Drall bei Fluocarbon

Wahoo

Member
Ein Kollege von mir fischt eine Fluocarbon von Berkley. Nach zwei Tagen fischen ist die Fluocarbon so verdrallt das man die gesamte Schnur (ca. 20 Meter) erneuern muss. Gefischt wird Wobbler oder Gummifisch am Stahlvorfach. Ist das Normal das man trotz vernümpftigem Wirbel so viel Drall bekommt das man die Fluocarbon austauschen mus. Ist ja nicht gerade billig!!!
 

Fischli_

Elbangler
AW: Drall bei Fluocarbon

Wahoo schrieb:
Ein Kollege von mir fischt eine Fluocarbon von Berkley. Nach zwei Tagen fischen ist die Fluocarbon so verdrallt das man die gesamte Schnur (ca. 20 Meter) erneuern muss. Gefischt wird Wobbler oder Gummifisch am Stahlvorfach. Ist das Normal das man trotz vernümpftigem Wirbel so viel Drall bekommt das man die Fluocarbon austauschen mus. Ist ja nicht gerade billig!!!
Moin,

ich benutze Fluocarbon nur als Vorfach. Als Hauptschnur dient eine Fireline, die hält wie Oskar & verdrallt net. Sollte dein Kollege auch mal probieren;).

greetz Fischli
 

Fischli_

Elbangler
AW: Drall bei Fluocarbon

Wahoo schrieb:
Hi Fischli,

ist nur Vorfach das verdrallt.
axo, muss einen ja gesagt werden:). Mit berkley Fluor habe ich noch keine Erfahrung gemacht. Meine ist von Exori und drallen tut da nix... vielleicht mal die Marke changen?

greetz Fischli
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Drall bei Fluocarbon

Sehe es ähnlich wie Fischli. Fluocarbon ist nur als Vorfach geeigenet. Und da hatte ich nie Drall. Außerdem verstehe ich nicht was eine Fluocarbonhauptschnur bringen soll, wenn man dann doch ein (auffälliges) Stahlvorfach verwendet.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Drall bei Fluocarbon

Veit schrieb:
Außerdem verstehe ich nicht was eine Fluocarbonhauptschnur bringen soll, wenn man dann doch ein (auffälliges) Stahlvorfach verwendet.
Na, den "Schnurstrich" im Wasser reduzieren und das ist u.U. (klares Wasser, Sonne) sehr wichtig, weil dies viele Räuber am meisten schreckt! :m
 

Dipsdive

Active Member
AW: Drall bei Fluocarbon

AngelDet schrieb:
Na, den "Schnurstrich" im Wasser reduzieren und das ist u.U. (klares Wasser, Sonne) sehr wichtig, weil dies viele Räuber am meisten schreckt! :m
Hallo,
warum sollte der Schnurstrich bei den Fischen mehr Aufmerksamkeit erregen, wie das "dicke" Stahlvorfach |kopfkrat ......und wenn es so wäre, wie hast du es herausgefunden? :m
 

til

Spinnfischer C&R
AW: Drall bei Fluocarbon

Ich meinte mal gehört zu haben, dass das Berkley Zeugs kein reines Fluorocarbon ist und man leiber was anderes nehmen soll.
 

Tiffy

Bootsangler
AW: Drall bei Fluocarbon

Da schneinste aber was falsches aufgeschnappt zu haben Til. Vanish ist 100% Fluorocarbon. Wird in USA häufig beim Gamefishen verwendet. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung versichern das es bei klarem warmen Wasser Vorteile bringt. Hab das ausprobiert und die Trefferquote ging um einige 100% nach oben. Ob es beim Trolling in unseren Breitengraden Vorteile bringt hab ich noch nicht so raus. Es lässt sich aber mit Sicherheit sagen das es nicht schadet ;)
 

Wahoo

Member
AW: Drall bei Fluocarbon

Tiffy,

wie kriegt man denn den Drall raus? Welchen Wirbel benutzt Du? Am Sideplaner kann´s doch wohl nicht liegen????
 

Tiffy

Bootsangler
AW: Drall bei Fluocarbon

Ich würde es mal anders angehen.

Wie kommt der Drall rein ? Wenn sich nix dreht kann nix verdrallen. Ob das nu Fluorocarbon oder irgend etwas anderes ist. Also stellt sich die Frage erneut: Wie kommt der Drall rein ? Wenn die Ursachen gefunden ist dann ist es ne Kleinigkeit das Prob. in den Griff zu bekommen. Irgendwas stimmt meiner Meinung nach in der Montage nicht.

Eventuell helfen sogenannte Kettenwirbel



Sowas bekommst Du im Trollingversand. z.B bei Schleppfischer.de.

In Amiland werden auch häufig noch sehr kleine stabile Wirbel zwischen Vorfach und Hauptschnur geschaltet. Die sind so klein das der Wirbel durch die Ringe geht und sich problemlos bei einer Multirolle mit aufwickeln lässt.

Fischt Du nicht mit Multi kann es am Schnurlaufröllchen liegen. Manchmal setzen sich die fest und versauen einem die Schnur.

Aber das sind jetzt Mutmaßungen. Ich kenne Deine Montage nicht und deshalb lässt sich da nur schwer was zu sagen.
 

Wahoo

Member
AW: Drall bei Fluocarbon

Danke Tiffy,

an die Kettenwirbel hab ich auch schon gedacht und hab auch welche, ich weis nur nicht wieviel kg die aushalten.
 

Kurzer

Active Member
AW: Drall bei Fluocarbon

Veit schrieb:
Sehe es ähnlich wie Fischli. Fluocarbon ist nur als Vorfach geeigenet. Und da hatte ich nie Drall. Außerdem verstehe ich nicht was eine Fluocarbonhauptschnur bringen soll, wenn man dann doch ein (auffälliges) Stahlvorfach verwendet.
woher willst Du das wissen? In Sachsen Anhalt ist es verboten? |kopfkrat Komisch...
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Drall bei Fluocarbon

Schleppangeln, oder was?
Jo hast völlig recht. Ich hab es mit nem Kumpel letztens versucht und wir sind natürlich erwischt worden. War ja zum Glück der Sohn meines Angelgruppenvorsitzenden mit mir auf dem Boot und da der den Aufseher gut kannte haben wir keinen Ärger bekommen. Aber der Warnschuss hat gereicht, wir haben unseren Fehler eingesehen und werden es nicht nochmal machen. Abgesehen davon haben wir an jenem Tag sämtliche Fänge beim normalen Wurfangeln vom verankerten Boot aus gemacht.

Meine Erfahrungen mit Fluocarbon beim Spinnfischen lassen sich aber sicherlich auch für andere Angler (denen es gestattet ist) zum Schleppangeln gebrauchen, da beide Angelmethoden ja doch gewisse gemeinsamkeiten aufweisen .
 
Zuletzt bearbeitet:

til

Spinnfischer C&R
AW: Drall bei Fluocarbon

OK, es scheint tatsächlich, dass Vanish auch 100% FC ist und das anderslautende Gerücht von Seaguar-Leuten (behauptet wiederum Berkley) in die Welt gesetzt wurde.
Aber generell scheint es doch beim FC einige Unterswchiede zwischen den Marken zu geben.
 

Wahoo

Member
AW: Drall bei Fluocarbon

Also gestern bin ich in meinem Keller und siehe da meine Fluo Carbon ist gekringelt wie ne 60 er Schnur die auf dem Wasser liegt.
Also nicht nur mein Kumpel sondern auch ich habe dieses Problem.
Also Leute schaut alle mal eure Fluo Carbon Schnüre an. Ich werde die Tage das Vorfach erneuern und mit den Kettenwirbeln versehen. Bin mal gespannt was dabei rauskommt.
 

Tiffy

Bootsangler
AW: Drall bei Fluocarbon

Moin Wahoo,

versuch doch mal die Schnur ohne irgendwelche Gewichte eine Zeit lang hinterm Boot zu schleppen. Du lässt die Schnur einfach bei Schleppgeschwindigkeit aus. Kein Blei, Kein Wirbel einfach gar nix dran. Falls die Schnur schon beim ersten Aufwickeln (Erneuern des Vorfachs ) verdrallt biste so den Schnurdrall erst einmal los. 5 - 10 Minuten hinterherschleppen reicht.
 

Wahoo

Member
AW: Drall bei Fluocarbon

Tiffy,

werde ich beim nächsten Schleppen mal versuchen. Wäre doch gelacht wenn wir dieses Problem nicht in den Griff bekommen.
 
Oben