Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

froggy31

Nachwuchsförderer
Hi, |wavey:
wer hat schon mal Bienenmaden am Rhein getestet und vor allem hattet ihr Erfolg. Welche Fische sind zu erwarten ?
Könnte mir gut vorstellen das Bienmaden auch Karpfen locken könnten und selektiv größere Vertreter von Brassen, Barben ect. an den Haken bringen.

Hoffe auf Feedback

gruß froggy
 

gdno

Brassenverwerter^^
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

hallo
habe bienenmaden und tebolarven bisher nur bei uns am kanal getestet und das ging ganz gut,ich warne aber vor übereifer weil wirklich mehr als mit made oder wurm habe ich damit auch nicht gefangen,also ,ich würdas nur probieren wenn nichtsd anneres geht dann bringen die vielleicht noch fisch,ich hab die immer nur mitgenommen wenn ich welche vom forellenpuff übrig hatte sonst sind die mir auch zu teuer
du solltest auch lieber tebolarven verwenden weil die riechen intensieverals bienenmaden und sind auch widerstandsfähiiger am haken,sprich die überstehenauch gewaltwürfe und ersaufen nicht ganz so schnell


gruß euern gdno
 

froggy31

Nachwuchsförderer
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Mit der Haltbarkeit am Haken sprichst du natürlich was an, habe da auch meine Zweifel,
ob die im Rhein nicht von der Strömung schnell runtergezogen werden.

Dein Tipp mit Tebolarven finde ich interessant ! Aber nie von denen gehört.
Wie groß sind die denn ? Und wo haste die her ? Mein Händler hat die denke ich nicht

froggy
 

gdno

Brassenverwerter^^
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

über tebolarven isn bericht inner aktuellen angelwoche
die sind in etwa so gross wie bienenmaden auch sind nur etwas bunter(gelb bis leicht rot)
dein dealer müsste die einxlich bestellen können frag einfach mal ansonsten haben auch zooläden mit terraristikabteilung die oft
als günstigere variante kannste auch engerlinge nehmen hab da letztes jahr ne menge aale mit gefangen bin diesjahr leider noch nich zum buddeln gekommen sonst hätte ich mein aalpensumschon erfüllt

viel glück und spass dabei

gruß euern gdno
 

froggy31

Nachwuchsförderer
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

danke f. die tipps, werde mich mal schlau machen

froggy
 

Zico

Grätenschädel
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Nabend :)

also ich habe mal im Frühjahr meinen Restbestand am Rhein verangelt , war halt vom Forellenfischen übrig ;)
Gefangen habe ich damit auf Grund , wenn ich das richtig in Erinnerung habe
überwiegend Portoinsbarsche .
Also , der Topköder is das sicher nicht , aber wer weiß , vielleicht beißt gerade
dann der Große Unbekannte...... :)
Was aber sehr gut geht, sind diese roten Kunstmaden von Berkley , so als
I-Tüpfelchen zu den normalen Maden ...das bringt meiner Meinung nach immer
ein gewisses Plus an Chance :)

Petri Heil

Gruß Zico
 

D-Towner

New Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Hallo! Also ich angle sehr gerne mit Bienenmaden auf Welse. Ich habe schon mehrer bei uns in der Weser in Hutbergen gefangen. Waren aber alle relativ klein (unter 50 cm). Ansonsten fange ich aber mit Bienenmaden nichts. Halt nur die Welse.
 

Köfis

Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Hallo Froggy,

habe letzten Freitag es mal mit Bienenmaden am Posttower probiert. Gefangen habe ich aber nur ein Rotauge und eine Barbe (jeweils 20 cm). Außerdem waren wiedermal die Krabben sehr daran interssiert.#q

Gruß
Maik
 

Drohne

Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

froggy31 schrieb:
Hi, |wavey:
wer hat schon mal Bienenmaden am Rhein getestet und vor allem hattet ihr Erfolg. Welche Fische sind zu erwarten ?
Könnte mir gut vorstellen das Bienmaden auch Karpfen locken könnten und selektiv größere Vertreter von Brassen, Barben ect. an den Haken bringen.

Hoffe auf Feedback

gruß froggy

NEIN,
bitte nicht schon wieder#q #q #q

Froggy, mit Bienenmaden kann man nicht Fischen!#d

Was Du sicherlich meinst sind die Larven der großen Wachsmotten. Galleria mellonella. Diese werden Dir fälschlicherweise von Deinem Händler für gutes Geld als Bienenmaden angedreht. Bienen verkaufen sich eben besser als Motten.
Übrigens mit Bienenlarven kann man nicht fischen. Diese haben nämlich ein sehr dünnes Häutchen und würden beim anködern sofort auslaufen. Dieses Thema hatten wir im übrigen bereits.​
Liebe Grüße an Deinem Geräteändler, er soll bitte in Hinkunft ehrlich zu seinen Kunden sein.

Liebe Grüße von Drohne (gepr. Imkermeister)
 

froggy31

Nachwuchsförderer
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

@ drohne, interessante Neuigkeiten. Aber ich denke mein Händler ist nicht der einzige
der die als Bienenmaden verkauft.

froggy
 

Drohne

Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Servus Froggy!|wavey:

Du solltest auf diesen Etikettenschwindel hinweisen.

Mit diesen Mottenlarven kannst Du eigentlich am Wasser nicht viel anfangen, obendrein bewegen sich diese am Haken nicht lange. Wallerfänge etc. kannst mit Sicherheit damit nicht machen. Ich würde sagen, dass ist reines Kundenverarschen|evil:

Petri Heil & liebe Grüße von Drohne
 

froggy31

Nachwuchsförderer
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

@ drohne
Zumindest auf Forellen gingen die immer gut und zu was anderem habe ich sie bis jetzt ja auch noch nicht eingesetzt. Und ob das dann nun Bienenmaden oder Mottenlarven sind ist mir dann auch egal. Hauptsache fängig.
Mein Händler der mir oft Rabatte läßt weil ich Stammkunde bin kacke ich für sowas bestimmt nicht an.

gruß froggy
 

Drohne

Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Servus Froggy!

Du, ich freue mich für für Dich, dass Du mit Mottenmaden Erfolg auf Forellen hast. Offenbar fischt Du in einem Forellenpuff.

Hinweisen auf falsche Etikettierung ist nicht ankacken eines Händlers, sondern beweist, dass man mündiger Kunde ist. Interessant zu wissen wäre, ob er bewußt auch andere Produkte mit falschen Angaben verkauft.
Ich an Deiner Stelle würde einmal darüber nachdenken.

LG und weiterhin Petri Heil
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Drohne hat sicherlich dahingehend recht, dass ein Hinweis/Gespräch mit dem Händler des Vertrauens auch sachlich geführt werden kann. Dem Händler bewusste Falschdeklarationen zu unterstellen, finde ich weniger prickelnd.
 

Drohne

Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

Wedaufischer schrieb:
Drohne hat sicherlich dahingehend recht, dass ein Hinweis/Gespräch mit dem Händler des Vertrauens auch sachlich geführt werden kann. Dem Händler bewusste Falschdeklarationen zu unterstellen, finde ich weniger prickelnd.

Vollkommen richtig, Wedaufischer:m
Genau das habe ich gemeint.Ein ehrliches Produkt sollte unter einem ehrlichen Namen verkauft werden und ein dezenter Hinweis eines mündigen Kunden zeigt dem Händler eher an, dass dies ein gut informierter Konsument ist. Mit ankacken hat dies überhaupt nichts zu tun.
Ob man mit diesen Larven im Rhein erfolgreich fischen kann-wie die ursprünliche Frage lautete-, kann nur die Frage des Zielfischens beantworten. Weißfische sicherlich ja. Karpfen, Schleien, Waller etc, -oder sogar Forellen -wie hier mitgeteilt wurde. eher nicht, da das ständige zupfen der weißen diese vergrämt.

Petri Heil von Drohne
 

drogba

Active Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

brassen sind voll scharf auf künstliche bienen maden.ansotzen fängt man brassen gut um die 0 grad wasser temp. im sommer aber nix.ahso brassen gehen übrigens fast nur auf die weissen larven, ka wieso auf gelb und rot garnich
 

dirk-mann

Member
AW: Bienenmaden... Erfolgversprechend am Rhein ?

moin

also ich habe mit tebolarven gute erfolge auf aal

gruß dirk
 
Oben