Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

melis

Active Member
Liebe Freunde,
ich habe ein super Angebot bekommen vom bekannten der einen eigenen Shop hat. Er kann mir für 300€ die Stella besorgen oder die Certate. Was soll ich machen?
Hier geht die Meinung immer mehr zur Daiwa. Allerdings halte ich die Stella für das bessere Angebot und die bessere Rolle(für den gleichen Preis). Oder soll ich mich für die Infinity Q entscheiden? Ich habe nun bei der Infinity von den ersten Macken gehört(1x Getriebe schaden, 1x Laufröllchen defekt). Scheint als ob sich die Rollen am ende nichts geben? Und es bei gleichem Preis für die Stella minimale Vorteile gibt.
Immerhin sind die Rollen gleich schwer aber Daiwa hat das Magnesium nicht extra behandelt, und die Kugellager sind bei Shimano besser. Daiwa verbaut nur vier Top Lager und der Rest sind normale dinger. Schnurwicklung ist auch praktisch gleich. Und der Lauf?

Ist der Lauf bei beiden gleich?

Wer hat Erfahrung mit beiden und welche ist besser?

Wird es Daiwa in 5 bis 10 Jahren noch geben mit den Geld Problemen die die haben oder hatten?

Ach ja ist die Certae besser als die Infinity? in manchen Foren wird das behauptet ohne echten Grund(Certate soll länger halten).
 

melis

Active Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Interessiert mich auch, bist in shimano verliebt?
 

dorschhai

Active Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Ja schon ein bisschen. Ich würde am liebsten aus beiden Rollen eine zusammenbauen. Aber von der Stella hört man einfach weniger Pannen.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Ich würde beide nicht kaufen, für das Geld bekommst Du entweder 3 andere gescheite Rollen und kannst Dir für jede Rute was viel besser angepaßtes gönnen (Größe und so). Oder Geld weglegen, weil nächstes Jahr gibts noch wieder viel obergeilere Modelle. #h
Aber wenn der Schrank natürlich schon voll ist, bleibt nur der Invest in höhere Levels :g
 
D

der Oberberger

Guest
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

@ melis: Da ich auch zu den Shimano-Verliebten gehöre würde ich dir zur Stella raten. Diese ist schon länger auf dem Markt als die Infinity q und hat dadurch vielleicht kleine Vorteile was die Langlebigkeit betrifft da mögliche Fehler besser bemerkt und ausgemerzt werden konnten. Allerdings kann ich mich AngelDet nur anschliessen. Für so viel Geld würde ich mir eher 2 (oder 3- je nach dem wo und wie man kauft) Stradic oder TwinPower Rollen (Shimano) zulegen da diese auch sehr langlebig sind und durch die dann vorhandene Modellvielfalt im heimischen Sortiment die verwendete Rolle der Situation am Wasser besser gewachsen ist. Allerdings muss ich zugeben dass eine Rolle dieses Höchst-Preissegments schon etwas ganz tolles ist!:q #6

Gruss der Oberberger
 

melis

Active Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Für so viel Geld würde ich mir eher 2 (oder 3- je nach dem wo und wie man kauft) Stradic oder TwinPower Rollen (Shimano) zulegen da diese auch sehr langlebig sind und durch die dann vorhandene Modellvielfalt im heimischen Sortiment die verwendete Rolle der Situation am Wasser besser gewachsen ist. Allerdings muss ich zugeben dass eine Rolle dieses Höchst-Preissegments schon etwas ganz tolles ist!:q #6

Bin nicht unbedingt Shimano Fan, trotzdem.
Eine Twin Power habe ich schon, etwas verbraucht aber gut ist Sie! Nur wollte ich einmal im Leben sehen was es heißt eine Rolle zu besitzen die als Welt beste gilt.
 
N

nordman

Guest
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

das experiment habe ich auch schon gemacht. die beste rolle auf dem markt, das mag die stella jetzt sein (zumindest ist sie die teuerste;)). was ist aber in 10 - 15 jahren? dann ist sie es ganz sicher nicht mehr.

davon abgesehen: was eigentlich macht die beste rolle auf dem markt aus?

einwandfreie funktionalität und enorme langlebigkeit, das sind die von mir bevorzugten kriterien. die zahl der kugellager ist nicht wichtig, das ist überwiegend ein werbeargument.

und lieber lebe ich mit dem höheren gewicht einer rolle mit ganzmetallgehäuse, die dafür lange, lange hält.

so habe ich es jedenfalls in den 80er jahren gemacht. da habe ich mir die rollen gekauft, die zu diesem zeitpunkt das beste auf dem markt waren, nämlich die abu cardinal 55. nur 1 kugellager (reicht nämlich), schneckengetriebe und ein simples, aber gutes schnurverlegungssystem, das nicht so anfällig ist, wie diese wormshaft-dinger.

heute, also 20 jahre später, muten diese rollen zwar wie schwergewichte an, aber sie laufen wie am ersten tag, und das obwohl sie wahrlich viel im einsatz waren. es sind bis heute noch keinerlei verschleißerscheinungen aufgetreten!

ob das mit einer stella auch zu schaffen ist? ich glaube das nicht...
 

H.Christians

Zandersucher
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Hallo,


ich nehme mal an das die Stella wirklich erste Sahne ist was Verarbeitung und Qualität betrifft. Hatte diese Rolle schon ein paar Mal in der Hand, ist schon was richtig feines.
Zum Thema Shimano-Liebhaber. Ich angel nun schon fast 20 Jahre und habe schon so gut wie alle Gerätehersteller getestet, was Rollen betrifft ist und bleibt Shimano die absolute Nr. 1.
Habe selber diverse Rollen von Shimano, gehe sehr viel zum angeln, was diese Rollen alles aushalten und wie sie nach unzähligem Angeln im Brack- und Salzwasser laufen ist schon echt klasse.
Zum Spinnfischen nehme ich eine Stradic 4000FA, zu dieser Rolle braucht man nicht viel zu sagen.
Aalangeln und Raubfischangeln gehe ich mit Baitrunnern(Grundfischen) und Super X GT(Posenfischen).

H.Christians
 
N

nordman

Guest
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

kann ich nicht bestätigen, ich hatte mit shimanorollen viel ärger. ausfälle beim spulenhub, korrosion bei brandungsrollen, griffe, die sich von selbst von der kurbel losgedreht haben usw. mir kommt keine shimano mehr an die rute.
 

H.Christians

Zandersucher
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

@Nordman Ein bischen Pflege der Rollen und sachgemäßer Umgang damit soll helfen|bla: |bla: |bla: |bla:

Ich hatte bisher null Probs mit Shimano, gehe aber auch gut mit meinen Sachen um und Pflege diese auch.

Beim Brandungsangeln sollte man die Rollen öfter als normal mit einen bischen WD40 oder Caramba einsprühen, dann hat man mit Korrosio auch nicht so viel zu tun.

Mfg

H.Christians
 

Schweißsocke

Lachsbesieger
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Ich fische seit einigen Monaten die Certate, mir gefällt sie etwas besser als die Stella. Ich setze die Rolle zum Meerforellenangeln ein, durch die breitere Spule kann ich die Certate eine Nummer kleiner fischen als die entsprechende Stella (3000er Certate vs. 4000er Stella), die erzielten Wurfweiten sind dank der wirklich perfekten Schnurverlegung erste Sahne. Bei der Certate wird dieses ohne Wormshaft-Getriebe erreicht, so dass ich auch bei größeren Belastungen keine Probleme erwarte. Trotzdem kann ich nach so kurzer Zeit über die Langlebigkeit der Rolle natürlich keine Angaben machen, bis jetzt lief alles ohne Probleme. #6

Natürlich ist die Frage, ob man wirklich so viel Geld für eine Rolle ausgeben sollte, berechtigt. Aber es geht hier schließlich um mein Hobby, wenn ich Geld sparen möchte, würde ich Fischstäbchen von Aldi kaufen. Warum soll ich mein Geld mit ins Grab nehmen, mir macht es Spaß, mit funktionellem Gerät zu fischen - ich habe den Kauf der Daiwa bis jetzt jedenfalls noch nicht bereut.
 

Dorschi

Active Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

@ Schweißsocke! Genau so geht es mir mit meinen Stellas! Währe ich Fischer und müßte damit mein Geld verdienen, würde ich mir sicher was im besseren Preis- Leistungsverhältnis kaufen.
Auch ein Panda fährt Dich von a nach b!
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Kurz & knapp .. NIMM DIE CERTATE !
Habe alle der von Dir auserwählten Rollen !
An Robustheit sind die Infinity oder aber die Certate kaum zu
überbieten ! Die Stella ist zwar sicherlich eine schöne laufruhige
& elegante Rolle, aber auch recht zierlich .. meine weisen bereits
schlackernde & unruhig laufende Spulen auf. Auch die Bügel haben
bereits ein leichtes Spiel & sitzen nicht mehr stramm & fest.
Vermutlich hätte die Achse doch etwas stärker konzipiert werden sollen !?

Habe auch mit meinen anderen Daiwa Rollen keine Probleme, es sind sowohl
TEAM & TOURNAMENT Modelle in 2000-3000er Größen, also den Stellas rein
von der Größenordnung her ähnlich ! (um den Vergleichscharakter zu wahren!)

Allerdings möchte ich mich hier nicht als reiner Daiwa-Anhänger darstellen, sondern
mein Tip wäre ... hole Dir die Infinity, oder lieber noch die Certate, oder aber
2-3 Shimano Stradic's ... denn auch diese Rollen sind an Robustheit kaum zu
übertreffen & sehr langlebig !!!

basti
 

heinzrch

Active Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

wenn mir ne Daiwa Capricorn für 150€ oder ne Twin Power für 200€ 98% der Leistung einer Stella (100%) bieten, dann kauf ich mir lieber 3 von diesen Rollen....
Mit anderen Worten: der dreifache Preis für das letzte Quentchen ist es unter technischen Gesichtspunkten einfach nicht wert - es sei denn, einer will sich durch das Renomee einer Hochpreisrolle von den Kollegen bewundern lassen....
Na denn, wenn er es nötig hat; peinlich ist dann nur wenn diese dann trotz preiswerter Ausrüstung besser fangen....
 

Sailfisch

(Little) Big Gamer
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Mal eine bescheidene Frage: Welche Stella steht denn in Rede? Oder habe ich das überlesen?
 

melis

Active Member
AW: Daiwa certate infinity q oder Shimano Stella

Sailfisch schrieb:
Mal eine bescheidene Frage: Welche Stella steht denn in Rede? Oder habe ich das überlesen?
Die FB hätte leiber die graue FA aber die für einen niedrigern Preis noch zu bekommen ist unmöglich.
 
Oben