Der " Grundel als Köfi " Thread

Ralle 24

User
Offenbar entwickeln sich Kessler Grundel und Co. in einigen Gewässerabschnitten zu echten Plagen. Immer wieder taucht die Frage auf, ob die Biester wenigstens als Köfi dienen können.

Schreibt mal hier Eure Erfahrungen rein. Keine Mutmaßungen, nur tatsächliche Erfahrungen. Dazu gehört auch, ob im Magen von entnommenen Raubfischen Grundeln gefunden wurden.
 

john_dory

Member
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

Hallo,

also, was Barsche angeht, so kann ich das definitiv bestätigen - die haben die Grundeln offenbar zum Fressen gern. Ich hatte letzes Jahr einen 30er Barsch auf 12er Gufi. Der hatte eine knapp 9cm große Grundel im Magen.

http://www.anglerboard.de/board/attachment.php?attachmentid=62317&d=1181214214

Die Umstände des Fangs (Kunstköder in ähnlicher Größe und im Flachwasser, praktisch vor meinen Füßen) sprechen m.E. dafür, dass der Barsch auf Grundeln aus war. Der Barsch war recht gut genährt, also auch keine 'Verzweilfungstat'.

Nun gut, Barsche sind nicht sehr wählerisch. Ich hatte auch schon einige mit amerikanischen Flußkrebsen (Kamberkrebsen) im Magen. Ist ja gut, wenn sich die Stachler um unerwünschte Zuwanderer kümmern. Ob kleinere Waller Grundeln mögen, versuche ich gegenwärtig auch, herauszubekommen ;).

Gruß,
Peter
 

john_dory

Member
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

Wenn Grundeln identisch mit Gründlingen sind wüßte ich einiges.
Nein, Gründlinge und Grundeln sind nicht dasselbe. Es gibt zwar einige verwirrende Bezeichnungen für Grundel-Unterarten ('Schwarzmeergründling..'), aber zu verwechseln sind sie nicht mit einem Gründling. Eher schon mit Groppen - was einigen dieser Plagegeister vermutlich das Leben gerettet hat...:r

Gruß,
Peter
 

Esoxari

New Member
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

Hallo an alle Angelfreunde!

Ich wohne jetzt seit einem halben Jahr im Kölner Süden und versuche regelmäßig mein Wissen zum Angeln am Rhein zu erweitern. Bis vor ein paar Wochen wußte ich noch nicht mal was diese Kesselgrundel für ein Fischlein ist. Nach vielen Beiträgen die ich gelesen gabe konnte ich beim Köderfischstippen einige dieser Grundeln fangen und sie direkt als Köder genutzt. Zwischen 18:00 und 01:00 konnte ich leider keinen Fisch damit Überlisten, lediglich die Krabben nahmen sich in regelmäßigen abständen ein, zwei Happen von den Ködern.

Habe die Grundel bis jetzt 3 mal als Köder genutzt und bis jetzt immer als Schneider vom Wasser gegangen mit diesem Köder.

Natürlich versuche ich es weiterhin mit den Grundeln als Köder den nur Fangen und einfach vernichten halte ich egal für welches Lebewesen für nicht richtig.

In diesem Sinne
 
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

War am Freitag mit yoor auf Zander innerhalb von 1 1/2 Stunden, haben wir 4 vernünftige Köfis gestippt und ca. 8 Grundeln.
Wir haben die "vernünftigen Köfi´s" wieder schwimmen lassen und den Abend mal die Grundeln ausprobiert. Leider gabs auf die Grundmontagen nicht einen Biss! Dafür aber nebenbei auf den Gufi :vik:.

Aber bei meinem größten Zander dieses Jahr von 75 cm, war eine Grundel von ca. 7 cm im Futtersack/Schlund steckend! Soweit zu meinen Erfahrungen!
Bin auch in der Regel für eine vernünftige Verwertung eines jeden Lebewesens, aber bei der Grundel bin ich trotzdem dafür das man keine Zurücksetzen sollte!
 
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

also ich habe mir auch schon oft gedanken gemacht zum diesem thema weil man ja ständig welche beim köderfischangeln kriegt !! ... ich hab es schon mehrfach probiert aber meistens wurden die viecher vollkommen ignoriert oder nur von den krabben kleingerupft !!
 

Stachelritter86

gummi durch die luft schmeißer
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

Ich hätt da was. Passt aber eher unter der Überschrift: Grundel auf Köfi!

Seit gestern kenn ich keinen Naturköder mehr, auf den man keine Grundel fängt. 15cm Grundel auf 10cm Laube auf Grund. Ich warte nur noch, bis mir die erste auf Gummi beißt.

beste Grüße

Markus
 

Stachelritter86

gummi durch die luft schmeißer
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

Moin Jungs,

hatte gestern einen 80er Zander, der mir beim Landen 3 10cm lange Grundeln vor die Füße gespuckt hat. Köder war ein dunkler ShadRap von Rapala um 22 Uhr Nachts. Ich denke, Grundel als Köder würde schon gehen;-)

beste Grüße

Markus
 

Bier

Member
AW: Der " Grundel als Köfi " Thread

Kann bitte mal einer nen Bild zur verfügung stellen? Meiner Meinung nach hab ich bislang noch nie eine gefangen. Sind wohl eher seltener im Raum Berlin/Brandenburg?
 
Oben