Der Trööt der bösen Überraschungen

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
Vorneweg: Es kotzt mich an!

2 Pakete kamen heute an, eines von Köderwahnsinn.de und eines von tackle24.de.

Voller Vorfreude machte ich mich ans Auspacken des ersten. Eine Mitchell Privilege Finesse hatte ich bestellt. Erster Eindruck schon mal gut, Ringe in der Flucht, keine Macken. Fluggs mal ne Rolle drangeschraubt und ... hui, was ist denn das? Ein Riß über 3/4 des vorderen Korks (in den Rollenhalter integriert). Rolle wieder runter, Riß weg, Rolle drauf, Riß da..., Shit...#q

Nächstes Packet aufgemacht, ein Pacbay 784-2 Blank. Keine Macken, schon mal gut. Die Teile schnell zusammengesteckt und mal nach Blankkrümmungen geschaut....
Aaaaargggghhh!!!! Was ist denn das? Das Spitzenteil macht einen Knicks kurz über der Steckverbindung und zieht sich dann nach oben schnurgerade hin. Ergebnis: Eine Abweichung von mind. 2-3 cm auf 1m Blank. Zu viel!
|uhoh:

Jetzt geht das Gerenne und Mailgeschreibe und Telefoniere wieder los, wenn das nur die Ausnahme wäre...
Aber im Bereich der "Großgeräte" habe ich in den letzten Jahren so viel Kaputtes, Defektes, Beschädigtes erhalten, das ist schon nicht mehr schön. Ich bin wirklich kein Erbsenzähler und wenn ein Ring mal nichbt 100%ig in der Flucht ist, macht mir das auch nichts aus, aber was zuviel ist ist zuviel.

Den Shops mache ich gar keinen Vorwurf, die verkaufen auch nur das Zeugs. Aber die Hertstellerfirmen sollten sich was schämen, was die Qualität betrifft.
 

Professor Tinca

Posenangler
Teammitglied
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Da htte ich wohl viel Glück in den letzten Jahren oder Shops mit besserer Quali-Kontrolle. . . |kopfkrat|kopfkrat

|pftroest:|pftroest:|pftroest:
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Quali-Kontrolle ist ein guter Hinweis. Einfach vor dem Verpacken mal einen Blick auf den Artikel. So würden sich zumindest grobe Mängel zeigen. Nur welcher Shop mach so eine Quali-Kontrolle?
 
Zuletzt bearbeitet:

canale grande

Karpfenflüsterer
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

besser gleich beim Dealer deines Vertrauens kaufen oder bestellen,dann erlebt man auch keine bösen Überraschungen#h
 

c.peschke

Member
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

ich kenne die Shops zwar nicht bei denen du gekauft hast (bin ein treuer Fachhandelbesucher) aber es gibt unheimlich viele Shops die bei den Herstellern die B-Ware einkaufen und dadurch die Ware so günstig verkaufen können. Vielleicht ist das schon mal eine Antwort auf dein Problem... Ist die Reklamation denn wenigstens unproblematisch verlaufen?
 

Siever

Rollmopsiger RuhrPirat...
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Das ist echt übel! Ich wollte gestern noch bei Köderwahnsinn.de bestellen um den Shop mal zu testen. Hab es dann aber doch gelassen. Gut, bei Kopytos kann nicht viel falsch laufen... . Aber wie schon X-mal erwähnt; es ist ziemlich problematisch große Sachen online zu kaufen, die man dann nicht anfassen kann. Bei Askari erlebt man auch des Öfteren böse Überraschungen. Oft werden Teile die im Netz als vorrätig angegeben sind dann nicht geliefert bzw. erst bei der nächsten Bestellung (das sind jedesmal 25€ Mindestbestellwert!). Oft bestellt man ja etwas großes und dazu ein paar Kleinteile, die man nicht braucht, aber die gerade im Angebot sind und vielleicht irgendwann nützlich sind. Und mir ist es dann schon passiert, dass nur die Kleinteile kommen! Fairerweise muss man sagen, dass ich gute Erfahrungen bei Reklamationen mit Askari gemacht habe... . Aber egal, um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man die Sachen schon live sehen und anfassen können. Auch wenn OnlineShopping echt verlockend ist und mir ein Paket vom Fachhändler nach der Arbeit ein Lächeln ins Gesicht zaubert...
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Quali-Kontrolle ist ein guter Hinweis. Einfach vor dem Verpacken mal einen Blick auf den Artikel. So würden sich zumindest grobe Mängel zeigen. Nur welcher Shop mach so eine Quali-Kontrolle?
Dazu sag ich nur:"Geiz ist geil!"

Wenn der Kunde über eine Geiz-Suchmaschine seinen garantiert billigsten Artikel sucht,welcher dann in Fernost vom Billiglöhner zusammen geschossen wird,dann bei uns in Leiharbeiterdeutschland vom 7,85€ Stundenlöhner verpackt wird,wo soll denn da noch eine Qualitätskontrolle stattfinden?
Und vor allem, wer bezahlt diese?
Ich finde, da braucht man sich nicht zu wundern,wenn solche Entäuschungen dabei raus kommen!

Taxidermist
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Quali-Kontrolle ist ein guter Hinweis. Einfach vor dem Verpacken mal einen Blick auf den Artikel. So würden sich zumindest grobe Mängel zeigen. Nur welcher Shop mach so eine Quali-Kontrolle?





Hallo Gunnar,#h

vermutlich die Shops,die letztendlich überleben.


Gruß
Jürgen |wavey:
 

bobbl

Well-Known Member
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Da hatte ich mehr Glück mit meinen letzten Bestellungen bei Seafishing24 und Tackle-Import. Pakete waren immer komplett und schnell da.
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Hallo Jürgen,

Das glaub ich noch nicht mal. Taxi hatt es ja schon angedeudet. Diese Kontrolle wäre eine Mehrarbeit die ja auch bezahlt werden muß. Da sehe ich den Anbieter der das selbe Teil günstiger anbietet im Vorteil. Der Kunde schaut bekannterweise nun mal zuerst aufem Preis...
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Nochmal:
Es geht mir NICHT darum, die Shops zu verteufeln. Der Riss im Kork war ohne Rolle nicht sichtbar. Da trifft den Shop keine Schuld. Das gleiche hätte auch im Fachladen niemand gemerkt.
 

Gemini

no more mr. duck pond
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Dazu sag ich nur:"Geiz ist geil!"

Eben, wegen eben dieser Mentalität kann halt keiner mehr die vom Kundenkönig geforderten Dienste bezahlen ohne total wettbewerbsunfähig anzubieten.

Ich kenne es vom Service bei Unterhaltungselektronik, da schaut auch keiner auf Rücknahmen, unter 100 Euro kommt direkt in die Tonne weil man die Begutachtung nicht bezahlen kann.

Wenn der feine Kunde aber akzeptieren würde dass der Gufi statt 0.79€ nun 1.79€ kosten würde bräuchte man sich nicht mehr zu echauffieren und bekommt einen tollstens endkontrollierten Gummifisch...

Ansonsten muss der Einzelhändler so verfahren, die Retouren kommen an den Grosshändler oder Hersteller, werden gutgeschrieben und der Endkunde bekommt zwischenzeitlich Ersatz oder sein Geld zurück.

Mich würde mal interessieren wie eure Patentlösung aussieht um solche ohne Frage ärgerlichen Vorkommnisse zu vermeiden?
 

Gemini

no more mr. duck pond
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Da trifft den Shop keine Schuld. Das gleiche hätte auch im Fachladen niemand gemerkt.

Hersteller hat das bestimmt auch nicht mutwillig so ausgeliefert.

Da kommt die Biligrute im Container aus China, genau deine Rute war 100% schon in der Qualitätskontrolle am Ende vom Band bevors in den Karton geht, im Ursprungsland.

Dann wird an den Umschlageplatz geliefert, danach Container, an den Hafen gekarrt, ins Schiff geladen, 24 bis 28 Tage auf See, entladen, verzollen, auf den Truck, ins Ziellager, aus dem Ziellager zum Grosshandel, zum Retailpartner, zu dir.

Quizfrage:
An welcher Station ist der Rutenkork gebrochen?

Alternative:
Handmade kaufen und beim Rutenbauer abholen, wird unter Umständen etwas teurer.
 

Janbr

Fliegenverwedler
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Qualitaetskontrolle ist gut, aber heute leider selten noch moeglich. Sehr viele Onlinelaeden haben naemlich kein eigenes lager mehr. Die Bestellung wird dirket in einem Frachtzentrum abgefragt, dort zusammengestellt und verschickt. Das Problem ist, der Kommisionierer im Frachtzentrum stellt Lieferung verschiedenster Artikel und eben nicht nur Angelgeraete zusammen, d.h. er kann gar nicht Spezialist auf allen Gebieten sein.

Der Hersteller liefert direkt an das ausgelagerte Lagerhaus, dort wird zumeist ohne Eingangskontrolle eingelagert und die Auftrage eben kommissioniert und direkt an den Kunden verschickt. Der Haendler bekommt die Ware also gar nicht mehr in die Hand. Anstelle der Qualitaetskontrolle im herkoemmlichen Sinn tritt nun die Qualifizierung des herstellers, aber das haut halt of nicht hin wenn sich Kleinhaendler Peterchen Meier aus Buxdehude einbildet direkt mit dem Chinesischen Hersteller zu verhandeln.

Wie schon beschrieben, auch das ist eine Konsequenz aus geiz ist Geil, denn jeder Service, jedes Handling, der Handschlag entlang der Wertschoepfungskette hat einen Preis und der will bezahlt werden.

Umsonst ist nur der Tod und selbst der kostet das Leben.

Gruss

Jan
 

Janbr

Fliegenverwedler
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Hehe Gemini, warum trifft man sich nur immerwieder in Troets zu aehnlichen Themen ;-)

Gruss

Jan
 

Gemini

no more mr. duck pond
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Hehe Gemini, warum trifft man sich nur immerwieder in Troets zu aehnlichen Themen ;-)

Weil man die andere Seite kennt und nicht einfach Pro-Industrie argumentiert sondern in diesem Falle lediglich versucht, Gründe aufzuzeigen warum so etwas passieren kann und im globalen Handel auch immer wieder passieren wird, vielleicht, unter Umständen, eventuell?? :q
 

Janbr

Fliegenverwedler
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Du meinst weil wir desillusioniert genug sind um nicht mehr an die heile Welt der Meister Eder Schreinerei und des Tante Emma Ladens zu glauben die tausende von Tonnen "hausgemachter" Spezialitaeten fuer ein Appel und ein Ei im Internet verticken, auch wenn es doch in der Werbung zu sehen ist?

Bin uebrigens wieder aus Meister Eders Heimatland zurueck ;-)

Gruss

Jan
 

Gemini

no more mr. duck pond
AW: Der Trööt der bösen Überraschungen

Anstelle der Qualitaetskontrolle im herkoemmlichen Sinn tritt nun die Qualifizierung des herstellers, aber das haut halt of nicht hin wenn sich Kleinhaendler Peterchen Meier aus Buxdehude einbildet direkt mit dem Chinesischen Hersteller zu verhandeln.

Sehr schön!

Wie gut das funktioniert wenn Peterchen Meier Hand anlegt sieht man hier: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=99231&highlight=mb-fishing

Direktimport und internationaler Handel mit Herstellung am anderen Ende des Globus geht per eMail super aber 'so in Echt' manchmal durchaus problembehaftet ;)
 
Oben