Bestimmungshilfe: Rotfeder mit Sommersprossen?

Blauzahn

Muldenfischer
Servus zusammen,
im Urlaub in MeckPomm fing unsere Tochter eine Rotfeder mit dunklen Punkten auf Flossen und Rücken.



Wie kommt es zu dieser Laune der Natur bzw. wer hat schon ähnliche Exemplare gesehen.
Ich jedenfalls habe bisher noch nie solch vermehrt auftretende "Sprenkelung" gesehen.

René
 

Blauzahn

Muldenfischer
AW: Bestimmungshilfe: Rotfeder mit Sommersprossen?

Wie mir soeben mitgeteilt wurde, handelt es sich bei dieser Erscheinung um die Schwarzfleckenkrankheit.

Zitat:
Schwarzfleckenkrankheit
Erreger dieser Krankheit sind die Larven von Saugwürmern der Gattung Posthodiplostomum cuticoloa, die in die Haut und die Flossen der Fische eindringen, worauf diese um die eingebohrten Parasiten eine schwarz gefärbte Zyste bilden. Die Krankheit ist nicht ansteckend, da die Schmarotzer einen sehr komplexen Lebenszyklus haben; die Larven benützen Wasserschnecken als ersten und Fische als zweiten Zwischenwirt, ehe sie im Magen von Wasservögeln, ihren Endwirten, zu geschlechtsreifen Würmern heranwachsen und ihr Entwicklungskreislauf von neuem beginnt. Wer also keine Schnecken ins Aquarium lässt, läuft auch nicht Gefahr, mit dieser Krankheit konfrontiert zu werden.
Heilmittel
Die entscheidende Vorbeugungsmaßnahme wurde ja nun schon genannt, und bei einem Befall kann man nur versuchen, die Larven mit einer sterilisierten Nadel zu entfernen. Eine Heilung der schwarzen Zysten ist nicht möglich.


Quelle: http://www.jameros.de/fischkrankheiten.htm#Schwarzfleckenkrankheit

Danke an dieser Stelle an Fischpaule für die Aufklärung.

René
 
Oben