Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
Hallo Boardies #c

bei uns am see stehen zur zeit wie bei jedem heißen wetter wieder die karpfen buckel an buckel im flachen bis max 1,5m tiefen wasser zwischen den seerosen und algen und sonnen sich. und heute wollt ich unbedingt mal testen ob es nicht möglich ist sie mit toastbrot an der oberfläche zu fangen. da der bereich des sees sehr verkrautet ist habe ich an meine ruten (hauptschnur 32er mono dunkelgrün) jeweils noch ca 5m 25er fireline in schwarz als schlagschnur geknüpft (hatte ich eben zur hand..) als haken verwendete ich ne normale haarmontage mit schwarzem relativ dickem geflochtenem forfach. da ich keine wasserkugeln habe habe ich einfach nen korken ca 75 cm vom haken weg auf die schnur gezogen und etwas blei dazu dass ich das ganze einigermaßen werfen konnte. Also das ganze mit toastbrot bestückt und raus damit ca 1m neben die karpfen, die haben nichtmal nen zucker gemacht beim auftreffen aufs wasser,und sind nur gemütlich um das brot und sogar direkt unten drunter durch geschwommen. (siehe bild, das rote ist mein köder) #c #c
als ich die eine rute neu beködert hatte und vor ein seerosenfeld geworfen hatte kamen auf einmal 4-5 karpfen auf einmal auf das brot zugeschwommen aber alle sind kurz vorher abgedreht, das konnte ich dann noch öfter beobachten dass sie nur drauf u schwimmen und dann abdrehen (so nen halben meter davor). #d :c ich denke mal die haben die schnur gesehen oder? oder sind sie einfach nur zu faul zum fressen ? war so gegen 17 uhr un ne mords hitze. was kann man da machen um sie zum fressen zu bewegen? könnte mir denken dass glasklare 25er mono als hauptschnur und darauf direkt den kaken geknüpft eventuell besser wäre? aber im drill halt föllig falsch dimensioniert... hab auch schon an ne maiskette unter der wasserkugel/korken gedacht, so direkt in maulhöhe :q

schreibt doch mal eure meinung dazu

ach ja, wie auf dem bild zu sehen schwimmen da auch sehr lange "teile" mit ich denk mal nem guten meter aber sehr schlank rum, was für ne art ist dass denn? graser? haben ne sehr kleine rückenflosse, also nicht son langen kamm...

mfg
 

Anhänge

  • karpfen.JPG
    karpfen.JPG
    88,4 KB · Aufrufe: 146
Zuletzt bearbeitet:

robertb

Karpfen&Zander-Fan
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Hm würde das ganze mal am Morgen bzw. am Abend testen. Vielleicht sind die Jungs dann aktiver. Und zur Not die Fireline weglassen, ausser es ist extrem verkrautet.
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Die Jungs liegen nur in der Sone und fressen nicht. deine Schnur scheint nicht zu stören, sonst würden sie abhauen. Versuchs mal lieber, wenn du auch Fressaktivitäten feststellen kannst. Also abends oder morgens Brot reinwerfen und abwarten, wenn sich was tut, angeln, wenn nicht dann nicht. Ich hab das in Spanien auch mal versucht, da schwammen richtig viele Karpfen mittags rum, gebissen haben aber nur ein paar kleine, die am Ufer gegründelt haben. Denen hab ich eine Teigkugel direkt vor die Nase gesetzt und die haben sie auch genommen.
 

beach

Member
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Hallo,

Ich hab z. Zt. das gleiche Problem in meinem Stausee. Ich denk auch das es nicht an der Schnur liegt. Ich habs auch mit einer 20er Mono, 8er Haken und 3 Meiskörner probiert - alles vergeblich. Auch mit Lachsfliegen hab ich probiert - es half alles nichts. Einige sind auf den Köder direkt zugeschwommen und wirklich ganz kurz davor abgedreht. Mir scheint, es ist einfach der falsche Köder und auf die klassischen Karpfenköder geht gleich gar nichts.

Demnächst werd ich mal einige selbstgemachte süße Teigvarianten testen oder könnte es sein, das die auch Insekten mögen?
 

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

ups bild vergessen, sorry jetzt könnt ihrs oben betrachten!
im bild sieht man auch das viele kraut und die seerosenfelder


also ich dachte mir auch schon eventuell nen lecker gedippten pop up boilie direkt auf die hauptschnur machen und anbieten, ohne wasserkugel, den sollte man ja 10 meter werfen können??!!
 

beach

Member
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Ja, ok! Man kann aber ruhig eine kleine Wasserkugel o. auch eine vorgebleite Pose, etc. nehmen, meiner Meinung nach stören die nicht allzusehr.
 

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

die karpfen sind schon faule gesellen, könnten sich doch einmal die mühe machen mein toastbrot einzurüsseln wenn sie schon direkt dran vorbei schwimmen..... |gr: |gr: |gr: :( :(

ich tu doch nichts, will doch nur spielen |supergri |supergri
 

feedex

Take me drunk, i'm home!
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Hast Du einen überschatteten Bereich in der Nähe der Stelle, wo die Karpfen vor sich hin dösen? Oft genügt es, wenn das Brot nicht direkt in der Sonne, sondern im Schatten auf den Rüssler wartet!
 

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

nein, also schatten is nur wirklich ganz am rand, 30-50cm tief, hab auch schon manchmal karpfen da rein ziehen sehen aber nur selten, stehen eigentlich alle im freien wie aufem biuld, das ist ca 5-6 meter vom land weg. meinst du es lohnt sich es da unterm kleinen busch zu testen?
 

feedex

Take me drunk, i'm home!
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Nein, weniger. Ich hatte jetzt eher auf einen überhängenden Baum oder Ähnliches spekuliert. Wenn es zu weit von der faulen Karpfenbande entfernt ist, hat es in dem Fall leider wenig Sinn.

Sorry...da kann man nichts machen!#c
 

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

hmmm, muss doch irgendwie möglich sein, wenn man mir nen schönes schnitzel vor die nase stellt sag ich ja auch nicht nein! auch wenn es grad so schön in der sonne ist... ok, vieleicht ist toastbrot für karpfen nicht grad ein schnitzel, aber was dann? gibt es schwimmteig wie er für forellen hergestellt wird auch in geschmacksrichtungen die auch so nem kleinen schweinchen schmeckt? ;+ ;+ ;+ |kopfkrat |kopfkrat

sicher, man könnte sie auch hapunieren, reißen, erschiesen oder mit dem netz fangen, aber nicht nur dass das jawohl.... und verboten ist, wer will das schon, will sie in nem fairen kampf an der angelrute besiegen und danach sollen sie mir aus der hand fallen :q :q :q #6 #6 #6 :m :m
 

feedex

Take me drunk, i'm home!
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Der Spruch "What you see is what you get'" gilt leider nur am PC.

Mir sind solche Kameraden auch schon vor den Füssen entlanggetrollt und haben sich von keinerlei Köder beeindrucken lassen.
Sorry..da weiss ich manchmal auch nicht weiter. So wie jetzt...|kopfkrat
 

snofla

langejäger@
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

hei hei

ich würd dir auch nahelegen es am abend oder am morgen zu probieren,hatte das selbe prob auch bei uns am wasser

geh jetzt immer abends und jetzt klappt es
 

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

aber die sind nur da solange die sonne voll aufs wasser drauf scheint, soll ich es auch mal probieren wenn ich die karpfis net seh oder nur wenn ich sie halt auch mal am morgen oder abends zu gesicht bekomme?

aja, schonmal danke für die vielen antworten zwischendurch #6 #6
 

robertb

Karpfen&Zander-Fan
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Sehr wahrscheinlich suchen sie in den Fresszeiten dann auf Grund. Ich würde dann mit 2 verschiedenen Montagen testen.
 

powermike1977

DS theoretiker
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

moin
hatte heute genau das gleiche...da waren zum teil 4 karpfen gleichzeitig keine 30cm vom ufer weg. die schwammen da den ganzen tag hin und her und haben sich nicht im geringsten fuer mein brot interessiert. war zwar nicht so schlimm, weil ich das ganze eh nur als beifang ausgelegt hatte, aber man wird schon wahnsinnig wenn man die fische sieht und sie nicht mal im entferntesten daran denken zu beissen.

dachte schon die waeren im laichgeschaeft und haetten deswegen so rumgetollt ohne fressinstinkte dabei zu haben. werde am montag mal mit boilies und pop ups raus! was waere denn die beste zeit?
gruss,
mike
 

Mr.Teeq

Jäger und Sammler
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

haben noch nen paar alte hamburger brötchen da, die werd ich heute abend mal verfüttern, mal sehen ob sie so süßeres zeug lieber haben #c #c

das muss doch gehen, irgendwie |kopfkrat |kopfkrat
 

Jugendfischer

New Member
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Servus,

ich gib dir nen ganz heißen tipp, mach eine ganz normale Montage und bestücke dein Vorfach mit Blei ungefähr 20cm vom Brot weg!!!
Kauf dir einem Tag vor dem Angeln beim Bäcker Brötchen und pack diese in ein Tüte und verschließe sie luftdicht!!! So werden sie weich und mann kann sie gut auf den haken bekommen.
Ich habe somit schon Karpfen mit 14 Pfd. gefangen!!!
Die länglichen sind eindeutig Graskarpfen, schwer an den Haken zu bekommen, aber wenn dann ein Hammer Drill!!!!!!!

Petri
Chris
 

Shakerz

Member
AW: Die Sache mit dem Schwimmbrot.....

Hallo,


jetzt will ich auch mal noch was zu sagen....:)

Ich bin öfter mal auf Sichtangeln unterwegs und hatte schon das gleiche bzw. ähnliches Problem. Bei mir sind teilweise Karpfenrudel von 30-40 Fischen in der Abendsonne mittig in einer Bucht gestanden. Auf Schwimmbrot bzw. direkt an der Oberfläche angebotene Köder hat sich nichts getan. Versuche und einige kleine Tests mit der Montage/ Köder haben dann den Erfolg gebracht. Ergebnis:

1. 0,25er Hauptschnur in "Smoke" (Shimano Technium)
2. vorbebleiten "Crystal Waggler" von Drenan
3. kleine Quetschbleie kurz oberhalb dem Wirbel in kurzen Abständen auf die
Hauptschnur
4. kleiner Wirbel
5. kurzes Vorfach (max. 30 cm)
6. kleiner Teighaken mit Spirale
7. Brötchen zu einem Teig kneten (ohne Zusatz von Lockstoff o. ä.)
8. ERDBEER-Flavour aus der Sprühflasche. Extrem Süße Version

---> Rute auf die Gabeln legen, kurz warten, PENG....! :)

Ich konnte persönlich keinen Unterschied zwischen Früh, Mittag oder Abend feststellen, wobei ich sagen würde, früher Vormittag 08.00-09.00 Uhr war immer noch am Besten.

Köder dezent UNTER der Oberfläche wir hemmungsloser genommen.

Das süße Erdbeerflavour hat meiner Meinung sehr viel gebracht (soll jetzt keine Werbung für die Industrie sein....:))


Gruß

Christoph
 
Oben