"drecks-rhein" oder nicht?

rheinmainer

New Member
hallo forum!

nur damit mich keiner missversteht... mit "drecks-rhein" spiel ich auf die wasserqualität an, nicht auf das flussangeln schlechthin...
wie sieht es denn mit der wasserqualität aus? die letzten nachrichten hier im forum, z.b. über tote aale haben mich ziemlich alarmiert. radioaktiver schlamm? und was weiss ich noch alles? oder alles nur hysterie?

viele grüße
rheinmainer
 

Eddie

Zander Kalle
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Hi,

ich kenne zwar keine Zahlen, was die Belastung angeht, aber ich würde wirklich jeden Fisch bedenkenlos aus dem Rhein bei Mainz essen!
Ich finde die Fische schmecken auch richtig gut, wenn du mal aus dem Neckar ein Fisch gegessen hast, wirst du schnell einen Unterschied feststellen!
(Mein persönlicher Geschmack)
Mag sein, dass der Aal ein bisschen mehr belastet ist, aber du isst die ja nicht täglich Kiloweise. der Rhein bei Mainz bekommt von mir #6 #6 #6 #6 #6
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Der Rhein ist ein ziemlich langer Fluß - somit ist auch die Frage nach der Wasserqualität immer nur regional gültig.

Sicherlich ist der Rhein (als Gesamteinheit) heute sauberer, als vor 20 Jahren - nur nützt Dir diese Aussage nichts, wenn Dein Lieblingsplatz grade unterhalb des Einlasses der Kläranlage einer Großstadt liegt ;).

Frag doch bei dem für Deinen Bereich zuständigen Stellen an, oder google ein wenig.

Klar ist eines - der Rhein ist als größter deutscher Fluß (mit entsprechender Randbesiedlung) auch gleichzeitig eine enorme Entsorgungsschiene für industrielle und kommunale Abwässer. Was regional zu Buche schlägt kann man nicht verallgemeinern - aber der Fluß muß schon einiges ertragen. Dennoch ist er - zumindest hier bei uns (Bereich Karlsruhe) zur Zeit wieder in erstaunlich guter Verfassung - den leistungsfähigen modernen Kläranlagem sei Dank!
 

ArturO

Member
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Also an der Wasserqualität am Rhein ist doch nichts auszusetzen.
Geschmacklich sind gefangene Fische auch nicht auffällig.
Jedoch fällt mir auf, dass nach einem Hochwasser und während einem die Wasserqualität unter aler Sau ist, was jedoch nichts aussergewöhnliches ist. In anderen Flüssen ist das wahscheinlich auch so.
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

@arturO - das subjektive Gefühl von "unter aller Sau" solltest Du ggf. mal hinterfragen!

Die meisten Flüsse, die ich kenne, weisen bei Hochwasser einen deutlich anderen optischen Wasserzustand auf - soll heissen, sie sind trüb!
Die Trübung ist weder schlimm, noch verwerflich - da werden wegen der veränderten Strömungsverhältnisse lediglich Sedimente mitgerissen, die sich bei geringerem Durchfluss anderweitig abgesetzt haben. Ein trüber Fluß ist lange noch kein schlechter Fluß!! ;)
 
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Also Aale würd ich nun aus dem Rhein wirklich nicht mehr essen. Wenn die Speisereste von einem Aalgericht eigentlich als Sondermüll entsorgt werden müssten, klingt das nicht gerade empfehlenswert. :v


Ansonsten sind mir aber keine weiteren Verzehrwarnungen bekannt.
 

Eddie

Zander Kalle
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Hi,

das würde mich ja freuen, dann gehören alle mir!
Jippii :q :q :q
 

Der Stipper

Fisch? Aber klar doch
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

In den 70ern konntest du den Rhein schon von weitem riechen, damals wars der Drecks-Rhein. Inzwischen ist er glaub ich, der sauberste aller Befahrenen Flüsse, hier in Deutschland. Die Aale sollte man nicht gerade in Massen vertilgen, da der Grund des Rheines zum Teil noch hoch belastet ist und die Aale die Schwermetalle in Ihrem Fettgewebe speichern. Alle anderen Fische kann man bedenkenlos essen, es gilt aber trotzdem: Fisch ist gesund, zuviel Fisch ist ungesund. Ausser aus unseren isolierten Baggerlöchern und Waldseen sollte man keinen Fisch (aus Fluß oder Mehr) in größerer Menge essen, ist alles etwas belastet, wegen dem kleinen bisschen Umweltverschmutzung:g
 

feinripp

Member
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Der Rhein hat sich in den letzten 2 Jahrzehnten wirklich enorm verbessert.
Das kann man sehen an den vorkommenden Kleinlebewesen, Fischarten und den
Wasserzustandsberichten der Behörden. Dies gilt zumindest für den Bereich den ich kenne, bei Oppenheim / Mainz.
 
AW: "drecks-rhein" oder nicht?

Hi,

sicherlich hat sich die Wasserqualität im Laufe der letzten Jahre deutlich verbessert, aber trotz allem wünsche ich "EDDIE" guten Appetit bei all den Aalen aus der Mainzer Gegend, speziell für die, die in der Nähe des Schiersteiner Hafens vorbei gekommen sind |uhoh: Denn vor dem Verzehr der Fische aus diesem Hafen wird auf der Erlaubniskarte schriftlich und ausdrücklich gewarnt.
Offensichtlich gehts zwar bergauf, aber das ist bestimmt noch lange möglich bevor wir oben sind... :c

Gruß
Karpfenbrausi
 
Oben