Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Marrec83

Member
Hallo zusammen !

Ich bitte um eure Hilfe für folgende Ausgangssituation, die auch noch heute Abend anfällt:

Mit 2 Mann (auch noch inkl. Freundinnen) angeln wir heute abend bis morgen früh an meinem Vereinsgewässer. Beide sind unerfahren was das karpfenangeln angeht. Die ganze Woche über habe ich jeden Abend, von 17.00 bis 21 Uhr eine Stelle beangelt, wo man die Karpfen beim wühlen, und auch an der Oberfläche beobachten kann. Bis auf ein kurzes, starkes ziehen war nix (Schnurschwimmer). Nun wollen wir es in der Nacht und am morgen versuchen.
Ein paar Eckdaten:

Zum See:
Der See ist nicht groß, grob 70x30m. Der See ist sehr flach (Durchschnitt 1,5m) und mit 4 Inseln ausgestattet. Der See sitzt voll mit Fisch, vorallem Karpfen in jeder Größe. Die Uferzonen sind zu 90% stark bewachsen. Im Frühsommer hat man viele Algen an der Oberfläche, die mittlerweile aber weg sind.

Zum Angelplatz:
Wir werden in einer Ecke angeln, die eine Insel beinhaltet. Diese ist vom Ufer ca. 4m in beiden Richtungen entfernt. Die Insel ist bewachsen, und rundherum ist es sehr kahl gefressen(?). Wie schon erwähnt sieht man dort die Karpfen den Grund aufwühlen. Die letzten 3 Tage habe ich leicht mit Frolic angefüttert.

Zu mir und meinem Kollegen:
Ich sag mal die Erstausrüstung ist vorhanden, können jedoch nicht mit euch Profis mithalten.

Nun: Könnt ihr mir ein paar Tipps in Sachen Strategie, Köder, und alles was so anfällt um unsere Freundinnen einen schönen Karpfen zu präsentieren ? ;)

Falls noch weitere Infos benötigt werden bitte posten, antworte auch zügig |rolleyes

Ach eines noch: Unsere Jugend aus dem Verein kennen die Karpfen schon mit Namen... sind somit also wahrscheinlich sehr vorsichtig/misstrauisch.

Herzlichsten Dank im Voraus !

Gruß
Marco
 
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Aso mädchen beeindruken na gut bin zwar nicht wirklich ein karpfen angler aber wahr schon paar mal mit freunden auf karpfen also am besten nimm dir ein grundblei von 30-90gr. das sehr natürlich wirkt und mit dem safety Clip(der Safety Clip dient dazu falls du einen hänger hast kann das blei sich abhaken und du dann weiter drillen kannst) der safety clip wird dan auf die hauptschnur geschoben und danach wird ein wirbel mit karabiener angeknoted. Der Clip wird dann auf den wirbel geschoben. das Haar vorfach sollte ungefähr 20-30 cm lang seinund als köder wen sie so vorsichtig sind entwieder Tiegernüsse oder Frolik oder boilis in erdber geschmack diese werden mit einer ködernadel dann auf das haar gezogen. und mal hin und wieder das heist vor dem angeln und ca. jede stunde anfüttern aber nicht mit frolic da sich Frolic ehr als köder eignen Karpfen futter ist das beste also das wahrs für den anfang und wenn du mit zwei ruten angelst dann wirf beide eine etws mehr nach links und die andere nach rechts aus und wennschon dann übers kraut ;-) sonnst gipt es viele hänger
 
Zuletzt bearbeitet:

Marrec83

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Zuerst vielen Dank für Deine Tipps !

Mein Mädel hab ich schon beeindruckt sonst wäre sie nicht meine Freundin geworden ;-)
Hängergefahr ist nahezu ausgeschlossen. Kraut ist überall ein bisschen (mal mehr mal weniger), bis auf in der Nähe der Insel. Soll ich direkt die Insel anschmeißen (klar, nicht direkt drauf, aber so 1m daneben) ? Da wo es aussieht als hätten sie rundherum alles kalh gefressen ?
In der Nähe des Angelplatzes hab ich auch noch einen versunkenen Baum, den ich aber meiden werde, denn wenn es echt zu einem Biss kommen sollte will ich ihn nicht im Holz verlieren.
Übrigens ein Karpfenangler aus meinem Verein sagt man solle nicht viel anfüttern, weil die Karpfen einen großen Futterplatz mit Gefahr und ein kurzes, grelles Licht verbinden. Ist da was dran ?

Gruß
Marco
 
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Ach ja falls die karpfen tiegernüsse schon kennen und wie sich das so anhört dann würde ich sagen must du sie schwartz dippen und dannach wird dir nichts mehr im wege stehen
 

Philla

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

das Haar vorfach sollte ungefähr 20-30 cm lang sein
Ein bisschen lang oder? Ich binde meine Monovorfächer immer so um die 10 - 15 cm.

Safety Clip würde ich auch empfehlen, probier kleine Boilies 16/18/20er Murmeln.

Viel Anfüttern brauchst du nicht, Füttert 4 stellen mit etwas Futter an (ich gehe davon aus, dass ihr jeder mit 2 Ruten angelt) und schmeiss lieber noch was nach, sobald du merkst das du die Karpfen am Platz hast (Bisse, Gründeln usw...)

Variiert mit euren Ködern.

Maiskette, Tigernüsse, Boilies, Frolic (nicht unbedingt mein Favorit, aber muss ja jeder selber wissen).

Wenn ihr 4 Ruten habt, dann probiert alles aus.

LG,Phill
 

Marrec83

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Super vielen Dank !
Wir angeln mit jeweils 2 Ruten. Also mit meinem absprechen und dann können wir alles probieren. Aber ob mein Tackledealer Tigernüsse hat, weiß ich gar nicht.
Wenn die Karpfen den Grund durchwühlen ist ein gutes Zeichen ?
 

Lupus

Active Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Hallo,
ich bin etwas verwirrt über die Bleigewichtsangaben..aber nun gut!

Du sollest mit einer 80g+ Festbleimontage und einem Hairrig fischen! /ich hoffe du weißt was gemeint ist!)

Zu den Angelplätzen kann man von hier natürlich nix sagen ..ich geh mal davon aus das ihr 4 Ruten zur Verfügung habt...

Dann würde ich die Ruten in der Pfütze..mehr ist das ja nicht an... möglichst an 4 unterschiedlichen Stellen verteilen!
Bedeutet: Kraut, Insel, Kahle Stellen...

Ich würde sicherlich eine Rute mit Frolik fischen allerdings darfst du nicht vergessen das sich die Ringe nach einigen Stunde auflösen! Also wäre auch ein Boilie der die Nacht ber auf der Stelle liegen bleiben kann eine ganz gute Wahl!

Dann sollte es schon klappen mit den Karpfen!
 
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

ja schon muss aber nicht unbedinngt heissen das sie auch beisen und probiere das mal mit einer rute das mit PVA hab dir das als PN geschickt
 

Philla

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Wollte esox Hunter's antwort nicht ganz so ins schlechte ziehen :S

Aber ja, 80g nehme ich in stillen Gewässern auch. Mehr brauchst du nicht!
 

Marrec83

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Und dies habe ich Deiner PN geantwortet:
Ich würde meine Köder keine 4m weit auswerfen. Meine Treffsicherheit beim füttern sollte schon ausreichen, um auf PVC zu verzichten.
Was hältst Du von der "Inselsituation" ? Nah dran werfen und den Köder auf einer Tiefe von nur 30cm platzieren oder eher etwas weg von der Insel. Dann wäre ich auf 1,5m. Wie gesagt, überall sieht man Pflanzen/Kraut, außer um die Insel herum, ca Umkreis von 1m.
 
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

ich würde an der kraut kante fischen und ja ihr habt recht 30cm ist lang 20cm ist doch maximum verwende solche vorfächer zum spinnen hab mich im gebiet vertahn tut mir leid
 

Marrec83

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Ich danke euch allen für die zahlreichen Tipps !
Werde morgen posten wie es gelaufen ist... hoffentlich mit Foto :)

Gruß
Marco
 

Carp-MV

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Zitat von Marrec83
Darf ich fragen warum so ein großes Gewicht ?
Antwort von Marrec83
Weil ein 30g Blei bei der Selbsthakmontage keine auswirkung hat... man man Typ... denk doch mal nach bevor Du ne weitere blöde Frage postest #q
Nun frage ich mich warum wir das nicht alle so machen wie Marrec83 ???? |kopfkrat
Man beantworte sich die Fragen doch ganz einfach selbst und muss niemanden mit sowas belästigen. Respekt Marrec83!!!! :vik:
 

Marrec83

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Leider bin ich einen Tag zu spät was mein versprochener Bericht angeht... nun denn, ich erzähl mal wie es gelaufen ist:

Angekommen sind wir um 19 Uhr und begonnen habe ich mit dem Anzünden der Kohle im gemauerten Grill. Nachdem ich meine Ruten fertig montiert hatte, und nun der Zeitpunkt gekommen war das Haar zu bestücken, kam ich auch schon ins trudeln. Dabei hatte ich Boilies, Frolic, Mais und zum anfüttern Partikel (im PVA Sack).
Die Auswahl hat es mir schwer gemacht einen Köder zu wählen. Schließlich entschied ich mich für Frolic, weil ich damit 3 Tage lang angefüttert habe.
Das Fleisch war gerade eine Minute auf dem Rost, da hatte auch schon mein Piepsdingsbums Töne von sich gegeben. Leider kein durchgängiges Geräusch, sondern nur einige male dran gezogen, aber eben nur ganz leicht. "Gut, war ein kleiner Karpfen" dachte ich. Da es Frolic war, und ich wusste dass sich die Dinger schnell auflösen, habe ich die Rute eingeholt und neu bestückt. Um es jetzt kurz zu machen: So ging das den ganzen Abend bis ca. 23 Uhr. Meinem Kollegen erging es nicht anders. Er konnte allerdings bereits einen Karpfen von ca. 35cm verbuchen. Kurz vor 12 hatte ich dann einen Biss, bei dem ich mir sicher war dass da einer dran ist. Ich schlug an (vorsichtig weil ich nur 4m vom Ufer geangelt habe), und spürte Widerstand. Es war ein Karpfen in der gleichen größe.
Gegen 12 Uhr habe ich meine Taktik bei einer Rute gewechselt, und zwar nur 1m vom Ufer, mit Mais, und jede Menge Mais drumherum. Halb eins: Ein kurzer aber dennoch sehr starker Biss. An der Schnur erkannte ich dass da einer dran war. Der hat nicht gezogen, gar nichts. Ich schlug an, und was war es: eine fette Brasse von 2,5kg. Warum sie nicht gekämpft hat, also wirklich null drill, keine Ahnung. von 1 Uhr bis 4 Uhr habe ich dann geschlafen und wurde auch nicht einmal wach. Um vier Uhr begann ich dann alles zu geben. Viel Futter (Frolic), und enorm wachsam das Wasser beobachten. Auf meiner anderen Rute fing ich mit Wurm einen weiteren kleinen Karpfen.
Vorne am Ufer, andem ich in der ersten Nachthälfte mit Mais stark angefüttert und geangelt habe, kam ein Blasenteppich nach dem nächsten zum Vorschein. Dort platzierte ich auch mein Frolic. Ich hatte sehr viele Bisse bis 8 Uhr gehabt, konnte aber keinen landen. Ich versuchte mit Selbsthakmontage, ohne Selbsthakmontage, Rolle ganz auf, Rolle ganz zu... nix hat was gebracht. Ich war einfach ratlos und bin es immernoch.
Insgesamt konnten wir 3 Karpfen und 2 Brassen fangen...

Fazit: Die großen Karpfen blieben leider aus, was zwar schade ist, aber dennoch empfinde ich diese Nachtschicht als gelungen, interessant und wiederholungsbedürftig. Zur Zeit bin ich noch immer ratlos was ich beim nächsten mal besser mache muss um einen zumindest halbstarken Kapfen an den Haken zu bekommen.

Gruß
Marco
 
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Tja ist doch annehmbar oder? naja hört sich aber trotzdem gut an ;-)

und ein tag mit nur fünf fischen ist doch besser als mit null wie ich heute ihn schon zum 3mal ihn folge erleiden musste
#q#c​
 

Philla

Member
AW: Brauche dringend Tipps fürs erste Mal auf Karpfen

Nächstes mal nimmste den Boilie!

Dann musst du deine Montage nicht jede Stunde aus dem Wasser holen und es beisst vielleicht auch mal was größeres ;-)!
 
Oben