Brandungsanfänger bittet um Hilfe

erblade

Member
Hallo,

im Novembwe geht es zu erstn mal an die Ostsee zum Barndungsangeln. Nun schwanke ich noch, bezüglich des Gerätes, zwischen kaufen und leihen.

Könnt ihr mir eine kurze Zusammenstellung oder fertige, stimmige Kombo eines Herstellers aufzeigen ?

Ich währe euach einem Gebrauchtkauf nicht abgeneigt.

Als Binnenländler komme ich leider nicht so oft an die See, so dass sich der Preis in grenzen halten sollte.


Vielen Dank
Erik
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Moin...

hast Du kräftiges Karpfen- oder Grundangelgerät...ich sag mal Ruten ab 3,60 besser noch 3,90? Wurfgewicht ab 100 Gramm?

Ne Rolle mit guter Schnurfassung und 35er drauf, 30er reicht auch...

So hab ich die ersten Versuche gemacht und gut gefangen. Manchmal angel ich heut noch so...

Wo solls hin gehen, vom Strand oder von Molen- oder Seebrücken?

Grad wenn Du nicht oft fährst und nur probierst, wäre zum Einstieg sowas ausreichend...
 

erblade

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hi,

es soll vom Starnd aus geangelt werden, kräftiges Angelzeugs ist aufrgund meiner Vorliebe fürs Spinnangeln keins vorhanden.
 
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hallo Erik,

tolle Idee mit dem Brandungsangeln anzufangen.

In welchem Preisbereich möchtest du denn Tipps zur Ausrüstung haben?

Das Problem ist nämlich immer das gleiche.

Fang mit Angeln die 20-50EUR kosten.
Dann gibts 2 Möglichkeiten. Es macht keinen Spaß=> nicht viel Geld in den Sand gesetzt.
Es ist eine Sache die dir super gefällt=> du wirst dir schnell was neues kaufen.
Nimm teure Angeln so um 150 bis 400EUR.
Dann gibt es auch mehrer Möglichkeiten.
Es ist das Richtige für dich=> Glückwuns, an der richtigen Stelle Geld investiert.
Es ist nicht dein Ding=> Sieh zu das du das günstig verkauft bekommst.

Es ist einfach nicht einfach.

Das mit gebrauchten Sachen ist eine top Idee.

Hier gibt es viele Angler, die noch was haben könnten.

Auch bin ich mir sicher, dass hier noch so einige super Tipps kommen werden.

Ich selber habe mit Ruten für unter 20 EUR angefangen.
Die hat jetzt einer unserer Jungangler und macht damit so seine ersten Erfahrungen.

Bei dem Rollen muss allerdings sagen, sollte man eher mehr Geld investieren.

So ab ca. 50EUR gehts so langsam los.

Ich selber habe "alte" Quantum Crypton Surf 660. Bin ich sehr zufrieden mit. Sehr viele schwören auf Shimano. Da gibt es bestimmt auch noch Tipps.

So das wars.

Hier noch der Standartipp für Leute die Dinge zum Brandungsangel suchen.

www.brandungsangelshop.de

Habe ich schon einiges bestellt und bin immer super damit zufrieden gewesen.

Gruß.

Wiederanfänger.

Ach ja, das Buch "Der Angelführer-Brandungsangeln" für 14,95EUR ist Pflichtlektüre.
 

Astarod

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Ich hab auch mit Ruten unter 20 Euro von Ebay angefangen,
das hat vollkommen gereicht!
Ich bin mittlerweile auf 3,60 Hechtruten umgestiegen die ein Wurfgewicht von 80-150 Gramm haben.
Ich habe noch nicht vom Strand geangelt,sondern nur in Rerik oder Kühlungsborn von den Seebrücken.
Meine ersten Brandungsangeln haben 7,50 und 8 Euro gekostet und es war kein Schrott!
Eben Ebay,ich habe mir 3 gebrauchte Daiwa Emblem und Emcast geholt die mMn. klasse für solche Brückengänge sind.
Die bekommst für runde 50 Euro und selbst wenn es dir nicht gefällt haben diese Rollen einen guten Wiederverkaufswert,oder du nimmst sie zum Karpfenangeln:)
 

Svenbs

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

So dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu #h

Ich habe im März dieses Jahr erst angefangen an der Brandung zu fischen und habe mir vor meiner ersten Woche Fehmarn als Gerät zugelegt:

- Cormoran Seacor Surf in 4,20m für 25€
- Cormoran Big Ben 7PI in der 5000er größe für 54€ inkl. Schnur

Das ganze 2x da meine Frau mit angeln wollte :m

Was kann ich dazu sagen, eine super Kombination das Gerät... vor allem die Rolle ist super...

Jetzt bin ich ab morgen das 3. Mal an der Brandung, mit der gleichen Rolle ABER mit anderen Ruten.

Ich habe mich nach langen Recherchen jetzt für die Quantum Smart Procast Surf in 4,50m geholt, da die Rute um einiges weicher ist als die Cormoran und für mich dadur besser zu werfen ist. Der Preis der Rute liegt bei 65€ und meiner Meinung nach ein super Preis / Leistungs verhältniss und kann diese uneingeschränkt empfehlen.

grüße Sven
 
D

DxcDxrsch

Guest
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

hmmm ich hab meine ersten brandungsruten allesamt beim werfen zerbrochen :p boing die waren auch so 60-80 DM


edit: also ich meine natürlich nicht beim ersten mal... zumindest nich alle :p
 

erblade

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hallo,

boahh viele Tips, danke.

Ich wollte schon Material Kaufen was ich auch längere Zeit benutzen kann.
Wenn ich mich für was neues Interessiere dann muss die Erstausrüstung auch für die Nachfolgezeit noch gut passen.
Also nicht das Teuerste aber schon wertig.

Rute + Rolle + Schnur + Kleinzeug so 150 bis 200 €
 

Sterni01

Der mit dem Wolf angelt
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Edit Ralle 24:

Muss nicht sein. Wenn Kritik geübt werden soll, kann man das auch in einem netteren Ton und allgemein verständlich machen.
 

erblade

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hmm wass will der Ersteller des Posts uns damit sagen ? Habe ich die Frage falsch gestellt ?
 
D

DxcDxrsch

Guest
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

hmmm weiß auch nich :p.. also meiner meinung nach kommt man mit grund/Hecht oder karpfenruten auch wenn sie 150 gr schaffen nicht weit...
für schönwetterangeln von seebrücke oder mole oder hafen gehts schon, keine frage.. grad wenn man das vielleicht 2-3 mal im jahr macht... aber das is für mich auch gar kein brandungsangeln... aaaaaber bei richtif welle und richtig wind.. wenns weh tut im gesicht und 200 gr gebraucht werden, dann noch kraut geht... dann brauch man richtiges gerät... die frage is also was wirst du für ein brandungsangler?!?!
 

erblade

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hm gute Frage, da ich immer ca 400 KM zum Meer fahren muss, muss ich auch das Wetter akzeptieren was am dem Wochende ist.

Also robuste Ausrüstung mit Reserve.
 

bukare

Strandläufer
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hi erblade,

ich stand vor einem Jahr vor dem gleichen Problem! Der Tip mit dem
"Brandungsangelshop.de" weiter oben hat mir den Weg zum Brandungsangeln
eröffnet.
Der Laden ist bei mir um die Ecke und ich habe mich vor Ort mit Sehr guter
Beratung mit allem nötigen eingedeckt!
Mir wurde auch der Brandungsangelführer empfohlen und mittlerweile baue ich mir meine Vorfächer nach dessen Angaben sogar selber.
Ich habe für drei komplette Ruten mit viel Zubehör ca.400.- bezahlt und bin bis heute sehr zufrieden damit.Ruf einfach mal da an oder fahr vorbei!
Bedenke auch die Nebenkosten für warme Kleidung, Kopflampe, Dreibein...!
Bastel Dir im Vorfeld schon ein paar Vorfächer!(Steigert bei mir immer die Vorfreude und die funzen viel besser als Fertige)
Ich bin auch regelmäßig in Rerik(Mitte Oktober und Anfang November wieder)
vieleicht sehen wir uns ja mal.

petri
 

Jacky Fan

Grobmotoriker mit Feingefühl
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Mein Brandungsgeschir kommt in meiner Heimat 3-4 mal im Jahr in Einsatz.
An der Ostsee beim Urlaub auch schon mal 4 mal die Woche.
Hat schon einiges erlebt das Zeug und war dennoch sehr preiswert.
Dreibein 50€
Ruten 100€
Rollen 100€

Kleinteile brauch man eh regelmässig neu

Ich hab immer ein bis zwei Teleruten mit dabei zum Aalfang im Spülsaum oder so.
Damit konnte ich meine erste MeFo auf Wattwurm fangen.
Hammerdrill an viel zu unterdimensionierten Gerät
 

erblade

Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

@ Jacky Fan

könntest du noch Hersteller und Typ von Rute und Rolle angeben ?

Vielen Dank
 

degl

Well-Known Member
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hi erblade,

google mal nach einer DAM-Onliner-Surf(Gibts als Tele oder Steck) entweder 3,90 oder 4,20.............damit kann du erstmal anfangen(Askari hat die z.B. recht günstig)

Bei den Rollen wirds dann teurer, da die aber auch mehr belastet werden, erkärt sich der Preis.

Der Gerlinger bietet in seinem Sonderkatalog die DAM SLR-Surf 800 für 54€ an, die dir als Start erstmal gute Dienste leisten würden und auch dann noch, wenn du dir später mal bessere Ruten zulegts.

Sollte dich aber der Küstenvirus erwischen, so wie die meissten von uns............naja, dann wird das Material recht was teurer werden, aber es macht ...dann...auch Sinn#h

gruß degl
 
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Hallo, so langsam macht mich das Brandungsangeln auch neugierig. Nur da ich leider noch minderjährig bin und 300 Kilometer entfärhnt wohne, komme ich leider nur selten dorthin.
Mich würde mal intressieren wie ich da fängt:

Was für Fische kann ich erwarten?
Wieviel beißen bei guten Tagen?
ANgenommen ich angel von einem Steg, wie weit muss ich das Blei "Rausballern" ?

Freu mich schon auf eure antworten.
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Brandungsanfänger bittet um Hilfe

Wir wohnen in Rerick

Moin, in Rerik gibt es den Wattwurm, ein Angelfachgeschäft. Dort bekommst du preiswerte Ausrüstung, welche du auch gleich ausprobieren und im Notfall umtauschen kannst. Also ich hab keine Aktien an dem Laden, geh dort nur gern einkaufen. Kannst ja vorher mal anrufen und fragen was er so empfehlen würde.

Ich würde mir Ruten oder Rollen niemals im Internet bestellen. Erst anfassen und mal kurbeln und büschen drüber schwatzen. Mein Gerödel hat etwa 200€ gekostet, 2 Ruten mit Rollen und Schnur.
 
Oben