Beachfeeder ?

THD

manchmal klappts doch
Hallo,
ich liebäugele schon länger damit, im Urlaub (Schweden) das Brandungsangeln (auf Plattfisch) anzugehen, war heute beim Händler und hab mir mal sein Angebot an Brandungsruten angesehen. Der hatte natürlich klassische Brandungsruten in Längen zw. 3,60 und 4,50 m und durchschnittlich rund 200 gr. WG.
Beim Stöbern ist mir dann folgende Rute in die Hände gefallen:
http://www.dam.de/katalog/html/sumo_royal_beachfeeder.htm
(400 cm, 20-100gr WG, 3 +2 Teile, 375 gr.)
Laut Katalog soll die WG-s bis 120 gr. abkönnen und für-s (wohl eher leichte) Brandungsangeln sein.

Da ich mit der Rute auch andere Bereiche des Süßwasserangelns abdecken könnte, über lege ich, ob ich den Kompromiss eingehen sollte.

Meine Frage an euch: Kann man die Rute an der Küste zum Plattfischangeln einsetzen oder sollte ich besser die Finger davon lassen und mir 2 richtige Brandungsruten zulegen.

Wie gesagt, bin Newbee, werde sicher nie der Brandungsexperte werden und hab in Schweden eher Örtlichkeiten wo ich mit Wurfweiten bis 100m an die Platten komme.

Sagt bitte mal was zu der Rute (falls Zustimmung, evtl. auch ne Rollenempfehlung (salzwasserfest) bis 100€/St.)

Danke
THD
 
Zuletzt bearbeitet:

AndreasG

Wimps + posers leave the beach
AW: Beachfeeder ?

Also zu der DAM Rute kann ich nix sagen.
Ich fische liebend gern mit meinen Zebco Trophy Heavy Feeder Ruten auf Platte.
In Verbindung mit einer 15er Fireline auf einer größeren Spinrolle macht das echt Laune, vorallen wenn man endlich mal sehen kann wie heftig Platte einsteigen.
Schau doch mal sonst hier rein:
http://www.angelsport-schirmer.info...27205&osCsid=5edbb7feea2373a6acb10fc9f236003a
http://www.angelsport-schirmer.info...15678&osCsid=5edbb7feea2373a6acb10fc9f236003a

Gruß
Andreas
 

Agalatze

Die AALGLATZE
AW: Beachfeeder ?

also generell sind feederruten zum plattenangeln allererste sahne ! da komt ne normale branungsrute nicht ran. ABER nun mein tip an dich. es gibt eine tolle beachfeeder rute von bryon, die ist echt klasse. außerdem ist die neue rutenserie von shimano auch megmäßig gut zum platten angeln. hinzu kommt das du diese modelle auch für das normale brandungsangel nutzen kannst. beide haben sehr weiche spitzen und sind aber stabil im rückrat.
normale feederruten würde ich nicht nehmen, da bist du zu sehr auf die wetterverhältnisse angewiesen.
 

peter II

Member
AW: Beachfeeder ?

Mojn
Die DAM hat lt. Artikelbeschreibung NUR 120 Gramm Wurfgewicht. Das ist für richtiges Brandungsangeln zu wenig#d
In Schweden ist es leider nicht so leicht um nicht zu sagen unmöglich käuflich an Wattwürmer oder Seeringelwürmer zu kommen... Womit willst du angeln?!

Gruss
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Beachfeeder ?

Hallo, danke für eure Beiträge,
ich werde mir die Ruten holen, auch auf Gefahr hin, dass ich später feststellen muss, dass sie zu leicht sind oder das Küstenangeln nichts für mich ist, dann kann ich sie immernoch für die Süßwasserfischerei einstzen.

@AndreasG, hab mir die Zebcos angeschaut, die leichte ist preislich etwas günstiger, aber von Transportmaß ungeeigneter und etwas schwerer, wäre aber ne Alternative, bleibe aber bei den DAM-s weil ich dem Händler etwas verbunden bin und er mir auch preislich entgegenkommt.

@DonCamille, danke für den Link, kann ich sehr gut gebrauchen.

@Agalatze, hab mir die Byron angeschaut, 200 gr schwerer und 1/3teurer, zu den shimanos hab ich leider auf die schnelle keine Infos gefunden.

@Peter II, Lebenköderkauf ist in Schweden wirkich schwer, selbersuchen unmöglich, im Fiskeshoppen in Karlshamn (da werd ich auch meine ersten Versuche machen) gibt meines Wissens Meereswürmer,
im Shop in Kalmar glaube ich auch, als Alternative wollte ich Muschelfleisch, Garnele und/oder Fischstückchen (im Futterkorb) anbieten.

Ach ja, hab noch ne Zebco St 6030 mit 17-er Fireline und wollte die Ruten (nach Kauf einer Zweiten) damit bestücken, halter ihr das für praktikabel ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Agalatze

Die AALGLATZE
AW: Beachfeeder ?

@ thd
na klar sind die teurer,schwerer aber auch hochwertiger.
brandungsangeln ist kein angeln wo man auf gewichte der ruten achtet. zumindest sollte man mal vom süßwasser wegdenken,ansonsten ist man falsch.
naja musst du wissen. ich würde mir die dinger von dam auf keinen fall kaufen, das sind ruten für schönwetter und zu was anderem sind die nicht zu gebrauchen. dann kannst du dir lieber gleich ne normale heavy feeder kaufen, damit hast du wenigstens noch mehr spaß im süßwasser.
 

haukep

Der Brückenpapst
AW: Beachfeeder ?

Sind das nicht auf die Bayron gewesen, die Audigott auf dem Surfcasting gefetzt hatte???
 

arno

Active Member
AW: Beachfeeder ?

Moin!
Ich werde mir auch eine Heavy Feeder vom Wheinachtsmann schenken lassen.
Genau aus den oben genannten Gründen!
Und hier kann ich damit auf Karpfen gehen und auch nen KÖFI drannhängen!
Hachso , die Rute ist von Cormoran und hat nen WG bis 150 gr.
 

Agalatze

Die AALGLATZE
AW: Beachfeeder ?

@ arno
so ist das auch besser.
sonst kann man sich die beachfeeder auch in die vitrine stellen :m

fragre mich warum thd hier nachfragt wenn er sich die sowieso kauft ?
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Beachfeeder ?

Agalatze schrieb:
@ arno

fragre mich warum thd hier nachfragt wenn er sich die sowieso kauft ?
Die Fage ist auch berechtigt, wie gesagt es geht um Urlaubsangeln (Schönwetterangeln) in ner Region, wo ich noch nie jemanden mit Brandungsgeschirr gesehen habe, ich hab da einige Interessante Stellen gefunden (größere, freie,flache, sandige Stellen in 6-15 m Wassertiefe zwischen den in Südschweden sonst üblichen Felsen) die sich mit Wurfdistanzen von 50 - 100 m erreichen lassen, Plattfisch gibt es im Allgemeinen dort.

Ob mir die Sache zusagt und überhaupt von Erfolg gekrönt wird, kann ich nicht sagen.

Deshalb die Frage nach nem Kompromiss, ich hätte auch fragen können:
Kann man mit Karpfen- oder HeavyFeederrute auf Plattfisch angeln ?
Wäre in der Konsequenz aber aufs Gleiche rausgelaufen, da ich nur über Ruten bis 3 m und WG 80 gr verfüge, hätte mir also sowieso was kaufen müssen.
(logisch kann man auch mit ner Spinnrute ein Blei mit Wurm rausfeuern, da hätte ich mich dann im Falle des Misserfolges gefragt, obs am Gerät gehangen hätte).

Und da ist mir also die besagte Rute mit Knicklichthalterung, sensiblen Spitzen und dem dem evtl. nicht so bedeutende Argument Salzwasserfestigkeit ins Auge gefallen.

Klar hätte ich für das Geld der 2 Ruten auch 2 x billige Brandungscombos bekommen, wenns an den von mir anvisierten Stellen aber keine oder nur Platte oder Dorsche (gibts da massiv) bis 12 cm gibt, stehen sie dann ohne mögliche Alternativverwendung rum.
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Beachfeeder ?

Deine Frage nach dem Kompromis finde ich schon mal sehr gut und den Hinweis von DonCamile ausgesprochen gut. Hier läuft gerade ein ähnlicher Thread ab. Vor ungefähr einem Jahr stand ich vor einer ähnlichen Entscheidung. Vielleicht hilft dir das ja auch etwas weiter. :m
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Beachfeeder ?

Hi wedaufischer, danke für die Info, werd erste Versuche aber mit Geflochener machen.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Brandungsangeln 5
K Brandungsangeln 9
Ähnliche Themen
Beachfeeder???
Dam Beachfeeder
Oben