Boilies mit mehreren Geschmacksrichtungen

chris30

Member
Moin,

Da bei uns fischig-fruchtige boilies im sommer sehr gut liefen, hab ich mich gefragt ob es auch lohnenswert wäre mehrere Geschmacksrichtungen zu kombinieren (z.B.: fischig-nussig-würzig). Oder ist das zu viel des guten????
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Boilies mit mehreren Geschmacksrichtungen

Nicht nur Schwangere stehen auf Nutellabrot mit Gurke...
Geht alles & man kann sich so von Standartmurmeln absetzen.
Reicht ja auch einen Knödel in einen völlig gegensätzlichen Dip einzulegen um schräge Geschmackskombis hinzukriegen.
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: Boilies mit mehreren Geschmacksrichtungen

Also Jungs, ich bin da ganz einfach gestrickt:

Wer glaubt, dass Karpfen irgendwas zwischen Pfirsich und Erdbeere oder zwischen Spice-Fish und Krill-Pepper unterscheiden, sitzt meiner Meinung nach dem Marketing der Boilie-Hersteller auf.

Ich habe immer genau 2 verschiedene Boilie-Sorten auf Lager: eine eher süße und eine eher fischige. Kommendes Jahr werden das ganz konkret der Scoberry (der mir dieses Jahr super Fänge brachte) und der Krill Black Pepper (in der 14er Mini-Größe, beim Fischen teils künstliches Maiskorn vorgeschaltet) von Successful Baits sein.

Wie gesagt: An Gewässern mit großem Befischungsdruck, wo die Dicken sehr misstrauisch sind, ist das sicher komplizierter.
 

blablabla

Member
AW: Boilies mit mehreren Geschmacksrichtungen

Ich habe die Ehrfahrung gemacht das entweder fischige oder süße Boilies fangen, wobei ich meistens fischige benutze. Ein Versuch heuer mit Banane-Fisch Ködern brachte keinen Karpfen an Land nach 3 Tagen fischen. Mir ist aber klar das da viele Faktoren mitspielen und man vielleicht mal eine ganze Saison damit fischen muss.
 
Oben