!! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

knoetz

New Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

da habe ich ja gar nicht so falsch gelegen mit dem boot....mann sollte aber egal wo mit dem boot extrem vorsichtig sein...lieber ein mal zu viel das weite gesucht,als ein mal zu wenig!! und kein fisch der welt ist es wert das zu riskieren!!! man kann in norwegen auch ander dinge sehen und erleben als "nur" fische!!!...und wieder raus fahren kann mann ja immer noch noch....

da hast du recht!! und das handy sollte auch so verpackt sein,das es auch noch funktioniert,wenn mann schon im wasser ist!! bei media markt oder foto dose gibt es da prima handytaschen,die das ermöglichen...und die sind nicht mal teuer!!#6
 

STAN

Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

So was denn z.b ? Wenn man den Seeschein auf dem Mittelandkanal macht, die Prüfung darin besteht drei mal locker am Steg anzulegen und sechs Knoten zu können !! Wenn du ein vieleicht zwei mal im Jahr in Norwegen bist und dir bei Windstärke 6-7 und hohen Wellen einer oder mehrere ins 7 Grad kalte Wasser fallen möchte ich sehen was da deine erlernten Fähigkeiten nützen ? Nix, da hilft eine Vernünftige Ausrüstung wie z.b Schwimmanzug und Kragenweste als Eingenschutz aber mehr als dein Lappen !
Ne ne, langsam eigene Erfahrungen sammeln und nen vernüftiger Kopf ist viel wichtiger ! Mit einem 5 PS Schlauchboot z.b auf dem Meer rumdümpeln finde ich wesentlich gefählicher als ohne Lappen aber dafür sagen wir mal nen ordentliches 30-50 PS Boot und nem Verantwortungsvollen Menschen am Steuer .
Bei einigen Sachen im Leben kommt es auf die Vernunft an und nicht auf nen Papierschnipsel !
Bei Tauchen z.b lernt man auch ganz tolle Sachen im Untericht aber letzt endlich nützt dir das nichts wenn du nicht vorher überlegst was du machst.
So traurig manche Sachen und Unfälle auch sind aber man begibt sich z.b beim Tauchen oder Angeln auf dem (Nord) Meer in eine Situation, die ob man will oder nicht ein gewisses Risiko und Unberechenbarkeit in sich verbergen, dem sollte man sich bewußt sein.
Jupp!!!!!!!!!!!!#6

Das Gehirn anlassen und sich vorher über Gefahren informieren ist schon viel wert. Dazu noch ne gute Einweisung vor Ort. Ne ordentliche Sicherheitsausrüstung, den aktuellen Wetterbericht und idealerweise mit mehreren Booten raus .... und schon würde ich mich echt wohl fühlen.

|laola:
 

Captain Fish

New Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

Da bekommt man ja noch mehr Angst auf``s Meer hinaus zu fahren, wenn ich eure Hinweise Lese.
Ich habe das auch schon eimal in Norwegen (Farsund) erlebt. Wir sind mit 4 Mann
auf einer Dieselschnecke auf`s offene Meer hinaus geschippert in richtung Kletten,
und auf dem weg ist die Dieselpumpe ausgefallen ist, und wir keine möglichkeiten fanden den Motor wieder zum laufen zu bringen. (Wie sich später heraus stellte, das die
Dieselleitung verdreckt sei.) Um uns herum nichts weiter zu sehen als ein paar kleine Boote und den Leuchtturm in weiter ferne. Wir wollten andere Skipper in ihren kleinen
Booten durch unser Winken auf uns aufmerksam machen, aber unser Winken haben die Skipper bestimmt als Gruß aufgenommen. Wobei unser Herz immer weiter in die Hose rutschte, wir auch nicht wußten was wir tun sollten,(Wir kannten das nicht mit den Fischkisten die an einer Leine versenkt werden, damit sich der Bug in richtung Welle dreht) bis einer meiner Kumpels nach einer gewissen Zeit auf die Idee kam das er ein Handy dabei habe, und ich ihn gleich anschrie ob er Normal im Kopf sei!
Darauf ich gleich bei dem Besitzer dieses Bootes anrief, und unsere Position (durch ein GPS Gerät das uns der Besitzer mit gegeben hat) durch gegeben habe. Ich muß dazu
sagen das ich keine Ahnung hatte das man mit dem GPS Gerät einen Notruf durchführen konnte. Gott sei dank ist das alles noch mal gut gegangen!
Da kann man sehen das man in so einer lage mehr mit der Angst beschäftigt ist,
als das man dazu kommt einen klaren Gedanken zu schaffen um eine Lösung zu suchen bzw. zu finden. Mir ist das auf jeden fall eine Lehre die Gewalten der Natur zu respektieren!
 

fehmarn123

New Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

So, dann gebe ich mein kleines Abenteuer hier auch nochmal zum besten.
Also erstmal muss ich sagen, dass ich in Norwegen immer Glück oder die notwendige Vorsicht hatte. Keine Ahnung, aber da ist nie was passiert. Bin aber auch nie auf die Idee gekommen auf den Atlantik raus zu fahren, sondern bin immer im Schutz der Fjorde geblieben.
Ironischerweise war es aber die Ostsee, die mir dann mal wieder vor Augen führte, dass alles ganz schön schnell ganz schön beschissen werden kann:
Wir sind an einem Sommermorgen von Fehmarn aus zur Tonne 5 gefahren (ca. 15 KM). Ich checke immer vorher mehrfach die Wetterberichte wenn ich da hinfahre. Denn wenn man erstmal da angekommen ist dauert es ne Weile bis man wieder zurück im sicheren Hafen ist. Naja, auf jeden Fall kamen wir bei Tonne 5 an und begannen zu Fischen. Ohne, dass wir das überhaupt mitbekommen hätten (weil so mit dem Angeln beschäftigt) frischte der Wind auf. Als ich dann das Boot versetze schwabte eine Welle einfach einmal komplett über das Boot rüber. Ich stand am Steuer im Fahrerstand und sah nichts mehr außer Wasser. Dann wurde uns klar, dass wir zurück fahren sollten. Der Wind kam aus West und die Wellen trafen uns somit voll von der Seite. Mein "Copilot" sagte mir immer an, wenn eine besonders große Welle kam in die ich dann mit dem Bug zuerst reinsteuerte. Aber zweimal haben wir größere Wellen gesehen und wären deshalb fast gekenntert! Das war echt nicht mehr witzig und wir haben drei Stunden zurück zum Hafen gebraucht. Ich dachte echt wir schaffen das nicht. Seitdem bin ich noch vorsichtiger und kann nur jedem raten: Fahrt nur raus, wenn ihr ganz sicher seid, dass der Wind nicht zu stark wird! Denn der ist die größte Gefahr!
 
Zuletzt bearbeitet:

dermitdemlolli

New Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

Man unterschätzt es einfach zu schnell.

2007 Norge, raus auf die offene Piste...
Wetter sonig, wenig Wind, kleine Dieselschnecke und erster Tip vom Hausbesitzer, Motor nicht ausmachen, schön tuckern lassen.

Raus die passenden Stellen gesucht, es zog sich binnen 2h zu und dann kamen die 4-5m...innerhalb von 30 Minuten von ca. 2m auf 4-5m...

das gemeinste war, wir haben ca. 2,5h gekämpft wieder in den Fjord zu kommen, Zick zack gefahren um nur nicht quer zu den Wellen zu stehen.

Ich hatte wirklich Schiss und habe die Angelei für den Tag begraben. Wenn ich mir vorstelle das noch mit nem toten Motor...wirst du ganz fix zum Spielball der Natur.

Wir waren nicht einmal leichtsinnig und gingen volles Risiko, wir haben einfach nicht auf die Wetterlage vor lauter Angelglück geachtet.

Seither passe ich jedenfalls auf und fahre alsbald lieber in den Fjord.
 

schlie

Member
4 Dänische Angler vermisst

Hallo, bin heute aus Flekkefjord zurückgekehrt. In der HAZ war bereits zu lesen, dass 4 dänische Angler, von insgesamt 6, die von Mandal aus zu einer Angeltour aufgebrochen sind, noch vermisst werden. Die See war die gesamte letzte Woche kein Ententeich und laut Gerüchten aus Mandal sind die Angler mit ihrem Boot gekentert, nachdem ihnen der Sprit ausgegangen ist und keiner von ihnen hatte angeblich eine Rettungsweste an.

Unglaublich scheint die schwimmerische Leistung eines Überlebenden, der noch seinen Freund kilometerweit abgeschleppt hat, aber die Jungs haben anscheinend alles falsch gemacht, was falsch zu machen geht.

Wir haben auf Hidra auch jeden morgen Morgen beobachten können, wie andere Boote ohne Rettungswesten losgefahren sind, Leichtsinn pur.

Wir konnten die gesamte Woche nicht da hin, wo wir eigentlich hin wollten, aber egal, wir sind alle heil nach Hause gekommen.

Das allein ist Wichtig !!
 

quappe76

New Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

Wirklich guter Bericht, der hoffendlich vielen zu denken gibt.
Wenn man sieht wie viele wie die Sonntagsfahrer auf dem Meer unterwges sind.
 

mr.ingmar

Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

Ich stimme ebenfalls meinen Vorrednern zu und kann beim besten Willen nicht verstehen, wie unglaublich ignorant viele Reiseanbieter und Hauseigentümer handeln. Da werden unerfahrene Leute in 12 -15 Fuß Boote gelassen und oben drauf gibts die Tips nach dem Motto: Wenn du richtig fangen willst, dann fahr zu den vorgelagerten Inseln o.Ä.

Ich hab auch mal was erlebt: Wir hatten auf Eigeroy ein Ferienhaus gemietet und uns zusätzlich zu dem Böötchen, welches beim Haus ebenfalls diese "ausgedienten" Fahrten ermöglichen sollte (9,9 PS Außenborder tzz....), ein Boot von 24 Fuß mit akkurater Motorisierung geliehen.
Eines Nachmittags wollte ich allerdings mit meiner Freundin eine Ausfahrt zu zweit machen, um nochmal ein paar gezielte Stellen in einer ruhigen Bucht anzufahren, während der Rest der Truppe mit dem großen Boot zu den altbekannten Fischgründen losfuhr.
Das kleine Boot lag in einer winzigen Bucht zwischen Felsen unweit des Hauses und man musste zunächst ca. 30 m rudern bis man den Motor anwerfen konnte, da die Bucht sehr flach war und ich auf keinen Fall den Motor an einen der zahlreichen Felsen unter Wasser zerschellen wollte. Der Ausgang der winzigen Hausbucht war in Mitten zweier Berge und davor erstrecke sich eine ca. 1km weite Bucht die linker Hand in Richtung Landesinnere und Fjord endete. Rechter Hand das offene Meer. Von dort kam auch der Wind, allerdings nicht stark, begleitet von kanpp einen Mieter hohen Wellen. Also im Grunde genommen nicht so schrecklich wild.

Ich rudere in die größere Bucht, lege des Ruder beiseite und will den Außenborder jetzt starten. Er stockt. Ich probiers wieder, lehne mich voll nach hinten und zerre so fest es geht am Seilzug. Nichts passiert.

Ich probiere es noch ein paar Male und muss mich geschlagen geben, ich habe schlicht keine Ahnung von Motoren und dementsprechend keine Chance etwas zu reparieren. Inzwischen sind wir gut 150 -200 Meter vom Eingang der Hausbucht entfernt und ich erzähle meiner Geliebten, dass wir wohl wieder rein müssen, da wir ohne Motor schutzlos sind.

Also schnappe ich mir wieder das Ruder und will die inzwischen locker 200 m gegen Wind und Welle zurückrudern. Als ich ne knappe Stunde später das Boot festmache, brennen die Musklen, ich bin klitschnass geschwitzt.

Das Tückische ist: Hätte ich auch nur eine Minute verschnaufen wollen, wären wir wieder abgetrieben und nach weiteren 200m wären wir auf eine steile Wand zu gedriftet und ich bin mir nicht sicher, wo wir hätten an Land gehen sollen, geschweige denn, wie wir das Boot hätten retten wollen, da nirgendswo das Wasser nicht auf Meterhohe Felsen schlug.

Kein wirklich spektakulärer Akt und ich war anfangs auch nur genervt, dass wir jetzt nicht angeln konnten. Aber nach 100m gegen Wind rudern, mit Büroärmchen (naja nicht ganz so schlimm :p ), dämmerte mir, dass ein Ruderboot einfach ein Witz ist und selbst den Anforderungen von ganz normalem Norwegen-Wetter in keinsterweise gerecht wird.
Und aus jedem dieser kleinen Nusschalen, die beim Haus "inklusive" sind, wird ein Ruderboot sobald die häufig verdreckten und verwahrlosten Außenborder ausfallen.


Naja, soweit von mir. Ich kann jedem nur raten: Berechnet eure Norwegenkosten so: Verzichtet auf die Mistboote, rechnet 50% auf den Hauspreis auf und mietet euch ein anständiges Boot.

P.S.
Und ganz ehrlich:Wer auf Schwimmwesten verzichtet, hat selber Schuld. Da gibts von mir keine Träne, ich hasse die Mistdinger auch bei 35 Grad um 11:30 auf dem Wasser, aber das ist noch lange kein Grund, sie nicht zumindest in Griffweite zu haben.
Wer alleine rausfährt ohne sie auch direkt anzulegen, spielt Black Jack mit dem Tod.
 

mantikor

Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

zum glück bin ich eingefleischte landratte ich werd schon seekrank wenn ein bericht über die nordsee im tv läuft!!

zum glück ist alles gut gegangen und die kameraden haben wieder festen boden unter den füssen!!! mast und schotbruch fürs nächste mal ;-)

@mr ingmar: ich dachte immer ruderboote sind was fürn ententeich ^^
 

mr.ingmar

Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

@ Mantikor

Ja das sind sie. Aber wenn die Novasol-Schaluppe Marke Ölgriffel, selbst nur 2 Meilen vom Festland entfernt und bei bestem Wetter, meint sie müsse motortechnisch jetzt mal den Geist aufgeben, weil der Hauseigentümer sich in letzter Zeit so viel um das Boot gekümmert hat, wie sich Dieter Bohlen um den Fortbestand der deutschen Musik kümmert, wird eben aus dem Motorboot ganz zwangsläufig ein Ruderboot ;)
 

Ossipeter

Active Member
AW: !! Bitte Lesen !! – Die Urgewalten Des Nordmeeres !!

Und die Motorboote lassen sich bei ein bischen Wind definitiv so gut wie nicht rudern!!
 
Oben