Besatz in Lippe u. Kanälen

Bruno 01

Active Member
Hallöle zusammen

Ich habe mal eine Frage.Wir alle bezahlen ja Jahresbeiträge und müssen regelmäßig Fangstatistiken abgeben.Da kommt ja bestimmt ein schönes Sümmchen zusammen.Davon werden viele Bereiche abgedeckt,unteranderem auch Besatzmaßnahmen.Auf der Seite vom Lfv kann man ja auch einiges lesen,aaaaber ich suche vergeblich Fangstatistiken und Besatzmaßnahmen.Kennt einer von Euch eine Seite wo man so etwas nachlesen kann ?


Bruno #h
 

Xarrox

Carp Hunting 4 Live
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Das würd mich auch mal interessieren !!!!!
 

WallerKalle04

Forumspöbel
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

glaube das wir da ein bisschen besch.... werden von besatzmaßnahmen merkt man nicht viel!
 

PLATINESOX

ZanderZone GE
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

das sehe ich genauso wie wallerkalle!!!

hab mir auch vor einigerzeit die finger wund gegoogelt,aber nix gefunden!!!

hab auch mal bei meinen angelladen nach gefragt,der wusste auch von nix!!!

komische sache!!!|kopfkrat

gruss marcel
 
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Besetzt wird auf jeden Fall! Ich weiß nur nicht wie(viel), hab auch leider keine Ahnung wo man das nachlesen könnte interessieren würde mich das aber schon. Werde da bei unserer nächsten Vorstandssitzung mal nachhaken! Vielleicht gibt es ja eine Lösung um wenigstens an geringe Informationen zu kommen! Bruno hast du den Verband eigentlich schon mal angeschrieben? Wenn die schon Daten von uns bekommen, wäre es ja eigentlich nur fair, wenn wir (außer dem Besatz) auch eine Gegenleistung bekommen.
 

WallerKalle04

Forumspöbel
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

infos wären schon nicht schlecht! wir löhnen und haben doch auch dann recht zu infos und eventuelle bilder oder sich das angucken können!
 

randio

Active Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

also karpfen wurden vor einigen jahren regelmäßig besetzt.
ob das noch immer so ist kann ich nicht sagen.

direkt nach dem einsetzen haben sich die opas aus dem verein 2-3 tage lang an der stelle die klinke in die hand gegeben und mehr als die hälfte abgefangen.
 

Bruno 01

Active Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

@chefschecke
ne habe ich noch nicht getan #c

@randio
genau so soll das ja nicht sein |rolleyes
möchte aber gerne mal wissen was so besetzt und entnommen wird.



Bruno #h
 

aalk47

Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

ich kenne es auch so:
wurde besetzt, haelt das pack die stellen tagelang besetzt und froehnt dem blutrausch ...

irgendwie scheint es da kanaele zu geben, die das entsprechende clientel immer mit den passenden infos versorgt.
 

Bruno 01

Active Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

So habe die Frage mal dem Landesfischereiverband Nrw
gestellt.Schaun wir mal was/ob da für eine Antwort kommt.




Bruno #h
 
A

ayron

Guest
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

:m super.....warum setzt man was ein, wenn die hälfte eh glecih wieder rauskommt?.....vom fischladen hätte man das bestimmt auch bekommen.....hät man sich die auerrei sparen können|bla:.....ach ne mom da sind sie ja nicht fangfrisch#6
 

Bubu63

Fische - von Geburt an
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Ihr müßt diese Frage mal bei Euren Vereinen stellen. Der Verband informiert die Vorstände nämlich über die getätigten Besatzmaßnahmen. Bei uns im Verein der erfolgte Besatz des Verbändes in Kanäle und Lippe jedesmal vom Gewässerwart in den Versammlungen bekannt gegeben. Das muß in meinen Augen auch so.

Wenn das in Euren Vereinen nicht so ist - nachfragen !

Bis die Tage

Bubu63
 

Fox1

Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Besatzmaßnahmen



An Stillgewässern kleiner als 0,5 ha Größe ist ein Fischbesatz nicht gestattet.



An Stillgewässern über 0,5 ha Größe und an Fließgewässern darf der
Fischbesatz nur nach Maßgabe des Landesfischereigesetzes vorgenommen
werden.
Im Landesfischereigesetz ist festgelegt, dass ein der Größe und Beschaffenheit des
Gewässers entsprechender artenreicher heimischer Fischbestand zu erhalten und zu
hegen ist. Dazu kann unter bestimmten Voraussetzungen auch das Aussetzen von
heimischen Fischen zählen. Künstlicher Besatz ist in der Regel jedoch nur zulässig,
a) zum Ausgleich bei beeinträchtigter natürlicher Fortpflanzung einer Fischart,
b) zur Wiederansiedlung ursprünglich heimischer Fischarten,
c) nach Fischsterben,
d) zum Erstbesatz in neugeschaffenen Gewässern


ist auch hier zu lesen:http://http://www.lfv-westfalen.de/content/aktuelles/angelregelungen_kreis_unna.php

d.h. es wird nicht besetzt (Lippe) #c

 

Herbert48

Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Auszug aus dem Fischereigesetz NRW

§ 3
Inhalt des Fischereirechts, Hegepflicht
(1) Das Fischereirecht gibt die Befugnis, in einem Gewässer Fische, Neunaugen, zehnfüßige Krebse und Muscheln (Fische) zu hegen, zu fangen und sich
anzueignen.
(2) Das Fischereirecht umfasst die Pflicht, einen der Größe und Beschaffenheit des Gewässers entsprechenden artenreichen heimischen Fischbestand
zu erhalten und zu hegen. Künstlicher Besatz ist in der Regel nur zulässig

a) zum Ausgleich bei beeinträchtigter natürlicher Fortpflanzung einer Fischart,
b) zur Wiederansiedlung ursprünglich heimischer Fischarten,
c) nach Fischsterben,

d) zum Erstbesatz in neugeschaffenen Gewässern,
e) in den Fällen der §§ 40 Abs. 2 und 45 Abs. 3.
Soweit ein Gewässer nicht nur fischereilich genutzt wird, sind die anderen Nutzungsarten angemessen zu berücksichtigen.
(3) Liegt ein nach § 30 a verbindlicher Hegeplan vor, so ist das Fischereirecht nur nach Maßgabe dieses Planes auszuüben.
(4) Die Verpflichtung nach Absatz 2 kann auf Antrag des Fischereiberechtigten von der oberen Fischereibehörde ausgesetzt werden, solange
a) die Ausübung der Fischerei aufgrund einer behördlichen Maßnahme nicht möglich ist oder
b) der Fischereiberechtigte den Nachweis führt, dass die Erfüllung der Hegepflicht für ihn eine unbillige Härte darstellt, weil eine Nutzung des Fischereirechts
nach § 13 trotz wiederholten Versuchs nicht möglich ist.
(5) Die Fischereibehörde kann durch ordnungsbehördliche Verordnung bestimmen, dass die Fischerei in und an Gewässern, die Teil einer der Öffentlichkeit
zugänglichen Anlage sind oder an eine solche Anlage angrenzen, nicht oder nur zu bestimmten Zeiten ausgeübt werden darf, wenn und soweit dies
im Interesse der Erholung suchenden Bevölkerung liegt.


Ich sehe das so, dass nach Absatz 2a und 2b ein Fischbesatz durch möglich ist.
 

Fox1

Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Damit Fischbesatz möglich wäre müssen die Bedienzngen ,die in Absatz 2a und 2b gennant worden sind, noch nagewiesen werden.

Laut neue FFH Richtlinie-Natur muss sich selber durchboxen.

Nach meinen erkenntissen letzter Karbfenbestz ist im Jahre 2003 gewesen.........(Lippe bei STEAG)
 

C.K.

Active Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

genau so soll das ja nicht sein
möchte aber gerne mal wissen was so besetzt und entnommen wird.

Genau aus diesen Gründen findet meist eine Nacht und Nebel Aktion statt um solche Sachen zu vermeiden.
 

Obi Wan

Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

An der lippe wurden z.B Aale besetzt und jedes jahr werden Karpfen am kanal besetzt geht mal in Bergkamen ab ende nov gegenüber der marina angeln und ihr könnt platztkarten ziehen weil alle versuchen da ihren weihnachtskarp zu fangen vor jahren war das direkt im hafenbecken so nur da jetzt die hotels da stehen hat sich das auf die andere seite verlagert oder am fitnescenter aber wie viel eingesetzt wird euer Gewässerewart müßte euch auskunft darüber geben !!!
gruß Dirk
 

Bruno 01

Active Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

So wünscht man sich eine Antwort #6Fettes Lob an den lfv
Sehr geehrter Herr Mehedin,

zunächst einmal vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich verstehe Ihre E-Mail u. a. auch als Lob für die Gestaltung und den Informationsgehalt unserer Homepage. Der LFV Westfalen und Lippe e.V. bemüht sich grundsätzlich um eine anschauliche und zielgerichtete Information der Mitgliedsvereine und Mitglieder. Bezüglich Ihrer Anfrage habe ich zunächst die Fang- und Besatzdaten von Lippe und Kanälen aus dem Jahr 2009 zusammengefasst, da der Besatz 2010 noch nicht abgeschlossen ist und die Fangdaten natürlich erst im nächsten Jahr ausgewertet werden können.

Fang 2009:

Gesamtfang in den Kanälen (absolut): 36.918 kg
Gesamtfang Lippe (absolut): 9.556 kg

Betrachtet man die Dominanzverhältnisse, so ist der Karpfen nach wie vor der „Brotfisch“ der Kanalangler gefolgt von Rotauge, Zander, Brassen und Barsch. Der Zander hatte 2009 ein gutes Jahr in den Kanälen. Der Kanalbesatz 2009 ist unten stehend angegeben.

Kanalbesatz 2009 insg. (DEK, WDK, RHK, DHK):

Karpfen: 7.000 kg
Rotauge: 4.000 kg
Aal (Farmaal) 420 kg
Schleie 1.500 kg

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen zunächst geholfen zu haben und wünsche Ihnen für den Rest der Saison viel Petri Heil. Wir nehmen Ihre Anregung gerne auf und werden die Darstellung der Fang- und Besatzdaten auf der Homepage ggf. zukünftig berücksichtigen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc Schmidt
 

Acefish06

Member
AW: Besatz in Lippe u. Kanälen

Wenn die Zahlen stimmen kann man doch erstmal zufrieden sein. Es wird einiges für den Fischbestand und den Artenreichtum getan.

In anbetracht der (teils selbstaufgelegten) Bürokratischen hürden welche einer Besatzmaßnahmen vorweg laufen bin ich damit zufrieden.

Allerdings würde ich mir auf den zweiten Blick einen Besatz mit Zandern wünschen um auch der drohenden Grundelverpestung vielleicht etwas vorzubeugen.
 
Oben