In diesem Thread findet Ihr spannendes und innovatives Tackle sowie nützliche Praxistipps für Einsteiger und Profis von DAIWA. Brandheiße News, aktuellste Geräteneuheiten und fängige Tipps präsentieren wir Euch übersichtlich auf einen Blick!

Daiwa Katalog_Screenshot.JPG
Der DAIWA Katalog 2021 steht für Euch in sieben Sprachen online bereit
(Quelle: DAIWA)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________
Rollenvorstellung: Die Daiwa Fuego LT´20

Daiwa Fuego LT IMG_8373 (2).JPG
Hier kommt Ihr zur Rollenvorstellung der Daiwa Fuego LT´20: Hier Klicken!!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die DAIWA Procyon UL Spin im Test am Elbe-Lübeck-Kanal

Daiwa_Rute_Barsch_Peschutter.jpg
Jesco Peschutter testete die DAIWA Procyon UL Spin erfolgreich am Elbe-Lübeck-Kanal. Hier sein Resümee
__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Trout Area Commander im Praxis-Test am Bach

IMG_8248.JPG
Christian Siegler testete die Trout Area Commander am Bach. Hier sein Feedback.
______________________________________________________________________________________________________________________________________________
Tackle-Tipp: Daiwa Trout Area Commander + Tournament Rolling Crank

Rute.JPG

Zwei, die gut zusammenpassen! Hier geht's zur Vorstellung!
0.JPG ______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Tackle Check: die Legalis LT

10425-251_6.1.jpg
Gutes muss nicht teuer sein! Das zeigt die neue DAIWA Legalis LT
______________________________________________________________________________________________________________________________________________
Tackle Check: die Certate LT 4000D-C

7. Daiwa Certate_1.jpg
Eine Rolle aus dem Highend-Segment ist die Certate LT. Hier geht es zum Tackle Check der Traumrolle.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Tackle-Pre-Check: die Lexa E LT 2500

Daiwa_4.jpg

Für weite Würfe eine Rolle von Daiwa, wenn es zum Spinnfischen geht? Vielleicht ist die Lexa E LT ja eine Wahl. Hier geht's zum Pre-Check.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Tackle Check: die N'Zon LT

erger.jpg

Du bist auf der Suche nach einer neuen Rolle zum Friedfischangeln? Dann schau Dir einmal die neue N'Zon LT aus dem Hause Daiwa an.
Hier geht's zu Vorstellung.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Der neue DAIWA Katalog 2021
Hier geht’s zum DAIWA Katalog 2021. Euch erwartet vieles neues Tackle.
Das ANGLERBOARD wünscht viel Spaß beim Stöbern – und Feel Alive!
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin moin. Ich habe eine Daiwa 12 Exist 3012H. Leider ist das Schnurlaufröllchen defekt. Wo kann ich ein neues erhalten?

Vielen Dank im Voraus.

MfG Dennis
 
Habe gerade durch den Katalog geblättert. Das Sortiment ist ja inzwischen riesig. Allein an Spinnruten gibt es gefühlt 20 Modellreihen. Ich wüsste da jetzt gar nicht mehr, welche Rute ich nehmen soll. Da frage ich mich gerade, ob so eine große Produktvielfalt wirklich zielführend für die Marke und den Kunden ist.
 
Ich glaube, das ist ein "gemachtes" Problem. Jeder Marke muss mit neuen Serien oder wenigstens einzelnen Modellen in die neue Saison starten. Denn die Mitbewerben machen es ja auch. Da will keiner am Ende alleine dastehen. So ist meine Vermutung.
 
Moin Sylverpasi,
du kannst die Exist über den Händler deines Vertrauens zu daiwa einschicken lassen. Habe letztes Jahr eine Luvias 3012 eingeschickt, die nach längerem und harten Salzwasserdienst leichte Kaffemühlen-Geräusche hatte. 2 Monate und 70€ musste ich investieren und bekam sie dann mit den getauschten alten Lagern in einem kleinen Tütchen im Topzustand zurück. Läuft wieder erste Sahne.
Bei Rollen in dieser Preisklasse und bei starker Beanspruchung finde Ich das adäquat und auch nachhaltig.
 
Hallo,

werden hier auch Fragen an Daiwa beantwortet, oder nur deren Produkte vorgestellt?

Ich habe die Frage, ob es in Deutschland oder Europa noch eine Art Entwicklungsabteilung von Daiwa gibt, die für die nur hier verkauften Produkte verantwortlich ist, oder ob man sich ausschließlich in Japan Gedanken machen, was hier verkauft werden könnte und entsprechendes Gerät entwickelt?

Dass hier nichts mehr hergestellt wird, ist mir bekannt.
 
Hallo!
generell ist es so:

Es gibt globale Produkte, hauptsächlich Rollen, Schnur (wie die J-Braid oder Morethan), aber auch einige Ruten und Köder (zum Beispiel Tournament Wobbler, Duckfin Shad etc.), die in Japan entwickelt, zu einem Großteil auch produziert und auf allen/den meisten Märkten angeboten werden.

Zusätzlich gibt es Angelrollen, die in Japan entwickelt werden - jedoch für spezielle Länder/Märkte: Karpfenrollen generell, viele spezialisierte Salzwasserrollen, aber auch zum Beispiel Match- und Feederrollen, sowie spezialisierte Spinn- und Baitcastrollen - je nach Anforderungen der verschiedenen Länder.

Für Ruten, Köder, Zubehör und Kleinteile hat in Ergänzung zur Rollenentwicklung, jede DAIWA Division (US, Australien, Frankreich, UK, Skandinavien, Deutschland usw. – da gibt es einige) eine eigene, regionale Produktentwicklung für die genannten Bereiche. Die Angelarten, Zielfische und Anforderungen an das Tackle sind weltweit betrachtet äußerst unterschiedlich, das ist also die einzige Möglichkeit, den lokalen Anforderungen gerecht zu werden. Als Beispiele: In UK zum Beispiel dreht sich gut wie alles nur um die Match- und Karpfenangelei, in Frankreich gibt es eine hohe Nachfrage nach Produkten für die Meeresangelei (Seabass), in Skandinavien gibt es so gut wie keine Karpfenszene und dafür sehr stark ausgeprägte Raubfisch Angelei etc. und bei uns ist alles relativ durchgemischt.
 
Hallo,

danke für die Beantwortung meiner Frage!
Ist unter „regionaler Produktentwicklung“ zu verstehen, dass dort die eigentliche technische Entwicklung stattfindet oder ist damit gemeint, dass man sich darüber Gedanken macht, was der regionale Markt benötigt und dies an die Entwicklungsabteilung in Japan weitergibt?
 
Guten Morgen,
in Bezug auf die Rollen wird regional analysiert, was die Anforderungen des Marktes und Vorlieben der Angler sind und dann dementsprechend in Japan entwickelt.

Bei Ruten, Ködern, Zubehör und Kleinteilen produzieren die Divisionen hauptsächlich eigenständig die Produkte, die Entwicklung geschieht hierzu mit Produktmanagern in dem jeweiligen Land vor Ort und produziert wird dann in Asien.

Zur Produktion ist noch zu sagen, dass DAIWA sowohl eigene Werke in Japan, China und Thailand besitzt. So gut wie alle Rollen werden über diese Werke produziert – auch, um unsere Technologien besser schützen zu können. Zusätzlich produzieren wir aber auch vor allem Ruten, Köder, Zubehör über andere große Unternehmen bei denen auch teilweise andere Angelgeräte Hersteller produzieren lassen. Das Ganze bezieht sich vor hauptsächlich auf unsere Division, wie auch die meisten anderen zuvor genannten Divisionen. Ausnahme ist hier die Division UK, die eine eigene Rutenfabrik hat und viele ihrer hochwertigen Match- und Karpfenruten direkt bei sich in Schottland produzieren.
 
DAIWA Germany
Respekt, ich finde es sehr gut das sich hier ein Hersteller einbringt und auf fragen der User eingeht, das könnte vielleicht sogar mich dazu animieren mir mal eine Neue Rolle von Daiwa zuzulegen, zumal Daiwa Rollentechnisch neben meines Lieblings Hersteller zu den Top 2 gehört.

Ausnahme ist hier die Division UK, die eine eigene Rutenfabrik hat und viele ihrer hochwertigen Match- und Karpfenruten direkt bei sich in Schottland produzieren.
diese werde aber nicht in Deutschland angeboten ?
 
Guten Morgen!
Zur der Frage zur Verfügbarkeit von UK Produkten in Deutschland:

Die Händler haben die Möglichkeit, die Karpfen- Match- und Feeder-Ruten und andere Produkte für diese Bereich aus dem UK Programm zu ordern. Also nicht das gesamte UK Programm, aber teilweise. Wir hoffen, das bleibt so - trotz Brexit und einer veränderten Situation für den Import.
 
Nach langer Recherche und vielen Vergleichen habe ich mir gleich zwei mal die Daiwa Legalis LT gekauft.
Einmal als 3000 CXH und einmal als 2500 Ausführung.
Ich habe zuvor schon 3 andere Rollen benutzt, die entweder super viel Spiel hatten oder schon von der Verarbeitung sehr minderwertig wirkten.
Daher habe ich mich bei der Entscheidung wieder eine Rolle für den Preis von 50 - 60€ zu kaufen erst recht schwer getan.

Naja was soll ich sagen.
Beide Rollen sind da und ich bin begeistert.
Schon auf den ersten Blick wirken die Rollen sehr Hochwertig und um weites besser als alle Rollen, die ich vorher hatte.
Am Wasser selbst wurde der Eindruck auch direkt bestätigt.

Die Rolle läuft super, kein Spiel beim Kurbeln, die Bremse lässt sich sehr gut einstellen und behält auch ihre Einstellung (eine andere Rolle von mir löste sich nach ca. 5 Würfen immer wieder ein Stück).
Und auch die Führung der Schnur ist super, sodass ich keine "Perücken" oder sonstige Verknotungen hatte.


Nur für den Vergleich, wie mein Tackle aussieht.
Zum Spinnfischen verwende ich eine Tycoon LPX die mich 60€ gekostet hat und jetzt eine Rollen, die mich auch 55€ und 60€ gekostet haben.
Klar, ne 60€ Rute und Rolle sind sind keine 300€ Produkte, aber stand jetzt wüsste ich nicht, was ich von einer Rolle mehr erwarten würde.


Zum Schluss:
Nein das ist keine Promotion sondern einfach nur Feedback von einem Angler, der sich endlich mal nicht über sein Tackle beschweren kann :)

PS:
Hier noch ein Foto der 2500 Rolle
IMG_2350.JPEG
 
DAIWA Germany
Wird es die '21 Legalis die in den Staaten rauskommt auch bei uns geben ?
Oder bleibt das Modell optisch so wie es derzeit draußen ist ?
Hi!

Wr haben gerade die Modelle bzw. die technischen Daten verglichen: es ist die gleiche Rolle wie unsere Legalis LT‘20, nur mit anderer Farbgebung und in den USA mit einem Lineup mit anderen Modellgrößen.

Wir haben die neue Legalis LT im vierten Quartal von 2020 eingeführt, USA war in der Massenproduktion zwei Monate nach uns an der Reihe und hat wahrscheinlich dann entschieden, es als 2021er Modell zu verkaufen bzw. haben sie einfach erst in 2021 auf den Markt gebracht. Eine blaue Legalis LT ist bei uns momentan nicht in Planung, wenn es rein um die Farbgebung geht.

Schönes Wochenende!
 
Oben