Barbe umsonst abgeschlagen ?

Hallo Freunde des Angelsports…
Und zwar komm ich gerade vom Angeln und
Hab ne Barbe mit 74cm und 3454g gefangen
Hab sie abgeschlagen weil ich sie verwerten will….
So zuhause angekommen ging es ans ausnehmen…
Sofort stellte ich einen strengen Geruch fest….
Ich hatte noch nie einen Fisch der so komisch roch o_O
Ich habe gerade bei Wikipedia geschaut und da steht…
Zitat:
Der Rogen der Barbe und das ihn umgebende Bauchfleisch sind für Menschen beim Verzehr gesundheitsschädlich.[2][3]


Wollte sie eigentlich für Fischpflänzchen verwenden aber die hatte Rogen drin, #d

nun trau ich mich nicht mehr da mein Sohnemann ja auch mitisst…

Hab Ich den Fisch jetzt umsonst abgeschlagen ?
Kommt daher der komische Geruch?
Verwerten ja oder nein ? ich tendiere zu nein…;+


Ich hoffe Ihr könnt mir helfen ….


liebe grüße
 

fordfan1

Tapferes Schneiderlein
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Der Rogen ist "giftig",wegschmeissen genauso wie die Bauchlappen,nehme ich eig. bei keinem Fisch?

Wenn dir ein strenger Geruch auffällt und du dir nicht sicher bist... Tonne.

Kann dir da jetzt denke ich mal keiner nen besseren Tip geben,denn wenn du dir unsicher bist musst du es verantworten und übers Netz kann keiner an deiner Barbe "schnuppern"???
 

Housic

Active Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

schade um den Fisch aber weg damit... Koch dir lieber Wienerle xD |supergri
 

mcl

Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Normalerweise ist doch der rogen nur in der laichzeit giftig. Er führt zumindest zu Brechdurchfall genau wie die Bauchlappen. Der rest sollte genießbar sein.

Daher kommt wahrscheinlich auch der Geruch. Es sei denn sie lag den Tag über in der Sonne dann is des normal. ;) ^^

Da natürlich grad Laichzeit ist weng dumm gelaufen.
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Ich denke eher die Eingeweide haben etwas gerochen. Oder riecht sie nach dem Auswaschen immer noch?
 

labralehn

Fisch Versteher
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Hallo Freunde des Angelsports…
Und zwar komm ich gerade vom Angeln und
Hab ne Barbe mit 74cm und 3454g gefangen
Hab sie abgeschlagen weil ich sie verwerten will….
So zuhause angekommen ging es ans ausnehmen…
Sofort stellte ich einen strengen Geruch fest….
Ich hatte noch nie einen Fisch der so komisch roch o_O
Ich habe gerade bei Wikipedia geschaut und da steht…
Zitat:
Der Rogen der Barbe und das ihn umgebende Bauchfleisch sind für Menschen beim Verzehr gesundheitsschädlich.
[2][3]


Wollte sie eigentlich für Fischpflänzchen verwenden aber die hatte Rogen drin, #d

nun trau ich mich nicht mehr da mein Sohnemann ja auch mitisst…

Hab Ich den Fisch jetzt umsonst abgeschlagen ?
Kommt daher der komische Geruch?
Verwerten ja oder nein ? ich tendiere zu nein…;+


Ich hoffe Ihr könnt mir helfen ….


liebe grüße

Genau das wird aber bei dem Sachkundenachweis, abgefragt.
Jeder der einen staatlichen Fischereischein erwarb, wusste das der Rogen der Barbe nicht verzehrt werden darf und zu entfernen ist.

Säubere den Fisch von seinen Innereien und schneide das Bauchfleisch grosszügig ab.

Dann lege den Fisch in eine entsprechend grosse Schale, in der eine Essiglösung mit 2 Teilen Essig und 1 Teil Wasser ist.

Nach 8 - 12h mach nochmal eine Geruchsprobe, normal sollte dann der Fisch keinen unangenehmen Geruch mehr haben.

Ansonsten friere die Barbe ein und nimm die zum Raubfischangeln. Filetieren und als Fischfetzen anbieten.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Da der TE aus Bayern kommst, hat er den Fisch eh abschlagen müssen, wenn er nicht geschont war, wegen der Hege..

Daher ist die Diskussion eh sinnlos von wegen umsonst abgeschlagen...

Er hat rechtlich vollkommen richtig gehandelt und kann den Fisch also beruhigt in die Tonne kloppen, wenn er ihn nicht essen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

labralehn

Fisch Versteher
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Hallo Thomas, es geht hier ja nur noch ums sinnvolle Verwerten.
Was hier irritiert ist der "seltsame" Geruch des Fisches.

Hast Du dazu evtl. ein paar Tips, als Profikoch?
 

Slick

Well-Known Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Den unangenehmen Geruch haben doch alle gründelnde Fische.
Ist ganz normal.Wer mal einen Karpfen oder Brasse ausgenommen hat weiß wovon ich rede.
Schön sauber machen und der Geruch ist weg.
 

GeorgeB

Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Den unangenehmen Geruch haben doch alle gründelnde Fische.

"Unangenehmer Geruch" ist relativ. Man kann ihn, wie oben schon stand, nicht online zur Analyse übermitteln. Und solange keine Hungersnot herrscht gilt das, was Thomas schrieb:

Beim leisesten Zweifel ab in die Tonne!
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Und wenn man gelegentlich einen Blick auf den Kalender wirft und halbwegs sicher in der speziellen Fischkunde steht, dann muss man so einer Barbe um diese Jahrezeit keine auf die Birne zimmern, denn dann weiß man im voraus, dass sie nicht sinnvoll zu verwerten ist. Gilt auch in Bayern!
 
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

danke für eire antworten!

der fisch kommt weg und fertig...
den geruch konnte man fast schon mit eine mülltonne vergleichen...
und nein in der sonne lag er nicht hatte ihn in der dämmerung gefangen...


und villeicht werde ich jetzt zerissen aber...
wenn die schonzeit vorbei ist dann bekommt der fisch eine auf die mütze... für mich ganz klar nahrungsmittel und kein spielzeug...
hätte ich in diesen fall das mit den rogen gewusst wär er mir wieder ins wasser gerutscht...

so ist el leider blöd gelaufen und schade um den schönen fisch...
 
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

@ er roch vor dem öffnen schon
nachdem er öffen war roch er noch stärker
nach dem abwaschen hab ich nichts mehr gerochen da der geruch schon in der luft lag...
 
Zuletzt bearbeitet:

Doanafischer

Well-Known Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Servus!
nur intersssehalber: Wo hast sie denn gefangen und wonach roch sie denn? Schlamm ?
Evtl. liegts an den Nachwirkungen vom Hochwasser , da waren doch viel Schwebstoffe im Wasser. Erfahrungsgemäß "letteln" die Fische im Sommer aber schon gern mal.

Gruß
Wolfgang
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Da der TE aus Bayern kommst, hat er den Fisch eh abschlagen müssen, wenn er nicht geschont war, wegen der Hege..

Daher ist die Diskussion eh sinnlos von wegen umsonst abgeschlagen...

Er hat rechtlich vollkommen richtig gehandelt und kann den Fisch also beruhigt in die Tonne kloppen, wenn er ihn nicht essen will.

Mit dieser Empfehlung wäre ich ganz vorsichtig. Hier in Mittelfranken, konkret in Höchstadt, hat eben ein Fall Wellen geschlagen, wo ein Bauer ca. 30 kleine Brassen auf seinen Misthaufen geworfen hat. Ein "Grüngetupfter" hat diese fotografiert und Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt. Die Ermittlungen wurden nur deshalb eingestellt, da es für das jeweilige Gewässer, aus dem die Brassen geangelt wurden, eine Entnahmepflicht für Brassen aus Hegegründen gab. Wäre dem nicht so gewesen, wäre die Sache vor Gericht gelandet.

Sich da auf das Bayerische Fischereigesetz zu berufen, hätte nix gebracht, denn das besagt nicht, dass man Fische ohne Verwertungszweck entnehmen darf. Dem Angler bleibt ohne nachweislicher Entnahmepflicht der jeweiligen Fischart zu Hegezwecken (gilt hier z.B. in der Regnitz für Waller für Waller) also immer genau 1 Weg: Verwerten. Kann ich das nicht, setze ich zurück, wohl wissend, dass ich dann in einem Spannungsfeld zwischen Bayerischem Fischereigesetz und Tierschutzgesetz bin.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Barbe umsonst abgeschlagen ?

Ist doch einfach, zurücksetzen nicht geschonter Fische ist legal in Bayern nicht möglich und nicht gewünscht vom Gesetzgeber:
Du darfst nur angeln, wenn Du jeden Fisch, den Du möglicherweise fängst und der nicht geschont ist, auch verwerten willst/kannst.

Sonst brauchste nicht angeln gehen bzw. musst aufhören, wenn Dein Bedarf gedeckt ist........

Denn der Gesetzgeber in Bayern geht schlicht davon aus, dass jeder gefangene Fisch, der nicht geschont ist, auch verwertbar ist.

Und ist damit auf der sicheren Seite auch mit dem Bundesgesetz TSG.

Wenn Du selber meinst, einen Fisch individuell nicht verwerten zu wollen oder zu können, ist das Dein Problem als Angler.

Die Gesetzeslage ist klar und eindeutig:
Wer in Bayern angeln gehen will, hat eben dafür zu sorgen, dass jeder gefangene Fisch, der nicht geschont ist, entnommen und verwertet wird.

Geht das aus individuellen Gründen nicht, darf man eben in Bayern schlicht nicht angeln gehen.

Der Gesetzgeber ist da komplett auf der sicheren Seite...

Wenn der abgeschlagene Fisch dann wie hier auf Grund Geruch etc. nicht essbar scheint, kannst Du ihn selbstverständlich in die Tonne kloppen - er wurde ja ursprünglich zum verwerten entnommen, damit ist dem Gesetz Genüge getan, der Fisch ist abgeknüppelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben