Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

In der TV Werbung einiger Sender kommt Petra,Bund,Nabu...etc.mit z.t 1min langen Spots,was das kostet weiß mancher und komischerweise immer Abends zur besten Sendezeit.

Dann in letzter Zeit mehr und mehr Dokus/Filmchen über böse Jäger Angler Massentierhaltung...etc. und das wir da doch endlich was gegen tun müssen um die Tiere/Natur und uns Menschen zu Schützen.

Immer mehr Verbote Gesetze Regeln......

;)|rolleyes;)



:m:m:m


Irgendwann versteht es auch der letzte........
 

W-Lahn

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Jetzt macht doch mal nicht so ein Fass auf, ich glaube nicht das eine "Dokumentation" vom NDR so eine Strahlkraft besitzt, dass es zu Gesetzesänderungen kommt oder das gesellschaftliche Ansehen der Angler negativ beeinflusst wird. Bei der miesen Einschaltquote vom NDR kann ich über manche Kommentare nur schmunzeln...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Die Restriktionen in NRW (Abknüppelgebot Duisburg im Pachtvertrag, Aussage Remmel zu Anlagen) sowie die Durchsetzung der Regeln bez. Besatz mit fangfähigen Fischen in SH und die anstehenden Änderungen des Fischereigesetzes in NDS mit weiteren Restriktionen wurden und werden von der Politik u. a. genau mit dieser Sendung begründet.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sharpo

Guest
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Jetzt macht doch mal nicht so ein Fass auf, ich glaube nicht das eine "Dokumentation" vom NDR so eine Strahlkraft besitzt, dass es zu Gesetzesänderungen kommt oder das gesellschaftliche Ansehen der Angler negativ beeinflusst wird. Bei der miesen Einschaltquote vom NDR kann ich über manche Kommentare nur schmunzeln...

Der Teichanlagenbesitzer hat aus dem Grund eine Anzeige auf dem Tisch.

Es geht nicht darum, dass nun 80 Millionen Bürger in DE einer Gehirnwäsche unterzogen wurden.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

ich glaube nicht das eine "Dokumentation" vom NDR so eine Strahlkraft besitzt,
Der Dreck wird auf allen öffentlich rechtlichen Sendern durchgereicht, schon damit sich die Produktionskosten rechnen, von späteren Widerholungen ganz zu schweigen!
Es soll also möglichst viele Menschen erreichen und zumindest den Autor betreffend, auch etwas bewegen.
Das funktioniert!

Ich verstehe nicht, dass der in Deutschland noch irgendwo eine Angelkarte kaufen darf?
Nach meiner Meinung, Sperre lebenslang!

Jürgen
 

marlowe

Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Ich verstehe nicht, dass der in Deutschland noch irgendwo eine Angelkarte kaufen darf?
Nach meiner Meinung, Sperre lebenslang!
Genau! Oder Rädern, Vierteilen, die Reste in Fischform schnippeln und dann den Kormoranen zum Fraß vorwerfen! Von wegen freie Meinung und so...
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Genau! Oder Rädern, Vierteilen, die Reste in Fischform schnippeln
Wegen mir auch das, nur nicht die armen Kormorane belästigen!

Jürgen
 

marlowe

Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Das mit den PayLakes war doch nur ein kleiner Nebenkriegsschauplatz....

Vielmehr ging es Rau dabei einen kleinen Kreise "besonderer" Angler so darzustellen, dass diese für den Zuschauer als der Durchschnitt der Angler in D ersichtlich werden....

Wie viele Angler gehen denn mehr als regelmäßig (sagen wir regelmäßig) an solche Gewässer? Prozentual kommen wir wohl knapp an die 10% ran... und der andere Rest?

Alle über einen Kamm geschert. Ausnahmslos....
Das mit den 10% halte ich (aus'm Bauch) für recht niedrig. Ich glaub, dass es eine beträchtliche Zahl von Leuten gibt, die ausschließlich Forellenpuffs beangeln.
 

Fin

Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Aquakulturen schützen nicht die natürlichen Bestände, das ist ein Irrglaube...
Okay. Dann kläre mich mal bitte auf :) also letztendlich wird es ja eh über die Erlaubnisscheine geregelt (das ist mir soweit klar!). Aber nicht in jedem Land...
 

W-Lahn

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Okay. Dann kläre mich mal bitte auf :) also letztendlich wird es ja eh über die Erlaubnisscheine geregelt (das ist mir soweit klar!). Aber nicht in jedem Land...
1. Das Futter welches in Aquakulturen zum Einsatz kommt besteht aus Fischmehl - dieses wird wiederum aus Wildfängen hergestellt.
2. Befinden sich Aquakulturen im Meer oder anderen Gewässern so belasten sie mit Fekalien und Futteresten die Umgebung
3. Desweiteren besteht die Gefahr das entkommene Fische die natürlichen Bestände genetisch verfälschen...
 
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Es steht ja außer Frage, dass die Dokumentation ein äußerst negatives Bild "der Angler" vermittelt hat. Aber sich jetzt nur hinzustellen und den Macher der Sendung an den Pranger zu stellen, halte ich für zu kurz gedacht.

Als Hauptproblem sehe ich einfach, dass es einfach sehr viele Vertreter der angelnden Zunft gibt, die dieses Bild in der Öffentlichkeit mitformen.
Hier mal einige Beispiele, die jedem geläufig sein sollten:
-Zurückgelassene Müllhalden am Angelplatz (Maisdosen, Wodkaflaschen etc.).
- Das Massenphänomen "Heringsangeln" mit allen Begleiterscheinungen (elendiges Ersticken der Fische, gerissene Fische, Müllberge, Vermüllen ganzer Hafenbereiche mit Schuppen/Fischabfällen, Massenfänge, die den eigenen Bedarf deutlich übersteigen).
- kommerzielle Kutterangeln speziell auf Laichfische
-Missachten von Schonzeiten und Mindestmaßen
- Angeln mit lebendigen Ködern
-Trophäenangeln
-...


Die Liste ließe sich deutlich verlängern. Solange sich der Großteil der Angler hiervon nicht deutlicher und aktiver distanziert, darf man sich über das Bild in der Öffentlichkeit nicht beschweren. MMn ist hier jeder Einzelne gefordert, in seinem Umfeld eben DIE Dinge zu vermitteln, die das Angeln eben ausmachen und dazu gehört es für mich auch, sich z.B. von den in der Dokumentation gezeigten "Anglern" klar zu distanzieren. Wer nicht weiß, wie man einen Fisch waidgerecht tötet, ist beim Angeln fehl am Platze!
 
R

RuhrfischerPG

Guest
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

- Angeln mit lebendigen Ködern
-Trophäenangeln
Trophäenangeln?

Du meinst die kapitalen Hecht-und Karpfenköppe an den Wänden div.Vereinsheime?:rolleyes:

Lebendige Köder?
Ich käme mir verarxxxt vor,würde mein Händler mir tote Würmer oder Maden andrehen wollen.

Und ja..ich vermisse auch immer noch den lebenden Köderfisch;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Hab mir extra ne kleinen Holzhammer gebaut um Maden Würmer und co. zu töten bevor ich sie aufspiesse.......
Ich erlebe häufig Angler, die mit lebendigen Köderfischen angeln. Und ebenfalls schon mehrfach erlebt, dass selbige auch noch Passanten auf Nachfragen hin anpöbeln. Tut mir Leid, habe ich kein Verständnis für.

Und zum Trophäenangeln: Meine damit eher die Kollegen, die sich Angelplätze an frisch besetzten, kommerziellen Teichen erkaufen, um sich später mit den ach so grandiosen Fängen vor der Kamera räkeln, bevor der Fisch für den nächsten Kollegen zurück gesetzt wird. Kann ich ebenso wenig mit anfangen und verstehe, dass so "unser" Image leidet.

Solange wir derartiges Verhalten öffentlich noch gutheißen, brauchen wir uns nicht wundern....
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

brauchen wir uns nicht wundern....
Worüber?
Über anglefeindliche Reportagen mit falsch bzw. äußerst einseitig dargestellten Fakten wie von Rau?

Was hat das eine (mögliche Verstösse von Anglern/Bewirtschaftern) mit dem anderen (bewusst? einseitige Darstellung eines Journalisten) zu tun?

Verweise nochmals auf den offenen Brief von Arlinghaus dazu (ja, der ist leider lange, den scheinen nicht allzu viele wirklich zu lesen.........):
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=273716
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Worüber?
Über anglefeindliche Reportagen mit falsch dargestellten Fakten wie von Rau?

Was hat das eine (mögliche Verstösse) mit dem anderen (bewusst? einseitige Darstellung) zu tun?

Zwischen einer "einseitigen Darstellung" und "falsch dargestellten Fakten" liegen aber Welten! Klar ist der Bericht (bewusst) einseitig dargestellt, aber nachweisbar falsch dargestellte Fakten sind mir nicht in Erinnerung...
 
S

Sharpo

Guest
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

joa..die extrem viele Hunde******** an Gewässer Ufer.

Oder die saufende Jugend mit Mofas.....

oder die weggeschmissenden Kondome...
oder

Sorry, aber nicht jeder Müll der am Gewässer liegt ist von Anglern. Ich behaupte es ist genau umgekehrt.
Wenn ich mir so diverse Parks/ Grünflächen anschaue nach einem warmen Sommertag wird mir schlecht. Müll ohne Ende und weit und breit kein Angler.
Oder so manche Strassenkreuzung, einige sehen aus wie der reinste Aschenbecher. Keine Angöler gesehen. |supergri

Wahrscheinlich hinterlassen nun auch Jäger ihren Müll im Wald. :g

Also das Thema Müll halte ich für.......nicht Anglerspezifisch.

Trophäenangler. Wow. Gab es immer und wird es immer geben.
Im Grunde ist jeder Mensch ein Trophensammler.
Ist menschlich.


Mir ist ein Foto vom Fisch lieber als diesen ausgestopft irgendwo im Keller an einer Wand hängend zu sehen.
Da aber Präparation nicht gerade günstig ist, wird der Fisch dann getötet, im Vereinsheim präsentiert und anschliessen entsorgt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Troph%C3%A4e
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Doku: Angeln: Hobby mit Widerhaken;Mo, 09. September, 22.00 Uhr - NDR

Klar ist der Bericht (bewusst) einseitig dargestellt, aber nachweisbar falsch dargestellte Fakten sind mir nicht in Erinnerung...
dann lies eben mal Arlinghaus Stellungnahme.
Ich möchte mich daher zunächst auf die Richtigstellung einiger fehlerhaft oder verkürzt dargestellten wissenschaftlichen Zusammenhänge beschränken.
 
Oben