Die besten Großbarschköder

Welcher Köder bringt am ehesten den Großbarsch?

  • Köderfisch

    Stimmen: 41 24,3%
  • Wurm

    Stimmen: 23 13,6%
  • Blinker

    Stimmen: 4 2,4%
  • Spinner/Spinnebait

    Stimmen: 16 9,5%
  • Gufi/Twister/Finesse

    Stimmen: 55 32,5%
  • Wobbler

    Stimmen: 24 14,2%
  • Sonstige/nicht genannte

    Stimmen: 6 3,6%

  • Umfrageteilnehmer
    169

Thomas9904

Well-Known Member
Redaktionell

grossbarschkoeder_AB.jpg



Die besten Großbarschköder

In der Diskussion darum, wie groß die größten Barsche waren, welche die Mitglieder des Anglerboardforums gefangen haben ( Euer größter Barsch ) stellte sich heraus, dass die großen Barsche eigentlich auf alle gängigen Köder gefangen wurden. Vielleicht gelingt es mit dieser Umfrage, den "besten" Großbarschköder einzugrenzen?

Barsche sind zwar langsam wacshende Raubfische, kommen aber in vielen Gewässern vor, teilweise auch in großen Beständen, und sind so "dankbare" Angelfische.

Durch das langsame Wachstum sind richtig kapitale Barsche (würde ich als Grenze mal 45 cm plus setzen) aber nicht gerade häufig.

Stöbert man im Netz, Zeitschriften und fragt Angelkollegen, kriegt man oft zu hören, dass Großbarsche "Beifang" beim Hechtangeln war.

Angler, die gezielt auf Barsch gehen gibts auch viele, da ist dann aber auch oft eher der Wunsch nach kurzweiliger Angelei mit vielen Bissen als die gezielte "Kapitalenjagd" die Motivation.

Als der lebende Köfi noch erlaubt war, wäre mir persönlich die Antwort auf den besten Köder für Großbarsche leicht gefallen:
Ein kleiner (< 10 cm) lebender Fisch an der Pose (wo tiefenmäßig möglich) mit langem Vorfach (vorne natürlich Stahl bei Hechtgefahr) und Blei direkt an Pose oder bei größerer Tiefe an einer Seitenbleimontage montiert.

Die Zeiten sind vorbei - also hier in der Abstimmung der Köfi selbstverständlich ein toter.

Neben Köfis ist der Wurm ein ebenso klassischer Barschköder wie das Kunstköderspektrum von Metall (Blinker, Spinner etc.) über Holz und Plaste (Wobbler) bis zu Gummi (Twister, Shad, Finesse etc.)..


Natürlich wird jeder der genannten Köder seine Barsche fangen und auch jeder mal große.

Gibt es DEN Großbarschköder?

Die Frage aber für mich ist daher:
Welcher Köder bringt am ehesten den Großbarsch?

Köderfisch
Wurm
Blinker
Spinner/Spinnerbait
Gufi/Twister/Finesse
Wobbler
Sonstige/nicht genannte

Thomas Finkbeiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwergbuntbarsch

Glückspirat
AW: Die besten Großbarschköder

Ein toter Köfi bringt aktiv geführt auch sehr oft gute Barsche. Ich persönlich war/bin mit 6-8 cm langen Barschen am Carolina-Rig sehr erfolgreich. Gerade jetzt im Spätherbst. Ansonsten bin ich mit Wobblern ganz gut unterwegs
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Die besten Großbarschköder

Nach meiner Meinung ziehen sich die besseren und somit erfahreneren Barsche am liebsten einen halbtot wirkenden Köderfisch rein, weil der ohne viel Aufwand zu haben ist. Da spielt es dann keine so große Rolle mehr, wie man den präsentiert.

Aber die an der Lippe geköderte und lebende Laube, etwa fingerlang war schon der beste Köder, da kann man sagen, was man will.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Die besten Großbarschköder

Aber die an der Lippe geköderte und lebende Laube, etwa fingerlang war schon der beste Köder, da kann man sagen, was man will.
Bewegung - macht neugierig
Eingeschränkte Bewegung (durch Pose/Blei) ist was für faule, große Fische...

Wär meine Erklärung...

Sollte man heute mit tot und entsprechende Aktion ("halbaktiv") oder am Rig wie Zwergbuntbarsch schreibt, einigermaßen imitieren (sicher aber nicht zu hundert Prozent ersetzen) können..

Warum ich dem Wurm nicht so traue, weiss ich auch nicht..
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Die besten Großbarschköder

:) :)

Ich habe mit Gufis die meisten großen Barsche gefangen. Köfi geht nur gut wenn man genau weiß wo die Barsche sind.
Bei mir sind die aber heute hier und morgen dort.

Also ist suchen angesagt und das geht mit Spinnködern schneller und erfolgreicher!
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Die besten Großbarschköder

Die Statistik wird nur leider ein Hinkebein bekommen.

Die meisten fischen einfach nur mit Kunstködern und fangen auch so ihre Barsche. Die kämen vermutlich nie im Leben drauf, diese gegen einen aktiv geführten Köderfisch zu tauschen.

Der Ziereis war nicht ganz umsonst mit seinen "Drachkos", oder wie er sie nennen mag, beim FuF Wettfischen so erfolgreich.
 

honeybee

No Road? No Problem!
AW: Die besten Großbarschköder

Schade....keine Mehrfachnennungen möglich......

Meine großen kamen bisher alles auf Spinner der Gr.5 oder eben auf Gufi.
Ich kann mich nun sehr schlecht entscheiden. Wähle aber den Gummiköder.
 

kati48268

Well-Known Member
AW: Die besten Großbarschköder

Die Barsche der größeren Kategorie waren bei mir allesamt entweder
- Fänge in Gewässern, wo das Durschnittsgewicht eh schon deutlich höher ist, als in meinen Hausgewässern, also z.B. an Rhein-Buhnen (GuFi od. Wobbler, hab dort aber eh nie was anderes benutzt)
oder
- Beifänge mit Naturködern beim Ansitz; Biss auf zappelnden KöFi beim Hechtangeln (trotz grober Montage), auf Wurm beim Feedern oder Aalangeln,...

Darum: wenn ich daheim gezielt auf große Barsche angeln würde, dann Ansitz mit Naturködern & viiiel Zeit oder aktiv mit toten KöFis.
 

Fruehling

Well-Known Member
AW: Die besten Großbarschköder

...Barsche sind zwar langsam waschende Raubfische,...

Hier in NRW waschen die schon normal schnell... :)

Bei mir kamen die Dicksten, bis 45, ausnahmslos auf quirlige Tauwürmer. Irrläufer auf große Spinnerbaits, die selbstverständlich für Hecht gedacht waren, lasse ich außen vor.

Ganz beachtlich übrigens die kleinen Barsche bis 20, die sich oft an Ködern vergreifen, die deutlichst größer als sie selber sind. Sauber gehakt allesamt, also nicht geratzt.

PS: Habe auf die Schnelle leider kein extremeres Beispiel gefunden.
 

Anhänge

  • Zaltbarsch.jpg
    Zaltbarsch.jpg
    188 KB · Aufrufe: 181

Fruehling

Well-Known Member
AW: Die besten Großbarschköder

Nicht dafür... ;)
 

ronram

...
AW: Die besten Großbarschköder

Grundel am DS?
Fängt auch Zander.. ;)

Der Einzelhaken durch den Kopf hält länger als bei so manchem Gummifisch.
 

Don-Machmut

Active Member
AW: Die besten Großbarschköder

Bei mir ganz klar 18cm Gummi :vik: macht immer den besten dick Barsch Beifang
 
Oben