Barweiler Mühle

Halsnix

New Member
Tach zusammen,

am Samstag stand mal was anderes auf dem Programm. Nachtangeln. Das erste Mal!!
Wir wollten aber nicht bis in die Puppen am Teich bleiben und sind auch um 2h wieder Richtung Heimat gefahren.
Pünklich um 18h erreichen wir unser Ziel. Bezogen unseren Platz am Teich 1, wo laut dem Besitzer auch Catfish eingesetzt wurden.
Keiner der anderen Angler schleppte|kopfkrat . Aber davon ließ ich micht nicht irritieren, Ruten ausgepackt.
Eine mit Pose, selbstgebundenem Vorfach, vier Maden und einer Bienenmaden raus - die andere mit Spirolino geschleppt.
An der Schlepprute tat sich nichts. Nicht mal ein Zupfer. Nach einiger Zeit gaben wir es aus und ich änderte nur den Köder. Anstatt des Teigs verwendete ich nun wieder Fleisch- und Bienenmaden, die ich mit einer Korkkugel auftreibend machte.
Plötzlich tauchte meine Pose ab. Ging richtig auf Wanderschaft. Ich schlug an und wenig später hatte ich eine 48cm Forelle gelandet. Yeah.
Rute neu beködern und wieder raus.
Dann mußte ich meinem Kumpel Dieter, der seit Jahren nicht mehr am Wasser war etwas helfen.
Dann sah meine Frau etwa in der Mitte des Sees eine große Forelle springen und meine anderen Rute signalisierte einen Biß.
Der Bursche ging ab. Der Drill dauerte mehrere Minuten, doch auch diese Forelle konnte ich sicher landen.
Ein Prachtexemplar mit 52cm und 1816Gramm. Mein größter Fang bisher.
Leider verlief der Rest des Abends recht ruhig.
Mein Kumpel fing leider nichts, doch wir haben geteilt.

Nächste Woche wollen wir mal zum Quellengrund, mal sehen, wie sie da beißen.

Petri Heil

Halsnix
 
Oben