Die "Keule"

Moin#h
Ich wollte am Sonntag mal in Dazendorf auf Hornhecht und Mefo spinnen. Dafür hab ich mir nen paar neue Köder gekauft, dabei auch die "Keule".
Kennt ihr die und ist die fängig?
 

Anhänge

  • Die Keule.jpg
    Die Keule.jpg
    27,9 KB · Aufrufe: 95

Sween

Member
AW: Die "Keule"

Hallo, so was hab ich schon mal gesehen.
die teile sollen ganz schön im wasser laufen (kleine hacken schlagen) aber ob man was damit fängt das weis ich auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosi

ostseetauglich
AW: Die "Keule"

Für Horni ist ein Silberner besser. Jedenfalls kannst du damit auch gut vom Ufer fischen, ohne Wathose. Die Dinger bleiben lange oben und verhakeln sich nicht so schnell an der Wasserkante.
 

havkat

Active Member
AW: Die "Keule"

Moin!

Fängig ja, aber nix für Hornpieper.

Viel zu "massig". Rutschen mit den Schnäbeln ab und werden schlecht oder gar nicht gehakt, bzw. fehlgehakt.

Wenn sie springen schlackern sie sich das Ding raus.

Kleiner, silberner Löffel, kurzes Vorfach und da einen kleinen, scharfen Drilling ran.
 
AW: Die "Keule"

Dann werd ich den Hornis lieber wieder Speck "anbieten":q

Aber für Meerforelle taugt dat ding was, oder#c
 
Oben