Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

wurmwerfer

Member
So nun steht sie da, die 7HT.

Verdammt es ist nicht die MAG, das war mein erster Gedanke.
Ok - bei dem Preis, wäre auch zu schön gewesen.

Was tuen? Ich wollte dennoch eine Wirbelstrombremse haben.
Aber es gibt ja Abhilfe:

http://www.blakdogtackle.com/product_info.php?products_id=238
Eine Anleitung dazu ist auch einsehbar:
http://aseaanglersnotebook.freeforums.org/daiwa-7ht-turbo-mag-brake-upgrade-t630.html

Dennoch, die Zerstörung der Fliehkraftbremse ging mir gegen "den Strich".
Die Kombination von beidem ist zwr nicht das Optimum aber besser als jeweils alleine:
http://www.japantackle.com/Topics/brake_system.htm

Deshalb habe ich mich selbst darangemacht eine solche Lösung zu bauen.
Material:
1. 1 CD-Hülle
2. 2 Küchenmagnet-pins (Deko, hatte auf der Rückseite je zwei Neodymmagnete)
3. 1 Schraube
4. Messingstange 4mm
5. Messingknopf von einer Gardinenstange
6. Fitting einer Wasserhahnamatur als Abstandshalterauf dem Gehäusedeckel
7. 2 Messingstücke 4x4x3 mm
8. Ikea-Möbelbeschlag

Das waren alles Dinge die mir im Haushalt und der Werkstatt über den Weg gelaufen sind und entspreched zweckentfremdet wurden. Zur Bearbeitung dienten vor allem Bormaschine und Handfräse (Dremel).
schablone1.jpg

Zuerst habe ich den linken Seitendecke entfernt und auf die CD-Hülle die Konturen der Innereien abgemalt.
Dabei musste die entstandene Form in die vorhandenen Hohlraüme passen, denn die Plastikform sollte der Magnetträger werden. Dazu wurde die Form am Befestigungsende unter Wärme gebogen, sodass sie sich wie eine Feder verhält.
Dazu waren einige Versuch notwendig, da die Form sich nicht:
an der richtigen Stelle bog,
zersprang weil sie zu dünn war,
nicht in die Hohlräume passte,
zu wenig Federweg zuliess,....
Halter1.jpg

Die jeweils zwei Magnete wurden in einen U-förmigen Blechstreifen eingepasst und mit einem zusätzlichen Formstück
geneigt. Dies war notwendig, weil die Aluminiumspule der Rolle an der einzig möglichen Stelle nach aussen abgewinkelt
ist. Zudem mussten die Magnetpäckchen etwas in Form geschliffen werden damit sie zwischen Spulenrand und
Fliehkraftbremsengehäuse passen. Beim Entfernen von Magnetstaub vom Magneten half ein Streifen Panzerband sehr gut.
Die Justierung der Höhe der Magnetpäckchen und das Einkleben in die Löcher auf den Plastikträger, ergaben einen
weiteren Rahmen für Fummelei.

innen1.jpg
An geeigneter Stelle waren zwei Löcher zu Bohren und rechteckig zu erweitern..

Deckel1.jpg
Die Einstellschraube besteht aus einm Knopf aus Messing (auf der Schleifmaschine im Bohrfutter "gedreht") und dem Messingstäbchen, welches ich mit einem Gewinde, bis kurz vor dessen Ende versehen wurde.
Die Passhülse die die Schraube aufnimmt besteht aus eine Messing-Schraubenmutter von Ikea, hatte ursprünglich neben dem passenden M4- Gewinde eine Imbus-Aufnahme. Dieses Beschlagstück bekam eine Aussengewinde und das Innengewinde wurde verlängert. Der Schraubenrand wurde stark abgeschliffen und eine Bohrung auf der ehemaligen Imbusseite angebracht um die Schraube mit dem gewindelosen Stangenstumpf bündig einschrauben zu können.
Die Herausforderung bestand vor allem darin die geringe Höhe der Hohlräume unter dem Seitendeckel bestmöglich in Hubhöhe für die Magnete umzusetzen.

Danach auf die Wurfwiese..
Oh Wunder, es wirkt. Ich habe die Rolle ohne Bremsklötzchen geworden und es hat ohne Perücken funktioniert.
 

Anhänge

  • oben1.jpg
    oben1.jpg
    10,7 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:

wurmwerfer

Member
Daiwa Multirolle 7HT "maggen" 2

Nachtrag 1:
Mehr Bilder gingen nicht.

Auchso das Magnetpäckchen möchte ich noch nachlegen:
Magnet1.jpg

Wie sieht es nun endgültig aus?
knopf_end1.jpg
Total verbastelt und zerstört -war jedenfalls meine Befürchtung

Heute ist die Daiwa wilderness Travel Surf gekommen, heute bin ich selber auf neidisch auf mich...

Lust bekommen?
 
X

xbxmxnn

Guest
AW: Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

Saubere Arbeit, herzlichen Glückwunsch! Sieht (von außen :q ) sehr fein aus, auch mit dem Ikea-Knopf - so viel Arbeit habe ich mir selten gemacht, ich glaube, ich habe nur einmal selbst eine Magnetbremse mit mehreren Magneten selbst gebaut, und das war auch an einer Abu, die sind leichter umzubasteln - ich selbst benutze eine rote Daiwa 7HT, also ein nahezu baugleiches Modell wie die schwarze, mit einem Einzelmagneten auf der Turnierwiese, und die Daiwas laufen wirklich hervorragend - ganz viel Spaß, weite Würfe und viele Fische also damit!

Mittlerweile werfe ich übrigens meist wieder nur mit ungetunten Rollen mit Zentrifugenbremsen, wenn man sie einmal richtig einstellt und ein wenig herumspielt, laufen die nicht weniger sicher und werfen nicht weniger weit; ich habe mit einer herkömmlichen Abu 6500 CT Sports Rocket nur mit Zentrifugenbremse bei eienr Veranstaltung in diesem Jahr etwas über 232 Meter geworfen! In der Brandung benutze ich oft die schwarze 7HT ebenfalls nur mit Zentrifugenbremsen, echt fein - wirft weich und weit und kurbelt schnell genug ein für eigentlich jeden deutschen Strand.
 

basslawine

Active Member
AW: Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

UIUIUIHHH, wat ne Friemelei!

Das sieht von aussen aber 1A aus, Hut ab!

Habe mir mit den üblichen Conversion-Kits von Blakdog Anfang des Jahres auch eine 7HT und eine C3 6500 Abu umgebaut. Das funktionierte gut, allerdings haben mich da die vorstehenden Knöppe genervt, bzw. sahen die Rollen im Neoprentäschen aus, als wenn sie Viagra bekommen hätten.
Mittlerweile bin ich komplett auf einen anderen Oldtimer der Brandungsmultis umgestiegen, die Shimano Speedmaster TSM II,

da gabs Modelle mit und ohne Zentrifugalbremse, die ohne habe ich dann relativ einfach mit einem Zweifachmagneten versehen.



der Aufbau ist ein Sandwich aus Plexiglas, 0,5mm stahlblech und obendrauf 2mm Gummi aus nem alten Gipsbecher. Dazu habe ich mir Neodyms mit 6mm durchmesser in den Höhen 2mm,2,5mm,3mm und 4mm geordert und kann die dann je nach gegebenheiten einsetzen.



Im Endeffekt habe ich gemerkt, dass 2 x 2mm Magneten selbst bei Windstärke 6 ins Gesicht ausreichend waren und nun liegt immer ein Päärchen fürs ganz schlechte Wetter in der Angelkiste.
Die Version mit Zentrifugalbremse nutze ich ohne Magnete mit dickem Öl in den Lagern und das funktioniert auch ohne Probleme.

Gruss Marco
 

wurmwerfer

Member
AW: Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

Danke für die Blumen!

@Abumann, danke für die Rolle. Ja da gibt es ein schönes Video von Paul Humble im Netz, der wirft auch exorbitant mit einer Chrome Rocket mit Zentrifuge.
http://www.youtube.com/watch?v=2-FZcQ_hNUI&feature=fvsr
Übrigens eine schöne Serie, wenn man wissen will wie die Engländer das so machen.
Ich glaube auch nicht so sehr an ein bestimmtes Prinzip, es war aber eine schöne Herausforderung nur per Hand, mit Hochpräzisionsmessung per Augenmass.

@Marco, klasse Arbeit, ich denke man muss es sich nur wagen. Wenn es minimalistisch geht, finde ich einen Umbau eigentlich noch besser - was nicht da ist geht auch nicht kaputt.

Vielleicht lassen auch noch andere DIY's ein wenig die Hosen runter. Ich meine, zeigen auch mal die Innereien Ihrer Umgebauten.
Bisher hatte ich trotz intensiver Suche nichts ähnliches im Netz gefunden, dabei scheine ich nicht der einzige Fummeler zu sein. Dabei denke ich vor allem an unsere Jungster, denn eine gute Ausrüstung muss ja nicht immer teuer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

wurmwerfer

Member
AW: Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

Jo einen hab ich noch:

Um meine "brandungsrute" für die Muli benutzbar zu machen und weil ich nicht wusste ob die Rolle nun besser oben oder unten aufgehoben ist, habe ich mir die Rute vorgenommen und einen Rollenhalter mit "Coaster" gebaut.
Coaster1.jpg
Material: eine Rädelschraube, ein Nepoprenfahrradgriff, ein Metallstreifen und eine Metallplatte mit passendem Gewinde (Selfmade)
DSCF2771.jpg
 

kerasounta

Member
AW: Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

Is ja nicht zu glauben...ihr könnt ja fast ne Rolle allein bauen...

ich habe 2 linke Hände im basteln, deswegen überlasse ich das anderen..

Ich denke bei Multirollen ist es von Vorteil selber Hand anlegen zu können..

Abu Ct Rocket wirft sich also wie Thor den Donnerhammer...

dann sollte meine Ct mag hi speed auch taugen oder ?

Gruß und Daumen hoch für soviel Basteltalent #6|wavey:
 

basslawine

Active Member
AW: Daiwa Multirolle 7HT "maggen"

Jo einen hab ich noch:

Um meine "brandungsrute" für die Muli benutzbar zu machen und weil ich nicht wusste ob die Rolle nun besser oben oder unten aufgehoben ist, habe ich mir die Rute vorgenommen und einen Rollenhalter mit "Coaster" gebaut.
Anhang anzeigen 173777
Material: eine Rädelschraube, ein Nepoprenfahrradgriff, ein Metallstreifen und eine Metallplatte mit passendem Gewinde (Selfmade)
Anhang anzeigen 173778
Adjustable reel seat ala Wurmwerfer!!!

Reicht da das Anziehen per Hand oder ist Werkzeug notwendig?

Die Schraube drückt wahrscheinlich direkt auf den Rutenhalter, oder? Hast du den geschlitzt oder drückt es einfach den Ring platt?
 
Zuletzt bearbeitet:

wurmwerfer

Member
AW: Coaster

Nein da ist ein Loch drin, durch dieses drückt die Schraube auf einen innen eingelegten Metallstreifen.
Die Schraube wird mit der Hand festgezogen, das reicht.

@kerasounta, technisch gesehen taugt die Ct mag hi speed ganz sicher was, hab die aber noch nie geworfen, also habe ich praktisch keine Ahnung. Dein Zeugs ist aber auch aus der allerersten Reihe!
@basslawine, Wie hast du das gemacht mit den Fotos? Meine sprengen in der von dir verwendetn Grösse immer die Uploadgrenze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben