Boilies

lollo

Member
Hallo
Ich wollte wissen wann ihr Pop up Boilies nehmt ,und ob es sin macht ein Pop up und ein normalen Boilie zu nehmen .Außerdem wollte ich wissen welche Geschmacksrichtung ihr meistens nehmt .
 

carphunter1678

Catch&Releaser
AW: Boilies

PopUps bei Schlamm oder Kraut (oder wenn ich lust drauf habe ;D)
PopUp mit Boilie (Snowman) benutze ich bei leichtem Schlamm oder leichtem Kraut.
Ich fische am liebsten mit fruchtigen Geschmacksrichtungen wie,
Tutti Frutti,Schokolade,Erdbeer,Scopex usw.


gruß Dennis
 

911

Member
AW: Boilies

carphunter hat eh schon das meiste gesagt. vielleicht noch ergänzend:
- pop up auf graser über maisteppich
- snowman nehm ich ausserdem noch gerne, wenn mir auf nen einzelnen boilie zu viele kleine Karpfen beissen

fische auch lieber fruchtig/süss im See, v.a. Ananas/Banane/Waldbeere/Maracuja
im Fluss nehm ich lieber Muschel/Fisch/Frolic-Forelli/Frolic-Monstercrab
 

carphunter1678

Catch&Releaser
AW: Boilies

Ja kann er, viele Großkarpfen "Hunter" fischen nur mit doppelten Boilies damit nur die dicken beissen.

PS: Nicht nur große Karpfen können doppelte Boilies aufnehmen,sondern auch "normale".

gruß Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

911

Member
AW: Boilies

Standard sind 18 oder 20mm Boilies. Wenn zu viele kleine Karpfen (< 5 Pfund) drin sind, dann würd ich nen 18er bzw. 20er Schneemann dranhängen oder auf 24er bzw. noch größere Boilies umsteigen.
 

carphunter1678

Catch&Releaser
AW: Boilies

Mit Größeren Boilies kann man aber nur spärlich selektieren.
Die Boiliegröße kommt auf das Gewässer an.
Ich befische Momentan ein sehr kleines Gewässer.
In diesem Gewässer fische ich mit einem 10mm Boilie.
Weil ein 18,20 oder 24mm einfach unnatürlich ist, und weil ich da nicht soweit werfen muss.
In mittleren bis großen Gewässern fische ich Boilies von 18mm bis 24mm weil, ich sonst nicht die Distanz schafen würde.
Und größer als 24mm würde ich nie fischen weil, ich finde das ein einzelner Boilie über 24mm total übertrieben ist.


gruß Dennis
 

911

Member
AW: Boilies

Man bekommt zwar keine 100%-Selektion, aber die Karpfen sind im Mittel doch deutlich größer. Man sieht zwar selten Angler mit ü30 Boilies, aber es gibt auch Gewässer, in denen man mit 24ern noch Brassen fängt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass umso größer und härter der Boilie ist, desto größer der Fisch im Mittelwert ist. Mit 10er Boilies könnt ich in der Donau gar nicht angeln. Da hätt ich ständig Aland/Barben/Döbel/Brassen-Bisse. Unnatürlich ist meines Erachtens jeder Boilie -egal welcher Größe. Oder gibt es irgendeine natürliche Nahrung der Karpfen, die rund und hart ist und nach Banane oder ähnlichem schmeckt? Habt ihr keine Brassen im See? Die Distanz hat bei mir jedenfalls wenig Einfluss auf die Boiliegröße.
 

carphunter1678

Catch&Releaser
AW: Boilies

Ja , ich habe vergessen zuschreiben, das ein 18mm 20mm Boilie zu groß für einen Partikel Futterplatz ist.
Ich habe nähmlich gemerkt das ich mit kleineren Boilie (10mm) mehr bisse auf einen Partikel platz bekomme.
WIr haben Brassen im See, sogar sehr viele kleine bis mittlere
Aber ich hatte mit einem 10mm Boilie noch nie Problemem aber vielleicht ist es ja so bei dir ;).
Und man wirft mit einem 20mm Boilie durch das Gewicht des Boilies weiter als mit einen 10mm.


gruß Dennis
 

911

Member
AW: Boilies

Ja , ich habe vergessen zuschreiben, das ein 18mm 20mm Boilie zu groß für einen Partikel Futterplatz ist.
Ich habe nähmlich gemerkt das ich mit kleineren Boilie (10mm) mehr bisse auf einen Partikel platz bekomme.
WIr haben Brassen im See, sogar sehr viele kleine bis mittlere
Aber ich hatte mit einem 10mm Boilie noch nie Problemem aber vielleicht ist es ja so bei dir ;).
Mehr Bisse bekommt man definitiv. Aber wenn man auf große Karpfen aus ist, dann will man ja nicht "mehr" Bisse, sondern Bisse von den großen. Wir haben einen See, in dem ich mit 10mm Boilies alle 30 bis 60 Minuten nen 4-Pfünder fangen würde. Mit nem 10mm hätt ich da sehr geringe Chancen auf Karpfen über 20 Pfund, denn 1. sind die kleinen Karpfen viel schneller am Futterplatz und auch am Köder und 2. produzieren die Drills der kleinen Karpfen Unruhe am Futterplatz. Gleiches gilt für die großen Flüsse... Barben, Döbel und Brassen nehmen da die Rolle der kleinen Karpfen ein.

Und man wirft mit einem 20mm Boilie durch das Gewicht des Boilies weiter als mit einen 10mm.
Das stimmt schon. aber wie gesagt: der Boilie wurde als selektiver Karpfenköder entwickelt. Bei 10mm ist die Selektivität in meinen Gewässer aber nicht mehr gewährleistet. (18mm sind in der Donau für Brassen kein Problem).
 
AW: Boilies

Ja kann er, viele GroßKarpfen "Hunter" fischen nur mit doppelten Boilies damit nur die dicken beissen.
Mach das mal an unserem Gewässer ;):)
Viele hängen 32er Murmeln ran ! An einem Stausee von uns kriegste da auch gerne mal eine Brasse ;) Die zieht auch 2 20er ein ! Wenn du konstant mit 30er oder auch Big Balls genannt fütterst und fischst kannst du die Größten des jeweiligen Sees fangen. Als Futtertaktik hat sich das Pyramiden Prinzip bewährt.

Back to topic :
Gerne stelle ich mit einem Snowman eine Falle.
Wenn du eine Stelle wo regelmäßig Karpfen vorbei schwimmen hast, macht es öfters Sinn an sonnigen Tagen einen Snowman abzulegen und vielleicht eine Handvoll Partickel darum zu füttern. Mehr nicht ;)
Der Karpfen kommt vorbei und saugt den Snowman ein
 

BARSCH123

Bivvy Schläfer
AW: Boilies

Er meint das Werfen mitm Boilierohr, denke ich.
Beim Flitschen oder Spoden bekommt man die 10mm Pillen auch auf ordentlich Distanz...

Back to topic:

Ich fische ausschließlich Fisch Boilies.. Pop-up oder nicht ist Gewässer und Situations bedingt, grundsätzlich gibts zu sagen das Pop-ups wenn sie richtig Präsentiert werden ordentlich Fisch bringen können, und das nicht nur auf schlammigen/krautigen Untergründen.

Welchen Geruch/Geschmack der Pop-up hat ist ersteinmal zweitrangig, in ersterlinie kommt es auf die Farbe an (Neons).

Tl.
 

lollo

Member
AW: Boilies

Da würde mich intresieren was ein großes Gewässer bei euch ist ?
Außerdem bin ich beim Thema Boilies eine Anfänger und ich würde gerne wissen was für Montagen ihr so nehmt !
Bitte unbedingt Fotos von der Montage .
Außerdem wollte ich wissen wie ,mit was,wie lange ihr davor anfüttert ?
 
Zuletzt bearbeitet:

colognecarp

Karpfen auf gut Kölsch
AW: Boilies

Da würde mich intresieren was ein großes Gewässer bei euch ist ?
Außerdem bin ich beim Thema Boilies eine Anfänger und ich würde gerne wissen was für Montagen ihr so nehmt !
Bitte unbedingt Fotos von der Montage .
Ich Antworte jetzt mal nur dir, von dem anderen zeug bekomme ich Kopfweh. also die größe des Gewässers würde ich nicht von der Ha zahl abhängig machen sondern zu der erwartenden größe die in dem See rumschwimmt, der Marypool zb hat irgendwas an die 6 ha, das ist ja nix im vergelich. Also ich hab bei mir zb. sehr viele Brassen und muss auf große Köder zurückgreifen was aber nicht heißt das sich Brassen mal eben so 2 24iger rein drücken. Größe ist also relativ, ej nach Weißfischbestand relatv sogar sch...egal. Mit ü 30iger Murmeln an den Start zu gehen muss man sich erst mal trauen, das wäre aber dann wirklich selektiv aber nicht unbedingt sinnvoll, WEIL große Karpfen die auch nicht unbedingt verdrücken können, klar größe Karpfen haben große mäuler aber auch nicht alle können einen ü 30 klicker verdrücken. Ich hab schon ü 30iger gehabt denen würde es schwer fallen einen klicker mit 30mm zu verdrücken, andere dagegen mit 24 pfund hatten ein Maul da passt auch mal so ein 40iger rein. Ich würde als Maas an einem Biggfischgewässer die Größe 24 wählen wenn der Weißfischbestand hoch ist. Hast du einen niedrigen Weißfischbestand kannst du machen was du willst, es ginge mir weniger darum das ich keine Brassen Hake, nö sie ziehen sich ein - zwei klicker rein und müssen die erstmal verdauen. Wie auch immer, bist du Anfänger mach kleine portionen weil Fisch ist Fisch, bist du unsicher mach kleine Portionen und rechne mit Beifang. Und nun der Anhang zum Rig, klem dir aber was ich da nicht getan habe am Haar ein Posenstopper hinter den letzen Boilie damit das ganze kompemiert zusammen sitzt. How is that shit, ja ja Also: Haybusa h.bill 288 in größe 4, kryston quicksilver ( nö nicht ummantelt, und ja ist ne snagline), ring als sogenantes anti blow out und ein swivel, hoffe richtig geschieben ?!
 

Anhänge

lollo

Member
AW: Boilies

Es ist nicht so das ich Anfänger beim Karpfenangeln bin sondern nur beim Boilie angeln .
Aber jetzt zu meiner Frage mit dem Anfüttern ,könnte ich die auch noch beantwortet bekommen ?
 
Oben