Durch das Thema Back to the rules.....

madpraesi

Active Member
Hallo liebe Gemeinde,
durch das oben genannte Thema (was ich sehr interessiert lese)
bin ich auf eine Frage gekommen die ich Euch gerne stellen würde.

Wie sollte ein perfekt organisiertes Angelgeschäft aussehen???
Welche Produkte,welche aufteilung und und und ????
Lasst euren Phantasien freien lauf.
Mich interessiert es nur aus reiner Neugierde :m
Ich danke Euch liebe Grüße
Christian :m:m:m
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

An Stelle alter Bücher ( Walton, Ritz, Sack) sollte auf jeden Fall aktuelle juristische Literatur geführt werden.:m
 

Stefff

WasserFuzzi
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Hallo liebe Gemeinde,
durch das oben genannte Thema (was ich sehr interessiert lese)
bin ich auf eine Frage gekommen die ich Euch gerne stellen würde.

Wie sollte ein perfekt organisiertes Angelgeschäft aussehen???
Welche Produkte,welche aufteilung und und und ????
Lasst euren Phantasien freien lauf.
Mich interessiert es nur aus reiner Neugierde :m
Ich danke Euch liebe Grüße
Christian :m:m:m

So wie mein Stammladen, da passt`s!
Alles so wie es sein soll!
Und ganz wichtig: ALLES ORDENTLICH und sehr übersichtlich da genügend Platz vorhanden ist und nicht jeder Zentimeter mit irgend einem scheixx zugestellt wird.
Top Auswahl und vorallem ein ZUVERLÄSSIGER Betreiber!
Somit gleich mal,
Grüße an Jürgen und Wolfi!#h

Den Laden DARF und will ich hier aber nicht preisgeben! Sonst scheppert`s wieder:)!

Grüße, Stefff!!
 

pike-81

Beastmaster
Moinsen!
Denke mal so laaangsam sterben die Angelfachgeschäfte aus.
Das Angebot ist unüberschaubar geworden, jeder hat eigene Wünsche und Vorstellungen. Unmöglich da alles parat zu haben.
Und wenn man sich alles voller Rollen und Ruten stellt, ist alles schon veraltet, bevor es verkauft wird, weil jedes Jahr Neues auf den Markt geworfen wird.
Entweder sollte man sich auf aktuelle, trendige Produkte beschränken, von denen man z.B. durch das AB erfährt, oder am besten eine spezielle Nische besetzen. Also Fliegen-, Spinnfischen oder Karpfen-, Meeres- oder Puffangeln.
Petri
 

madpraesi

Active Member
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Danke für Eure Antworten erstmal,
ich mag es auch gerne übersichtlich,nicht mit allem vollgedröhnt..
trotzdem würde ich sagen das ich gerne auch mehr englische S
Sachen hier hätte.... Ruten, Haken usw.... aber das ist nur meine persönliche Meinung...

Nur was sollte unbedingt dabei sein ?????

Was würdet Ihr Euch WÜNSCHEN....#h#h#h#h#h
Danke und Gruß Christian....:m:m:m:m
 

waterwild

Member
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Ich muss sagen, dass ich gerade die richtig großen Händler gut finde.

Größere Auswahl bedeutet in meinem Fall, dass ich so gut wie nichts im iNet kaufe. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich die Artikel in der Hand haben muss, um keine Fehlkäufe zu machen.

Da ich wenig kaufe, kenne ich auch wenig Produkte die ich zuverlässig im Netz kaufen könnte.
Für eine Preisrecherche im Netz hab ich meist zu wenig Zeit und Lust. Allerdings habe ich schon Teile blind gekauft im Netz - quasi auf Empfehlung vom Anglerboard :)

Gut präsentierte ShopInShop-Systeme sind mMn unerlässlich.
Ein riesiger Rutenwald eher hinderlich.

Für mich muss es ein Vollsortimenter mit den gängigen Markenartikeln und Produkten sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Schwierige Sache an sich, da ja jeder Kunde so seine Ansprüche hat und in der Praxis kein Laden alles haben kann. So hat das Angel-Kauf haus seinen Reiz, wo wirklich die maximale Auswahl herrscht, als auch der kleine Spezialladen, wo es meinetwegen nur Renkenzeug gibt, das keine Wünsche mehr offen lässt, oder einer der von mir aus nur Browning und Drennan führt, davon aber wirklich das komplette Angebot.

Schön finde ich immer, wenn auch eine Ecke für die "Lateiner" da ist. Stehtisch, Kaffee, vielleicht ein Aschenbecher, wenn es die Räumlichkeiten und die Lüftung zulassen, oder halt im Freien unter einem Dacherl...

Was ich nicht so mag sind irgendwelche Läden, die halt auch Angelzeug haben, wo man sich zwischen Gartenwerkzeugen und Tiernahrung sein Zeug suchen muss, wo sich auch nie einer halbwegs auskennt, weder im Sortiment, noch in der Materie.

Hätte ich einen Angelladen, wäre es wohl eine Mischung aus Spezialitäten, die hauptsächlich mich ansprechen, einer Eckkneipe, einer Rumpelkammer und meinem Wohnzimmer. Und weil sich so etwas wirtschaftlich nun mal gar nicht trägt, habe ich auch keinen Angelladen. ;)
 

grubenreiner

Naturköderfreak
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Hätte ich einen Angelladen, wäre es wohl eine Mischung aus Spezialitäten, die hauptsächlich mich ansprechen, einer Eckkneipe, einer Rumpelkammer und meinem Wohnzimmer. Und weil sich so etwas wirtschaftlich nun mal gar nicht trägt, habe ich auch keinen Angelladen. ;)

Also mich überzeugt dein Konzept:)

Der perfekte Angelladen, hmmm das ist schwierig.

Sehr wichtig sind auf jeden Fall Zuverlässigkeit und Service sowie Personal das sich zumindest großteils auskennt.
Ansonsten kann ich nur sagen was mir nicht gefällt, meist aus aktuellen Anlässen:

Zu spezialisierte Läden, wenn ich zwischen 10 Wänden voller Spezialcarpstuff keine einzige normale Einhängeperle für stinknormale Laufbleimontagen finde ist das traurig.

Genauso wenn ich mich durch 10 Wände voller Spinnköder in allen Variationen quälen kann aber dann keine vernünftigen Einzelhaken zum Raubfischangeln mit Köderfisch da sind.

Es muss ja nicht immer Alles für Jeden da sein, aber zu einem Laden mit z.B. Schwerpunkt Karpfenzeugs finde ich gehört ein Grundstock an Friedfischzeugs dazu.

Und es wäre mehr als sinnvoll wenn die Betreiber des Ladens auch ein wenig auf Funktionalität achten. Mir ist zum Beispiel schleierhaft wie ein Angler der einen Laden hat Erdspeere mit Plastikspitze verkaufen kann. Meist werden die dann noch blutigen Anfängern angedreht die es halt nicht merken (und durch billig überzeugt werden).

Entscheidend ist aber die "Software":
z.B. ein sympathischer Betreiber mit dem man, sofern grad Zeit ist, auch mal fachsimpeln kann.
z.B. Personal dass einen wirklich beraten kann und nicht nur den Platz im Regal zeigen wo das Zeugs stehen müsste.
z.B. der Stehtisch mit Kaffeecke (und dann auch gern Kaffekasse, so ist es ja nicht) und Katalogen und Zeitschriften zum tratschen.
z.B. ausreichend Tageskarten zu lokalen Gewässern und auch ein wenig Ahnung bzw. Info zu den Gewässern.

Sind wir mal ehrlich, am billigsten bekomme ich das Zeugs heutzutage im Internet, oben genannte "Software" sowie das Ritual des in den Angelladen fahrens und die Möglichkeit Zeugs zu begrabbeln machen für mich dann aber doch den Unterschied durch den sich lohnt gerne etwas mehr zu zahlen. Nur muss das Gesamtpaket halt stimmen.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Doch... es gibt ihn, den perfekten Laden und dazu noch in perfekter Lage. Gegenüber ist auch eine Metzgerei und gleich zwei Häuser nebenan ein guter Take Away.


Anzufahren am besten mit dem Hausboot, da es am Tresen sagenhaft 24 Zapfhähne gibt, die jeder für sich ein anders Bier strömen lassen. Deswegen das Hausboot. Zwecks Regenration! ;)
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

So ein Laden sollte einen breit gefächertes Grundsortiment haben, sich im Detail auf die Region spezialisieren, wo er angesiedelt ist. Natürlich auch "alles bestellen können", was heute keine Selbstverständlichkeit mehr ist.
 

wrdaniel

Member
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Kleine Auswahl günstiger Kleinteile in jedem Discounter. Solide Qualität zu akzeptablem Preis. Kein billig Mist, kein SchickSchnack. Dazu dann noch Lebendköder neben der Käsetheke oder so.
 
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Denke mal nen guter ShopinShop, auch EBay. Online Stöbern, bischen was in den Warenkorb, Restbestände bei einer Auktion ersteigern und das alles im Laden bei der Abholung komplettieren bei einer Tasse Kaffee.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Ja logisch. Einen Angelurlaub verbringt man unbeweibt. Wen außer dem Wetter sollte man schönsaufen? Zudem regnet es ist Irland öfter, als die Sonne scheint... :)
 

madpraesi

Active Member
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

Ich würde vorschlagen erstmal morgens um sechs ein ENGLISCHES Frühstück :l
Frische Pilze ,Bacon, Eier,Bohnen,Würstchen mhhhhh,usw...
natürlich auch ein Kaffee oooooder Teeeeeee:q
dann ein schwätzchen und anschließend angeln gehen.... nachdem die würmer usw gekauft worden sind .
So usw. müsste ein Laden sein @ Andal und @ Grubenreiner kommen mir da schon sehr nahe :l
Ach und DANKE für die lieben Antworten, bitte weiter soooooo:vik:
Gruß und alles Gute Christian#h
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Durch das Thema Back to the rules.....

So früh macht noch niemand ein Cooked Breakfast (don't forget the blackpudding!). Da nehmen wir uns doch lieber etwas Tea, Cookies and some Sandwiches mit zur early morning session mit und dann gehen wir solide frühstücken. So ab 10.00 h kann dann der Laden aufgesperrt werden. :)
 
Oben