Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

ManniKaltz

New Member
Hallo liebe Foristen,

nach stundenlanger Recherche hier im Forum bin ich noch immer kein Stück weiter und bitte daher um ein paar Tipps zu Reiseziel und Unterkunft. Fahre mit meiner Freundin, deshalb kein Anglercamp. Suche saubere und gemütliche Hütte mit Boot oder Bootsverleih in der Nähe. Notfalls angel ich auch vom Ufer.:) Bin bisher nur mit 15 bzw. 25 PS auf dem kleinen Belt in DK und auf dem Storfjord in More unterwegs gewesen, also keine Bootserfahrung auf dem Atlantik. Brauche geschützten Bereich wie Fjord, Schären o.ä. und Oslo muss in einer Tagesreise zur 19:00 Uhr Fähre erreichbar sein. Muss keine Riesenfische fangen, schöne Küchendorsche, Pollacks etc. sind wunderbar. Wie mir scheint, bin ich z.B. am Roms für Dorsch zu spät und für Seelachs zu früh. Trifft das zu? Wer kann helfen? Revanchiere mich auch mit einem super ausführlichem Bericht. @Tinsen: Hagland Lille gefällt mir gut aber deinem Bericht nach scheint es mit dem Fisch schwierig zu sein?
Gruß Manni
 

Franz_16

Mitglied
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

@ManniKaltz
schau dir meinen Reisebericht von Imarsundet an:
https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=316419

Habe dazu auch einen Film gemacht:

[youtube1]e71j6Ra-Xyw[/youtube1]
https://www.youtube.com/watch?v=e71j6Ra-Xyw

Die Ecke ist sehr gut geeignet. Die Sunde in der Ecke sind schön windgeschützt.

Wegen der Unterkunft:
Gleich um die Ecke wäre Nothaugen, das ist so eine Art Campingplatz.

Dazu hatten wir vor nicht allzulanger Zeit erst einen Thread:
https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=331098
 

ManniKaltz

New Member
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Danke Franz für die schnelle Antwort. Deinen tollen Bericht habe ich bereits mehrfach gelesen und das hat mich u.a. auch auf die Idee zum Uferangeln gebracht.Gucke mir deine zusätzlichen Tipps morgen in Ruhe an. Hoffe die Dorsche sind im Juni auch noch da.
 

Hoffi

Member
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Hallo Manni,
Waren 2014 am geschützten und landschaftlich tollen Gulenfjord Nähe Eivindvik. Die Anlage hat kleine Appartements und Boote die für den Fjord ausreichen. Sie ist recht günstig. Ca 1,5 Stunden von Bergen. Schau mal unter www.solodden.no
Gruß Klaus
 

ManniKaltz

New Member
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Hallo Hoffi (Klaus),

danke für deinen Tipp! Solodden hört sich echt gut an und ist nicht ganz so weit. Wie waren deine Erfahrungen aus anglerischer Sicht? Konntest du ein paar Dorsche fangen? Kann man mit dem Auto vor der Hütte parken oder liegen die alle erhöht? Welches Haus und welche Bootsklasse kannst du empfehlen? Ich bin ja ein Freund von leichtem angeln bis maximal 125 Gramm Pilkern (eher leichter). Kommt man damit dort zurecht? Danke für deine Mühe
 
B

barschzanker

Guest
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Ich klink mich hier mal mit rein, weil gleiche Fragen :)
Solodden sieht sehr interessant aus. Welchen Radius hat man da mit den Booten, bzgl welche Entfernung schafft man da so in einer Stunde fahrt?|kopfkrat

Vielen Dank für Infos!
 

ManniKaltz

New Member
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Danke an alle Antworten und Beiträge bisher. Könnte vielleicht noch jemand von den Experten etwas zur maximalen Kühldauer von Filets in einer Stromlosen Kühlbox oder Styroporbox sagen? Wollte die Fähre Frederickshavn - Oslo nehmen so wie es momentan aussieht. Ich rechne mal gut 10 Stunden fahrt von Imarnsundet oder Nothaugen bis Oslo, dann 12 Stunden Fähre und etwa noch 7 Stunden Fahrt bis nach Hause. Also etwa 30 Stunden. Wie sind eure Erfahrungen? Gibt es auf der Stena Saga auch eine Gefriertruhe wie bei der Colorline Oslo -Kiel?
 

Franz_16

Mitglied
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

@ManniKaltz
Das ist kein Thema.

Imarsundet - Oslo - Kiel - Königreich Bayern: Nix angetaut.

Selbst aus Nordnorwegen haben wir schon auf dem Landweg Filets runtergefahren. Da passiert überhaupt nichts...

Wichtig ist, gut packen, ordentlich durchfrieren.
 

zander67

Active Member
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Hallo liebe Foristen,

nach stundenlanger Recherche hier im Forum bin ich noch immer kein Stück weiter und bitte daher um ein paar Tipps zu Reiseziel und Unterkunft. Fahre mit meiner Freundin, deshalb kein Anglercamp. Suche saubere und gemütliche Hütte mit Boot oder Bootsverleih in der Nähe. Notfalls angel ich auch vom Ufer.:) Bin bisher nur mit 15 bzw. 25 PS auf dem kleinen Belt in DK und auf dem Storfjord in More unterwegs gewesen, also keine Bootserfahrung auf dem Atlantik. Brauche geschützten Bereich wie Fjord, Schären o.ä. und Oslo muss in einer Tagesreise zur 19:00 Uhr Fähre erreichbar sein. Muss keine Riesenfische fangen, schöne Küchendorsche, Pollacks etc. sind wunderbar. Wie mir scheint, bin ich z.B. am Roms für Dorsch zu spät und für Seelachs zu früh. Trifft das zu? Wer kann helfen? Revanchiere mich auch mit einem super ausführlichem Bericht. @Tinsen: Hagland Lille gefällt mir gut aber deinem Bericht nach scheint es mit dem Fisch schwierig zu sein?
Gruß Manni

Bist ein bisschen spät dran.
Schau mal bei Interchalet oder Novasol, da kann man Hütten über eine Karte suchen.
Die ganze Ecke vom Westkap bis Kristiansund ist gut von Oslo aus zu erreichen.
Sognefjord besser von Bergen aus.
Schau nach Hütten die nicht zu weit vom Meer weg (50 Km) sind und schau bei Gulesider nach, ob eine Hütte genau daneben ist.
Die Fotos sind oft sehr geschickt gemacht.
Ich miete nur noch Hütten wo im Umkreis von 100m keine andere Hütte ist.

VG
 

Hoffi

Member
AW: Brauche Tipps für Norge 2018 Mitte Juni

Hallo ManniKaltz und barschzanker,
wir fischten vorwiegend mit leichtem Gerät in den Randbereichen des Fjords oder in dem Schärengebiet auf Pollaks und Dorsch. Innerhalb einer Stunde konnten wir mit dem 5 m Boot mit 30 PS Viertakt AB zu zweit alle Ecken des Fjordes sowie den Schärengürtel an der Sognefjordmündung erreichen. Unser Haus "Lerkebu" lag tatsächlich etwas erhöht, weshalb ein kleiner Aufstieg notwendig war. Sämtliche Geräte konnten jedoch im Boot oder dem großen Bootshaus bleiben. Parken konnte man 20 Meter vom Haus entfernt, zum Ein- und Ausladen fuhr man jedoch direkt vor das Haus. Würde dieses größere Haus empfehlen, zumal der Preisunterschied zu den anderen Hütten nicht allzu groß ist. Neben dem GFK-Boot gibt es noch kleinere Kunststoffboote, die sicherlich für den Fjord ausreichen sowie einige Dieselschnecken (teils mit Kabine), die aber nicht den besten Eindruck machten. Für weitere Fragen könnt Ihr mir ne Nachricht schicken.
Klaus
 
Oben