Burokratiewahn in Deutschland

Flatman

Member
Hallo
ich komme grad vom Berliner Fischereiamt um mir nen Berliner Fischereischein zu holen da ich mit meinem Brandenburger Schein in Berlin nicht Angeln darf (mit nem Berliner Schein darf man übrigens auch in Brandenburg Angeln).
Und was war hab natürlich keinen bekommen da weder mein DAV-Ausweiß noch mein Brandenburger Fischereischein von vor 1995 sind, da sie mal ausgetauscht wurden da sie total verschlissen waren. Ich dachte mir gehts noch oder wie, das ist doch Hirnrissig. Das heist also ich der seit 18 jahren jedes Jahr nen Beitrag bezahlt hat keinen Schein bekomme ohne nicht nochmal ne Prüfung abzulegen, und jeder der noch irgendwo nen alten schein findet sofort nen Fischereischen bekommt.
Wie findet ihr denn solchen Bürokratenirrsinn.

Ich für meinen Teil bin stocksauer, ich könnte zwar ohne Bürokratiscche Hürden sofort in Brandenburg Angeln aber ohne KFz ist das nicht machbar leider.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Burokratiewahn in Deutschland

Normalerweise werden die Scheine doch von allen Bundesländern gegenseitig anerkannt, dachte ich???
Ich darf ja auch anner Küste angeln mit meinem schwäbischen Schein.
Oder hat Berlin da ne Sonderregelung???
Oder wurde der Beamte nur vom Amtsschimmel geritten??
 

Franz_16

Mitglied
AW: Burokratiewahn in Deutschland

Normalerweise werden die Scheine doch von allen Bundesländern gegenseitig anerkannt, dachte ich???

Naja...
Ich zitiere Fischereigesetz für Baden-Württemberg (FischG)
§ 31

(4) Bei Verlegung der Hauptwohnung nach Baden-Württemberg sind die in anderen Ländern der Bundesrepublik Deutschland ausgestellten Fischereischeine im Geltungsbereich dieses Gesetzes längstens bis zum Ende des auf diese Wohnsitznahme nachfolgenden Kalenderjahres gültig.

Ich hab deshalb meinen 1. Wohnsitz erstmal weiterhin in Bayern ;)
 

Flatman

Member
AW: Burokratiewahn in Deutschland

Nein leider nicht wenn ein Schein von einem anderen Bundsland anerkannt wird sind das immer Sonderregelungen zwischen den Ländern. Wahrscheinlich wollen die Berliner nicht das die Brandenburger, die ja immerhin nur ein fünftel der berliner Fischereiabgabe zahlen müssen, in Berlin Angeln.

Wahrscheinlich hätte ich damals als der Schein ausgetauscht wurde Hellseher sein müssen um zu wissen das ich den alten Schein noch brauche wenn ich irgendwann mal nach Berlin ziehe.
Und als brandenburger kann man nicht mal mit ner bestnadenen Prüfung nen Berliner Schein erwerben da man seinen Hauptwohnsitz in Berlin haben muß.

Traurig aber wahr nun nach 20 jahren, und das sind immerhin 74% meines lebens hat es sich wohl für mich ausgeangelt zumindest solange ich nicht nochmal ne Prüfung mache. Und die ist in Berlin richtig teuer, und das will ich einfach nicht einsehen.
 

zander222

Member
AW: Burokratiewahn in Deutschland

Hallo Leute,
Schön, daß dieses Thema mal angesprochen wird. Ich bin den anderen Weg
gegangen, soll heißen von Berlin nach Brandenburg. Ich musste zwar ein
ganzes Ende zum Fischereiamt fahren, habe aber meinen Schein ohne Probleme
bekommen. Werde aber meine alten Berliner Papiere behalten, könnte
ja sein, daß ich wieder zurück gehe. Hoffe, dann nicht diesen Ärger zu haben.
Bin allerdings auch der Meinung, daß die Berliner ganz schön bluten müssen.
 
Oben