Bessere Bissausbeute?

allrounder13

Anfänger
Hallo,
Ich war heute an meinem Vereinssee, einem mittelgroßen Baggersee. Dort haben wir ein Jugendabangeln gemacht, und ich habe mit Futterkorb geangelt. An meinem 18er Haken hatte ich 2 Maden. Nach ein paar Minuten hatte ich auch schon Bisse.
Teilweise haben die Rotaugen nur gezupft, aber oft hat sich meine rutenspitze sogar ziemlich gebogen. Leider konnte ich von bestimmt 20 Bissen bloß 4 verwerten.

Könnt ihr mir vielleicht helfen, gibt es Tipps um mehr bisse verwerten zu können?

mfg lukas
 

allrounder13

Anfänger
AW: Bessere Bissausbeute?

Ok, danke für den tipp, aber ich fische immer mit fertigvorfächern. wie soll ich die denn verlängern?

mfg lukas
 
A

ayron

Guest
AW: Bessere Bissausbeute?

Es gibt auch im laden vorfächer von 50 bzw 70cm länge.....einfach mal umschauen.....ansonsten einfach selber binden|rolleyes....ist auch garnicht so schwer
 

DerStipper

Besser spät als nie!
AW: Bessere Bissausbeute?

Kann aber auch an der Hakenform oder der Hakengröße liegen. Hättest du mal testen müssen.

Naja ums selber binden kommt man dann eingentlich kaum drumherum.
 

allrounder13

Anfänger
AW: Bessere Bissausbeute?

Alles klar dann werd ich mich mal umschauen.
vielen dank für den tipp, falls jemand noch eine idee hat immer her damit :)

mfg lukas
 
A

ayron

Guest
AW: Bessere Bissausbeute?

10cm? Hab ich noch nie in erwägung gezogen.....ist das nicht nen bissle wenig?
 

allrounder13

Anfänger
AW: Bessere Bissausbeute?

Mein vorfach war allerdings schon 30-40 cm lang. und die fische haben auch manchmal etwas tiefer geschluckt, waren halt recht klein.
 

Dunraven

Active Member
AW: Bessere Bissausbeute?

Also ich habe beim Feedern immer Vorfächer von 40-150cm dabei. Kürzere Vorfächer benutze ich nur beim Stippen.

40cm, das ist ja richtig kurz. Ich fange mit 60 cm beim Feedern an und wenn sie dann zu tief sitzen kürze ich die, aber das passiert fast nie. Meist sind die 60 cm eher zu kurz. 30-50 cm halte ich für das normale Feedern auch für deutlich zu kurz. Das ist eher eine Länge für die Bolorute, und darunter dann eben fürs Stippen/Matchrute.

Die erste Frage an den Threadersteller wäre jetzt ob Du denn die Rute in der Hand hattest und gleich angeschlagen hast? Als nächstes würde ich auch das Vorfach deutlich verlängern. Wie gesagt unter 60 cm ist nur in wenigen Fällen nötig. Dazu kommen dann noch richtige Haken. Stipphaken (die ja meist an den fertigen Vorfächern sind) sind nicht so gut geeignet. Schau Dir einfach mal die Form z.B. vom Gamakatsu LS 2010 an. Das ist so ein typischer Feederhaken der auch gut greift (fällt aber sehr groß aus, ein 18er geht bei normalen Stipphaken auch mal als 12 oder 14er durch). Also drauf achten das die Haken eine ähnliche Form haben und damit besser greifen.

wenn es kleine Rotaugen waren auch mal nur 1 Made probieren, da können 2 evt. schon zu groß sein.
 

DerStipper

Besser spät als nie!
AW: Bessere Bissausbeute?

40cm, das ist ja richtig kurz. Ich fange mit 60 cm beim Feedern an und wenn sie dann zu tief sitzen kürze ich die, aber das passiert fast nie. Meist sind die 60 cm eher zu kurz. 30-50 cm halte ich für das normale Feedern auch für deutlich zu kurz. Das ist eher eine Länge für die Bolorute, und darunter dann eben fürs Stippen/Matchrute.


Naja so 2-3 in 40 und 50cm habe ich immer dabei. Allroundlänge is bei mir so 70cm hat sich meistens als die beste Länge erwiesen.
Hatte aber auch Tage, da hatten die Barben den Haken beim 70er Vorfach schon komplett drin.
Da waren dann 40cm die bessere Wahl bzw. habs auf die Länge gekürzt um die Zeit zu sparen habe ich dann einfach immer ein paar kurze Vorfächer dabei. Allerdings brauch ich die echt nur sehr, sehr selten.

Ich benutze beim Feedern auf Rotaugen den Owner Chinta. Und für Barben den Sensas Feeling 3311. Leider habe ich den nur bis zur 10er Größe gefunden. Deswegen habe ich als 8er einen von Fox. Welchen genau kann ich gerade leider nicht sagen.
 

Dunraven

Active Member
AW: Bessere Bissausbeute?

Ach so. Naja dann kürze ich halt weil mir dafür noch welche mitnehmen zu blöd ist. Die brauche ich ja auch fast nie. Meine übliche Länge ist auch 75 cm, da haben wir ja ähnliche Erfahrungen. Ist ja auch sinnvoll weil es zwischen den normal üblichen Längen beim Feedern von ca.50-120 cm liegt.

@Zander: Meine Montage sieht ähnlich aus wie Deine. Mit Doppel 8 Knoten eine Schlaufe von ca. 45 cm binden, dann 30 cm abmessen und für den unteren Teil der Schlaufe nochmal so 4 cm anziehen. Dann wieder ein doppel 8 Knoten. Damit habe ich einen Schlaufe die oben 30 cm und unten 34 cm hat und eine die 10 cm oben und unten hat. Die kleine schneide ich am Knoten auf und habe damit ein 21 cm langes Stück Schnur. Auf das Ende kommt dann noch ein Verdickungsknorten und über den schlaufe ich das 75 cm Vorfach.

Mein Futterkob hängt dann beim Werfen ca. 4 cm unter dem Seitenarm in einem Doppelkarabiner. Der 20 cm Arm steht ab und an dem hängt das Vorfach. Auswerfen, straffen, der Futterkorb liegt dann am ende der längeren Schnur und der Fisch kann ohne etwas zu spüren beießn und Schnur nehmen. Daher auch die 30 cm, damit der auf keinen Fall den Futterkorb bis zum Knoten ziehen kann. Er soll ja gerade gar nichts spüren außer die Spitze. Ist also sehr ähnlich der Schlaufenmontage die Zammataro immer nutzt (unterscheidet sich nur unwesentlich). Strömung gibt es meist keine bei mir, denn wenn ich Strömung hätte, dann würde ich eher mit 90 cm anfangen. Faustregel ist ja je mehr Strömung um so länger. Die Längen von über 1 m kommen ja fast nur in der Strömung zum tragen.

Die Bisse sehe ich in der Regel deutlich. Erst ein kleines Zupfen und dann warten bis der Biß richtig zu sehen ist (wenn sie nicht gerade außergewöhnlich scheu sind). Anders bei einen sehr kurzem Vorfach, da kommt der Biß so schnell das reagieren schlecht ist, und er wird auch eher selten nochmal beißen weil er auch gleich den vollen Widerstand der Spitze merkt. Der Fisch soll ja eben genug Zeit zum spielen haben damit der Haken richtig im Maul sitzt. Aber meine Hauptbeute sind auch Brassen. Die beißen eben wesentlich häufiger, wobei Rotaugen und Rotfedern auch ab und an beißen. Das sind dann die Bisse die auch bei einem 75 cm Vorfach noch fast zu stark kommen.
 

Dunraven

Active Member
AW: Bessere Bissausbeute?

Jo,
wobei JVS in einem der letzten Blinker eine Montage ähnlich Deiner vorgestellt hat. Da ging es um kleine Rotaugen und da fischte er die Schlaufenmontage als Selbsthakmontage, auch wenn das nicht ihr eigentlicher Sinn ist. Kann mir also vorstellen das es für kleine Rotaugen durchaus Sinn machen kann, aber für normale Zwecke ziehe ich halt die längeren Montagen vor, und normal auch jeder den ich kenne, unterstützt von Berichten und Videos von Zammataro und Weigend und eben JVS. Aber wie gesagt besondere Situationen = besondere Montagen. Und der Erfolg gibt am Ende recht.

Ich habe z.B. gestaunt als ich vor 2 Monaten das Zammataro Video gesehen habe und er eine 2 Oz Spitze im See benutzte. Begründung war ich will die Bisse der kleinen Fische erst gar nicht sehen, ich will große Brassen. Und als er dann bei deutlichen Bissen auch nicht anschlug sondern gewartet hat bis der Biß noch stärker war, da habe ich mich erst recht gewundert. Aber war wohl auch eine besondere Situation, denn große Brassen ohne Druck und für den Film (also schön deutliche Bisse zeigen).
 

DerStipper

Besser spät als nie!
AW: Bessere Bissausbeute?

Ach so. Naja dann kürze ich halt weil mir dafür noch welche mitnehmen zu blöd ist. Die brauche ich ja auch fast nie. Meine übliche Länge ist auch 75 cm, da haben wir ja ähnliche Erfahrungen. Ist ja auch sinnvoll weil es zwischen den normal üblichen Längen beim Feedern von ca.50-120 cm liegt.

Ach ich hab die immer in nem alten Hakenpäckchen eingepackt=D Brauch die Dinger ja eh nur recht selten. ;)

Du hast aber nicht alle 5cm Abstufungen oder?
 

allrounder13

Anfänger
AW: Bessere Bissausbeute?

so...ich war jetzt wieder feedern, und habe ein neues problem :(
ich habe mir jetzt neue haken gekauft, owner haken in den größen 10, 14, 16 und 20. da sind die vorfächer schon dran, 70cm lang.
damit habe ich auch beim letzten mal feedern 10 rotaugen gefangen, aber es waren leider viele kleine dabei und manche hatten dann auch sehr tief geschluckt...
ein angler neben mir gab mir den tipp einen größeren haken zu benutzen, also ging ich von 20er haken auf 10er haken mit 5 maden.
allerdings bissen sogar darauf immernoch die kleineren.
gibt es eine möglichkeit 1. etwas zu selektieren und 2. zu verhindern dass die fische so tief schlucken?

bin über jede antwort dankabr!

mfg lukas
 

Roy Digerhund

Active Member
AW: Bessere Bissausbeute?

Vorfach kürzen = du siehst den Biss früher

größere Köder wie Mais benutzen. Du kannst aber auch Miniboilies benutzen( 10mm).
Gruss Roy
 

allrounder13

Anfänger
AW: Bessere Bissausbeute?

wenn ich das vorfach kürze, schneide ich ein stück ab und binde eine neue schlaufe am ende?
auf mais hatte ich leider keinen biss...
und miniboilies habe ich nicht.
sind denn größere haken besser oder kleinere wenn ich nicht möchte dass die so tief schlucken?
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Bessere Bissausbeute?

wenn ich das vorfach kürze, schneide ich ein stück ab und binde eine neue schlaufe am ende?


#6
Man kann auch in der Mitte ein Stück rausbeissen und dann wieder zusammenknoten, macht aber keinen Sinn . .;)

auf mais hatte ich leider keinen biss...
und miniboilies habe ich nicht.
sind denn größere haken besser oder kleinere wenn ich nicht möchte dass die so tief schlucken?

Miniboilies sind nicht überall der Bringer.
#d
Dass auf Mais keine Biss kam ist eher ein Zeichen dafür, dass keine grösseren Fische da waren.
Grössere Haken sind schlechter zu "schlucken" allerdings auch leichter zu bemerken vom Fisch.

Die richtige Grösse hängt also vom Köder und der bevorzugten Beute ab.
Es kann also(bei vorsichtig beissenden Grossbleien(-brassen)) Sinn machen mit zwei Maden am 14er Haken zu angeln. Die selben Fische aber am nächsten Tag mit 6er Haken und drei Maiskörnern zu beangeln.#h
 

allrounder13

Anfänger
AW: Bessere Bissausbeute?

So, jetzt habe ich von jedem haken ein vorfach verkürzt.
ich denke ich versuche jetzt mal verschiedene hakengrößen, und auch mal mais als köder.
ist es denn vorteilhaft wenn ich mehr maden auf den haken spieße oder weniger? mir ist halt wichtig dass sie vorne gehakt sind...
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Bessere Bissausbeute?

Warte einfach nicht so lange mit dem Anhieb.#6

Wie gross der Köder sein muss/darf hängt von der Tagesform und Grösse der vorhandenen Fische ab.#h
 
Oben