Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Thomas9904

Well-Known Member
Wie wichtig ist ne feine Spitze beim feedern zur Bisserkennung.

Oder anders gefragt:
Könnte ich an ne passende Spinnrute auch einfach mal nen Feederkorb hängen, wenn ich keine spezielle Feederrute habe, oder sind die Bisse so vorsichtig, dass man nix erkennen könnte?

NICHT zum wettangeln, nur zum Spaß haben und testen..

Methodfeedern ist quasi ja eh selbsthaken und Bisserkennung daher zweitrangig, oder?



Sorry, falls doofe Frage(n), bin halt Spinner....
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Klar geht das, aber die Bissanzeige ist eben nicht prickelnd, man sieht dennoch einige Bisse aber die Hand an der Schnur ist dann zu empfehlen... hab eine 100gr Spinnrute die ich im Fluss Allround benütze, von Aal bis Weissfisch und da habe ich auch schon mit 60-70 gr FuKö gefischt. Ist halt bei weitem nicht so fein wie mit einer Feeder aber zum reinschnuppern schickt es allemal, wobei ich im Stillwasser wohl mit ner leichteren Rute testen würde

Ne Spinne für Methodfeedern kann sicher auch funktionieren nur dürfte eben nicht Ideal sein. Schwere Spinnen sind meistens recht steif, method feeder ruten eher nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Bronni

Active Member
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Ich habe meine alte Meerforellenrute beim Method-Feedern benutzt, ging problemlos.
Beim Feedern hätte ich aber so meine Probleme, die Bisserkennung erfolgt ja überwiegend über die Spitze, daher würde ich eine Feederrute ganz klar vorziehen.
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Das Thema ging mir auch schon durch den Kopf.
Wollte kommendes Jahr mal mit der Spinnrute und nem Futterkorb auf Barben am Rhein fischen, wenn beim Spinnen nix geht.

Hab auch schon mit der UL Rute und nem 5g Bleichen auf Plötzen gefischt. Bisserkennung war Top. Kein klassisches feedern, aber Bisserkennung über die Rutenspitze.
 
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Ab welches WG wäre angesagt?

Meine Ruten sind ja alle eher "flexibel" ausgelegt, harte mochte ich nie so...
Also meine Method körbe haben 30-45 g
Benutze eine rute mit 60g wg. Habe an Anfang, um es zu probieren, auch eine spinnrute benutzt. Karpfen waren kein Problem da diese sich selbst Haken und sofort Schnur ziehen. Bei rotaugen wird die bisserkennung schon schwierig da sie die 45g nicht ziehen können ziehen müssen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Hab auch schon mit der UL Rute und nem 5g Bleichen auf Plötzen gefischt. Bisserkennung war Top. Kein klassisches feedern, aber Bisserkennung über die Rutenspitze.

ne leichte Picker hätt ich ja (WG bis 15 Gramm), aber das ist definitiv zu leicht für Körbe, egal mit normale oder Method.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Also meine Method körbe haben 30-45 g
Benutze eine rute mit 60g wg. Habe an Anfang, um es zu probieren, auch eine spinnrute benutzt. Karpfen waren kein Problem da diese sich selbst Haken und sofort Schnur ziehen. Bei rotaugen wird die bisserkennung schon schwierig da sie die 45g nicht ziehen können ziehen müssen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Und normales Feedern? Siehste da auch Bisse?
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Kommt drauf an.
ab jetzt bis ca. März wird die Bisserkennung eher schwierig sein.
Mitunter hab ich im Winter mit der Feederrute schon Probleme Bisse zu erkennen, wenn ich Mono statt Geflochtener drauf an.
Im späten Frühjahr, sommer und Herbst sollten da eigentlich keine Probleme auftreten, wenn du nicht grad den härtesten Stecken auf die kleinsten Fische nutzt.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Würde auch 60-70 gr sagen.

Hab mal als ich ganz frisch war mit 30gr Spinne und Gründling auf Aal versucht. War im Nachhinein ziemlich froh den Anhieb versaut zu haben, das war nicht meine klügste Entscheidung... Ansonsten Thomas: guck dass du ne Browning Black Magic Feederrute besorgst, die sind sehr gut und günstig - und zum Köfi fangen immer gut zu gebrauchen
 
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Normales feedern hab ich mit der Spinn rute noch nicht probiert. Aber mit einem leichten Korb und einer feinen rute sollte es theoretisch gehen :) wenn ich mir spitzen von einigen barschstecken anschaue, müsste es knappen

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

naja, Köfi wär nicht das Ziel.

Eher so Friedfischkurzansitze (mal 2 - 3 Stunden raus) ohne wie beim Spinnen immer ewig rum zu rennen, sondern mal gemütlich sitzen.

Kaufen will ich erst, wenn das
1.: funzt
2.: mir Spaß macht

Da werd ich euch eh noch weiter löchern, mit preiswert Futter und Köder für solche Kurzansitze (immer da (also keine Maden/Würmer), fängig und preiswert ) ..

Aber erst mal gucken, welche Rute ich da "mißhandeln" werde..
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Oder du wechselst bei ner ollen Spinnrute den Spitzenring und montierst einen mit Gewinde. Schwingspitze dran. 2in1
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Da werd ich euch eh noch weiter löchern, mit preiswert Futter und Köder für solche Kurzansitze (immer da (also keine Maden/Würmer), fängig und preiswert ) ..
..

Maden und Caster einfrieren, weizen, Hanf, Dosenmais... futter kommt drauf an ob Still oder fließgewässer und Zielfisch... Unser Boardie Fantastic Fishing hat da tolle Beiträge im AB und auf seiner Homepage geschickt
 

Vincent_der_Falke

Well-Known Member
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

Definitiv. Frag Fantastic Fishing. Der weiß wie es läuft und hat mir auch schon klasse geholfen was Futtertipps anging.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Bisserkennung Feedern - "Spitzenfrage"..

dadurch wurd ich ja "angefüttert" ;-))

Aber da sind die Gewässer auch einfacher (Grundelloser) als bei uns..

Öhm?

8bc4c8-1509798060.jpg
 
Oben