Boilies

Hallo
Die Frage wo ich habe?
Lautet warum fressen die Karpfen keine Boilies.
Wir haben einen Privatsee gepachtet ( einen stillgelegten Baggersee)
Im Sommer sieht mann schöne Karpfen wo sich Sonnen lassen.
Da wir Wochenlang angefüttert hatten und mehrere Wochen dort probiert hatten und keinen einzigen Karpfen hatten stellen wir uns die Frage was machten wir falsch.
Wir hatten uns die Mühe gemacht denn Futterplatz abzutauchen.
Das Ergebnis war erschreckend alle Boilies lagen noch da.
Warum fressen die Karpfen die Boilies nicht?
An anderen Seen fingen wir Karpfen mit denn selben Boilies.
Danke für die Antworten im voraus
 
AW: Boilies

Des kann tausend Gründe haben.
Schlecht Boilies was für welche waren es den? Komplett falscher Platz an dem die Karpfen net vorbei ziehen. Die Karpfen mögen deine Boilies einfach nicht gibts auch. Überfütter weil genug nahrung schon im wasser ist, wie viel hast du gefüttert? Bist du dir sicher das der See überhaupt einen ausreichenden Bestand beinhaltet und nicht nur 20 oder weniger Karpfen. Wie groß ist der See?
 
AW: Boilies

Also der See ist 25 hektar gross.
Fütterung; Partikel und Boilies
Alle 2 Tage wurde gefüttert. Boilies so ungefähr 2 bis 2,5kg
Fischbestand sehr gut.
Zu dem Boilie wo ich fische TWO TONE Boilie
oder ein HI-Attrack Boilie( selber gerollt)
Mfg Alex
 
AW: Boilies

Hallo
....warum fressen die Karpfen keine Boilies.
Wir hatten uns die Mühe gemacht denn Futterplatz abzutauchen.
Das Ergebnis war erschreckend alle Boilies lagen noch da.
Warum fressen die Karpfen die Boilies nicht?
An anderen Seen fingen wir Karpfen mit denn selben Boilies.
Danke für die Antworten im voraus

Ja wenn die alle noch liegen dann gibt es da keine.
Anderen Platz suchen und das ganze nochmals von vorne.
 

NR.9

Well-Known Member
AW: Boilies

Uiiii das macht es nicht einfacher ....
evtl. der falche Platz tippe ich.
Sind Karpfen in der nähe eures Futtplatzes gesichtet worden ? Wie ist der Grund am Futterplatz beschaffen ?
 

yassin

Member
AW: Boilies

Vielleicht solltest du erstmal Weißfisch auf den Spot aufmerksam machen ;)

such dir ne neue aussichtsreiche Stelle und fang mit Grundfutter und Partikel an dazu eine Hand voll Pillen.
die Tage darauf erhöhst du einfach die Menge an Boilies und verringerst den Anteil an Partikeln und lässt das grundfutter weg.
wenn der Platz immer lergefressen ist, lässt du die Partikel ganz weg oder benutzt nur wenige.
wenn dich die Brassen nicht stören kannst auch nen größeren Teil an Partikel füttern.;)

So solltest du dir eigendlich relativ schnell nen guten langzeitfutterplatz einrichten können, vorraussetzung ist natürlich ein Platz an dem die Karpfen vorbeiziehen und auf das Futter aufmerksam werden.#6
 
AW: Boilies

Zu dem Thema Futter
Haben Partikel ( Mais Weizen Hanf usw ) angefüttert. Weissfische wie Rotaugen und Brassen haben sich bedient.
Karpfen hatten wir gesichtet.
Zu dem Platz wo wir gefüttert haben.
Da steht eine Trauerweide wo die Äste ins Wasser ragen. Seerosen sind dort auch vorhanden,Kiesbänke,Muschelbänke usw.
Wassertiefe so 5m.
Wir haben eine Futterstrecke gelegt so dass wir sehen konnten ob wenigstens die Weissfische die Partikel fressen.
Nur die Karpfen fresse die Boilies nicht.
Nun die Frage warum fressen die Karpfen die Boilies nicht.
Meine Kumpels meinten die Karpfen kennen keine Boilies kann das sein????
Mfg Alex
 

yassin

Member
AW: Boilies

Das is Quatsch,dass Karpfen keine Boilies fressen weil sie die nicht kennen.#d;)

Wenn du wüßtest aus was für Teichen ich schon Karpfen mit Boilies gelutscht habe...ohne und mit Vorfüttern ;)

Wenn die nur die Boilies nicht fressen solltet ihr euch vielleicht wirklich ein paar gedanken drüber machen ob es an den Pillen liegt.#c

Was sind enn das für Two Tone Pillen;+
Gib mal nen Link.

probier eventuell mal Boilies die sich über einen längeren Zeitraum bereits bewärt haben z.B. SB, BLB...und so weiter.;)
 

Fischie01

Member
AW: Boilies

Meine Kumpels meinten die Karpfen kennen keine Boilies kann das sein????
Mfg Alex


Hey,

das kann natürlich auch sein,..Ich mein, ein Karpfen der noch NIE in seinem Leben über einen Riesen Teppich mit Futter und Boilies stolpert ist bestimmt ersteinmal skeptisch;)

Mein Tipp: Versuch es mal mit weniger Futter;) Ich selber füttere zum beispiel im Sommer 1-2 Wochen lang, JEDEN Tag, SELBE Uhrzeit, selbe Stelle.
Jeden Tag so ungefähr 1kg Partikel und ca. 500gr Boilies.
Das reicht MEINER Meinung nach aus! Denn merken die Karpfen das sie immer PÜNKTLICH am Spot sein müssen um genug Futter abzubekommen, denn so kommt ein ´Konkurenzkampf´bezüglich des ´wenigen´ Futters bei den Fischen auf! Dadurch nehmen sie das Futter ein wenig hemmungsloser auf, da sie wissen, das nicht viel Futter da ist und sie sich möglichst viel Futter in kurzer Zeit reinhauen müssen.


Tipp 2: Du hast geschrieben, das du dort Muschelbänke hast! Angel in der Nähe der Muschelbänke mit dunklen unauffälligen Muschel oder Fischboilies (ich benutze zum Beispiel auch Tintenfischboilies sehr gerne in Gewässern mit Muschelbänken)
und dann Füttere GAAAAAAANZ wenig!(Ich füttere höchstens eine Handvoll von dunklen Muschel/Fisch oder oder oder Boilies pro Rute und KEINE Partikel) Das klappt hier an unseren total Überfischten Vereinsseen Top! und an einem kaum beangeltem Gewässer müsste es auch gut klappen, da die Fische kaum verdacht schöpfen werden. (dunkle Farbe des Boilies, Die Muscheln von der Muschelbank kennen sie schon, also riecht der Boilie nicht ungewöhnlich, und wenig oder gar kein Futter, denn werden sie auch nicht skeptisch)


Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe du probierst meine Tipps mal aus. Wird sich mit sicherheit lohnen;)

Lg

Alex;)
 
AW: Boilies

Zu dem Thema Futter
Alle 2ten Tag füttern wir die selbe Stelle .
2 kg bis 2,5kg Boilies
Am Anfang nur mit Partikel dann mit Boilies und zum Schluss nur noch Boilies.
Mit denn selben Boilies fingen wir an anderen Gewässer Karpfen.
Also glaube ich nicht dass es an denn Boilies liegt.
Mfg
 

Fischie01

Member
AW: Boilies

Zu dem Thema Futter
Alle 2ten Tag füttern wir die selbe Stelle .
2 kg bis 2,5kg Boilies
Am Anfang nur mit Partikel dann mit Boilies und zum Schluss nur noch Boilies.
Mit denn selben Boilies fingen wir an anderen Gewässer Karpfen.
Also glaube ich nicht dass es an denn Boilies liegt.
Mfg

Ja, das mag ja sein das genau DIESE Boilies an einem ANDEREN Gewässer fängig sind, das muss aber nicht bedeuten das sie an eurem Baggersee auch fängig sind ;)
Und wie gesagt, ich würde nicht so viel füttern;)
Vorteile hab ich ja geschrieben vom weiniger Füttern;)
Also ich kann das wirklich behaupten, denn ich habe es zusammen mit meinem Karpfenteam ausprobiert;) und beim regelmäsigem WENIGEN füttern haben wir DEUTLICH mehr Karpfen gefangen :)
 
Oben