Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Steph75

Yabai
Hallo Angelkameraden
Folgendes Problem: Ich habe ein 4m langes und 1,78m breites Aluboot, betrieben mit einem 15 Ps Viertakter der Firma Suzuki.
Wenn ich jetzt alleine auf dem Boot bin, ist das alles kein Problem, dann kommt der Kahn prima ins Gleiten und geht ab wie "Schmidts Katze". Kommt aber nur eine Person dazu ist die Herrlichkeit vorbei und ich büse beinahe die hälfte der Höchstgeschwindigkeit ein.
Das Boot hat ein Leergewicht von 108kg. Ich habe allerdings einen kompletten Boden aus Siebdruck, sowie eine Plattform mit Stuhlaufnahme vorne im Boot eingebaut(ebenfalls aus Siebdruck. Dann hab ich noch nen Batteriekasten mit zwei 100AH Bleigelakkus im mittleren Teil des Bootes, sodass der Kahn, inkl. Motor ca 250 kg wiegt.
Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob man am Motor noch etwas anders einstellen kann, oder in wie fern ich die Gewichtsverteilung verändern sollte um auch mit Beifahrer auf mehr Speed zu kommen. Ich hab das Gefühl, es fehlt nur nen kleiner Tick um das das Boot von diesem ekeligen "Pflügen" ins Gleiten zu bekommen. Danke im vorraus.
Gruß Stephan
 

Stefan660

Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Hallo Stephan,

also das Gewichtstrimm ist die halbe Miete um ins gleiten zu kommen. Wenn das Gewicht zu weit hinten ist kommst du nie ins gleiten, nur mit noch mehr Power.

Hast du die Trimmung des Motors mal verändert? Dadurch kann man auch einiges bewirken. Die Achse kann man am Motor umstecken.

Als letztes Mittel könntest du den Propeller wechseln, evtl. ein Zoll weniger Steigung, kostet aber Endgeschwindigkeit.

Grüße
Stefan
 

lahstedt

Wolfgang
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Der 15 PS Motor ist zu schwach, um das Boot aus dem Wasser zu drücken :c. Selbst mit einem anderen Propeller wird es nur sehr schwer möglich sein, da Du viel an Geschwindigkeit einbüssen wirst. Steige um auf einen größeren Motor, dann hast Du auch einen Gewinn an Fun. Ich habe einen 85 PS AB, mit dem kommt das Boot 6,50 lang, 2,80 breit bereits nach wenigen Metern ins gleiten, bei einer Geschwindigkeit von 38 Knoten :vik:.



Hallo Angelkameraden
Folgendes Problem: Ich habe ein 4m langes und 1,78m breites Aluboot, betrieben mit einem 15 Ps Viertakter der Firma Suzuki.
Wenn ich jetzt alleine auf dem Boot bin, ist das alles kein Problem, dann kommt der Kahn prima ins Gleiten und geht ab wie "Schmidts Katze". Kommt aber nur eine Person dazu ist die Herrlichkeit vorbei und ich büse beinahe die hälfte der Höchstgeschwindigkeit ein.
Das Boot hat ein Leergewicht von 108kg. Ich habe allerdings einen kompletten Boden aus Siebdruck, sowie eine Plattform mit Stuhlaufnahme vorne im Boot eingebaut(ebenfalls aus Siebdruck. Dann hab ich noch nen Batteriekasten mit zwei 100AH Bleigelakkus im mittleren Teil des Bootes, sodass der Kahn, inkl. Motor ca 250 kg wiegt.
Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob man am Motor noch etwas anders einstellen kann, oder in wie fern ich die Gewichtsverteilung verändern sollte um auch mit Beifahrer auf mehr Speed zu kommen. Ich hab das Gefühl, es fehlt nur nen kleiner Tick um das das Boot von diesem ekeligen "Pflügen" ins Gleiten zu bekommen. Danke im vorraus.
Gruß Stephan
 

Gummischuh

Einigkeit+Recht+Freizeit
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Wenn ein solch leichtes Boot mit 15PS nicht ins Gleiten kommt, dann kann es eigentlich nur an der Trimmung liegen.

@lahstedt
Der 15 PS Motor ist zu schwach, um das Boot aus dem Wasser zu drücken
Achwasss, das reicht immer. Es sei denn, die Besatzung hat bannich zuviel auf den Rippen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Udo561

Guest
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Hi Stephan,
um mit 15 PS und 250 KG ins Gleiten zu gelangen ist schon grenzwertig.
Kannst du die Batterien nach vorne versetzen?
Hilfreich ist auch ein Drehzahlmesser , gibt es für kleines Geld in der Bucht, such nach einem für Roller.
Damit kannst du austesten ob dein Propeller passt.
Dann solltest du mal schauen ob du den Motor mittels Holzblock vielleicht etwas höher setzen kannst.
Er muss natürlich noch mittels der Flügelschrauben vernünftig packen.
Wenn das alles nicht hilft würde ich Hydrofiles ausprobieren , bei mir bringen die Dinger einiges.
Gruß Udo
 

Deichkind17

Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

hallo ich hatte das gleiche problen.versuch es mal mit Hydrofoil FHYDRO1 Stabilisator für Aussenborder. ich bin damit sehr zufrieden. ist eine günstige alternative zum prop.

mfg
 

Gummischuh

Einigkeit+Recht+Freizeit
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Ich hatte ein 4,30 Crescent (170kg leer) mit'n 15er Suzi dran.
Gleitfahrt war auch mit 3 Leuten kein Problem. Das habe ich sogar mit einem 5er Honda an einem 3,80er Zephyr (leer 80kg) hinbekommen. Allerdings allein.
 

Steph75

Yabai
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Hallo Leute. Danke schonmal für die Tipps. Zum Thema Batterien. Ich könnte die schon noch weiter nach vorne setzen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich dann nicht vorne zuviel Gewicht bekomme wenn da noch einer sitzt. Bei der Trimmung hab ich schon rumgestellt. Meine Frage wäre noch, ob ich den Motor weiter vom Boot weg, oder weiter ans Boot ran stellen muß. Ich hab den jetzt weiter weg gestellt, so das, wenn das Boot mit der Spitze etwas aus dem Wasser kommt, die Schraube 90Grad im Wasser steht. Und meine letzte Frage wäre, was sind Hydrofiles??
Danke.
Gruß Stephan
 

olafson

Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

hast du total verkehrt gemacht. der schaft muß nach vorne um schneller oder überhaupt ins gleiten zu kommen. mit 15 ps und so nem kleinen boot is es normal gar kein problem#h
da geb ich dem gummischuh recht.
 

olafson

Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

das gewicht nach vorne zu verlagern hilft auch.
des kann der mitfahrer oder auch die batterien sein. wenn du aus dem stand heraus vollgas gibst sollte sich dein boot vorne net zu steil aufstellen.
 

olafson

Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

zu den hydrofoils kann ich nur sagen, daß sie grade bei kleineren motorisierung eher hinderlich sind und viel endgeschwindigkeit kosten
 

Klaus S.

Active Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Den Motor weiter ran ans Boot trimmen. So kommt es schneller ins gleiten aber verliert an Endgeschwindigkeit wenn man kein Powertrimm hat und ihn während der Gleitphase wieder weiter weg vom Boot trimmen kann.
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

wie fährtst du damit ?
mit Pinnensteuerung oder mit nem Fahrstand ?
eigendlich sollte das auch gehen mit nem 15PSer bei der Größe
hast du Bilder ?
 

sven21

New Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Hallo,
es wird hier ja viel von der Trimmung gesprochen, was mich interessieren würde, ist der Motor in der Höhe richtig montiert?

Sprich, die Kavitationsplatte muss bündig zum Schiffsrumpf liegen, eher 1cm höher wie tiefer!!

Bei der Montage wird sehr oft der Fehler gemacht, den Motor einfach einzuhängen und ihn ganz auf dem Spiegel aufliegen zu lassen, ohne dabei zu beachten wo sich die Kavitationsplatte befindet!


Ansonsten, 15PS empfinde ich auch nicht gerade "viel", bei einem Boot mit den Abmaßen.
Die 2 100AH Batterien bringen zu dem auch schon einiges an Gewicht mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steph75

Yabai
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Danke nochmal an alle.
So, eins nach dem anderen. Den Motor höher stellen würde noch gehen, allerdings gerade mal 2,5 cm. Den Motor weiter ran ans Boot trimmen werde ich probieren. Nein, ist kein Linder 400. Sondern ein Quintrex Explorer. Ich hatte die Batterien schonmal vorne in der Spitze. Dann hatte ich aber das problem, das bei langsamer Fahrt die Bootsspitze sehr weit richtung Wasser hing, daher hab ich die dann weiter richtung mitte gesetzt. Ich fahre den Motor mit der Pinne, hab keinen Steuerstand. Wie gesagt, wenn ich alleine bin, komme ich auch mit zwei Batterien problemlos in Gleitfahrt, laut GPS bis zu 33 kmh. Hab ich auch nur einen Mitfahrer, ist der Ofen auch mit einer batterie schon aus. Selbst wenn meine Frau da sitzt. Eine batterie wiegt 37 kg. gehe ich jetzt von 70 -95 kg Beifahrer aus( wäre so die Gewichtsspanne derer die ich so mitnehme), dann kann da ja nicht mehr viel fehlen. Daher werde ich jetzt alles was ihr mir empfohlen habt der Reihe nach aussprobieren.
Danke.
Stephan
 

volkerm

Active Member
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

Hallo Stephan,

habe die Linder mit 10 PS, dürfte ähnlich sein.
Allein, zu zweit, sogar zu zweit mit noch einem Kind Alles Bestens.
3 erwachsene Männer- Schluß mit Gleiten.
Kann ich auch machen, was ich will.
Bei meiner Kombo ist es dann einfach ein Leistungs- Problem.
Ist vielleicht bei Dir auch so einfach.
Gewicht raus, was geht, mein Tip.

Grüße

Volker
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Boot kommt nicht ins Gleiten!!! Warum??

probier vielleicht noch mal ne Pinnenverlängerung und setzt dich beim Steuer weiter nach vorn ...
ging damals bei meinem Terhi auch besten
 
Oben