Dyneema 32er mit Penn Senator 113

Astarod

Active Member
Moin
Ich könnte eine gute Penn Senator 113 kaufen wo ca.800-900 Meter Dyneema 32er drauf ist,hat einer Erfahrungen mit so einer Schnur?
Ich weiß das es keine Whiplash ist,mir gehts Hauptsächlich um die Rolle die nur 1 mal in Norge gefischt wurde!
Ich könnte die Rolle für 85 Euronen bekommen findet ihr das viel?

Gruß
Asta
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

Handelt es sich bei der Schnur um eine Powerline von Gigafish? An Hand der Stärke die du nennst könnte es die sein, diese wird mit einer Tragkraft von 39kg angegeben.
Die Schnur von Gigafisch ist keine Schlechte, hat ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Ich fische sie z.T. auch und bin zufrieden mit ihr, wobei man aber sagen muss es bessere gibt, die aber auch mehr kosten.
Zu einer 30lb Combo passt eine 15-18kg Schnur, in dem Fall eine 0,14-0,20'er Powerline, besser. Denn Du darfst nicht vergessen das eine 0,32mm geflochtenen ein ordentliches "Seil" ist und um Wasser eine größere Angriffsfläche bietet.
Je dünner die Schnur um so leichter kannst Fischen, um bloß mal einen Vorteil zu nennen.
 

antonio

Active Member
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

mit ner 32er kannst du ankern.
dynema ist eigentlich die "grundfaser" aus der alle geflochtenen sind.
manche schnüre heißen einfach "dynema".
wenns ne reale 32er ist mags ja grade so noch gehen.
aber bei den herstellerangaben heutzutage wird sie wohl so bei 0,5 liegen.
die rolle bekommst du für den preis neu.

antonio
 

Astarod

Active Member
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

Mir geht darum,das ich die Senator zum Naturköderangeln nehmen wollte,ich hole mir noch zusätzlich zum pilken eine Penn 321 linkshand mit dünnerer Schnur,ich frage mal nach was die Dyneema an Tragkraft hat!
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

Das ändert nichts an den Aussagen von antonio und mir.

Auch beim Naturköderfischen ist es angenehmer mit leichteren Bleigewichten zu fischen und einen geringeren "Schnurbogen" und damit weniger Schnur draußen zu haben. Schließlich muss die Schnur auch wieder auf die Rolle zurück.
 

antonio

Active Member
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

wie gesagt unter dem namen dynema wird viel verkauft.
viele verkaufen ihre no-name-schnüre unter dem namen dynema.
und selbst zum naturköderangeln wäre mir die schnur viel zu dick.
solche seile braucht eigentlich niemand.
wie stuffel schon sagte, der enorme wasserwiederstand bei den dicken erfordert dann auch richtig gewichte um runter zu kommen.
bei entsprechenden triften ist es sogar öfter unmöglich bis nach unten zu kommen mit solchen "seilen".

antonio
 

antonio

Active Member
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

noch was.
nehmen wir mal ne tragkraft von ca 30 kg an, braucht man nie im leben.
die rolle hat nie ne bremskraft von 30 kg und das wäre dann was für ne 60 lbs-rute.

antonio
 

WalKo

Active Member
AW: Dyneema 32er mit Penn Senator 113

Habe mal ein wenig auf Basis der Herstellerangabe zur Schnurfassung der Rolle gerechnet.
Von einer wirklich 0,4mm starken Schnur würden ca. 830m drauf passen.
Das entspricht in etwa einer 0,25 Powerline, 0,21 Whiplash. Typ 25 Hemingway Dyneema. Penn/WFT 39kg. Die wirklich Tragkraft dürfte ca. 25kg sein, bei günstigen Schnüren ca. 20-22kg.
Finde es auch etwas Dick, aber so stark übertrieben ist es auch nicht. Wirst aber wahrscheinlich schon mit 800g angeln müssen wo einer mit einer 0,3mm Schnur noch mit 600g auskommt.
Dafür hast Du höhere Sicherheit das die Schnur auch hält. Wirst ein paar Köder mehr retten können. Auch das Ankern über das sich viele lustig machen funktioniert. Ich habe es schon mal gebraucht nach einem Lenkseil Bruch während wir auf Hilfe warteten.

Gruß
Waldemar
 
Oben