Batterieladegerät

Lupus

Active Member
Hallo zusammen bin auf der Suche nach einem GEEIGNETEM GUTEM Ladegerät für eine fette Batterie! Leider habe ich überhaupt keine Ahnung und in Baumärkten etc. bin ich ebenfalls nur auf Ahnungslose gestoßen!
Vielleicht ist ja einer von euch vom Fach:
Welches Ladegerät ist für meine Wartungsfreie 150 AH geeignet? Hier findet hr die Batterie:
http://www.bsol.de/Produkte/BTXLS.html

Über Hilfe würde ich mich freuen


Gruß

Lupus
 

flor61

Member
AW: Batterieladegerät

Ja Lupus,

das ist eine gute Frage, und mit dem Baumarkt bist wahrscheinlich auch auf dem Holzweg.
Ich denke, Du solltest Dich auf die Akku-Vertriebsspur machen und dort ein Ladegerät mit min. 15A Ladestrom anfragen, damit Du wenigstens in 10h den Akku wieder voll hast, wenn er denn mal bei Null sein sollte. Du kannst natürlich auch mit einem Stino-Ladegerät laden, das dauert dann natürlich entsprechend länger, und wenn Du Pech hast, fordert der Akku soviel Ladestrom, daß das Ladegerät abkackt.
Bei ebay habe ich gerade nichts gefunden.
Ich kenn das bei meinem 90Ah-Akku. Wenn der leer ist, reichen die 6A von meinem Eigenbau-Ladegerät auch nicht aus. Da muß ich erst mal 2-3h mit 6V laden, damit Grundladung drin ist. Dann noch zyklisch per Hand laden, bis sich der Ladestrom bei 6A einstellt.
Also, ich denke, da mußt Du in den Industriesektor/-handel rein.

Viel Erfolg und Petri
 
AW: Batterieladegerät

Moin

Guckst du aufs Geld???

Wenn nicht leg dir nen Sterling Lader zu,die sind sozusagen mit der Ferrari unter den Ladern.

Gel AGM Blei....sind Microprozessor gesteuert haben LCD Anzeige nen eigenen Lüfter etc.aber nicht gerade billig,ich habe nen Sterling 20 AH seit Jahren im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.

Muss auch große Batterien laden und das Sterling 20Ah macht zb. meine Exide 140Ah in gut 6-8 Std.voll.

Also kann nur gutes über mein Sterling berichten.

#h
 

Lupus

Active Member
AW: Batterieladegerät

Hi,
wäre supergut wenn ihr mir direkt einen Link zu einem passenden Gerät geben könntet! Das Problem ist ganz einfach ...so wie ich die Baumarktleute verstanden habe, sind die allermeisten Geräte im Handel zu klein für die Batterie...

Die Geräte die mir dann (im Baumarkt) empfohlen wurde entpuppten sich nach gemeinsamer Lektüre der Betriebsanleitung als zwar stark genug aber leider nur für NICHT wartungsfreie Batterien! Immer vorrausgesetzt ich hab da alles richtig verstanden...|kopfkrat|kopfkrat
 
AW: Batterieladegerät

Wichtig ist das der Lader ne IUoUo Ladekennlinie hat,nur mit der kannst Du AGM oder Gel's laden.

Deine ist ne AGM,also brauch dein neuer Lader die oben genannte Ladekennlinie,ohne diese machst du die Batterie auf dauer beim Laden kaputt.

Und du solltest drauf achten das es (Ladegerät) min 10Ah hat,besser sind aber 20Ah bei Batterien ab 100Ah,sonst dauert das Laden ewig lange.

Sowas hier zb.

http://www.ebay.de/itm/Ladegerat-St...698?pt=Bootsteile_Zubehör&hash=item1c1ae9597a


#h
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: Batterieladegerät

Jepp, nimm das Ctek Ladegerät. Preis-Leistung top.
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Batterieladegerät

Nimm ein CTEK Gerät und du hast Ruhe.

Die beiden Ladegeräte davor waren einfach nur billig.
 

Zusser

Active Member
AW: Batterieladegerät

Nicht so teuer wie die anderen, dafür gibt es das Datenblatt zum Runterladen, wo zumindest die Spezifikationen drinstehen:

http://www.reichelt.de/Ladegeraete-fuer-Bleiakkus/NFC-1500/index.html?;ACTION=3;LA=444;GROUP=P76;GROUPID=4193;ARTICLE=95336;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;SID=13Tm2@d38AAAIAAH7OORQ728a2b499ed2250c28638221ca83a8ca#

Das vorgeschlagene CTEK XS 7000 hat nur einen max. Ladestrom von 7A, das ist etwas wenig für deinen Akku.
Voll wird er natürlich auch irgendwann, kann aber dauern.
 
AW: Batterieladegerät

Nimm ein CTEK Gerät und du hast Ruhe.

Die beiden Ladegeräte davor waren einfach nur billig.

Solltest du damit auch meinen link meinen,sach ich nur=
Ja ne is klar Sterling's sind Billig Lader|kopfkrat|kopfkrat|kopfkrat ich schlage vor mal Sterling zu googeln und zu lesen..etc.

Was Lupus macht ist mir relativ egal,aber billig ist Sterling ganz bestimmt nicht.

|wavey:
 

teddy-

Der mit dem Wurm tanzt.
AW: Batterieladegerät

hallo


wenn deine batterie lange halten soll lade sie immer so langsam wie möglich mit 150 ah stunden sollte sie nicht unter 48 stunden geladen werden

gruß stephan
 

Lupus

Active Member
AW: Batterieladegerät

Die Ctek Geräte scheinen zu klein zu sein das Sterling scheint zu passen...ist es denn mit Sicherheit auch für meine Batterie (wie im Datenblatt beschrieben) geeignet???? Ehrlich gesagt finde ich das nicht so wirklich teuer wenn ich überlege was meine Batterie officiel kostet!!

gruß

Lupus
 

Zusser

Active Member
AW: Batterieladegerät

wenn deine batterie lange halten soll lade sie immer so langsam wie möglich
Das kann man so nicht sagen.
Die Lebensdauer von Bleiakkus hängt hauptsächlich von der Entladetiefe ab. Der Lade-/Entladestrom ist nicht so wichtig.

Für möglichst viele Entladezyklen darf die Batterie nur zu einem möglichst geringen Grad entladen werden:
Laut dem Datenblatt hält die Batterie bei 100% Entladung 250 Ladezyklen aus.
Wird die Batterie jedesmal nur zu 30% entladen hält sie dagegen 1300 Ladezyklen!

Es zahlt sich also aus, eine größere Batterie zu kaufen als eigentlich nötig, weil die länger hält. Bei gleicher Energieentnahme.

@Lupus
Deine Batterie stellt keine besonderen Anforderungen ans Ladegerät, jedes der vorgeschlagenen Geräte passt.
Möglicherweise ist ein Sterling Ladegerät genauer abgeglichen als das Reichelt- oder CTEC-Ladegerät, aber viel wichtiger für die Haltbarkeit der Batterie ist, dass du sie möglichst immer nur zu einem geringen Teil leer machst, bevor du sie wieder lädst.
Der maximale Ladestrom den der Hersteller für deine Batterie erlaubt, ist übrigens 45A.
 

rhinefisher

Wellknown Member
AW: Batterieladegerät

Hi! Das Cetek ist nicht schlecht - gibt es bei Obelink nl sehr günstig.
Das Sterling ist aber besser geeignet, weil warscheinlich bessere Qualität und vor allem die Ladestromleistung für die 150A Batterie besser passt.. .
Ich habe mit Sterling nur gut Erfahrungen gemacht und auch noch nix schlechtes gehört.
Petri
 
Oben