Bericht vom Sognefjord Teil 2

the driller

Member
Somit vergingen die tage, es wurde gefangen aber es kam zu keiner stückzahl.
An den tagen wo es wetterbedingt nicht igng hinauszufahren sind wir an ein nahegelegenen see gefahren und haben dort unser glück versucht und prompt wurden auch 2 lachse gefangen von 50cm länge.

In der dritten woche war das glück dann auf unserer seite, man hatte das gebiet sondiert und abgesteckt, die montagen wurden verändert und die beissfreudigkeit der fische nahm dann zu.
allerdings hab ich den köhler gänzlich vermisst.

gefangen wurden..... schellfisch, pollack, leng, 1 köhler, heringe, 1 makrele,

Lumb, dorsch, 3 lachse, plattfisch....

Tja so wurden die boxen dann doch noch so einigermassen gefüllt.
Der vermieter gab uns dann noch ne adresse wo wir günstig lachs kaufen konnten, und das von 1a qualität, und der preis für ein kilo lag bei 25 kronen.

Den einen oder anderen Köderfsich mussten wir mit unseren freund teilen, lach
siehe foto....

http://www.anglerboard.de/board/attachment.php?attachmentid=34080&stc=1

unser ständiger begleiter vor ort.

Dann stand die abreise bevor und unser fazit war, das man immer augen und ohren offen halten muss, damit man die fängigen stellen auch findet.
Und schwierig wird es dann wenn der futterfisch nicht da oder nicht beissen will. Selbst im ausgelegten netzt wurden nur ganze 16 exemplare gelandet.
Wir waren aber von dem gebiet sehr angetan besonders auch bei nicht so riesigen fang war die fischvielfalt enorm und wir können dieses gebiet nur empfehlen. Sognefjord, Soreide
Dazu hatten wir einen super vermieter, der dann auch mit rat und tat zur seite stand , wobei ich besonders erwähnen muss, das seine botte in einen super zustand waren und endlich mal für norwegen sehr gut motoriesiert, was auch nicht unbedingt die regel ist.
Für die fjordlandschaft waren somit 20 PS mehr als ausreichend und die boote see und wetterfest.
Dann kam der tag der abreise und wir mussten noch einen schrecken über uns ergehen lassen denn der PKW anhänger liess sich beladen nicht den hang hinaufziehen und somit musste der anhänger wieder ausgeladen und die sachen dann eben 100m empor geschleppt werden.
Aber dann konnte es losgehen und wir waren dann rechtzeitig an der fähre und der weg nach hause konnte angetreten werden.
Die rückfahrt war dann einwenig wackelig aber dennoch sind wir heil in hanstholm gelandet.
nach 7,5 stündiger autofahrt kamen wir dann alle gesund und munter wieder daheim an.
Trotz der regenfälle und des nicht in massen gefangenen fisch war es dennoch ein herrlicher trip in die landschaften des norwegischen terretoriums.......


éinen freundlichen gruss und einen super fang für alle den noch der trip nach norwegen bevorsteht

the driller #h
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Bericht vom Sognefjord Teil 2

the driller schrieb:
dennoch ein herrlicher trip in die landschaften des norwegischen terretoriums.......
das ist die Hauptsache !!!! #6 :m
aber auch hier siehts nich viel besser aus mit den Fotos |uhoh: |kopfkrat
kann ich nicht öffnen #d
 

SuperMario

z.Zt. nur selten hier
AW: Bericht vom Sognefjord Teil 2

Hallo the_driller #h ,

einen kurzen, aber knackigen Bericht hast du uns da hinterlassen. Die Ausbeute nach 3 Wochen Fischen ist zwar nicht berauschend, aber ein schöner Urlaub in einzigartiger Natur ist doch die Hauptsache. Und beim nächsten Mal klappt's bestimmt auch wieder besser mit den Fischlis und mit 'm Wedder :) .

Die Links zu den Bilder landen leider alle im Leeren #d . Probier's nochmal oder schick doch die Bildchen per Mail an 'nen Mod.
 

Der Troll

Active Member
AW: Bericht vom Sognefjord Teil 2

Ja, netter Bericht aus einer tollen Ecke Norwegens. Wie schon oben erwähnt ist das gesamte Fangergebnis für 3 Wochen mau. Aber das kann das nächste Mal ja nur besser werden.
Die Links zu deinen Pic´s gingen auch diesmal ins leere. Schade, so können wir euren Freund (Begleiter) gar nicht sehen. Was war es denn?
 

the driller

Member
AW: Bericht vom Sognefjord Teil 2

da es auf den bildern nicht zu sehen ist, unser freund war ein nerz
und sehr gefräßig, lach

gruss the driller
 
Oben