Dorsche rund um Fynshavn???

AW: Dorsche rund um Fynshavn???

Unser Urlaub, 14 Tage kleiner Belt, ist nun leider schon vorbei. Wir hatten wieder einmal richtig Glück mit dem Wetter. Nur der erste und der letzte Urlaubstag fielen wegen zu starken Windes, dann ausgerechnet auch noch aus Nordwest, leider aus.
Also hatten wir 12 Angeltage in Folge mit wenig Wind und viel, viel Sonne und extrem viel Fisch :q.
Man konnte praktisch in allen Tiefen (12m bis 30m) seinen Fisch fangen. Leider sind die großen Dorsche ab 70cm wirklich rar, aber wer hat schon nach dem mit weitem Abstand schlechtesten Jahr 2016 damit gerechnet, das sich die Dorschbestände in nur 2 Jahren so erholen würden. Dorsche zwischen 35cm und 45cm zappelten zeitweise im Minutentakt an der Angel und machen Hoffnung für die nächsten Jahre. Unser Baglimit haben wir täglich mit Dorschen ab 50cm (unser diesjähriges Mindestmaß) erreicht :vik:.
Rundum ein gelungener sehr kurzweiliger Angelurlaub , wozu natürlich auch das Top-Boot, die Merry Fisher von WRS, sein übriges beitrug.
Also Leute ran an die "Gewehre" und raus auf die Ostsee, besser kann es fast nicht mehr werden - viel Spass |wavey:

@Carsten - wir waren mit einem roten Passat und in der ersten Woche auch mit einem dunklen Bulli vor Ort. Ob unser Bullifahrer aber bei euch am Stand war, weis ich leider nicht.
 

penru

New Member
AW: Dorsche rund um Fynshavn???

Die Sommer-Saison ist für mich jetzt leider zu Ende und es geht nach Hause.
Es war eine gute Saison mit ausreichend. Kommt alle gut über den Winter, und im nächsten Jahr geht's ab April wieder los! !
Petri heil#h
Rolf
 
Hallo Leute,

Wir haben vor, uns dieses Jahr eventuell auch mal ans schleppen zu wagen. Dazu mal eine Frage: Um bei den Wobblern beim schleppen die angegebene Tauchtiefe zu erreichen spielen vermtl. einige Faktoren eine Rolle.
Ich könnte mir vorstellen das die Schnurstärke, die Schleppgeschwindigkeit und die abgelassene länge der Schnur dabei eine Rolle spielen. Kann uns da jemand von euch weiterhelfen?
Es sollen Deep Tail Dancer verwendet werden und wir fischen geflochtene Schnüre von max. 0,15er Stärke.
Wenn uns da jemand weiterhelfen könnte, wäre das toll.

Viel Petri Heil für euch
Gruß Roger
 

esox02

Well-Known Member
ich sag mal so blei ran und los du merkst dann schon wenn das ding überbleit ist der wobbi stößt unten auf siehst es dann an der rute .so habe ich angefangen ,schleppen mit 2-3 knoten.und was wichtig ist die spule der stationärrolle muss immer am tiefsten punkt sein sonst ist die achse krumm nach dem biss.am besten multirollen nehmen,und 0,30 mono
 
G

Gelöschtes Mitglied 7531

Guest
Wir schleppen bei uns auf der 10m Linie ca. Die Wobbler laufen dann je nach Geschwindigkeit dann in 6-9m Wassertiefe. Die Dieselboote laufen wenn du sie so gerade einkuppelst zu schnell, es sei denn es ist ein Trollingventil montiert. Beim AB so eben einkuppeln, das ist die beste Geschwindigkeit meiner Erfahrung nach. Gegen Strom und Welle ggf etwas mehr.
Lg
 
Danke für eure schnelle Antwort. Leider sieht es dann mit einem Dieselboot schlecht aus. Habe ich mir fast schon gedacht, denn die laufen im "Standgas" meist knapp 4 Knoten.
 

esox02

Well-Known Member
Danke für eure schnelle Antwort. Leider sieht es dann mit einem Dieselboot schlecht aus. Habe ich mir fast schon gedacht, denn die laufen im "Standgas" meist knapp 4 Knoten.
ist das boot gemietet oder dein eigenes? wenn eigenes kannste die einstellschraube ein my zurückstellen dann geht auch das
 
G

Gelöschtes Mitglied 7531

Guest
Da kannst du nix "runterdrehen"...das Getriebe brauch dann ein "Trollingventil" um die Fahrt auf zb. 1kn reduzieren zu können.
 
Moin, moin,
angelt denn keiner mehr ?? Es ist hier extrem ruhig geworden.
Wir wollen demnächst einen ruhigen windstillen Tag nutzen, um kurzfristig mit einem von Franks Kajütbooten den kleinen Belt unsicher machen.
Wie sieht es derzeit mit unserem "Lieblingsfisch", dem Dorsch aus ? Letztes Jahr bei unserem 2 wöchigen Angelurlaub gab es ja wirklich reichlich
Dorsch zu fangen. Baglimit war da immer viel zu schnell erreicht.
Man hört auch immer wieder von vielen kleinen Seelachsen (Köhler) in der Ostsee. Lohnt sich der Versuch da einige von zu erwischen, oder sind die
noch zu klein?
Ich hoffe ihr habt uns positives zu berichten, denn auf Scholle mit Watt- oder Seeringelwurm wäre für uns wirklich nur ein Notnagel.

Schöne Grüße an alle aus Ostwestfalen
 

Fehmi

Member
... nachts null Grad und zur Zeit sehr viel Wind verhindern wohl die großen "Fangfahrten".
Aber die Hoffnung bleibt : sehr gute Anzeige von beißfaulen Dorschen ! - irgendwann bekommen die wieder Hunger .

Gruß von der dänischen Grenze.
Frank
 

Fehmi

Member
... endlich mal ne gute Tour. Bei Drift knapp unter 2km/h waren die Dorsche immer noch nicht leicht zu finden. Am Ende waren es aber Fische bis 80cm; Köder : kopyto und Lunker City .

Gruß von der dänischen Grenze
Frank
 

Anhänge

Silvio.i

Well-Known Member
Ein dickes Petri in die Runde.
In Vorbereitung meines Urlaubs bei Fynshav habe ich mal ein bisschen diesen Thread durchstöbert.
Wir fahren mit 2 Familien vom 20.-27.07.19 in ein schönes Ferienhaus Nähe Fynshav. Im Schlepptau meine Kaasboll 17.
Es sind einige Angeltouren mit den Jungs (8+10Jahre) geplant. Zielfisch Dorsch, Scholle, Makrele(?).
Geplant ist von Fynshavzu starten. Leider reagiert der Hafenmeister weder auf Telefon noch auf Mail. Ggf. werde ich dann nach Mommark ausweichen, oder jeden Tag trailern. Ein netter Herr von WRS Charterboot meinte, das wird schon klappen, mit dem Liegeplatz.
Kann mir jemand Tipps geben, wo ich anfangen sollte, die o. g. Fische zu suchen.
Vielen Dank im Vorraus.
 

Fehmi

Member
Hallo Silvio .
Leider gibt es keinen Hafenmeister mehr . Einzelnes Slippen wird an der Rampe mit EC / Kreditkarte bezahlt. Gastlieger zahlen am Automaten am Hafenbüro.

Gruß
Frank
 

Silvio.i

Well-Known Member
Hat denn keiner ein paar Tipps für mich???
In welchen Tiefen sollte ich anfangen den Dorsch zu suchen?
In welchen Tiefen sind wohl die Schollen anzutreffen?
eher Richtung Süden oder Richtung Norden rausfahren?
 

noisewal

Unterwasserstabhochboxer
Wenn Du ankommst bin ich schon 1 Woche dort und kann Dir besimmt ein paar Infos geben.... Kleine Quicksilver 500 "Hein Mück"
 

Fehmi

Member
Zur Info:
Kontakt am besten über die offizielle Home-Page der Marina Fynshav-Badehavn.
Mail und Telefonnummer wurde aktualisiert.
Gruß
Frank
 

Anhänge

Fehmi

Member
...ja , fährt noch .
Gruß
Frank
 
Oben