Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

dorschman

Member
Ende August geht es mit der Famiie fuer 2 Wochen an die daenische
Nordsee (Agger / Vorupor). Kann man in der Nordsee in DK eigentlich
richtiges Brandungsangeln betreiben (mit Dreibein etc.) oder ist in der
Gegend eher Molenangeln mit der Feeder-Rute angesagt.?
Oder sollte man sich eher auf's Kutterangeln von Thyboron konzentrieren ?

Bin fuer jeden Tip dankbar

Gruss
Dorschman

"Die Warheit liegt irgendwo dort draussen in der Brandung"
 

JanS

der mit den Platten tanzt
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

hmm ich war mal in Vorupor und ich habe schändlicher weise keine ruten mitgenommen :)
ich habe aber nix gefunden was dagegen sprechen sollte dort erfolgreich zu sein. Sollte schon was gehen ist nur leider kein sandstrand ... was bedeutet du musst irgentwie an würmschen kommen ...
 

astacus

Dorschleber
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

Hallo,

ich bin zu gleichen Zeit in Agger. Letztes Jahr war ich etwas südlicher. Brandungsangeln ging nur bei starkem Westwind, sonst waren die Krebse schneller. Evtl. Treffen wir uns am Strand. Bin der Mann in der grünen Gummikluft mit schmaler Ausrüstung.

Grüße
Jurij
 

Waldi

Member
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

Feederrute?
Ich war mal etwas weiter unten bei Vrist, sollte dort eigentlich nicht viel anders aussehen. Ich glaube nicht das Du, außer vielleicht in einem geschützten Havenbecken, irgendwo eine Mole zur offenen See findest wo Feederrutenangeln möglich ist. Bei uns sind damals schon bei Wind um 4 bis 5 200g Bleie nicht liegengeblieben. Also dort ist Brandungsangeln im wahrsten Sinne des Wortes drinn - also sehr schnell Brecher von 1,5 m. Würmer kann man eigentlich in jedem Dorf oder gar an Tankstellen kaufen. Es stehen kleine Stände vor den Häusern mit Kasse des Vertrauens. Du kannst auch in den flachen Fjordzonen selbst welche graben, man muß aber eben wissen wo. Wenn der Wind mehrere Tage kräftig aus West weht werden auch überall die Würmer knapp, da dann das Wasser zu hoch steht und kein Nachschub gegraben werden kann.
Wir hatten damal nur Flunder, war nicht so berauschend und es war schon Oktober.
Gruß Waldi
 

astacus

Dorschleber
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

Hallo,

Waldi hat recht. Feedern nur in den Häfen oder am Ausgang des Limfjord.
Bei Brandung habe ich mit 110 Gr. Krallenbei mit weichen Krallen geangelt (Wasser war schnell tief). Ein bischen Bewegung am Wurm kann nicht schaden. Ich habe in der Brandung nur Fundern gefangen. Bei ruhigem Wasser vereinzelt Wittlinge.

Falls du geschützt oder bei ruhigem Wetter angelst, halt den Wurm in Bewegung. Die Krebse sind superfix.

Grüße
Astacus
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldi

Member
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

Mensch astacus, was nimmst Du für Pillen? Mit 98 noch so fitt!!!
 

wulfy3

Member
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

Hi ,
war vor Jahren in Agger, mußt mal im Board unter der Suchenfunktion Agger eingeben, gibt ne Menge Tips.
Unser Highlight war die nördliche Mole von Hanstholm Makrelen im Mai mit der 40g Spinnrute mit Blinker und 3 Makrelenfedern der Hit.
Sollen auch noch um diese Zeit da sein. Peti, viel Spaß und Fisch
#h
 

Fritzchen

Member
AW: Brandungsangeln in der Nordsee (DK)

die buhnen von agger/tange sind top
 
Oben