DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

hanne1

New Member
Hallo Leute,

ich wollte mir ne DAM Green CrossPower Tele 100, 3,00m, zulegen - so für das etwas schwere Raubfischangeln mit geflochtener Schnur.

Jetzt habe ich von einem Händler gesagt bekommen, dass DAM im Moment Qualitätsprobleme bei dieser Rutenserie (auch bei anderen??? oder bei Rollen?) hat.

Kann das jemand bestätigen??? Ich hoffe nicht, bisher war ich mit DAM eigentlich immer sehr zufrieden wobei ich doch leider ein paar Jahre nimmer am Wasser war.

Könnt Ihr mir ein paar Tipps zu guten Ruten und Rollen für das schwere Raubfischangeln mit KöFi und Spinnern geben???

Wäre riesig nett!!!

Grüssle aus Stuttgart und Petri
Hans
 

peter II

Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

ich hab davon ne Steckrute 3 meter 6o gramm wurfgewicht und damit im Mai meine bisher größte Meerforelle aus der Ostsee gezogen. Das Preis- Leistungsverhältnis it m.E sehr gut |wavey:
 

Adrian*

Faulenzer
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

en freund hat die als 2,70m spinnrute eigentlich ganz gut, der hat nur schon zwei ringe dran geputt....
 

Hajo

Active Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

Hab drei Telescop-Karpfenruten davon. Für den Preis sind die echt ok.

Gruß Hajo
 

hanne1

New Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

WOW!!! Das ging ja fix mit den Antworten.
Danke an alle!
Tja, dann denke ich, dass ich DAM doch treu bleibe... oder hat jemand den ultimativen Rutentipp für bis zu 80,- € mit nem Wurfgewicht von ca. 150 Gr.?

Habe bisher nur Teleskopruten benutzt - ist der Unterschied zu Steckruten wirklich so gross?

Grüsse und Danke an Alle!
Hans
 

beker

Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

Hallo hanne!

Deinen Hang zu DAM kann ich nachvollziehen. Ein bisschen Romantik spielt da auch mit. Ich habe inzwischen eine richtige Sammlung an Ruten und Rollen, auch anderer Hersteller. Und am Wasser sitz ich dann doch meist mit den über 15 Jahre alten Carbo Spezi Forelle-Teleskopruten von DAM. Die müssen für fast alles herhalten - und tun es auch. Weiche Ruten mit durchgehender Aktion ohne zu schwabbeln, das hab ich lange nicht mehr gefunden. Entweder sind die Dinger heute stocksteif und schwabbeln nicht, oder die sind weich und schwabbeln - oder ich nehm immer die falschen in die Hand.

Zum Ansitzangeln nehm ich auch in der Regel Teleskopruten. Weils einfach praktischer ist und die Teleskopruten, die das ganze Jahr im Futeral im Kofferraum liegen, weniger Platz weg nehmen. Die Bequemlichkeit siegt, einen Nachteil in der Praxis kann ich nicht erkennen. Ich bewundere aber die Karpfenspezialisten mit ihren 2-geteilten 3,60 m-Ruten durchaus, hätte da aber Sorge, mich auf dem Weg ans Wasser unentwirrbar im Gestrüpp zu verheddern.

Zum Angeln mit Kunstködern würde ich aber unbedingt Steckruten empfehlen. Alleine schon aus dem Grund, dass nach dem 20. Wurf bei einer Teleskoprute die Ringe in alle Richtungen verdreht sind, jedenfalls nicht mehr in einer Flucht stehen.

Die Green Cross Power habe ich selber nicht, jedoch hatte ich die im Angelladen schon in den Händen. Ich fand diese Ruten für den Preis okay. Viel Spaß und viel Erfolg damit!

Gruß
beker
 

xonnel

Active Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

Hallo !

Ich bin zunächst auch von dieser Rutenserie angetan gewesen, mittlerweile würde ich jedoch etwas anderes kaufen.
Eine 3,3m Green Cross Tele mit 100gr Wurfgewicht hat es mir gleich am ersten Abend zerlegt, Ring gebrochen. Die Green Cross Ausführung in 3,6m ist mir dann nach ein paar Tagen beim Auswerfen durchgeknickt, die Reparatur musste ich selber zahlen, DAM wollte keine Gewährleistung übernehmen.

Mittlerweile bin ich auf Steckruten für die Grundangelei umgestiegen, die Green Cross Ruten nehme ich nur noch zum Posenfischen für Aal.

Falls es bei Dir aber unbedingt eine Telerute sein soll, dann würde ich mir mal die Balzer Diabolo II Tele 150 ansehen. Diese Rute in 3,3m habe ich seit einem gutem Jahr im Einsatz und bin recht zufrieden. Sehr robust, kräftiges Rückgrat, gute Wurfeigenschaften, leider auch etwas schwer, aber auch für deutlich unter 80 Euro erhältlich.

Fürs Spinnfischen würde ich Dir allerdings keine Telerute empfehlen, sonst fällt Dir irgendwann der Arm ab.
 

hanne1

New Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

Hallo Leute!

Tja, dann muss ich wohl einen Kompromiss mache!
Eine Steckrute für die Spinnerei und die Telerute (Diabolo II Tele 150 vielleicht?? ;-) ) für das Fischen mit KöFi.

Ich finde dieses Board genial!!!

Danke für die Tipps!

Hans
 

Lionhead

Active Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

hanne1 schrieb:
Hallo Leute!

Tja, dann muss ich wohl einen Kompromiss mache!
Eine Steckrute für die Spinnerei und die Telerute (Diabolo II Tele 150 vielleicht?? ;-) ) für das Fischen mit KöFi.

Ich finde dieses Board genial!!!

Danke für die Tipps!

Hans

Ich habe mir für < 50 € die 3m Steckrute 40-80 g gekauft und bin zufrieden. Es gibt immer eine Rute, die besser ist, aber ich finde die Rute in Ordnung.

Jan "Lionhead"
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

Ich wills mal so sagen: Die preisgünstigen Serien der DAM bieten eine Menge fürs Geld und das sind schon richtig schöne Blanks, aber irgendwo muß der Preisunterschied ja auch stecken, die Ausstattung ist halt billiger. Ringprobleme deuten aber auch sehr auf Transportschäden (verursacht vom Angler) hin, und eine regelmäßige Rutenkontrolle auf Ringschäden gehört immer wieder vorgenommen, gerade auch bei neuen Ruten, wo man noch überhaupt nicht weiß ob alles festsitzt und 1a funktioniert. Bei Tele- und Steckruten kann man selber das ganz gut fixen, das ist einfach besser als sich auf irgendeine obskure Garantieleistung etc. zu verlassen. Insofern, wer des Selbermachens mächtig ist, kann auch zu solchen preisgünstigen Rutenserien greifen.
 

shorty7

New Member
AW: DAM Green CrossPower Serie??? Taugt die was?

Hallo Hanne habe selber 2 Green Cross Steckruten muss dazu sagen sind eher für forelle geeignet aber habe sie auch schon an deraale benutz un 6kg zander mit rausgeholt für mich gibt es keinen kompromis DAM bleibt DAM du solltes den Ladenbesitzer mal Fragen wer sein Hauptlieferant ist das erklärt dann auch warum er dir davon abrät.
mfg stephan#
 
Oben