Die Daiwa Spezial Serie ((SS-Serie)

eiszeit

Well-Known Member
Die Daiwa Spezial-Serie SS 2000-5000 kam 1977 auf den deutschen Markt und wurde unter
anderem von der Fa. Balzer (gegründet 1949, Umzug nach Lauterbach/Hessen 1960) angeboten.
Buch12 038.jpg

Sehr schwer und auch sehr teuer war die "Flaggschiff"-Serie von Daiwa aus den
Ende-70ern. Es gab sie in den Modellen 2000, 3000, 4000 und 5000.
Der Preis lag zwischen 169,00DM (SS 2000) und 199,00DM (SS 5000).
Einge technische Details noch: Dreifachkugelagerung, Bügelaußenanschlag und Hand,
Dreifachschaltung der Rls (Rls ein/mit und ohne Geräusch, Rls aus/ohne Geräusch) usw..
Besonders erwähnenswert, Reliefgravuren an der Spule und der bessere Korrosionsschutz.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Da möcht ich aber noch einiges anmerken.
Wenn man schon die mit deutlichem Abstand hochwertigste Rollenserie bis ca. 1983 anspricht, sollte man wenigstens auch die wichtigsten Details dazu nennen, die sie eben dazu gemacht haben.
Gerade was das Getriebe angeht, ist diese Rollenserie auch heute noch überragend.

- die Serie wurde bereits 1976 in Großbritanien eingeführt
- Preise 1977 zw. 28,95 bis 34,95 brit. Pfund, entsprach nach damaligem Wechselkurs etwa 116 bis 140 DM
- die Serie hieß übrigens Super Sport, wie das dt. Vertriebler genannt haben sei mal dahingestellt
- das Gehäuse bestand aus einer besonderen Aluminiummischung, in der ein nicht ganz kleiner Magnesium-Anteil enthalten war. Diese Technik wurde später in der MG4000 fortgeführt.
- das Getriebe bestand aus einer harten Messinglegierung, betrifft sowohl Pinion & Main Gear (Ritzel & Großrad), beides Maschinen geschnitten. Das gab es bei keinem andren Hersteller einer Rolle mit übergreifender Spule und Excenter-Gear. Das gab es erst wieder sehr viel später und zu deutlich andren Preisen.
20200510_120005.jpg *1)

- die Rücklaufsperre schaltet nicht dreifach, sondern ganz normal am Heck mit an/aus. An der Rolle befindet sich aber unterhalb des Rotors noch ein weiterer kleiner Schalter, womit man sie mit aktivierter Sperre lautlos schalten konnte.
20200510_120025.jpg *2)

- 3 beidseitig geschlossene Präzisionskugellager
- der Griff besteht aus Teakholz, zu der Zeit einmalig im Rollensektor.
- die Kartonage ist eins der wichtigsten Aspekte wenn es um die Bestimmung des Herstellungsjahres geht, diese Serie ist mit mind. 4 vers. Kartonagen bekannt
- von der Serie gibt es eine Zwischenserie von 1980, die den Übergang nach Korea markiert (Kartonage hier ganz wichtig)

Heute sind viele Rollen dieser Serie entweder im eher schlechten Zustand oder gar verbastelt, bzw. aus den neueren Auflagen

PS: Diese Serie hatte eine inoffizielle Folgeserie, die der damalige koreanische Produzent Bando herstellte. Bando agierte zuerst als Rollenbauer für Daiwa in Korea und baute die letzten der SuperSport Serie mit Kürzel C am Ende.
Als sich die Firma in den frühen 80ern abspaltete und folglich dann allein agierte, produzierten sie aus dieser Serie eine veränderte eigene.
Die größte Veränderung daran war der nunmehr vorhandene interne Bügelumschlag, die restl. Qualität der Rollenbauteile blieb unverändert. Auch als sich die Firma später von Bando in Banax umbenannte, baute man die Rolle weiterhin unverändert...soweit mir bekannt noch bis etwa 2012/14 dann in China (gleiche Qualität wie 35 Jahre zuvor).
Diese Rolle ist hierzulande leider nur wenig bekannt, da vorwiegend bis maximal Türkei der Vertrieb stattfand.
Die Rolle wird häufig völlig unterschätzt, in Malaysia sieht man sie noch sehr häufig bei den Poolanglern auf div. Welsarten und Siamkarpfen.

Ein Bild jener ersten Bando-Serie, hier die 4000er
20200510_124006[1].jpg


20200510_120041.jpg *3)
20200510_120054.jpg *4)
Quellennachweis

*1,2,3) Daiwa Katalog 1977 UK
*4) Daiwa Katalog 1978 UK
 
Zuletzt bearbeitet:

Bimmelrudi

Well-Known Member
kann ich auch mit dienen...als 2000er (Bild ist schon bissl älter, benutze beide auch regelmäßig)
IMG_20180614_222248.jpg

bissl Innenleben
IMG_20180713_194124.jpg IMG_20180713_194346.jpg
 
Oben