Bundesweite gleiche Gesetze

Ob Bundesweit gleiche Angelgesetze bestehen sollten?

  • FÜR gleiche Gesetze

    Stimmen: 71 64,0%
  • GEGEN gleiche Gesetze

    Stimmen: 33 29,7%
  • mir egal

    Stimmen: 7 6,3%

  • Umfrageteilnehmer
    111

barschkönig

Allrounder
Hy, da im Moment viel über die Fusion zwischen DAV und VDSF diskutiert wird und insbesondere auch über Gesetze dachte ich mir ich mache mal eine Umfrage zum Thema: Ob in jedem Bundesland gleiche Angelgesetze bestehen sollten?

Also ich meine damit Gesetze wie Nachtangelverbote, Rutenanzahl usw. Die Gesetze die halt von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind.

Ich bin dafür das die gröbsten Gesetze überall im Land gleich sind.

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG Barschkönig
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Hy, da im Moment viel über die Fusion zwischen DAV und VDSF diskutiert wird und insbesondere auch über Gesetze dachte ich mir ich mache mal eine Umfrage zum Thema: Ob in jedem Bundesland gleiche Angelgesetze bestehen sollten?

Also ich meine damit Gesetze wie Nachtangelverbote, Rutenanzahl usw. Die Gesetze die halt von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind.

Ich bin dafür das die gröbsten Gesetze überall im Land gleich sind.

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG Barschkönig



Hallo Barschkönig,#h

grundsätzlich bin auch ich dafür.Wird sich aber nur schwer
umsetzen lassen,da Fischereirecht nun mal Landessache
ist.Und welcher Politiker lässt sich freiwillig etwas weg-
nehmen? #c
Andererseits wärst du bestimmt nicht begeistert,ein Gesetz
welches das Nachtangeln (wie in Bayern,glaube ich zumindest) verbietet aufs Auge gedrückt zu bekommen.


Gruß
Jürgen |wavey:
 

zorra

Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Träum mal weiter der VDSF ist Unfähig und das schon seit Jahrzehnten....jetzt wollen sie sich auch noch den DAV einverleiben....ich bin froh nicht auf Deutsche Angelgewässer angewiesen zu sein....die schaffen es nicht mal das man mit einer Karte alle grossen Deutsche Flüsse beangeln darf(die Schiffbaren) #q
gr.zorra
 

Macker

Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Für gleiche Gesetze.
Wech mit der Küstenabzock Karte in M-V.

Gruß Jörg
 

kati48268

Well-Known Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Na, es käme darauf an, wie die dann aussehen würden ;)
 

Lümmy

Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Wenn wir überall gleiche Bestimmungen hätten, würde es für alle einfacher werden. Man bräuchte sich nicht vorher im internet und in anderen Medien über die Gesetzlichen Regelungen informieren. Allerdings finde ich, dass gerade das den Reiz ausmacht. Sich immer wieder auf neue Dinge einstellen finde ich interessant und spannend.
Die Frage ist ja auch wie die Regeln Deutschlandweit aussehen sollen?! Ich möchte nämlich nicht auf das Nachtangeln verzichten, während andere ein Verbot befürworten würden. Wer soll die einheitlichen Regelungen festgelgen? Ich glaube das es zu viele verschiede Meinungen und Auffassungen gibt um so ein Vorhaben zu realisieren.

Von daher bin ich gegen einheitliche Gesetze!
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Wenn die anglerfeindlichen Gesetze wie in bayern, Saarland, Baden-Württemberg etc. bundesweit kämen, wäre sicher kein Angler begeistert..

Eigentlich müsste es die gleichen anglerfreundlichen Gesetze bundesweit geben.

Da aber gerade der VDSF sichimer hitner der Gesetzgebug versteckt und sagt, das kann man halt nicht ändern, ist es gut, wenn in einigen Bundesländern einfach per Gesetz gezeigt wird, dass der VDSF falsch liegt..

Von daher ist es gut, das wir ein föderales System haben..

Besser wäre es natürlich, wenn die gleichen anglerfreundlichen Gesetze bundesweit gelten würden.
 

porbeagle

Well-Known Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Es ist schade aber mit einem Satz beschrieben:

Das wird es nie geben.
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Ich nehme Antwort 4:

Für einheitliche anglerfreundliche Gesetze und gegen Verbote.#h
 
Zuletzt bearbeitet:

barschkönig

Allrounder
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Na, es käme darauf an, wie die dann aussehen würden ;)

Nun ja, ich könnte mir eine Art Volksabstimmung nur unter Anglern vorstellen. Das wär zwar sehr sehr schwer zu machen aber das wäre schonmal ein Gedanke.

Wenn man jetzt in allen Vereinen bundesweit eine Umfrage macht, könnte abgestimmt werden wer z.B für und wer gegen das Nachtangelverbot ist. Ich denke aber das die Angler gegen das Nachtangelverbot sein werden.;)
 

leopard_afrika

Active Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

lange überlegt und dann für einheitliche gesetze gestimmt. bin auch nicht generell gegen verbote/ regelungen, so lange sie nicht grundsätzlich das angeln an sich unterdrücken und auch nicht übertrieben sind. aber beispielsweise finde ich eine rutenanzahlbeschränkung für vernünftig, schon alleine wegen der dadurch gewährleisteten handlungsmöglichkeit. kann mich noch an zeiten erinnern, da habe ich angler mit 4- 5 ruten pro angler, auf 20- 30 m verteilt gesehen.

glaube aber nicht an die durchsetzung einer solchen einheitlichkeit.
 

leopard_afrika

Active Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

gut, außer das die Jahreskarte 20 eus im normalfall kostet, aber auch das ist ja wohl mehr als günstig im vergleich zu den anderen karten, anderswo bezahle ich mehr für tag oder woche, auch wenn dort fast keine besatzmaßnahmen stattfinden.
 
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

ich bin für gleiche mindestmaße vom Zander also so 45cm in allen Bundesländern das variiert also schon extrem vorallem Rheinland Pfalz 35cm das ist ein witz
 

kati48268

Well-Known Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Nun ja, ich könnte mir eine Art Volksabstimmung nur unter Anglern vorstellen. Das wär zwar sehr sehr schwer zu machen aber das wäre schonmal ein Gedanke.
...

Diese Aussage hat mir ein echtes (nett gemeintes) Lächeln ins Gesicht gezaubert! #6#6#6
Und ist mit das Geilste, was ich überhaupt bisher im AB gelesen habe.
Ganz großes Kino.
Dann wünsch ich mir dazu noch die Volksabstimmungen für Arbeitnehmer, Steuerzahler, Autofahrer,... ein Land mit wahrer Demokratie.
:vik:
Leider sind wir nicht in Phantasialand.
(Bitte versaut mir die gute Laune & diesen Trööt jetzt nicht mit einer Diskussion über dieses OT-Statement)
 

leopard_afrika

Active Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

@elbfischer3
liegt das mit der anerkennung aber nicht eher an der nicht einheitlichen kommunikation der angler untereinander, oft verschuldet durch die unterschiedlichen bedingungen (gesetze) und der damit u. a. verbundenen möglichkeit, sich einheitlich nach außen darzustellen? ich habe es also unter meiner bekanntschaft mit all den unterschiedlichen meinungen auch schon erlebt, daß viele, viele gar nicht wissen, wie angler ticken und wie sie trotz "steinzeitaltlicher "beschaffungskriminalität"" doch wesentlich "moderner" agieren als viele pseudotierschützer. :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

Wenn die anglerfeindlichen Gesetze wie in bayern,... bundesweit kämen, wäre sicher kein Angler begeistert..

Wenn nur das käme was im bayerischen Fischereigesetz steht wäre das soo schlecht nun auch wieder nicht. An dem Gewässer an dem ich fische muss ich bloß dieses beachten und fühle mich nicht sonderlich bevormundet.
Was stört dich denn so sehr am Fischereigesetz von Bayern?
Denn die großartigen Beschränkungen kommen erst wenn Vereine, hier traditionell meist der VDSF, und andere Fischereirechteinhaber an dieser Gesetzgebung rumdoktern.

Grundsätzlich wäre ich aber schon dafür das das Fischereigesetz bundeseinheitlich geregelt wird.
 

leopard_afrika

Active Member
AW: Bundesweite gleiche Gesetze

@elbfischer
verbände/ vereine sind das eine, meine negative meinung dazu habe ich ja schon anderweitig kund getan, aber ich halte einheitliche bedingungen eben unabhängig dieses gebahrens eben mal förderlicher für eine einheitliche darstellung des angelns als hobby/ sport ...
 
Oben