Bauchgurt ja/nein

klinki

Th. Simon´s Erbe
Ich hoffe, ich werde hier für meine vermeintliche Anfängerfrage nicht erschlagen. Aber über die Suche hab ich nix zu meinem Thema gefunden. Also:
Nächstes Jahr geht´s nach Norwegen - zum ersten Mal. Ich suche momentan nach einer passenden Rute für mittelschwere Pilken. Da gibt´s ja im Forum ne Menge Tipps und Meinungen #6

Was ich mich bisher gefragt habe: Wie sinnvoll ist eigentlich ein Bauchgurt? Ich kenne das vom leichteren Kutter-Pilken inner Ostsee. Da wird´s auf Dauer ja doch etwas unbequem wenn man das Rutenende in die Hüfte stemmen muss und die Arme langsam müde werden.
Hier hab ich mir schonmal einen Bauchgurt gewünscht, der den Druck einfach besser verteilt. Könnte mir vorstellen, dass das wesentlich bequemer ist. Was meint ihr?

Ich denke auch, dass das Kreuz am Rutenende bei manchen 50lbs auch nicht umsonst dort ist...|rolleyes
 

WalKo

Active Member
AW: Bauchgurt ja/nein

Im Boot hab ich immer einen.
Manchmal benutze ich ihn auch, meistens nicht, weil es mit dem auch nicht so richtig bequem ist.
Aber wenn mal was fettes beißt, werde ich bestimmt glücklich sein das er da ist.
Kosten tun die ja auch nicht viel. Deswegen würde ich meinen, das man einen im Boot haben sollte.

Gruß
Waldemar
 

Andreas 25

Active Member
AW: Bauchgurt ja/nein

Ist eine feine Erfindung, vorallen wenn etwas größeres beißt.
Habe ihm im Kleinboot nicht ständig angelegt (da im sitzen störend), aber er liegt neben mir und wird bei bevorstehenden Kraftraubenden Drill angelegt und auch beim stehenden Fischen ist es ein schöner Gehilfe.
Es ist ja nicht nur das Drücken in den Bauch. Durch das verankern der Rute, kannst du die Drillbewegung viel einfacher und Kraftsparender ausüben.
Bei den ganz billigen Produkten müssen schlanke Leute allerdings aufpassen. Ich hatte mit damals-früher mal einen bestellt und dann war ich tatsächlich zu schlank für das Ding. Musste dann zu einen Penn-Produkt greifen. Ist ja aber eine einmalige Geldausgabe.
 

klinki

Th. Simon´s Erbe
AW: Bauchgurt ja/nein

@Andreas: Da ich nicht (mehr) sonderlich schlank bin, werde ich wohl keine Probleme damit haben :q

Eure Antworten klingen für mich logisch und bestätigen meine Vermutungen eigentlich.
Spielt es hierbei eine entscheidende Rolle ob die Rute einen Kreuz- oder Schlitzabschluß hat und der Bauchgurt das Ende aufnehmen kann, oder spielt das eher eine untergeordnete Rolle?

Ich frage deshalb weil ich mit einer Shimano Technium Boat 30 liebäugle. Diese hat, soweit man es den unvollständigen Fotos und Beschreibungen entnehmen kann, "nur" einen normalen Rutenabschluß.
Einige Bauchgurte haben ja auch "nur" eine runde Rutenaufnahme ....
Does this matter?|uhoh:
 

WalKo

Active Member
AW: Bauchgurt ja/nein

Habe noch keinen Bauchurt ohne Kreuz oder durchgehendem Querstift und auch keine Rute gesehen die einen Schlitzanschluß hatte.
Der arretierte Kreuz verhindert auch das die Rute beim Kurbeln von schwereren Gewichen zu arg hin und her schlackert. Deswegen würde ich keine 30lbs Rute ohne Kreuzabschluß kaufen.

Gruß
Waldemar
 

Heuxs

Active Member
AW: Bauchgurt ja/nein

Hi Walko

Ich bin einer der bewußt...eine 30LBS Rute sich ohne Kreuzschlitz zugelegt hat.
Eine ABU Soverän,weil dieses Teil der Hammer ist.
Zum Thema,Leute die Übergewicht haben (bin auch einer davon) das Problem,
dass der Körper unterhalb des Bauche schmaler wird und man den Bauchgurt straffer ran manche muß.Das ist für mich arg lästig. Habe die Erfahrung gemacht,das zum normalen Pilken bis 100m ....auch Fische bis 15kg problemlos raus bekommt,man fängt diese Gewichtsgruppe ja nicht Massenweise. Beim Naturköderangeln wiederum mit straffen Bleigewichten 600-1000gr. ist ein Bauchgurthilfreich,aber nur in Verbindung mit einen Rückengurt!Dann haste erst entspanntes angeln....

Heuxs
 

Loup de mer

Member
AW: Bauchgurt ja/nein

...Der arretierte Kreuz verhindert auch das die Rute beim Kurbeln von schwereren Gewichen zu arg hin und her schlackert...
Genau! Und dazu kommt noch, dass bei Multirollen ohne Schnurführung immer ein Daumen bzw. damit eine Hand zum Schnurverlegen gebraucht wird.
Diese Hand steht dann zum Stabilisieren der Rute beim Kurbeln nicht mehr vollständig zur Verfügung.
Bei Multis mit Schnurführung ist für mich der Bauchgurt überflüssig, bes. bei Linkshandmultis.
 

fjordbutt

....infizierter....
AW: Bauchgurt ja/nein

G
Bei Multis mit Schnurführung ist für mich der Bauchgurt überflüssig
hehe, also diese begründung zur frage habe ich ja noch nie gehört|kopfkrat
ich weiss du sprichst aus deiner sicht und erfahrung, aber nachvollziehen kann ich das nicht.
wenn ich bei +200m mit einem kilo blei angle und fisch hochgepumpt wird, ist es mir eigendlich schnuppe ob die multi ne schnurverlegung hat oder nicht, der bauchgurt ist dann dafür da, das es nicht blaue flecke gibt und die rute am ende nen stabilen halt hat.
und mal ehrlich, ne multi mit schnurführung brauch keiner, bin grade ausm norge urlaub wieder zurück und habe auch mit ner multi ohne SF in regionen um 150m geangelt und nicht einmal im drill den daumen nutzen müssen....
das bringt mich auf eine idee, kann ich nicht bei meiner dendou die schnurführung ausbauen?;+ und achja ich muss mir nen neuen bauchgurt holen...@Andreas 25 mein penn ist nach 5 jahren völlig ausgeschlackert:c ich denke ich werd mich mal bei braid umsehen
 

Heuxs

Active Member
AW: Bauchgurt ja/nein

Hi Fjordbutt

Wer eine E-Rolle hat,kann gut lachen....der hat das kg Gewicht in 2min.oben.....da holste Dir keine blauen Flecke.....(ohne Gurt)

Heuxs
 

klinki

Th. Simon´s Erbe
AW: Bauchgurt ja/nein

however...der Klinki hat sich jetzt ne YAD Galloway mit Bauchgurt und Gummi-Kappe für den Kreuzabschluß gekauft. So hat er denn beide Möglichkeiten, woll?

Besten Dank für die erhellende Diskussion #h
 

lumbloch

New Member
AW: Bauchgurt ja/nein

Hi Klinki
Beim Angeln mit großen Gewichten und in großen Tiefen ist der Bauchgurt sehr hilfreich. Er verhindert blaue Flecke im Unterbauchbereich und er wirkt sich kraftsparend im Drill aus.
Besonders bei langen Sessions in der Tiefsee ist das von Bedeutung.
Auch habe ich festgestellt, dass Angler mit ausgeprägtem Bauch einen Bauchgurt selten benutzen, da er im Gebrauch und auch während der Nichtbenutzung sehr tief hängt und dann hebeltechnisch nicht mehr viel bringt.
Gr. Ll aus M/V
 
Oben