Bootsfrage

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Bootsfrage

Also zunächst mal die Info, daß BVN keine Boote selbst herstellt....

Die Form entspricht dem der kleinen Askeladden-Boote- der Preis jedoch von weitem nicht- Von daher gehe ich mal davon aus, daß es sich um einen billigen No-Name Importrumpf handelt, auf den jeder Vertriebsfuzzi sein Label aufkleben darf (hier halt BVN).

Also ist es nicht weiter verwunderlich, daß Du kaum auf Erfahrungsberichte oder Aussagen zur Qualität stösst.
 

Sterni01

Der mit dem Wolf angelt
AW: Bootsfrage

BVN...komische Firma !

3 verschiedene Adressen, und nur eine Handy-Nummer...;+

Da würde ich schon mal die Hände von lassen !!!#d
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Bootsfrage

Hab da noch was..... wird auch als Marion 440 angeboten....
 

Anhänge

  • Marion2.jpg
    Marion2.jpg
    35,9 KB · Aufrufe: 185
  • Marion 440.jpg
    Marion 440.jpg
    42,7 KB · Aufrufe: 164
D

Dxlfxn

Guest
AW: Bootsfrage

Hallo,
es muß ja nicht schlecht sein, nur weil es sich um einen Ausbaurumpf handelt, der unter verschiedenen Namen verkauft wird. Das muß man sich ansehen.
Es ist nur sehr geschickt fotografiert. Das Ding ist viel zu stark zugebaut. Da klemmt man sich im Bugbereich bei Schuhgröße 45 mit Sicherheit die Füße. Mit 4 Personen wird man eine beengteTour auf Binnengewässern fahren können. Eine Angeltour mit mehr als 2 Personen kann ich mir damit nicht vorstellen. Es sei denn, es ist ein Pygmäenausflug.
Also: Ansehen, anfassen, anklopfen und drunter schauen, wo es geht.
Gruß
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Bootsfrage

Jaaa- preislich sind die Dinger wohl interessant- drum hab ich in Posting 5 ja auch das Datenblatt von den Dingern angepinnt......

ich bin der Meinung, daß wir hier schon mal einen Thread hatten mit diesem Hersteller..."Boote aus Polen"oder so ähnlich...und habe noch so Worte wie "dünne, nicht vernünftig ausgesteifte Schale" oder "Oberflächen sehen nach zwei Saisons rissig und verblichen aus" im Hinterkopf!

Ich meine Boardie "Dolfin" hatte damals auch was dazu gepostet...


Lyncht mich nicht gleich- ich meine das wären diese Boote gewesen.....

Abgesehen davon- bei dem einen Verkäufer steht was von - Bis 30PS zugelassen/ CE-Kat. D

beidem Anderen was von - bis 50PS zugelassen/CE-Kat.C

Und das bei definitiv gleichem Boot- da kann etwas absolut nicht passen!!!
 
AW: Bootsfrage

Naja wenn ich das schon höre sinkt die interesse auf null. Denn auch wenn es preislich super scheint sind auch 3500 Euronen zuviel um sie in den Sand zu setzen!
 

Klaus S.

Active Member
AW: Bootsfrage

Irgendwo her muß der günstige Preis ja kommen. Die werden wohl am GFK gespart haben und deswegen wurde das Boot von C auf D runter gestuft. Auch das man erst 50 PS dran hängen durfte und jetzt nur noch 30 PS macht die Sache nicht gerade Vertrauenswürdiger. Sind für mich Blender... sehen gut aus aber halten nicht das was sie Versprechen.

Guck dir mal Ryds, Crescent oder vergleichbare MARKEN an. Kosten zwar erstmal bisschen mehr aber da weißt du was du hast. Ich würde mir lieber ein gebrauchtes Markenboot holen als eins von denen.
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Bootsfrage

Glaubt ihr wirklich, das diese Konsumboote der skandinavischen Marken dort im Lande laminiert werden? Ich schon lange nicht mehr. Könnt ja mal versuchen, die Werften zu besuchen. Ich glaube, die bauen erst ab einer bestimmten Preisklasse und Größe noch selbst.
Es hilft nix - man muß schauen. Es gibt welche, die das Geld Wert sind und es gibt welche, die es nicht sind.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Bootsfrage

Es geht ja nicht um das Fertigen in PL an sich, sondern darum dass es No-Name Boote sind welche nicht einheitlich Zertifiziert sind (Kat.D- bzw. Kat.C) und unterschiedliche Freigaben bezügl. der Motorisierung haben.
Mal abgesehen von Preis, der auch aufhorchen lässt;

Da selbst in PL die Arbeiter nicht für lau tätig werden und auch das Gfk nicht vom Himmel regnet- muss man sich letztendlich auch die Frage stellen woher der günstige Preis kommt.

Es steht aber ausser Frage, daß namhafte Hersteller wie QS sicherlich "den Finger drauf haben", was Qualität und Verarbeitung angeht.
 
Oben