Bestandsentwicklung Rhein 2011

Ich würde gerne mal eure Meinung/ Eure Erfahrungen über die Entwicklung der Fischbestände im Rhein hören.

Ich bin viel mit der Feeder (ca 8 Stunden / Woche) unterwegs, Zielfisch Weißfisch.

Meine Erfahrungen zu den einzelnen Fischarten:

Brassen:
Fange wieder viele kleine Brassen dieses Jahr, dafür sehr viel weniger große Brassen von 50 cm und größer.

Rotaugen
Deutlich mehr Rotaugen als die letzten Jahre, sehr viele 1,2 und dreijährige Fische. An vielen Angelplätzen habe ich eine Verhältnis von 50: 50 zwischen Brassen und Rotaugen, die Jahre davor deutlich höhere Brassenqoute!

Alande
Bisher nur einen Aland gefangen, waren die Jahre davor aber auch immer Einzelfälle.

Barben:
Keine Veränderung

Grundeln
Relativ konstante Bestände, kann aber auch keine Erhöhung der Bestände mehr feststellen. Je nach Stelle sehr unterschiedlich.

Zander
Deutlich mehr junge Zander als die letzten Jahre...

Würde mich über rege Beteiligung freuen!
 

Xantenangler

Der vom Meer träumt
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Hallo Sebastian79NRW
Zu den Grundeln !!!
Hatte am Sonntag Jugendangeln am Rhein in Xanten.
Die totale Katastrophe.
c.a. 120 Grundeln und 20 kleine Rapfen beim Stippen.
Die Grundelpopolation ist extrem.
Gruß aus Xanten
 

Mayo

Member
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Hi!
Zwischen Duisburg und Köln läuft Aal recht gut.
Zander auch nur jüngere.
Weißfisch noch nicht versucht, da ich mich dort nicht auskenne und mir da ein Ziel fehlt - werd mich da ans Thema mal ran wagen.
Immer offen für Tipps (C&R).

Wie ist es bei Euch Richtung Norden? Xanten / Geldern ist ja nicht die Welt an Entfernung.
Gerne PN falls Ihr wollt.

Gruß & Petri
 

Ein_Angler

Schönwetterangler
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Meine Erfahrungen zu den einzelnen Fischarten:

Brassen:
Fange wieder viele kleine Brassen dieses Jahr, dafür sehr viel weniger große Brassen von 50 cm und größer.
Ja weil die Russen alle abschlagen und verwerten, habe von einem Gehört, daß er letztes Jahr 1200 Kg aus dem Rhein gezogen hat. Sind aber zum teil auch Güstern dabei.

Rotaugen
Deutlich mehr Rotaugen als die letzten Jahre, sehr viele 1,2 und dreijährige Fische. An vielen Angelplätzen habe ich eine Verhältnis von 50: 50 zwischen Brassen und Rotaugen, die Jahre davor deutlich höhere Brassenqoute!
Kann ich nicht feststellen an den Stellen wo ich angle beissen die immer noch selten.

Alande
Bisher nur einen Aland gefangen, waren die Jahre davor aber auch immer Einzelfälle.
Bei uns auch das selbe, aber dann immer >40cm.

Barben:
Keine Veränderung
Ja teils nur Zufälle oder mehrerer hintereinander.

Grundeln
Relativ konstante Bestände, kann aber auch keine Erhöhung der Bestände mehr feststellen. Je nach Stelle sehr unterschiedlich.
Kann ich so nicht sagen, aber 30 Grundeln bei 35 würfen ist hier solange es noch hell ist normal.

Zander
Deutlich mehr junge Zander als die letzten Jahre...
Mal so mal so, mehr fänge weil die kleinen mehr werden aber die grösseren werden dadurch nicht weniger.
 

Marlin-1

Member
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Hallo alle zusammen,

meine Erfahrungen sind seltsam....

In diesem Jahr habe ich noch keinen einzigen Raubfisch aus dem Rhein ziehen können.
O.K. - ich schiebe es immer darauf, dass ich das Raubfisch-Angeln erst in diesem Frühjahr an gefangen habe...
Doch ich habe seit dem sehr viel an Erfahrungen sammeln können und dennoch fange ich nichts...

In Sachen Weiß-Fische sind ähnlich.
Ich fische in dieser Disziplin immer nur mit Feederruten und Futterkörben.
In Sachen Futter kam die ganze Bandbreite zum Einsatz und das Kiloweise mit Maden....

Doch außer Grundeln, - Grundeln und nochmals Grundeln konnte ich noch nichts fangen.... #c#c#c

Wohne direkt am Rhein und kenne hier wirklich jede Bruhne mit samt Steinpackungen persönlich.....

Gruß

Axel
 
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@ Marlin, dann machst du was falsch.

Ich fische auch im Rhein bei Duisburg und gehe im Zeitraum Mai-Oktober nur ganz selten ohne Fisch vom Wasser. Wohl dieses Jahr sehr viel Kleinfisch, gerade an den Duisburg Stellen, die ich fische...

Wo gehst du denn? (PM?)
 
G

Gelöschtes Mitglied 57454

Guest
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@Ein_Angler

mit deinen aüßerungen würde ich bißchen aufpassen was Russen betrifft.

Es sind doch nur Weißfische mit dem Ihr nichts anfangen könnt bei uns wird meist alles verwerten.

Da würde ich lieber auf deine Deutsche Kollegen schauen die teilweise bis zu 6 Zander am Tag mit nehmen auch wenn die nicht mal die Mindes Größe erreicht haben.
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Hallo Havelritter
Zuerst einmal ein herzlichstes Danke für die interessante Doku , die du uns hier vorgestellt hast , wirklich sehr empfehlenswert.#6
Gruß
Archie

Außerordentlich Havelritter.
Vielen Dank #6

...allein deshalb ist der Tröt interessant.
 

Ein_Angler

Schönwetterangler
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@Ein_Angler

mit deinen aüßerungen würde ich bißchen aufpassen was Russen betrifft.

Es sind doch nur Weißfische mit dem Ihr nichts anfangen könnt bei uns wird meist alles verwerten.

Da würde ich lieber auf deine Deutsche Kollegen schauen die teilweise bis zu 6 Zander am Tag mit nehmen auch wenn die nicht mal die Mindes Größe erreicht haben.

Sollte nicht abwertend gemeint sein, habe ja dazu geschrieben das sie diese verwerten. Nur kenne ich kaum einen Deutschen der Brassen mit nimmt, finden die meisten ekelig. Aber Russen stellen sofort die Ohren auf wenn sie Brassen hören, und fragen immer wo es die zu fangen gibt, scheint wohl ein Delikatesse zu sein in Essig eingelegt oder als Stockfisch. Und ich habe auch nix dagegen wenn ich weniger von denen fange und dafür mehr Rotaugen oder so, hasse diese Schleimer nämlich selber.
 
Zuletzt bearbeitet:

carphunter1678

Catch&Releaser
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Ich muss aber Ein_Angler recht geben!
Ich weiss nicht wie es bei euch am Rhein ist aber ich bin öfters am Rhein und ich glaube das ist mit die meist befischte Stelle in Krefeld, und wenn man sich anguckt was die machen ist schon heftig :(
@Ein_Angler die filitieren den Fisch und legen den dann in Essig ein, machen nicht Russen sondern auch die Polen... :) Ich weiss das weil mein Onkel Pole ist, scheint aber wirkich nur Osteuropa zuschmecken mein Vater (auch Pole) ist auch Brassen gerne in Essig eingelegt.
Ich bin nur Halbpole also schmeckt es mir nicht :)

Fast Vergessen mein Onkel und mein Vater (ich auch) achten natürlich auf das Mindestmaß.


gruß Dennis
 

Marlin-1

Member
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@ Marlin, dann machst du was falsch.

Ich fische auch im Rhein bei Duisburg und gehe im Zeitraum Mai-Oktober nur ganz selten ohne Fisch vom Wasser. Wohl dieses Jahr sehr viel Kleinfisch, gerade an den Duisburg Stellen, die ich fische...

Wo gehst du denn? (PM?)
Moin,

wohne in Duisburg-Ehingen am Bootshaus ( bei Mündelheim)
Will Sonntag mal oberhalb von Rheinhausen mein Glück versuchen....|kopfkrat

Gruß

Axel
 

Marlin-1

Member
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@ Marlin, dann machst du was falsch.

Ich fische auch im Rhein bei Duisburg und gehe im Zeitraum Mai-Oktober nur ganz selten ohne Fisch vom Wasser. Wohl dieses Jahr sehr viel Kleinfisch, gerade an den Duisburg Stellen, die ich fische...

Wo gehst du denn? (PM?)
Moin,

ich wohne direkt am Bootshaus in Duisburg-Ehingen ( bei Mündelheim) Strom-Km 753,5.
Brauche also immer nur den Deich runter zu rollen.|supergri
Beim letzten Hochwasser lief das Wasser sogar durch unseren Garten, - hätte vom Balkon aus angeln können....|kopfkrat

Falsch machen?
Denke ich mittlerweile auch.
Gehe immer Morgends oder Nachmittags. ( Muß sehr oft um 4.oo aufstehen)
Sollte, wenn ich mal frei habe, Abends auf Zander oder Feederfischen gehen....|rolleyes|rolleyes|rolleyes

Gruß

Axel
 

-Andy-

Member
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@Ein_Angler

mit deinen aüßerungen würde ich bißchen aufpassen was Russen betrifft.

Es sind doch nur Weißfische mit dem Ihr nichts anfangen könnt bei uns wird meist alles verwerten.

Da würde ich lieber auf deine Deutsche Kollegen schauen die teilweise bis zu 6 Zander am Tag mit nehmen auch wenn die nicht mal die Mindes Größe erreicht haben.

Tach Alex,

jetzt stell dich mal nicht so an. ;)
Du weisst doch selbst wie er es gemeint hat oder?! Ich mag zwar argh zu bezweifeln das der Bestand an Brassen rückläufig ist weil Ihr Osteuropäer sie verwertet aber das es scheinbar weniger werden kann ich auch bestätigen und das Russen und Polen Brassen zum Verzehr verwerten ist halt in der Regel auch nicht falsch.

Außerdem glaube ich kaum das es hier angebracht ist über die Nationalität der schwarzen Schafe am Wasser zu diskutieren. Fehlverhalten gibt es sowohl bei den Deutschen als auch bei den Russen, Polen und allen anderen Nationalitäten.


Gruss Andy
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Hallo Leute,

ehm, Ich glaube nicht ernsthaft, dass man Anhand der Fangergebnisse einer Handvoll Hobby-Angler, über einen vergleichsweise sehr kurzen Zeitraum von maximal wenigen Jahren betrachtet, irgendwelche qualifizierten Aussagen zum Thema Fischbestand im Rhein machen kann, die über "heute gibt es dort Grundeln in Mengen wie es sie vor 15 Jahren nicht gab" hinaus gehen. #h

Grüße JK
 
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

@ jkc

Ich glaube, dass siehst du falsch. Überlege einmal, wieviele Fische von einem aktiven Hobbyangler jedes Jahr gefangen werden. Ich selbst fische (ohne Grundeln) je nach Jahr zwischen 300 -1000 Fische aus dem Rhein, über die ich auch Statistik führe.

Schaue Dir im Gegensatz dazu einmal an, auf welcher Basis teilweise "wissenschaftliche Untersuchungen" durchgeführt werden. Da fährt man an einem Tag mit dem Elektrofischgerät in Ufernähe an der Steinpackung herum und erklärt diese Ergebnisse als repräsetativ...

In einem gebe ich Dir völlig Recht, auch hier werden wir immer nur Tendenzen feststellen können. Wir werden nie wirklich verstehen, welche Gründe es gibt, dass bestimmte Fische in einem Jahr gut und im nächsten schlecht beißen. Auch meine Ergebnisse hängen jdees Jahr stark davon ab, ob ich lieber Barben oder Brassen etc befische, ob ich in den Buhnen, an den Kanten, oder im Strom fische... Dennoch denke ich, dass die Ergebnisse vieler Kollegen zumindest Tendenzen erkennen lassen können.
 

Zander Janky

Fischereiaufseher
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

es giebt auf den Rhein auch Berufsfischer, habt ihr darüber auch mal nachgedacht? was die so aus dem Rhein mit ihren Netzen ziehen #q
 

DerJörg

Member
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Also da fast nur auf Zander Angelt wird wo soll der Fisch herkommen ???
In der Schonzeit gehen viel mit GUFI auf Barsch .... Ja ne ist klar ...
Dann werden die Nester von Grundeln geräubert.
Also Danke an Die die in der Schon zeit so angeln ;O(((
C&R bin ich auch.
An Kanal kommen die Meinsten Raubfischangler und Fischen die Brut der Rotaugen ab .... auch super den 20 KÖFI sind etwas viel pro Tag und Angler...
Brassen schmecken gut wen Sie wie schon getippert eingegt wurden in Essig damit dir Gräten vermentieren...
Güster schmeckt mir nicht .. Rotaugen gerächert super., Barsch auch super fast so wie Zander... Hecht ist mir zu Trocken also geh ich nicht auf Hecht..
Gruß Jörg

Ach der AAL nun gibt es ein Export verbot für Glasaale.. Etwas spät ?
 

Zander Janky

Fischereiaufseher
AW: Bestandsentwicklung Rhein 2011

Ich denke mal das der Wels,auch daran schuld ist,das der Bestand der Fische zurück geht #c
 
Oben