Dürfen 8jährige angeln ?

GermanPilot

Kanalspinner
Wer weiss Rat ? Darf mein Sohnemann (begeisterter Angler) in meiner Begleitung schon mit einer leichten Spinnrute gezielt auf Barsche angeln ?
Oder ist dieses erst ab 10 Jahren mit dem Jugendfischereischein möglich ?
#c
 

nikmark

Denunziant
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Nein, dürfen sie in NRW nicht #q
Bis 10 Jahren dürfen sie nicht aber sind sie denn schon strafmündig ;) ;) ;)

Nikmark
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Ja in Bayern#6
In Bayern dürfen Kinder bis 10 Jahr in Begleitung eines angelberechtigten Erwachsenen mitangeln (d.h. mit einer Ruten des Erwachsenen). Das Kind darf jedoch den Fisch nicht töten.
 

tintenklecks

Der mit den Schalkern tanz....
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

nikmark schrieb:
Nein, dürfen sie in NRW nicht #q
Bis 10 Jahren dürfen sie nicht aber sind sie denn schon strafmündig ;) ;) ;)

Nikmark

Unser kleiner (6 Jahre) angelt auch mit.....
Finde das sowieso zum:v

Der kleine hat soviel Spass dabei.Wir waren auch mal jung ne....

Der Verein duldet es,denn ich verzichte auf ne Rute...

Ps wegen nicht strafmüngig...wenn das jemand zur Anzeige bringt bin ich doch dran,oder?Wegen Verletzung der Aufsichtspflicht und bla bla bla#c
 

SchwalmAngler

Active Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

In Hessen dürfen Angler, die keinen Fischereischein besitzen in Begleitung eines Volljährigen Fischereischeininhabers angeln. Zu diesem Zwecke wurde der Punkt Gehilfe beim Fischfang im HFischG geschaffen.
 

tintenklecks

Der mit den Schalkern tanz....
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

SchwalmAngler schrieb:
In Hessen dürfen Angler, die keinen Fischereischein besitzen in Begleitung eines Volljährigen Fischereischeininhabers angeln. Zu diesem Zwecke wurde der Punkt Gehilfe beim Fischfang im HFischG geschaffen.

Ähm.....Also darf mein Schwager(42) aus Hessen mit mir Angeln?????

Auch wenn ich selber in NRW wohne?
 

Karpfenchamp

Bafo-Freund
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Bei uns darf man wirklich nur angeln wenn man den Schein hat. Wenn dann ein Kontrolleuer kommt und der Nicht inhaber hat die Rute aúch nur in der Hand ist er drann. Bei uns ist das ganz Streng. Mach das lieber nicht denn vielleicht ist es bei euch genau so.
 

SchwalmAngler

Active Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Wenn Ihr in Hessen angelt schon:
§ 25 Abs. 2 HFischG lautete:

"Ein Fischereischein ist nicht erforderlich für Personen, die einen Fischereiberechtigten, Fischereipächter oder einen von diesen beauftragter Inhaber eines Fischereischeines bei der Ausübung des Fischfangs unterstützen.
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

@schwalmangler


bist du dir da sicher, dass damit ANGELN gemeint ist ????|kopfkrat

also in bayern ist damit nur das Unterstützen, also das helfen beim KESCHERN erlaubt und alles in diesem sinne ..... aber NICHT das ANGELN
 

JanS

der mit den Platten tanzt
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

also in bremen u. niedersachsen dürfen personen die noch keinen fischereischein (und unter 14) sind in begleitung eines fischereischeininhaber der das 18. lebensjahr vollendet hat fischen gehen. hierzu können sie theoretisch sogar in einen verein eintreten und mit 3 ruten engeln ...


gruß
jan
 

honeybee

No Road? No Problem!
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

In Thüringen ist das ganz eindeutig geregelt......(Quelle www.Anglertreff.org)

Erlaß zum Heranführen von Kindern und Versehrten (geistig/körperlich Behinderte) an die Angelfischerei[font=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,Sans-serif,sans-serif][size=-2], vom 19. November 1997


Personen, die das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und deshalb den Jugendfischereischein noch nicht erwerben können sowie Versehrte, die nicht geschäftsfähig sind und auch keine Fischerprüfung absolvieren können, dürfen unter folgenden Voraussetzungen und Maßgaben an die Angelfischerei herangeführt werden:

1. Grundsatz:
Eine volljährige Person, die im Besitz eines gültigen Fischereischeines ist und über die notwendige Autorität verfügt, übt den Fischfang mit der Handangel im Sinne der §§ 26 und 34 aus. Sie steht für die Beachtung aller gültigen, die Fischereiausübung betreffenden Regelungen ein.

2. Grundsatz:
Einem Kind oder einem Versehrten dürfen Handlungen, die seine Einsicht und Befähigung übersteigen, weder ganz noch teilweise überlassen werden. Zu gewährleisten sind insbesondere die Bestimmungen des Tierschutzes. Deshalb dürfen die Kinder und diese Versehrten nicht tätig werden beim
- Abködern eines lebenden Fisches,
- Betäuben und Töten von Fischen.

3. Grundsatz:
Kinder oder Versehrte können im Rahmen ihrer Einsicht und Befähigung in die Ausübung des Fischfangs einbezogen werden. Die volljährige Person (s. 1. Grundsatz) muß aber jeder Zeit bereit und in der Lage sein, unmittelbar einzugreifen, damit die ordnungsgemäße Fangtätigkeit ständig gewährleistet ist.

4. Grundsatz:
Die Fischereiausübung durch den volljährigen Fischereischeininhaber und der Kinder bzw. der Versehrten darf insgesamt höchstens mit zwei Handangeln erfolgen (vgl. § 14 tgba.org ThürFischVO).

Erläuterungen

1. Mit der vorgeschlagenen Verfahrensweise wird nicht gegen die Bestimmungen des ThürFischG verstoßen. Es werden damit aber die Möglichkeiten zur Beteiligung am Fischfang genutzt. Wichtigste Voraussetzung zur Erfüllung des ersten Grundsatzes ist, daß die volljährige Person auch die geeignete Person ist. Das trifft z. B. zu für
- Erziehungsberechtigte mit gültigem Fischereischein,
- zuständige Jugendwarte (-leiter),
- von den Eltern mit der Aufsicht betraute Personen mit gültigem Fischereischein oder
- für die Betreuung von Versehrten zuständige Personen, die einen Fischereischein besitzen.
Damit ist bestimmt, daß das Kind oder der Versehrte das Angeln nicht selbständig praktizieren kann.

2. Weil der „Erwachsene“ den Fischfang ausübt, darf er das Kind bzw. den Versehrten zu keiner Zeit mit der Angel alleine lassen. Er muß zu jeder Zeit bereit sein einzugreifen, wenn Situationen einzutreten drohen, die vom Kind oder Versehrten nicht vollständig und gefahrlos bewältigt werden können.

3. Die Anzahl der bei dieser Form der Ausübung des Fischfanges zu benutzenden Handangeln bleibt den Bestimmungen des § 14 tgba.org Thüringer Fischereiverordnung entsprechend grundsätzlich auf zwei beschränkt.
Die Montage des Angelgerätes kann unter Anleitung das Kind oder der Versehrte ebenso erstellen, wie es/er das „Auswerfen“ nach Unterweisung selbst durchführen kann. Gleiches gilt für das Keschern und das Verwerten des gefangenen Fisches. Der Anhieb und Drill können vom Kind oder Versehrten nach Einweisung selbst ausgeführt werden. Der Erwachsene Fischereischeininhaber ist im rechtlichen Sinn der Fischereiausübende. Er muß sofort und unmittelbar eingreifen, wenn dies die Sachlage, insbesondere der Tierschutz, erfordert.

4. Es gilt der Grundsatz, daß die Kinder unter 10 Jahren an das Angeln herangeführt werden sollen. Eine praktische und theoretische Ausbildung zum Angelfischer sollte daher erst nach vollendetem
10. Lebensjahr (vgl. einschlägige fischereirechtliche Regelungen im ThürFischG und ThürFischPVO) erfolgen.
Die Möglichkeit, Kinder oder Versehrte am Angeln zu beteiligen, ist so exakt wie möglich zu handhaben. Bei Verstößen des Kindes unter 10 Jahren oder des nicht geschäftstüchtigen Versehrten gegen das Fischerei- und Tierschutzgesetz haftet der erwachsene Fischereischeininhaber[/size][/font]
 

Herbyg

Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

SchwalmAngler schrieb:
Wenn Ihr in Hessen angelt schon:
§ 25 Abs. 2 HFischG lautete:

"Ein Fischereischein ist nicht erforderlich für Personen, die einen Fischereiberechtigten, Fischereipächter oder einen von diesen beauftragter Inhaber eines Fischereischeines bei der Ausübung des Fischfangs unterstützen.



Ich hab mal etwas gegoogelt und das Hessische Fischereigesetz gefunden. Soweit hat SchwalmAngler den Gesetzestext richtig widergegeben, allerdings war dies der alte Gesetzestext. Der neue (hoffe mal noch so gültige Text des § 25 habe ich unten mal reinkopiert ([font=times new roman, Times New Roman, Times]§ 25 Abs. 2 Satz 2 gestrichen durch Art. 4 des Gesetzes vom 19. Dezember 1994 (GVBl. I S. 775). In Kraft ab 28. Dezember 1994.[/font])
Nach dem neuen Text, man beachte den 2. Absatz, ist es auf jeden Fall unzweideutig klargestellt, dass man sich von "weiteren Personen" unterstützen lassen kann, "von denen jedoch nur eine den Fischfang mit der Handangel ausüben darf".
Denke damit ist klar, dass man auf jeden Fall eine Person (so wie der Text aussieht, meiner Meinung nach auch ohne irgendeine Altersbegrenzung) mit seiner zweiten Angel fischen lassen darf.
Gruß
Herby...

[font=times new roman, Times New Roman, Times]
[/font]
[font=times new roman, Times New Roman, Times]§ 25[/font]
[font=times new roman, Times New Roman, Times]Fischereischeinpflicht[/font]
[font=times new roman, Times New Roman, Times]
(1) Wer den Fischfang ausübt, muß einen auf seinen Namen lautenden, mit Lichtbild versehenen Fischereischein bei sich führen und diesen auf Verlangen den Aufsichtspersonen nach § 47 Abs. 1, den Beamten der Fischereibehörden, den Fischereiberechtigten und den Fischereipächtern vorzeigen.
[/font]

[font=times new roman, Times New Roman, Times]
(2) Wer volljährig und zum Fischfang berechtigt ist, kann sich von weiteren Personen unterstützen lassen, von denen jedoch nur eine den Fischfang mit der Handangel ausüben darf.
[/font]

[font=times new roman, Times New Roman, Times]
(3) Fischereischeine anderer Bundesländer werden dem Fischereischein dieses Gesetzes gleichgestellt. Die für das Fischereiwesen zuständige Ministerin oder der dafür zuständige Minister kann durch Rechtsverordnung diese Gleichstellung aufheben, wenn die Voraussetzungen, unter denen in anderen Ländern ein Fischereischein erteilt wird, nicht den Vorgaben dieses Gesetzes entsprechen.

(Quelle: Hessisches Fischereirecht)
[/font]
 

SchwalmAngler

Active Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Stimmt, das war der alte Text allerdings ohne den Zusatz der früher noch dabei stand, nämlich das dies nicht gilt wenn das Angeln mit der handangel ausgeführt wird. Im neuen Gesetz wurde aber dieser Pasus weggelassen, so das es möglich ist sich von jemanden zunterstützen zu lassen der keinen Fischereischein hat.

Dies Gesetz wurde extra geschaffen um Leute an das Angeln heran führen zu können.

Im Prinzip war das alte Gesetz ja auch völliger Unsinn, denn wie soll jemand sich für das Angeln interessieren, wenn er erst einmal für teures Geld die Fischerprüfung ablegen und sich eine teure Angelausrüstung kaufen muss um dann evtl. fest zu stellen das ihn das Angeln doch nicht interessiert.
 

nikmark

Denunziant
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Moin,
ging es in der ersten Frage des Threads nicht um den Wohnort Waltrop in NRW |kopfkrat

Nikmark
 

Herbyg

Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

@nikmark
Klar, sorry, aber ich denke hier lesen auch Leute aus Hessen mit und neu zugezogene, so wie ich, interessiert dies doch auch. Also gut, dann wieder zurück zum Thema. :)
Nun habe ich nochmal gegoogelt und mir das Fischereigesetz für Nordrhein-Westfalen angesehen. Wenn die im Netz zu findende Fassung noch gültig ist, dürfen Jugendliche unter 10 Jahren dort leider nicht angeln.:( Man beachte Absatz 2 in §31, fast genau der gleiche Passus wie er früher im Hessischen Fischereirecht stand. #q

Auszug:

§ 31
Fischerprüfung, Fischereischein
(1) Wer die Fischerei ausübt, muss, unbeschadet des Absatzes 2 Inhaber eines Fischereischeins sein, diesen bei sich führen und auf Verlangen den Polizeivollzugsbeamten, den Dienstkräften der Ordnungsbehörden und den Fischereiaufsehern (§ 54) zur Prüfung aushändigen.
(2) Ein Fischereischein ist nicht erforderlich
a) für Personen, die einen Fischereiberechtigten, einen Fischereipächter oder einen von diesen beauftragten Inhaber eines Fischereischeines bei derAusübung des Fischfangs unterstützen, es sei denn, sie üben den Fischfang mit der Handangel oder mit Geräten zum Fang von
Köderfischen aus,

b) für den Eigentümer von Privatgewässern.


.....
§ 32
Jugendfischereischein
(1) Personen, die das zehnte, aber noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben, darf der
Fischereischein nur als Jugendfischereischein erteilt werden, es sei denn, sie haben die
Fischerprüfung abgelegt und das vierzehnte Lebensjahr vollendet.

(Quelle: Fischereigesetz Nordrhein-Westfalen)

Gruß
Herby...
 

Herbyg

Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Nachtrag: Die oben zitierte Fassung dürfe noch gültig sein, denn ich habe soeben noch diesen Link: Landesfischereigesetz
gefunden und das ist die Fassung vom 22. Juni 1994.

Gruß
Herby...
 

Knispel

In der Alters - Ruhephase
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Man kann dem kind doch nen jugendfischereischein kaufen

Das ist von Bundeland zu Bundesland anders geregelt. In Bremen z.B. gibt es soetwas ( Jugendfischereischein ) nicht.
 

antonio

Active Member
AW: Dürfen 8jährige angeln ?

Man kann dem kind doch nen jugendfischereischein kaufen

den jugendfischereischein gibts aber erst ab nem bestimmten alter je nach bl.
und die regelungen für kinder unter diesem alter variieren auch je nach bl.
in thüringen gibts den jugendschein erst ab 8 jahren.
darunter kann ich ein kind zum angeln mitnehmen und mit einer meiner ruten angeln lassen. dabei darf das kin und ich die höchstzahl der zugelassenen ruten nicht überschreiten, also 2 zugelassene ruten, dann das kind eine und ich eine.

antonio
 
Oben