eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

AngelAndy20

Active Member
Hi, ich muss mir jetzt einfach mal meinen Frust runterschreiben, bin heut schon wieder auf die Schnauze gefallen...#q

Ich will mal nur die Dinge aufzählen, die ich dieses Jahr bei ebay gekauft hab und die mit angeln zu tun haben:

Schirm "Bogenmaß ca. 2,50m" - wollt ich für mein 2,50m Schirmzelt von Moselle nutzen - fehlen aber an beiden Seiten 10cm (sieht man schön an der Naht im Zelt), so flattert das Ding im Wind wie n T-Shirt an der Wäschespinne... Das kommt weil immer öfter das Bogenmaß (wie auch immer man das mißt) genannt wird statt der Durchmesser.

Bissanzeiger Exory the Beast "foll funktionsfähig aber Knopf für Tonhöhe abgebrochen, nur 3mal benutzt" - kam an, ich leg die Batterie ein, stell auf Vol max und höre nur ein superhohes leichtes Piepsen - damit kann ich Fledermäuse verscheuchen, Bisserkennung nada...

Bissanzeiger Exory the Beast "neu!" (ich bin ja lernfähig...:g ) - kam heute, erste Sichtkontrolle ergab ein "angeschliffenes" rechtes "Ohr" - okay, mir doch egal, viell. B-Ware, dafür wars halt billig! Batt rein und an - Bestätigungston. Okay, zugeschraubt, an, Rädchen mit Schraubenzieher gedreht - nada!|kopfkrat Röllchen falschrum drin?? Auf, Röllchen gedreht, nada...#q ...
Röllchen im ersten Beast probiert - Lampen blinken....
Muss davon ausgehen dass der mal hingefallen ist und diese "Magneterkennung" dabei zerstört wurde...
Jetzt darf ich mich schon wieder mit einem Verkäufer rumschlagen - allerdings hat mich dieser bewertet als er mein Geld erhielt, nicht wie viele die ihre Bewertung als Druckmittel zurückhalten auch wenn der Käufer seine Pflicht erfüllt hat um bei Problemen noch eins Ass im Ärmel zu haben - is mittlerweile gängige Praxis...:r
Als ich dies demletzt im eBay-Forum angeprangert habe, bekam ich von "Platin-sellern" eins auf die Nase und dies wurde vom ebay-mod toleriert|evil:
Nachzulesen hier (ihr müßt angemeldet sein) :
http://answercenter.ebay.de/thread.jsp?forum=8008&thread=810023595

Ich werde wohl in Zukunft ALLES bei meinem Händler hier kaufen, auch wenn das teilweise 3mal so teuer ist - auf meine vor 2 Wochen bezahlte Spinnrute (I-Shop) warte ich immer noch...|gr:

So, jetzt gehts mir etwas besser - werde jetzt den Verkäufer anmailen....:(

Gruß by Andy
 

Lucio

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Als ich vor ca 2 1/2 Jahren wieder mit Angeln anfing bin ich auch öfters bei ebay aufs Maul gefallen.#h
Die Palette reicht von Billig-Kunstködern und Vorfächern (selbst schuld wenn ich so einen Sch.... kaufe), bis zu Carbon-Ruten, die keine waren:r
Tja, hatte anfangs halt nicht so die Ahnung.
Hab aber auch schon richtige Schnäppchen bei ebay gemacht, an denen ih mich immer noch erfreue:)
Beim lokal dealer kaufe ich nur noch im Notfall, wenn ich zB keine Karabiner mehr hab oder auf die Schnelle einen Wobbler brauch. Der Rest wird online bestellt weils einfach günstiger ist|supergri Probleme hatte ich bisher nicht.

Lucio
 

Dieter1952

Active Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Kaufe+verkaufe seit Jahren bei EBAY. 178 Bewertungen. Noch keine Probleme. Glaube aber die Zeiten der sagenhaften Schnäppchen sind vorbei. Es wird für viel Mist viel Geld bezahlt. Bei einigen Käufern bleibt mir nur#q . Bezahlen Preise für gebrauchte Teile, die höher liegen als Neuteile in jedem Laden. Es gibt noch sehr gute Verkäufer. Habe schon ganz tolle Erfahrungen in Punkto Freundlichkeit, Kulanz und Service gemacht. Sind aber meistens Firmen. Bei Privatpersonen bin ich sehr vorsichtig geworden.
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Man erlebt Höhen und Tiefen bei ebay.

Gute Erfahrungen habe ich bis jetzt bei Ulli Dulli gemacht. Allerdings bin ich auch nicht der repräsentative ebayer.
 

cbrr

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Hi Andy,

da hast Du aber wirklich Pech |uhoh:

AngelAndy20 schrieb:
auf meine vor 2 Wochen bezahlte Spinnrute (I-Shop) warte ich immer noch...|gr:
es gibt auch gute I-Shops. So z.B. jerkbait.com . Sonntags bestellt, Montags überwiesen, Mittwoch 1a-Ware erhalten. #6

Gruß
Mike
 

AngelAndy20

Active Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Das mit der Rute bin ich selber schuld, habe mir die AGB nicht durchgelesen (soviel zeit hat doch kein mensch...|uhoh: ) und da steht:

Wir liefern binnen 10 Werktagen nach Zahlungseingang...

Gruß by Andy

PS:Weiss nich wers geschrieben hat, aber wenn man nur noch die haken, maden und wirbel beim TD kauft gibts den nicht mehr lange, meiner hat schon massive Probleme....:c
 

vertikal

Active Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

AngelAndy20 schrieb:
Weiss nich wers geschrieben hat, aber wenn man nur noch die haken, maden und wirbel beim TD kauft gibts den nicht mehr lange, meiner hat schon massive Probleme....:c


.....und damit wären wir beim interessanten Teil der Geschichte angekommen.

Viele agieren nach dem Motto: Beratung hol ich mir beim Fachhändler, da kann ich ja dann auch das Teil meiner Wahl in Ruhe in die Hand nehmen und begutachten; wenn ich mich dann entschieden habe, such ich mir das billigste Angebot z.B. bei e-bay und schlage zu.

Kann man ja machen, führt aber unweigerlich dazu, dass die Fachhändler immer öfter das Handtuch schmeissen müssen, weil die Gewinnmargen einfach nicht mehr zum (über-)leben reichen. Der e-bay-Verkäufer spart sich die Investition in ein Ladengeschäft, Personalkosten, Mietkosten, Heizung, Strom, Versicherungen und, und, und ...........und hat am Ende mit wenig Einsatz mehr Geld über, obwohl er billiger verkaufen kann.

Service und Beratung kosten nun mal Geld, stellen aber auch einen Gegenwert dar.

Das Prinzip wurde auch nicht erst für die Angler erfunden, es funktioniert in abgewandelter Form eigentlich in allen Lebensbereichen. Während früher der freundliche Radio-/Fernsehtechniker mal zwischendurch klingelte ("Es gibt da einen neuen Sender per Satellit, ich stelle ihn Ihnen mal gerade ein.") kaufen wir heute in Ermangelung der kleinen Fachgeschäfte bei "Ich bin doch nicht blöd" oder anderen Anbietern zu zugegebenermaßen (noch) günstigen Preisen, aber deutlich verringerter Fachkompetenz und abgespeckten Serviceleistungen. Wenn es Sony mal gelungen sein wird, den Weltmarkt für Unterhaltungselektronik erobert zu haben (erleben wir ja vielleicht noch) werden die Verkaufspreise abgehen, wie ein Zäpfchen. Der Konzern hat Geld und Geduld................

Will hier nicht als der große Weltverbesserer auftreten und bin vielleicht auch "ein wenig" abgeschweift, aber ich meine, wir sollten ab und zu doch mal drüber nachdenken, wie wir unser Geld einsetzen, bevor es irgendwann zu spät ist, und wir verwundert feststellen, dass wir eigentlich doch ganz schön blöd waren.

Meint VERTIKAL
 

Lucio

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

vertikal schrieb:
.....und damit wären wir beim interessanten Teil der Geschichte angekommen..........
.
.
.
Hi Vertikal,

kann deine Argumentation zu 100% nachvollziehen. Aber wenn man aufs Geld achten muss finde ich es absolut legitim dort zu kaufen wo´s am billigsten ist.
Mein TD hat sich übrigens grad´nen neuen Geländewagen gegönnt, dem wirds nicht weh tun#6

Lucio

P.s.:Aus den von die aufgeführten Gründen kaufe ich kein Sony|supergri#6
 

Gunni77

Koordinator VfaA
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Hallo

Genau. Sich im Fachgeschäft beraten lassen, im Netz kaufen und sich dann am Ende beschweren, das in der Innenstadt nur noch Ramschläden sind....
Noch unverschämter: Im Netz kaufen und im Garantiefall damit beim Händler auflaufen und wie selbsverständlich Hilfe erwarten...alles schon gesehen.

Natürlich: wenn der Händler was nicht da hat, ist das halt Pech für ihn. Wenn ich was bestellen muss, ohne es vorher anschauen zu können, habe ich nach dem Fernhandelsabsatzgesetz wenigstens Umtauschrecht. Aber in den Laden gehen, sich beraten lassen und dann bestellen finde ich wiederlich.

Gruß
 

vertikal

Active Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Lucio schrieb:
Aber wenn man aufs Geld achten muss finde ich es absolut legitim dort zu kaufen wo´s am billigsten ist.
Hi Lucio,

seh ich genauso. Wollt nur mal einen Zusammanhang darstellen.

Gruß, VERTIKAL
 

Lucio

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Gunni77 schrieb:
Genau. Sich im Fachgeschäft beraten lassen, im Netz kaufen und sich dann am Ende beschweren, das in der Innenstadt nur noch Ramschläden sind....

Aber in den Laden gehen, sich beraten lassen und dann bestellen finde ich wiederlich.
Wo kommt denn das jetzt her?|kopfkrat Und wer hat behauptet das er sowas macht?
Da wir ja in der gleichen Stadt wohnen, haben wir wahrscheinlich den gleichen TD. Ich hab keine Lust von mir aus jedes mal 30min dahin zu fahren. Das kostet Zeit und Geld. Wenn ichs bestelle kommts zu mir.|supergri
Es gibt übrigens schon viele TDs, die mit der Zeit gegangen sind, und zusätzlich einen Onlineshop haben.(zB Gummitanke.....)
Was ist denn verwerflich daran dort zu ordern?

Lucio
 

Logo

KinderdieserZeit
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

mein örtlicher Dealer verkauft die Sänger Spirit Heavy Feeder für 87 Euro. Als ich kurz darauf die Rute ab 37 Euro im Internet entdeckt habe, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Sowas kann sich doch echt kaum jemand erlauben. Ich als armer Student bekomme für 87 Euro weit aus mehr für mein Geld und kauf dann auch woanders ein.
10 Euro würd ich draufzahlen dann muss aber gut sein.
 

AGV Furrer

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Hallo zusammen,
ich denke hier sollte ich auch ein mal ein paar Worte zum Thema sagen.
Die "Geiz ist Geil" Mentalität ist an sich nicht schlecht und völlig in Ordnung. Etwas anders zu sagen wäre gelogen. Nur wir sollten uns alle hin und wieder fragen wo das am Ende hinführt.
Sind wir doch einmal ganz ehrlich. Die meißten e-bay Händler sind Garagenshops, also Nebenerwerbsler.
Nicht das ich das niemandem gönne, aber es ist doch auch klar, dass solche Anbieter deutlich billiger kalkulieren können als der Fachhandel (bei dem ihr euch ja auch alle gerne beraten lasst, die neuesten Kataloge abholt, kleine Reparaturen umsonst oder zu Minigebühren machen lasst, Wathosen anprobiert, Ruten in die Hand nehmt, usw.).
und dann geht ihr in e-Bay und macht Schnäppchenjagt (solange bis euer Arbeitsplatz auch durch einen Schnäppchenjäger erlegt wird)

Wo wird das hinführen? Nicht nur das Einkaufserlebnis, das Fachsimpeln bei der Geräteschau usw. als solches wird über kurz oder lang verschwinden, auch der so gerne in Anspruch genommene Service, die Möglichkeit mal eben schnell noch diese oder jene Kleinigkeit zu holen wird bald der Vergangenheit angehören, denn hiervon kann kein Laden leben.

Abends werdet ihr dann in den Nachrichten wieder ein mal hören wieviele Insolvenzen es im letzten Monat gab, wie hoch die Arbeitslosigkeit gestiegen ist, usw.
Und ihr werdet sagen: Die Regierung ist an allem Schuld, der Staat ist Schuld.
Klar, schuld sind immer die anderen.

Wir alle, und ich nehme mich hier bewusst nicht aus, wir sind es die jeden Tag aufs neue entscheiden wie es weiter geht - oder auch nicht.

Logo
Noch kurz zu deiner Anmerkung. Die Preisunterschiede die du erwähnst sind für mich nicht nachvollziehbar.
Ich kenne zwar die HEK-Preise von Sänger nicht, nehme aber an das dort ähnliche Kalkulationen vorliegen wie überall im Angelsektor.
Und dann kann ich dir sagen, der Preis von 37.- für den selben Artikel für den der Händler um die Ecke, bei normaler Kalkulation, 87.- € nimmt ist nicht wirklich nachvollziehbar.
Ich kenne dies aber auch aus meinem Sektor. In gewissen Gegenden scheinen regelmäßig größere Mengen an Ruten und Rollen vom LKW zu fallen, oder den Verkäufern geht es nur um Umsatz (um beim Lieferanten den größt möglich Rabatt zu erhalten).
Denn nur so können die, ähnlich wie ALDI und Co., mit minimalem Gewinn am einzelnen Artikel noch etwas verdienen.
Der Fachhändler vor Ort kann aber keine x tausend Ruten und Rollen im Jahr verkaufen, er muß also am einzelnen Artikel einfach mehr verdienen wenn er überleben will.
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Ich möchte das Beispiel der Spirit Heavy Feeder nochmal aufgreifen. Dabei muss gesagt werden, dass Sänger eine Neuauflage der Rute herausgebracht hat und dass die "alte" Rute wirklich für nen "Appel und nen Ei" bei "A" verkauft wurde. Der Preisverfall (-vorteil), je nach Standpunkt, war schon wirklich eklatant.

In wie weit sich das gesunde Verhältnis HEK zum VK eines Artikels verhält, vermag ich nicht zu sagen. Das hängt dann wohl von der Kalkulation des TD ab. Allerdings wenn ich mir so Rabattaktionen bei Auslaufmodellen anschaue, werde ich das Gefühl nicht los, dass Angeln doch schon ein ziemlich elitärer Sport ist und dass sich das auch bei den TDealern herumgesprochen hat.
 

welsfaenger

Active Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

an AGV_Furrer:
Endlich mal einer derf eine vernünftige Meinung hat und wirtschaftliche Zusammenhänge versteht ! Super Kommentar.

Aber so ist das nunmal in Deutschland, immer eine "Geiz ist Geil" Mentalität und dem anderen nicht die Butter aufs Brot gönnen. Wenn ich solche Kommentare höre wie "dem tuts nicht weh, der hat sich gerade einen neuen Geländewagen gekauft" dann kann ich nur sagen Armes Deutschland. Wir sind nur von Neid umgeben. Das der TD pro Tag mit Sicherheit 12-14 Stunden arbeitet um Überleben zu können, und sich dann ein vernünftiges Auto leistet ist doch wohl legitim. Gönnt ihm doch sein Auto und seinen Erfolg.

Ansonsten kann ich AGV_Furrer nur 100% zustimmen. Kauft immer fein bei dem billigsten (ach ja, irgendwo im Netz gibt es immer noch einen billigeren), ihr werdet schon sehen das wir dann bald 6 Mio Arbeitslose haben. Armes Deutschland !
 

Peter D

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Hallo Leute,
also ich habe bei ebay bisher nur gute Erfahrungen gemacht, habe aber auch erst 2 Artikel fürs Angeln gekauft, der Rest waren Computer usw.
Habe mir die Mitchell 300X pro für 32 Euro + 3Euro Porto bei Angelsport
Schirmer ersteigert. Die Rolle hatte ich nach 4 Tagen auf dem Tisch liegen.
Bei meinem Händler hätte ich diese Rolle nicht bekommen, der hat nur
Corm****, und davon halte ich nun absolut nichts.
Der hatte jetzt eine Rolle von Spro im "Angebot". 1 Rolle 10,99 Euro,
2 Rollen 20 Euro. Bei Schirmer bekomme ich diese Rolle für 5,99 Euro,
wenn ich sie haben wollte. Schirmer ist doch auch ein Fachgeschäft,
und nicht ein Ramscher mit Garagenlager und da wird man am Telefon bestimmt auch beraten. Bei meinem Händler in der Nähe kann ich
keine Sportexrute in die Hand nehmen, die kann der nur bestellen,
die kann ich dann auch beim Versandhändler ordern und spar noch die
Hälfte.
Peter D
 

Lucio

Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

welsfaenger schrieb:
Aber so ist das nunmal in Deutschland, immer eine "Geiz ist Geil" Mentalität und dem anderen nicht die Butter aufs Brot gönnen. Wenn ich solche Kommentare höre wie "dem tuts nicht weh, der hat sich gerade einen neuen Geländewagen gekauft" dann kann ich nur sagen Armes Deutschland. Wir sind nur von Neid umgeben.
"Geiz ist Geil" und Neid als typisch deutsch zu bezeichnen halte ich doch für sehr gewagt bzw. überzogen. Warst du denn schon mal im Ausland um sowas beurteilen zu können?|kopfkrat
Ach ja, und in mein Posting Neid hinein zu interpretieren ist doch völliger Schmarrn. Wie kommst du bloß darauf? Les es dir doch besser nochmal in ruhe durch.


Lucio
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

@AngelAndy20
kann den ersten Ärger schon verstehen. Aber zu den ebay-Käufen gehört zu allererst ein Stück Gelassenheit :g , auch im Umgang mit dem Ver/Käufer.

Ist langsames Kaufen und langsame Aktionen, dauert schnell 1-2 Wochen bis man das über die Bühne hat. ALLE Ungeduld und forcieren ist fehl am Platze. Unklare Beschreibungen und uneindeutige Artikel sind immer ein Problem, eindeutige Marken+Typenbezeichnungen ein großer Vorteil und darauf sollte man achten und 0815-Kopien und Fantasys meiden. Gerade bei Angelgerät. Es gibt aber auch einige gute und einige Boardpartner in ebay und auch sonst im Fernhandel, da tut es überhaupt nicht Not soviel mehr zu bezahlen und die Auswahl und die Berichte sind doch hier aktuell vorhanden. Wer's wirklich schnell haben will, der muß halt zu einem realen Händler fahren und dort was in die Hand und gleich mitnehmen, ganz klar.

Nur - da sind wir beim 2.Teil der Geschichte angekommen - das Problem stellt sich meiner Meinung nach auch mit dem Zug der Zeit nicht mehr angepaßten Ladengeschäfthändlern. Ich kenne einige, die vergrößert haben und wo der Laden immer rappelvoll ist - gerade zu den interessanten Besuchs- und Stoßzeiten geradezu schon sehr lästig. Es hängt wesentlich von der Auswahl bzw. der richtigen Auswahl ab. Jedes Verzetteln und übertriebene Produktpalette ist an sich Murks, die muß im Geschäft nicht da sein, es reicht Varianten zügig bestellen zu können (nicht 2 Monate). Es ist einfach so, daß ein Laden, der nur Balzer und Cormoran führt, von den anspruchsvolleren Anglern - und das sind die, die mehr Geld ausgeben :) - nicht mehr frequentiert wird. Es ist voll ok und sogar noch viel zu unterbelichtet, Einsteiger- und vor allem Kindersets da zu haben, brauchen aber nicht so viele zu sein. Schon mal probiert eine gescheite Rolle sub 200g für 5jährige Kinderhände oder ein gescheites leichtes Universalgerät zu kaufen? Und die sollen nicht immer diese 1,60m Vollglasfiberrute 2,99 EUR-Drahtbügel Rolle Sets verhökern.

Für 20-40 EUR gibt es im Versand durchaus gescheites Zeug, und sowas wie Individualisierung von Geräten für Angler oder Anglerinnen oder Kinder ist Servicewüste (bis auf CMW oder so). Für dieselben Sachen in einem Laden ein Vielfaches zu bezahlen sieht keiner mehr ein, und das ist an sich gut so, einige werden das raffen und konkurrenzfähige Preise bieten,10 EUR VK+Porto sind schon mal immer als eingesparte bzw. auszugebende Differenz drin und auch für 20 tue ich mir bei dickeren Sachen den Nerv und die Warterei nicht an. Eine Rolle von 80 EUR für 169 anzubieten schlägt aber dem Faß den Boden aus, so nicht |gr:
 
Zuletzt bearbeitet:

darth carper

Active Member
AW: eBay&Angelsachen - Probleme vorprogrammiert???

Ich habe bei Angelgerät bislang gute Erfahrungen bei ebay gemacht.

Ich finde es auch nicht verwerflich bei ebay zu kaufen.
Ich gucke da immer wieder rein und suche Sachen die man nicht alltäglich bekommt und/oder bei meinem Händler nicht erhältlich sind.
Außerdem ist es einfach so, daß man bei bestimmten Sachen mehr als die Hälfte zum normalen Ladenpreis sparen kann. Wenn ich solche Sachen sehe, die ich eigentlich nicht brauche, aber schon immer mal haben wollte, dann biete ich mit und hoffe auf ein Schnäppchen. Mit ein bißchen Zeit und Geduld gelingt das auch irgendwann.

Sachen die ich sofort brauche oder auf die ich nicht warten möchte, kaufe ich natürlich bei meinen Händlern vor Ort. Da ist mir dann auch der Preis relativ egal, weil mir die Serviceleistungen und ein Ansprechpartner auch wichtig sind.
 
Oben