicht mehr gelten, werden wir auch die SPD wieder in die Riege der anglerfeindlichen Parteien einordnen und dern Preis auch wieder aberekennen - da darfst Du Dir sicher sein..

Solange sie aber weiterhin offen und öffentlich die Angler unterstützen (im Gegensatz zum den jetzigen Regierenden) werden sie auch offen und öffentlich von uns unterstützt.

In der Frage des Angelns, alle andere politischen Asprekte spielen da für uns keine Rolle.
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Auch wenn ich mit der SPD genausowenig am Hut habe wie mit BaWü und für mich ganz bestimmt nicht die "Anglerfreundlichkeit" ein Wahlkriterium darstellt, jedenfalls nicht das oberste, so muss man doch einfach auch sagen, dass hier, losgelöst von allem politischen Gesabbel drumherum und auch von anderen politischen Neigungen/Abneigungen, endlich mal ein paar wenige das Heft in die Hand nehmen und nicht nur meckern, sondern handeln.

Damit meine ich jetz nicht den Herrn Schmid (Da wird sich noch zeigen müssen in wieweit gehandelt wird) sonder unsere Außenreporter Thomas und co.

Alle moppern immer, dass es uns Angler an Lobbyarbeit fehle und dass sich ja niemand für die Interessen der Angler einsetzt und dann wird wieder gemoppert, wenn es denn nicht zu 100% so ist wie diejenigen es sich vorstellen.

Mal abgesehen davon, dass ich bestimmt auch mit Thomas nicht immer einer Meinung bin und dass ich selbst oft zu faul und bequem bin alle Berichte und Pressemeldungen die das Thema belangen täglich zu studieren, finde ich es super das es ein paar gibt die ihre Freizeit dafür opfern!

Weiter so! :m
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Mal abgesehen davon, dass ich bestimmt auch mit Thomas nicht immer einer Meinung
Das muss um Gottes Willen auch niemand.....!!!

Sonst wär ein Forum zum diskutieren eh überflüssig, wenn alle einer Meinung wären ;-)

Und ich hätt eigentlich gar nix dagegen, nix machen zu müssen....

Bei bei uns in B-W sind die VdSF-Verbände laut Ministerium ja FÜR das Nachtangelverbot, vom DAV hört und sieht man nix...

Bei solchen Vetretern der "Anglerschaft" bleibt einem aber leider nichts übrig, als selber zu handeln..
 

PatrickHH

Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Das muss um Gottes Willen auch niemand.....!!!

Sonst wär ein Forum zum diskutieren eh überflüssig, wenn alle einer Meinung wären ;-)

Und ich hätt eigentlich gar nix dagegen, nix machen zu müssen....

Bei bei uns in B-W sind die VdSF-Verbände laut Ministerium ja FÜR das Nachtangelverbot, vom DAV hört und sieht man nix...

Bei solchen Vetretern der "Anglerschaft" bleibt einem aber leider nichts übrig, als selber zu handeln..

Ohne hier jetzt OT werden zu wollen, welche Begründung gibt es eigentlich für dieses Nachtangelverbot?
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Hier nachzulesen:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben...hste-landesfischereigesetz-die-antworten.html

Die Grünen:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben...hste-landesfischereigesetz-die-antworten.html

Die Natur muss vor dem Angler geschützt werden, der sich schon pers se vorsichtig am Wasser verhält im Normalfall, da er was fangen will.

Bierkastenschleppende Partyhorden dürfen aber weiterhin auch nachts ans Wasser....

Daher hab ich ja im Interview darauf aufmerksam gemacht, dass wenn ein Gewässer nachts so schützenswert ist, dass dann die genaze Bevölkerung und nicht nur die Angler ausgesperrt gehören, was von Nils Schmid ja auch dankbar als Argument aufgenommen wurde..

Mal sehen ob sich das die Grünen oder die anderen Parteien dann wirklich antun, die ganze Bevölkerung ausperren zu wollen..
 
Oben