der große 3D-Druck Thread

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Ich möchte hier mal einen Sammelthread für alle 3D gedrucken Angelköder oder Hilfsmittel erstellen.
Postet einfach eure:
- Fotos von gedruckten Teilen
- Links zu euren .stl oder .stp files
- Links zu interessanten Teilen auf Druckplattformen
- Gedankengänge und Ideen was man unbedingt konstruieren und drucken müsste
- Fehlschläge
- Tips für Anfänger oder Problemfälle
usw.

Bitte bleibt wirklich nur bei 3D Druck-Teilen oder CAD-Teilen, denn klar ist ein China Wobbler auch günstig aber er macht lange nicht so viel Spaß zum Fischen und kann die Qualität eines selbst gebauten guten Handmade Wobblers nicht erreichen. Es geht hier nicht um Geld sparen sondern um den Spaß am Hobby.

Seit nicht sauer wenn jemand seine Dateien nicht zur freien Verfügung stellen möchte, denn immerhin stecken dort oft duzende an Arbeitsstunden dahinter und natürlich auch einiges an Know-How. Das sollte man dann auch aktzeptieren.

Wenn ihr alle mitarbeitet, auch wenn ihr nur Ideen beitragt, könnten wir hier vielleicht eine nette Sammlung entstehen lassen.

Wichtige Links könnten wir in den Startpost nach und nach eintragen, somit bleibt die Übersicht gewahrt.
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

Ich weiß, aber das hält sich sehr schwer in Grenzen deshalb mag ich das Thema mal etwas voran bringen. Ich werde beizeiten mich dann auch mal einklinken und einige Sachen posten.
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

Einer ist schon mal im Druck
 

Anhänge

  • IMG_20171017_200115_1875561649.JPG
    IMG_20171017_200115_1875561649.JPG
    191,7 KB · Aufrufe: 589

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

Hab ich auch erst gesehen, brauch ich aber nicht deshalb hab ichs nicht gedruckt.

Der Wobbler ist fertig, zumindest ohne Lackierung. Muss ich demnächst mal wässern und schauen ob er läuft.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: der große 3D-Druck Thread

Es geht hier nicht um Geld sparen sondern um den Spaß am Hobby.
Ich hoffe Du kannst verzeihen, aber als Schwabe juckt es halt:
Was kostet denn so ein 3-D-Rohling, wen ich Drucker etc. schon hätte??

Und gibts da unterschiedliche Materialien zum verarbeiten?

Laie halt - SORRY!!!!
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

Reine Materialkosten meinst du? Je nach Größe nur wenige Cent.
Ich schau nacher mal was der Wobbler "gekostet" hat.

Ja man kann verschiedene Filamente (Kunststoff als Endlosstrang) verarbeiten:
PLA - Maisstärke-Kunststoff
ABS - Kennst von Autostoßstangen
PC - Plexiglas
LAY-Wood - mit Holz versetzter Kunststoff
PVA - Kennt man vom Angeln und wird für Support Strukturen verwendet
PET-G mit Glykol versetztes PET (Plastkflaschen, Fleecejacken)
mit Carbon versetzte Kunststoffe

und so weiter und so weiter und so weiter
 

Franz_16

Mitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

Hier nochmal der fertige Rutenfesthalter im Detail.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: der große 3D-Druck Thread

Reine Materialkosten meinst du? Je nach Größe nur wenige Cent.
Ich schau nacher mal was der Wobbler "gekostet" hat.

Ja man kann verschiedene Filamente (Kunststoff als Endlosstrang) verarbeiten:
PLA - Maisstärke-Kunststoff
ABS - Kennst von Autostoßstangen
PC - Plexiglas
LAY-Wood - mit Holz versetzter Kunststoff
PVA - Kennt man vom Angeln und wird für Support Strukturen verwendet
PET-G mit Glykol versetztes PET (Plastkflaschen, Fleecejacken)
mit Carbon versetzte Kunststoffe

und so weiter und so weiter und so weiter
Danke - bin ich echt gespannt..

Aber bei so viel Materialmöglichkeiten ist das alleine ja auch schon ne Wissenschaft für sich..
 

bombe20

Thomasianer
AW: der große 3D-Druck Thread

@seele
ich bin ebenso laie wie thomas auf diesem gebiet, aber durchaus technikinteressiert. ist es machbar während des fertigungsprozesses eine achse in den wobbler einzulassen, wenn diese im entwurf eingeplant wurde, bzw. arbeitet der drucker so filigran, dass ein kanal für eine achse definierten durchmessers gelassen werden kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

das kg kostet ~25..50eur ja nach Anbieter/material/etc.

hier sind einige interessante vorlagen

https://www.thingiverse.com/search?sort=relevant&q=fishing&type=things

Das sind aber 1100 Suchergebnisse, davon sind mehr als 1000 nutzlos, deshalb hab ich den Thread eröffnet und die konkreten Links werden nach und nach im Startthread, evtl. mit Bild und Beschreibung, eingefügt.

Danke - bin ich echt gespannt..

Aber bei so viel Materialmöglichkeiten ist das alleine ja auch schon ne Wissenschaft für sich..

Also ein so ein Wobbler kostet in etwa 10 Cent an Druckkosten.

Ein 3D Drucker ist (noch) nicht für jedermann geeignet. Um was brauchbares raus zu bekommen sollte man sich schon etwas mit der Materie befassen und eigentlich auch CAD 3D konstruieren können. Ansonsten ist sowas wirklich raus geworfenes Geld.

@seele
ich bin ebenso laie wie thomas auf diesem gebiet, aber durchaus technikinteressiert. ist es machbar während des fertigungsprozesses eine achse in den wobbler einzulassen, wenn diese im entwurf eingeplant wurde, bzw. arbeitet der drucker so filigran, dass ein kanal für eine achse definierten durchmessers gelassen werden kann?

Jein, du könntest ihn anhalten und eine Achse einlegen, aber musst auf den Druckkopf aufpassen dass er nicht anschlägt. Viel zu aufwendig das Ganze. Deshalb sieht man die Achse im 3D Modell vor und druckt 2 Halbschalen vom Wobbler. Das ist auch vom Druckprozess her wesentlich einfacher weil du jeweils eine flache Ebene hast die auf dem Druckbett haften bleibt. Ansonsten kann es sein, dass du Support Strukturen brauchst, was den Druck teurer, komplizierter und länger macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: der große 3D-Druck Thread

Seeles Ausführung gelesen - und spontan Wunsch nach Balsaholz und Schnitzmesser verspürt..

Das ist für mich definitiv zu hoch.

Toll, was ihr so alles dau habt!!!!!!


#6#6#6

Im Endeffekt ist es nichts Anders, außer dass mein Schnitzmesser eine Maus ist und ich nicht weg schnitze sondern dazu "klebe".

danke für die ausführungen. so weit hatte ich nicht gedacht.

Ist also sogar noch einfacher als einlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben