Brauche Rutenempfehlung

xonnel

Active Member
Hallo !

Ich brauche mal die Gerätekenntnis der Karpfenangler.

Ich bin auf der Suche nach Ruten zum Aalangeln für grössere Distanzen mit dem Grundblei. Bislang habe ich hierfür immer Teleruten in 3,3m-3,6m Länge mit max 100gr Wurfgewicht genommen. Nachdem ich mir nun in den letzten Jahren insgesamt 4 Ruten beim Auswerfen zerbrochen habe, möchte ich von den Teleruten weg und mir Steckruten zulegen. Am zweckmässigsten erscheinen mir hier Karpfenruten, daher bin ich hier gelandet.

Ich suche also Ruten, die gute (Weitwurfeigenschaften) haben, robust und möglichst mit einer Spitzenaktion sind. Gewichte von 100gr. sollte die Ruten auch bei kräftigen Würfen klaglos mitmachen. Eine SIC Beringung wäre schön, da ich geflochtene Schnur nutze. Gewünsche Länge 3,6 - 3,9 m. Preislich sollte die Rute pro Stück 100 Ero nicht übersteigen.

Ich hoffe, Ihr habt ein paar Anregungen für mich.
 
AW: Brauche Rutenempfehlung

xonnel schrieb:
Hallo !

Ich brauche mal die Gerätekenntnis der Karpfenangler.

Ich bin auf der Suche nach Ruten zum Aalangeln für grössere Distanzen mit dem Grundblei. Bislang habe ich hierfür immer Teleruten in 3,3m-3,6m Länge mit max 100gr Wurfgewicht genommen. Nachdem ich mir nun in den letzten Jahren insgesamt 4 Ruten beim Auswerfen zerbrochen habe, möchte ich von den Teleruten weg und mir Steckruten zulegen. Am zweckmässigsten erscheinen mir hier Karpfenruten, daher bin ich hier gelandet.

Ich suche also Ruten, die gute (Weitwurfeigenschaften) haben, robust und möglichst mit einer Spitzenaktion sind. Gewichte von 100gr. sollte die Ruten auch bei kräftigen Würfen klaglos mitmachen. Eine SIC Beringung wäre schön, da ich geflochtene Schnur nutze. Gewünsche Länge 3,6 - 3,9 m. Preislich sollte die Rute pro Stück 100 Ero nicht übersteigen.

Ich hoffe, Ihr habt ein paar Anregungen für mich.
Bin zwar kein Karpfenchamp, aber ich habe mir zwei Shimano Beastmaster Carpfeeder zugelegt, mit denen ich höchst zufrieden bin. Es liegen drei Spitzen bei 3,4,5 Unzen bis maximal 150 G Wurfgewicht. Die Spitzen sind genial 8aus Carbon), an die Rute hängt man an, was man wil, wie Spitze biegt sich zwar erschreckend durch, kann es aber ab und beide zusammen haben 210 Euronen gekostet.
 

Pilkman

Active Member
AW: Brauche Rutenempfehlung

Hallo Xonnel,

von der Sache her ist Dein Anliegen gar nicht so kompliziert, da Deine Wünsche von eigentlich den meisten vernünftigen Karpfenruten locker erfüllt werden. Bei der Länge würde ich bei 12ft entsprechend ca. 360cm bleiben, die 13ft. entsprechend ca. 390cm sind meist unhandlicher und kopflastiger, wobei sie wohl in den seltensten Fällen ein Plus an Wurfweite bringen.

Wenn Wurfgewichte von 100 Gramm die Regel sind und Du insgesamt recht kräftige Modelle für einen forcierten Drill möchtest, fallen meiner Meinung nach bei den meisten Marken die gebräuchlichen Testkurven unter 2,75lbs aus der Wahl, bei den weicher ausfallenden Blanks sogar alles unter 3,00lbs.

Wo wir gerade beim Thema Shimano Beastmaster sind: Ich würde mir hier an Deiner Stelle einmal die Shimano Beastmaster Specimen anschauen. Preislich liegen diese Ruten in Angeboten bereits um die 85 Euro, bezahlbares Maß also.


Quelle: hav-shop.de

Die Ruten fallen für meinen Geschmack sehr kräftig aus, evtl. würde hier schon die 2,75lbs-Ausführung reichen, wenn Wurfgewichte von 100 Gramm die Regel, aber auch die obere Grenze für sehr kräftige Würfe darstellen.
Ich persönlich fische eine etwas hochwertigere Modellreihe von Shimano, die Technium Specimen Slim AX in 2,75lbs und werfe die regelmäßig mit 4oz, d.h. 112 Gramm plus Vorfach und Köder: Sehr zielgenau und ohne kleinste Anzeichen von Schwäche bei dieser Kombination bei Wurfweiten um die 70 Meter mit einem nicht sonderlich kräftigen und nicht gependelten Überkopfwurf.
Will sagen, dass die 3lbs-Ausführung auch bei der Beastmaster keine Pflicht ist, wenn es um eine kräftige Rute geht. Ansonsten liegst Du mit der 3lbs natürlich auf der sicheren Seite. Grundsätzlich halte ich die Beastmaster Specimen für robuste und grundsolide Ruten; es gibt zwar leichtere Blanks, aber das dürfte in Deinem Fall nicht so entscheidend sein.

Den günstigsten Preis für die Beastmaster Specimen hab ich gegenwärtig bei Schirmer gefunden, klick mal hier für die doppelstegberingte 2,75er und hier für die doppelstegberingte 3,00er.
 

Carpcatcher2001

General Krull - Hanta -
AW: Brauche Rutenempfehlung

Pilkman schrieb:
die 13ft. entsprechend ca. 390cm sind meist unhandlicher und kopflastiger, wobei sie wohl in den seltensten Fällen ein Plus an Wurfweite bringen.
Veto...

Eine 13" bringt mit passender Beringung ein (nicht weltbewegendes) Plus an Wurfweite, kann je nach Wurftechnik verschieden sein... :g

Das 13 Fuß Flinten kopflastiger sind kann ich auch nicht sagen... und ich fische nur 13" Ruten... #h

Beim Karpfenangeln hast du den Vorteil das du den Fisch ein Tick besser führen kannst, is beim Aalangeln aber wohl zu vernachlässigen, weil es ja eh keinen richtigen Drill gibt, außer man hat wirkjlich so nen Feuerwehrschlauch dran... :q
 

JanS

der mit den Platten tanzt
AW: Brauche Rutenempfehlung

sachmal ne ganz ehrliche frage :p ? reicht euch zum aal angeln nichtn n günstiger knüpel ? also ich würde meine ruten nich zum aal angeln missbrauchen ....
 

Pilkman

Active Member
AW: Brauche Rutenempfehlung

Carpcatcher2001 schrieb:
... eine 13" bringt mit passender Beringung ein (nicht weltbewegendes) Plus an Wurfweite ...
Glaube ich wirklich nicht in jedem Fall.

Dafür haben 13 ft.-Ruten das Manko der Unhandlichkeit beim Uferbewuchs und ähnlichen Hindernissen, etwas länger ist das Transportmaß zu allem Überfluss auch noch.

Carpcatcher2001 schrieb:
Das 13 Fuß Flinten kopflastiger sind kann ich auch nicht sagen... und ich fische nur 13" Ruten... #h ...
Nun ja, Deine Ruten spielen grundsätzlich auch alle in einer etwas anderen Liga mit einem Normalpreis von um die 300 Euro pro Rute; da sollte man das auch erwarten dürfen... :m

Carpcatcher2001 schrieb:
... beim Karpfenangeln hast du den Vorteil das du den Fisch ein Tick besser führen kannst ...
Das ist wohl auch eher im nicht wahrnehmbaren Bereich oder Einbildung, ich würde sogar eher das Gegenteil behaupten wollen.
Einziges wirkliches Argument ist für mich, dass 13ft.-Ruten in der Highpod-Stellung mehr Schnur aus dem Wasser nehmen. Und DAS kann schon von Vorteil sein! #6

Man merkt schon, ich steh einfach nicht auf 13ft.-Ruten, nää? :m
 

Kurzer

Active Member
AW: Brauche Rutenempfehlung

Moin und hallo Pilkman,

so jetzt kommt mein Senf:

Ich glaube die FOX Warrior 3lbs wäre diesbezüglich auch kein schlechtes Gerät, oder?

Gruß

Daniel
 

HEWAZA

Mitglied
AW: Brauche Rutenempfehlung

JanS schrieb:
sachmal ne ganz ehrliche frage :p ? reicht euch zum aal angeln nichtn n günstiger knüpel ? also ich würde meine ruten nich zum aal angeln missbrauchen ....
Weil Karpfenangeln nur richtiges Angeln ist oder wie???
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Brauche Rutenempfehlung

Pilkman hat ja schon das wichtigste gesagt, aber das mit den 13-Fuß Ruten würde ich so allgemein auch nicht gelten lassen. Eine 6,00m Rute = 20Fuss hat sogar Riesenvorteile unter schwierigen Bedingungen wie durch und in Seerosen angeln, gerade Karpfen von oben gedrillt geben wesentlich schneller auf.
Für den Standardfall sind die 12-Füsser aber schon immer ganz gut, ich nehm sogar diese Länge zum Spinnangeln am See vom Ufer - ich mag es halt etwas länger wegen besserer Köderführung und lockerer Werfen. Die Transportprobleme und Nachteile hat man mit längeren ganz gewiss, besonders wenn man 2teilige nehmen sollte, was der Aalanger ja getrost 3teilig machen kann.

Zum Angeln auf Aal ist aber fast jede (Boilie)Karpfenrute überqualifiziert - im großen Gewässer oder Strom stimmt das von Pilkman gesagt aber haargenau und darauf wollte xonnel ja wohl auch raus: eine kräftige Weitwurfrute und da möchte er schon ein wenig mehr mit rumpeitschen als die Aalangler das gemeinhin tun. Für das Ziel täten es dann fast alle dicken (>=3lbs) Karpfenruten der Unterklasse (lieber 3tlg)
Auf der Schirmer Seite kann man sich mit 50-90 EUR ja frei austoben ;)

Und Feeder ist zum (groben) Aalangeln mit Selbsthakmethode nicht so optimal, dazu sind die Spitzen meist zu weich (sagt Aali-Barba ja selber). Wobei wir wieder bei der Feederruten mit weiteren sehr harten "Normal"spitzen analog zu schweren Grundruten wären :q
Trotzdem wäre das bei einer "Spitzenaktion" als Aktion in der Spitze vielleicht eine Möglichkeit, wogegen die spitzenmäßige Top-Aktion ja was anderes wäre. :m
 
Zuletzt bearbeitet:

xonnel

Active Member
AW: Brauche Rutenempfehlung

Hallo !

Erst einmal Danke für eure zahlreichen Antworten.
Eine Heavy Feeder-Rute habe ich selber, bin ich allerdings nicht wirklich von begeistert.

Das wichtigste ist mir eigentlich, dass die Rute mir beim Auswerfen nicht wieder bricht, wie so einige Telemodelle vor mir. Da ich öfter auf Distanzen zwischen 50 und 100m werfe, sind mir eben auch die Wurfeigenschaften recht wichtig. 100gr Blei muss ich leider oft nehmen, wenn wir im aufgestauten Flussbereich angeln. Unter diesen Voraussetzungen erscheinen mir die 3lbs Varianten wohl angebracht, da hier wohl eher noch etwas "Reserve" drin ist.

Die Beastmaster macht der Beschreibung einen guten Eindruck.
Ich habe etwas nach dieser Rute geschaut und fast überall folgende Beschreibung gefunden ...."Sie können zwischen zwei- und dreiteiligen Ruten wählen sowie zwischen Einsteg- oder Doppelstegberingung"

Daher nun noch eine weitere Frage.
Zweiteilig ist vermutlich stabiler mit einer besseren Aktion ?
Doppelstegberingung ist vermutlich besser ?

Ansonsten habe ich gesehen, dass mein lokaler Händler die "Warrior" in 3,6m von Fox für 59 Euro im Angebot hat, allerdings weiss ich nicht, ob er auch die kräftigeren Ausführungen hat. Zumindest im Preissegment bis 100 Euro kommt die Warrior hier im Board ja bei vielen recht gut weg, auch wenn einige meinen, dass die Warrior keine allzu guten Wurfeigenschaften hat.
 

JanS

der mit den Platten tanzt
AW: Brauche Rutenempfehlung

Ich meinte das anders ... ich bin selber kein ausgesprochener karpfenangler ... nur meine beiden karpfenruten sind meine beiden lieblinge und dafür sind sie nun mal da ... ich würde es nicht einsehen für nen aal ne rute jenseitz der 100 € zu kaufen ... zum aalangeln müsten auch die 12,50 € Zebco Cools gehen :p ... die werfen auch 100 gr ... und kostet nicht die welt ... ICH SAGE NICHT DAS KARPFENANGLER DIE EINZIGEN BZW. BESTEN ODER SONSTWAS SIND ... das ist ganz alleine MEINE MEINUNG dazu!

gruß
jan
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Brauche Rutenempfehlung

Ich suche also Ruten, die gute (Weitwurfeigenschaften) haben, robust und möglichst mit einer Spitzenaktion sind. Gewichte von 100gr. sollte die Ruten auch bei kräftigen Würfen klaglos mitmachen. Eine SIC Beringung wäre schön, da ich geflochtene Schnur nutze. Gewünsche Länge 3,6 - 3,9 m. Preislich sollte die Rute pro Stück 100 Ero nicht übersteigen.
Hmmmm, also Karpfenrute mit echter Spitzenaktion wird schwer... sehr schwer sogar, denn Karpfenruten sind zum Weitwerfen und Kampfstarke Fische drillen ausgelegt. Die haben also eine Progressive, 3/4 oder durchgehende Aktion.
Wenn ich Ehrlich bin, würd ich Dir erstmal empfehlen mal eine Penn Charisma Pilk (gibts bis 3,6m zwei- und dreiteilig) Probezuwerfen, ob Dir die Wurfeigenschaft ausreicht. Denn Pilkruten haben im gegensatz zu Karpfenruten eine Ausgeprägte Spitzenaktion und werfen entsprechende Gewichte auch gut weit.

Just Monsters
Holger
 

robertb

Karpfen&Zander-Fan
AW: Brauche Rutenempfehlung

Ist die Frage wies auch mit der Bissanzeige bei ner Karpfenrute aussieht. Ein Kumpel von mir hat auch mal ne Karpfenrute zum Aalfischen verwendet. Entweder war der Wurm weg ohne das man es mitbekam oder der übliche kleine Beifang hatte den Haken sonst noch wo :(
Also mein Ding wäre es nicht, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden...
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Brauche Rutenempfehlung

@xonnel
Ich würde mir an Deiner Stelle mal die anschauen:
Leistung/Preis sieht ganz ok aus, der Universal/Specimen-Rutentyp ist prinzipiell das beste, was es an Universalaktion gibt und die stärkeren sollten auch neben anderen Fähigkeiten ganz gut Aale anwerfen und rausziehen können. Leider habe ich die noch nicht in der Hand gehabt, aber vielleicht jemand anders schon.


Exclu Spin 3,60m
http://www.spro.nl/DE/hengels.asp?menu=16

Shadow X Power Specimen 3,60+3,90m
http://www.spro.nl/DE/hengels.asp?menu=137

Proton Metal Specimen 3,60+3,90m
http://www.spro.nl/DE/hengels.asp?menu=18
 
Oben