Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

Bernhard*

Active Member
Hallo zusammen.

Welche Schnurstärken bei Geflochtener verwendet ihr denn beim Spinnfischen für

1. Forellen (z.B. mit Mepps)
2. Zander (GuFi)
3. Hecht (Gufi und Blinker, Wobbler)???

Danke!
burn
 

doggie

Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

Hallo burn,

1. Mach ich nicht;
2. 0,07 Powerline
3. 0,07 Powerline

Grüße!

doggie
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

^ seh ich auch so: wer bei Forellen und Barschen ohne Notwendigkeit geflochtene verwendet wird mindestens mit mehr Aussteigern bestraft. ;+
 

**bass**

smoking Mc_poth
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

also forelle und barsch 18-20er mono

zander und hecht 14er gefl.
 

Joka

Active Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

AngelDet schrieb:
^ seh ich auch so: wer bei Forellen und Barschen ohne Notwendigkeit geflochtene verwendet wird mindestens mit mehr Aussteigern bestraft. ;+

Das kann ich soooooo net gelten lassen ;) :)

Ich benutze 017er Fireline als Allroundschnur #t
Aussteiger habe ich damit so gut wie keine(wenn der Fisch richtig geharkt ist).
Weil was die Schnur nicht hergibt,macht die Rute und die Bremse wieder wech ;)
Was nützt die beste Mono wenn ich nen Besenstiehl fische und die Bremse zu hab ;+
 

Bernhard*

Active Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

0,07er scheint mir schon verdammt dünn zu sein! Die wenn nur einen kleinen Makel hat, dann ist sie recht schnell durch.

Zum Forellenfischen brauch ich die Geflochtene, weil ich nur so ausreichend weit werfen kann. Ich nehm da ne 12er Powerline bzw. Fireline.

Und Spinnfischen tu ich immer mit ganz geschlossener Schnurbremse und offenem Rücklauf - da kann man besser anschlagen.
 

dorschhai

Active Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

burn77 schrieb:
Und Spinnfischen tu ich immer mit ganz geschlossener Schnurbremse und offenem Rücklauf - da kann man besser anschlagen.

Naja das ist immer so ne Sache...Ich kanns nie verstehen warum man sowas macht. #d Wenn dir vor den Füßen unvorbereitet noch einer einsteigt (kommt recht oft vor) wars das. Oder eine heftige Flucht reicht schon.
 

Ziegenbein

Geht ab wie auf CrAcK
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

1) 20-22er Mono
2) 13er PowerPro
3) 13er PowerPro
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

Wie immer ist nicht die Schnurstärke sonder ndie (Knoten)Tragkraft entscheidend.

Zum Forellenangeln sollte eine Schnur mit 3 - 4 Kilko Tragkraft immer reichen, bei Zander (kann man auch für Hecht so nehmen) kommts auch sehr aufs Gewässer an (hängerträchtig bis zu 10 - 12 Kilo, ansonsten reichen 5 - 7 Kilo),
 

Kurzer

Active Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

Hallo,

welche Schnur bzw. Stärken nehmt Ihr für Wels?

Gruß
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

1) 10er Fireline, das ohne großartige Aussteigerquote bei Barschen und sehr viel bessere Drillausbeute bei Forellen am Forellensee.
2) 10er Fireline bei weiten Würfen/kleinen Ködern/wenig Hängern, sonst 15er Tuf line
3) 15er Tuf Line
Die Schnüre jeweils in gelb, die ersten 2-3m schwarz angemalt oder bei Forelle/Barsch 2m monofiles Vorfach (18er).
Für Wels 25er Powerline mit 55er geflochtene Schlagschnur.

@ dorschhai: probiers mal mit dem Rückwärtskurbeln, das geht echt. Anfangs war ich auch skeptisch, aber du hast ja auch noch eine Rute, die einiges abfedert und wenn der Fisch wirklich rasant flüchtet, gibt man automatisch Schnur durch Rückwärtskurbeln. Ist sicherlich eine Geschmackssache, aber es geht.
 

Kurzer

Active Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

Danke Thomas,

was haltet Ihr von der geflochtenen Schnur des Waller Kalle? Taugt die was? Ich angle vom Ufer und meistens im Fluss.

Gruß
 

darth carper

Active Member
AW: Die richtige Schnurstärke bei Geflochtener

zu 1: gar nicht, verwende nur Mono je nach Gewässer 0,16 - 0,22mm

zu 2 und 3: 0,11mm Gigafish Powerline als Allroundschnur, ohne Hindernisse 0,07mm
 
Oben