Der Diemelsee, ein Tag an einem Spannendes Gewässer

Boedchen

Member
Der Diemelsee, ein Tag an einem Spannendes Gewässer
Bedingt durch verschiedene Berichte Bezüglich des Diemelsee und seines Barschvorkommen bin ich am 6.7 ein Tag zum Diemelsee gefahren. Das 1,65 km² Gewässer ist recht übersichtlich aber mit Versteckten Bergen und Kannten sehr einladend.
wy372sir.jpg


Wir haben im Vorfeld ein Boot gemietet bei Bootsverleih Koch. Hier war der erste Kontakt echt sehr nett und Herr Koch machte sich extra für uns eine Stunde früher auf zum Gewässer.
Auf dem Weg zum Diemelsee hielten wir noch kurz vor dem Ziel in einer Bäckerei die ich nicht unerwähnt lassen möchte. Dort bekamen wir zu mehr wie fairen Preisen Proviant für den Tag und das um 6:00. Klasse Laden.
Direkt neben dem Bootssteg begrüßt einen ein Hotel/Restaurant Namens Jack Sparrow sehr eindrucksvoll und die Zeit des Wartens wurde von uns als Foto Zeit genutzt.
g7w9qeax.jpg

oonxbv7d.jpg


b8z6fyjl.jpg
Am Diemelsee dann die Begrüßung mit Herr Koch und die Übergabe des Bootes.
Ich war schon am Edersee, am Möhnesee, aber an diesen Booten können sich beide eine DICKE Scheibe abschneiden. Wir hatten ein Alu Boot , Ausgestattet mit 2 Hochsitzen, einer Bank und Jede Menge Platz. Auf Nachfrage sogar mit Echolot. KLASSE
9b3wxjds.jpg

Selbst die so wichtigen Informationen wie WO, WAS ect. werden mit auf den Weg gegeben.
Ich möchte hier nicht ungeschrieben lassen das sich Herr Koch nicht nur begeistert zeigte darüber das wir ihm Berichteten ein paar Zeilen darüber zu schreiben. Er sagte uns das so etwas schon mal in der Vergangenheit da war und der "Run" auf das Gewässer riesig war, aber auch die Spätfolgen wie eine fast Überfischung. So etwas langfristig denkendes hat mich sehr beeindruckt.
Da wir erfuhren das geraume Zeit vor uns ein "Reporterteam" eines renommierten Printmedien Verlages da war hörten wir gleich die Sorgen heraus das so etwas wieder passieren könnte.
Zu Anfang schleppten wir ein Paar Wobbler die Kannten entlang da wir ja alle Zeit der Welt hatten und Angler bekanntlich neugierig sind und selbstredend Überall an einem Gewässer Fisch vermuten.
Es dauerte auch nur 30 Minuten bis zu unserem ersten Biss. Leider kein Volleinsteiger, aber Adrenalin bekommt man so noch mehr.
Wir haben Unterwegs so viel Barsche gesehen die ca. 1 Jahr alt waren, Wahnsinn. Schwärme von bis zu geschätzten 1000 Fischen standen an der Oberfläche. So etwas verheißt für die Zukunft recht viel.
Größere Barsche allerdings haben wir keine gesehen, nicht mal als Nachläufer.
Selbstverständlich haben wir Verschiedene Techniken und Köder ausprobiert:
uiex7ach.jpg
Das größte Exemplar des Tages durfte ich dann Landen:
wl7z4mqx.jpg
Im Späteren Verlauf zeigten sich dann noch einige Kleinere Exemplare der Gattung Esox.
Hier das größte Exemplar der Tour welches mal "guten Tag" Sagen wollte.
zrd8ipqr.jpg

Gegen Abend bekamen wir noch einige Heftigere Bisse die wir aber nicht verwandeln konnten.
Unser Fazit vom Gewässer:
Klasse Gewässer mit richtig viel Potential, guten Fischbestand aber auch sehr Wetterfühlig.
Neben den Temperaturen mach viel die Fangzeit aus.

Wer Aktive fische sucht findet sie erst ab den Abendstunden. Es war ein Herrlicher entspannter Tag mit vielen Gedanken zum Fischen und Berichten.

Aber wir haben uns dazu entschlossen für Neugierige diesen Bericht zu verfassen um auch ein wenig an die möglichen Spätfolgen zu erinnern.
Uns wird es mit Sicherheit noch öfters an den Diemelsee ziehen, denn auch wenn wir nicht die PB Marken fangen konnten oder Fische in Mengen welches das Boot kentern lässt so ist es ein spannendes Gewässer mit Potential und einem sehr gut ausgestattetem Bootsverleiher.
In dem Sinne
Boedchen
 
Zuletzt bearbeitet:

madpraesi

Active Member
AW: Der Diemelsee, ein Tag an einem Spannendes Gewässer

Hallo
Toller Bericht ein fettes Dankeschön :)

Gruß Christian #h
 

Ossipeter

Active Member
AW: Der Diemelsee, ein Tag an einem Spannendes Gewässer

Danke für den interessanten Bericht.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Der Diemelsee, ein Tag an einem Spannendes Gewässer

Der Nachwuchs muss ja irgendwo herkommen, daher: Weitermachen! dann klappt es bestimmt auch bald mit den Größeren Exemplaren und ich hoffe, dass wir dann wieder so einen schönen Bericht zu sehen bekommen #6
 
Oben