Dropshot mit Wurm

R

Rxbinhx

Guest
Ich habe gehört, dass man dropshotten auch mit einem echten Wurm machen kann.
Also anstatt des Kunstköders ein echter Wurm.

Hat das jemand von euch schon ausprobiert ?

mfg|wavey:
 
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Dropshot mit Wurm

Ich habe gehört, dass man dropshotten auch mit einem echten Wurm machen kann.
Also anstatt des Kunstköders ein echter Wurm.

Hat das jemand von euch schon ausprobiert ?

mfg|wavey:
wie angelt man in der schonzeit ohne KK???
 
O

Ollek

Guest
AW: Dropshot mit Wurm

Ich habe gehört, dass man dropshotten auch mit einem echten Wurm machen kann.
Also anstatt des Kunstköders ein echter Wurm.

Hat das jemand von euch schon ausprobiert ?

mfg|wavey:

klar geht das, aber ich empfehle dir ein Forum wo weniger gestichelt wird bei solche Fragen.

barschalarm#6

Zumal ich als erstes davon ausgehe das du sowieso auf nicht geschonte Fische aus bist...

solche Diskussionen hatten wir schon an anderer Stelle
 

Nordangler

Active Member
AW: Dropshot mit Wurm

Bei Dropshot montagen kannst du wählen in der Regel zwischen: Kunstköder, Wurm oder kleinen Fischen bzw. Fischfetzen.
Witzigerweise bekamen wir unsere größten Barsche auf Wurm. Die größten waren alle zwischen 40 und 50 cm.
Ob du nun Rotwürmer oder Tauwürmer nimmst ist widerum egal. Aber du mußt halt bei Wurm auch mal mit Weißfisch rechnen.

Sven
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Dropshot mit Wurm

Die Frage ist da für mich eher warum Dropshot mit Wurm?
Weil dropshotten gerade modern ist?

Angelpraktisch dürfte in der Mehrzahl der Fälle eine ganz normale Posenmontage oder auch Grundmontage sinnvoller, variabler und letztlich auch fängiger sein.

Nur dort wos zu tief ist oder zu viel Strömung hat, könnte dropshotten in meinen Augen sinnvoll sein.
 

Schleien-Stefan

Active Member
AW: Dropshot mit Wurm

Die Frage ist da für mich eher warum Dropshot mit Wurm?
Weil dropshotten gerade modern ist?


Rischtisch!!! #6

Ist so ähnlich wie beim angeln mit Wobbler: Früher habe ich die durchs Wasser gekurbelt, zwischendrin immer wieder Stops, kleine Schläge usw...

Mache ich heute garnicht mehr, heute gehe ich twitchen... |supergri

Habe schon früher ältere Angler gesehen die z.B. eine Posenmontage mit Blei am Ende gefischt haben, und dann an einem kleinen Seitenarm den Köder (Wurm/Fetzen), hat gut funktioniert. Aber wenn es ein Pro (Falls man Dietel etc. so nennen mag) von Berkley macht und einen tollen Namen dafür hat ist es die Methode! Also machen wirs alle! Egal wo und Wann, los gehts!

Sorry for OT... |rolleyes

Also zur Frage: ja, klappt prima, wird schon seit vielen Jahren so gemacht und fängt sehr gut...

@Ollek:

Wer hat eigentlich gestichelt? #c Ich würde den Beitarg von Esox02 eher als Hinweis sehen, das diese Köder auch gut sind?
 

Gardenfly

Active Member
AW: Dropshot mit Wurm

Ich muss sagen Dropshotten mit Wurm ist erfolgreicher als Wurm mit Pose und auch selektiver (wenn Barsch das Ziel ist).
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Dropshot mit Wurm

Nix gegen den Johannes, ist schon ein guter Angler!
Gerade was Barsch angeht!
Weil er da auch vieles ausprobiert!

Dennoch bin ich da halt vielleicht ein bisschen konservativ bei den Methoden - aber auch deswegen weils meine Gewässer zulassen (Tiefe/Strömung).

Da ist halt die geschleppte/bewegte Pose (fest/Durchlauf, je nach Tiefe) auch deswegen effektiver, weil man damit auch schnell verschiedene Tiefen leichter abfischen kann. Beim dropshotten ist man doch mehr oder weniger immer grundnah (was ja je nach Gewässer/Jahreszeit nicht verkehrt sein, aber halt weniger flexibel).

Zudem kann ich mit Pose leichter mit nem Zweihakenschnellanschlagsystem fischen, was gerade bei Barschen nicht verkehrt sein muss, da die kleinen Scheixxer doch auch schnell mal den Wurm tief inhalieren.

Und mit der Pose hat man im Fluß mit der Strömung halt auch schöne "Präsentationsmöglichkeiten" (stoppen, auftreiben lassen, wieder absinken, Pose an Hindernissen entlang treiben lassen, an Kanten, an Spundwänden etc..).

Das Dropshotten ist aber beileibe keine schlechte Methode (wenngleich wie bei vielen anderen propagierten "Topmethoden" eben nicht die "ultimative, immer einsetzbare"!!).

Kennt man Standplätze und will die gerade in der kalten Jahreszeit gezielt befischen, ist Dropshotten sicher ein gutes Mittel, ebenso beim Bootsangeln.

Muß man Fische suchen oder fast immer grundsätzlich beim Uferangeln sind aktivere Methoden (Pose, s.o.) sicherlich besser geeignet, weil man in kürzerer Zeit mehr Fläche und auch verschiedene Wassertiefen leichter absuchen kann.
 

Raabiat

Frühaufsteher-Nesthäkchen
AW: Dropshot mit Wurm

zur Frage ob es funktioniert: es funktioniert fantastisch! wie mit anderen Ködern eben auch.
 

Niederbayer75

Finesse-Fischer
AW: Dropshot mit Wurm

Ich glaube, dass die erfahrenen Fischer unter euch einen wichtigen Aspekt total vergessen:
Ihr kennt eure Gewässer und die Tiefen an gewissen Stellen! Wenn jemand nicht so viel fischt, bzw. nicht oft Zeit dafür hat, kennt er sein Gewässer nicht so gut! Dort also mit Pose zu fischen, bedeutet viel Aufwand, denn in einer gewissen Entfernung stehen die Fische in anderer Tiefe wie z.B. 5m weiter draussen. Wenn der Gewässergrund auch noch abfällig ist, dann wird es noch schwieriger!!!

Mit DS liegt mein Köder immer im definierten Abstand zum Grund, das hilft also ungemein viel. Und diesen Abstand kann ich mit den DS-Bleien sekundenschnell variieren!
Was noch dazu kommt, ist dass ich den Köder selbst beeinflussen kann, also ihn spielen/"tanzen" lassen kann.
Und bei der Pose bin ich relativ stark auf die Strömung angewiesen um Strecke zu machen, was mit DS einfacher ist.

Aber wer mal einen Barsch-Schwarm entdeckt hat, braucht keine Strecke mehr zu machen! :q

Gruß
Niederbayer
 

Promachos

Schuulmastä
AW: Dropshot mit Wurm

Hallo!

Ich geb auch meinen Senf dazu: Für jemanden, der vorwiegend mit Kunstködern angelt, aber dies während der Schonzeit nicht darf, ist das DS mit Wurm einfach die "schönere" (im Sinne von "kunstködermäßigere") Methode als den Wurm mit Pose anzubieten.

Gruß Promachos
 
AW: Dropshot mit Wurm

Hallo!

Ich geb auch meinen Senf dazu: Für jemanden, der vorwiegend mit Kunstködern angelt, aber dies während der Schonzeit nicht darf, ist das DS mit Wurm einfach die "schönere" (im Sinne von "kunstködermäßigere") Methode als den Wurm mit Pose anzubieten.

Gruß Promachos

Genau das kann ich nur unterstreichen:m!Ich nehme meistens halbe bzw. viertel Tauwürmer!Und das diese Methode fängt sieht man hier:)...

http://img113.imageshack.us/img113/1135/barschpn5.jpg

Wenn ein guter Hechtbestand vorhanden ist, ist es ratsamer den oberen Teil des Rigs mit dünnen Stahl zu "binden"!

mfg waagemann

PS: Vorsicht diese Mehtode macht süchtig;)
 
R

Rxbinhx

Guest
AW: Dropshot mit Wurm

Hallo!

Ich geb auch meinen Senf dazu: Für jemanden, der vorwiegend mit Kunstködern angelt, aber dies während der Schonzeit nicht darf, ist das DS mit Wurm einfach die "schönere" (im Sinne von "kunstködermäßigere") Methode als den Wurm mit Pose anzubieten.

Gruß Promachos


Genau das denke ich auch.
deshalb will ich ja auch mit dem DS Rig fischen. Da ich lieber mit Künstlichen Ködern angle als auf eine Pose zu schauen.
 
Oben